„Bücher auf Rädern“

Schüler der Hauptschule Kall versorgen mit Hilfe der Gemeindebücherei Senioren mit Lesestoff – Bücherei-Mitarbeiter Jörg Michels betreut das Sozialprojekt „Senioren-Bücher-Taxi“

Generationen-Treffen in der Gemeindebücherei: Für die Presse kamen Jörg Michels (l.), Bücherei-Verantwortlicher des Projekts „Senioren-Bücher-Taxi“, Lehrerin Gerlinde Hamann (hinten von links), Büchereileiterin Sabine Züll sowie Schülerinnen und Senioren zusammen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall  – „Ich lese unheimlich viel, wenn ich nicht schlafen kann, lese ich auch noch nachts um drei Uhr“, sagt die Kallerin Walburga Firmenich (76). Ihren Büchernachschub holt sie aber nicht selbst von der Gemeindebücherei in der Auelstraße 47, sondern nutzt einen besonderen Service von Schülern der Kaller Hauptschule: Das „Senioren-Bücher-Taxi“. Die Jugendlichen bringen den älteren Mitbürgern regelmäßig Bücher ins Haus, selbstverständlich kostenlos, und holen sie nach Ende der Leihfrist wieder ab – schon mit neuem Lesestoff im Gepäck. „Bücher auf Rädern“ weiterlesen

„Hinter jeder Eiche eine Leiche“

Krimilesung