Schlagwort-Archive: KEV

Kall im Ausnahmezustand: Herbstschau lockte Zehntausende an

Viele tausend Menschen kamen am Sonntag nach Kall zur traditionellen Herbstschau. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Viele tausend Menschen kamen am Sonntag nach Kall zur traditionellen Herbstschau. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Hier geht es direkt zum Video Videokamera

Kall – Die 28. Kaller Herbstschau war ein voller Erfolg. Bei schönem Wetter nutzten viele Bürger aus nah und fern die vielseitigen Angebote im Gewerbegebiet und im Kernort. Bei der Energie Nordeifel wurde an diesem Tag darüber hinaus der 80. Geburtstag der Kreis-Energie-Versorgung Schleiden gefeiert. Wir haben einige Ereignisse des Tages in einem kleinen Video festgehalten.

Bunte Motive auf tristen Kästen

KEV ließ weitere Trafostationen in Heimbach und Nierfeld besprühen – Im Herbst soll es an der Hüttenstraße in Kall weitergehen

Georg Gnädig und Kerstin Zimmermann zeigten sich zufrieden mit der Umgestaltung der Heimbacher Trafostation. Da sich eine Grundschule in der Nähe befindet, wurden für die Kinder entsprechende Motive ausgewählt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Georg Gnädig und Kerstin Zimmermann zeigten sich zufrieden mit der Umgestaltung der Heimbacher Trafostation. Da sich eine Grundschule in der Nähe befindet, wurden für die Kinder entsprechende Motive ausgewählt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Nach der großen Begeisterung, die die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) mit der Verschönerung von Trafostationen in Gemünd und Mechernich bei der Bevölkerung auslöste, hat man sich jetzt dazu entschlossen, weitere Stationen im Versorgungsgebiet von Profis gestalten zu lassen. Bunte Motive auf tristen Kästen weiterlesen

„Partnerschaftliches Dokument“ unterzeichnet

Gemeinde Blankenheim vergab die Konzession erneut an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden

Der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann (rechts) und der KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann (rechts) und der KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Die Gemeinde Blankenheim hatdas „Wegenutzungsrecht Strom“ (Konzession) erneut für 20 Jahre an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) vergeben. Bürgermeister Rolf Hartmann sagte bei der Vertragsunterzeichnung im Blankenheimer Rathaus, dass man sich in Rat und Verwaltung gleichermaßen freue, mit einem „starken Partner in der Region“ auch in Zukunft weiter zusammenzuarbeiten. „Die KEV ist ja so etwas wie der kleine Gallier unter den großen Riesen, und das ist natürlich von vornherein schon mal sehr sympathisch“, so der Verwaltungschef. „Partnerschaftliches Dokument“ unterzeichnet weiterlesen

Für Stromkunden in Münstereifel bleibt vorerst alles beim Alten

KEV Schleiden ist jetzt für gesamtes Stadtgebiet von Münstereifel zuständig

Für Stromkunden im Bad Münstereifeler Stadtgebiet bleibt auch nach der Neukonzessionierung vorerst alles beim Alten. Symboldbild: Michaelö Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Für Stromkunden im Bad Münstereifeler Stadtgebiet bleibt auch nach der Neukonzessionierung vorerst alles beim Alten. Symboldbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Bürgermeister Alexander Büttner hat kürzlich den einstimmig gefassten  Ratsbeschluss der Stadt Bad Münstereifel umgesetzt und das „Wegenutzungsrecht Strom“ (Konzession) in Gänze an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden vergeben. Bislang lag das Konzessionsrecht für einen großen Teil des Stadtgebiets bei der RWE Deutschland AG. Die Neukonzessionierung hat für weitere 20 Jahre Bestand.

Bürgermeister Alexander Büttner und der Geschäftsführer der KEV, Helmut Klaßen, unterzeichneten den Konzessionsvertrag in einer feierlichen Stunde im historischen Sitzungssaal der Stadt Bad Münstereifel. Für Stromkunden in Münstereifel bleibt vorerst alles beim Alten weiterlesen

„Das war und bleibt unsere KEV“

Gemeinde Nettersheim vergab die Konzession erneut an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden

Der Nettersheimer Bürgermeister Wilfried Pracht (rechts) und der KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Nettersheimer Bürgermeister Wilfried Pracht (rechts) und der KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – Die Gemeinde Nettersheim hatdas „Wegenutzungsrecht Strom“ (Konzession) erneut für 20 Jahre an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) vergeben. Bürgermeister Wilfried Pracht betonte bei der Vertragsunterzeichnung im Zingsheimer Rathaus, dass der Rat diesen Entschluss einstimmig gefasst habe. „Das war und bleibt unsere KEV“ weiterlesen

Dahlem entschied sich erneut für die KEV

KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Reinhold Müller und sein Allgemeiner Vertreter und Kämmerer Helmut Etten (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Reinhold Müller und sein Allgemeiner Vertreter und Kämmerer Helmut Etten (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Dahlem – Die Gemeinde Dahlem hatdas „Wegenutzungsrecht Strom“ (Konzession) erneut für 20 Jahre an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) vergeben. Dem liegt eine einstimmige Entscheidung des Rates zugrunde. Bürgermeister Reinhold Müller freute sich bei der Vertragsunterzeichnung im Schmidtheimer Rathaus darüber, dass die KEV den Kriterienkatalog für eine Vergabe am besten erfüllt habe. Dahlem entschied sich erneut für die KEV weiterlesen

KEV punktete bei „Betreuung und Zusammenarbeit“

Die Stadt Schleiden hat den „Wegenutzungsvertrag Strom“ erneut mit der KEV abgeschlossen

KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Udo Meister und Erster Beigeordneter Udo Meister (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Udo Meister und Erster Beigeordneter Marcel Wolter (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Der Schleidener Bürgermeister Udo Meister ist wohl der einzige Verwaltungschef im Versorgungsgebiet der KEV, der das Konzessionsverfahren in gleich zwei Funktionen begleitet hat, da er zu Beginn des Verfahrens noch Ratsmitglied war. „Ausschlaggebend für die jahrzehntelange gute Beziehung zur Kreis-Energie-Versorgung (KEV) ist vor allem gewesen, dass man alle Probleme immerzu auf kurzem Wege geregelt hat“, so Meister. Umso mehr freue er sich, dass er den einstimmigen Ratsbeschluss nun in seiner neuen Eigenschaft als Bürgermeister verwirklichen und den Neukonzessionierungsvertrag mit der KEV für weitere 20 Jahre unterschreiben dürfe. KEV punktete bei „Betreuung und Zusammenarbeit“ weiterlesen

Tatkräftige Hilfe für die Tafeln

Mitarbeiter der KEV packten Weihnachtskisten für Bedürftige – Insgesamt 4000 Euro gespendet

Mitarbeiter von „ene“ und KEV packten gemeinsam Kisten für Bedürftige der Tafel Kall. Kerstin Zimmermann (5.v.l.), Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit bei der „ene“, hatte die Aktion zusammen mit Helmut Klaßen (5.v.r.), Geschäftsführer der KEV, angestoßen, zur großen Freude der Tafel-Vorsitzenden Wolfgang Weilerswist (4.v.r.) und Karl Schenk (6.v.l.). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mitarbeiter von „ene“ und KEV packten gemeinsam Kisten für Bedürftige der Tafel Kall. Kerstin Zimmermann (5.v.l.), Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit bei der „ene“, hatte die Aktion zusammen mit Helmut Klaßen (5.v.r.), Geschäftsführer der KEV, angestoßen, zur großen Freude der Tafel-Vorsitzenden Wolfgang Weilerswist (4.v.r.) und Karl Schenk (6.v.l.). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall/Mechernich – „Das war kein Problem, dafür unsere Mitarbeiter zu begeistern“, sagte Kerstin Zimmermann, Teamleiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, über eine besondere Spendenaktion: Zusammen haben die KEV-Mitarbeiter fünf Tage vor Heilig Abend Kisten voller Lebensmittel von Wurst über Nudeln und Marmelade bis zum Schokoladennikolaus gepackt, um Bedürftigen der Kaller „Tafel“ zu Weihnachten eine Freude zu bereiten. Deren Vorsitzender Karl Schenk holte die Kisten ab und sagte: „Diese Unterstützung ist wirklich toll. Wir haben aktuell 286 Kunden, in den vergangenen Wochen hatten wir alleine 16 Neuzugänge. Und im vergangenen Jahr hatten wir 17 Weihnachtspakete zu wenig, durch die Unterstützung hier können wir dieses Jahr alle beschenken!“ Tatkräftige Hilfe für die Tafeln weiterlesen

KEV erfüllte in Hellenthal sämtliche Kriterien

Bürgermeister Rudolf Westerburg und Kämmerer Paul-Joachim Schmülling freuten sich, dass die alten Partner auch die neuen sind – Insgesamt standen sechs Bewerber im Ring

KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Rudolf Westerburg und Kämmerer Paul-Joachim Schmülling (v.l.) unterschrieben die Neukonzessionierung, die für 20 weitere Jahre Bestand hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epaKEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Rudolf Westerburg und Kämmerer Paul-Joachim Schmülling (v.l.) unterschrieben die Neukonzessionierung, die für 20 weitere Jahre Bestand hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Rudolf Westerburg und Kämmerer Paul-Joachim Schmülling (v.l.) unterschrieben die Neukonzessionierung, die für 20 weitere Jahre Bestand hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

„Auf die Konzession in Hellenthal gab es insgesamt sechs Bewerber“, berichtete Kämmerer Paul-Joachim Schmülling. Einige davon hätten auch bis zum Schluss durchgehalten. „Dennoch hat am Ende einzig und allein die KEV sämtliche aufgestellten objektiven Kriterien überzeugend erfüllt“, so Schmülling. KEV erfüllte in Hellenthal sämtliche Kriterien weiterlesen

Büttner unterschrieb „bedeutendsten Vertrag“ seiner Amtszeit

Der Münstereifeler Verwaltungschef betonte, dass die Entscheidung zur Konzessionserteilung an die KEV die besten Voraussetzungen biete für einen „sicheren, preisgünstigen, effizienten, verbraucherfreundlichen und umweltverträglichen künftigen Stromnetzbetrieb“

Bürgermeister Alexander Büttner (links) und KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der für weitere 20 Jahre Bestand hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bürgermeister Alexander Büttner (links) und KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der für weitere 20 Jahre Bestand hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – In vielen Städten und Gemeinden sind kürzlich die Konzessionsverträge, insofern sie vor 20 Jahren geschlossen wurden,  für die Energieversorgungsnetze ausgelaufen oder aber sie werden in nächster Zeit ihre Gültigkeit verlieren. Auch das Versorgungsgebiet der Kreis-Energie-Versorgung (KEV) Schleiden ist davon betroffen. Städten und Kommunen steht es frei, die Vergabe der Konzession erneut an den bisherigen Vertragspartner zu erteilen, einen anderen Bewerber zu wählen oder auch das Energieversorgungsnetz in eigener Regie zu übernehmen. Büttner unterschrieb „bedeutendsten Vertrag“ seiner Amtszeit weiterlesen

Gemeinde Kall vergab Konzession erneut an die KEV

Nach einem transparenten und diskriminierungsfreien Auswahlverfahren hat der Gemeinderat Kall beschlossen, den „Wegenutzungsvertrag Strom“ wieder mit der KEV abzuschließen. Der Neukonzessionsvertrag hat eine erneute Laufzeit von 20 Jahren

Bürgermeister Herbert Radermacher (rechts) und KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterzeichneten den Konzessionsvertrag für die nächsten 20 Jahre. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bürgermeister Herbert Radermacher (rechts) und KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterzeichneten den Konzessionsvertrag für die nächsten 20 Jahre. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – In vielen Städten und Gemeinden sind kürzlich die Konzessionsverträge, insofern sie vor 20 Jahren geschlossen wurden,  für die Energieversorgungsnetze ausgelaufen oder aber sie werden in nächster Zeit ihre Gültigkeit verlieren. Auch das Versorgungsgebiet der Kreis-Energie-Versorgung (KEV) Schleiden ist davon betroffen. Städten und Kommunen steht es frei, die Vergabe der Konzession erneut an den bisherigen Vertragspartner zu erteilen, einen anderen Bewerber zu wählen oder auch das Energieversorgungsnetz in eigener Regie zu übernehmen. Gemeinde Kall vergab Konzession erneut an die KEV weiterlesen

KEV verbindet das Nützliche mit dem Schönen

Die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) lässt zurzeit drei ihrer Trafostationen aufwendig bemalen

Rainer Karls (links) besah sich mit Sarah Kaspar („ene“) und Rolf Jöbges (rechts) am Mittwochmorgen den Fortgang der Arbeiten in Gemünd, wo Stefan Vogt und Simon Horn (Mitte) derzeit eine weitere Energiestation besprühen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Sie sind nützlich, aber nicht unbedingt schön: Trafostationen fristen meist ein eher bescheidenes Dasein inmitten der Städte und Dörfer, sind aber notwendig, da ohne sie eine Stromversorgung der Bürger nicht möglich wäre. Nicht selten verleitet ihr eintöniges Grau oder Grün Sprayer dazu, sich an ihnen „künstlerisch“ auszutoben. Zuweilen werden sie auch einfach nur als Litfasssäule missbraucht. KEV verbindet das Nützliche mit dem Schönen weiterlesen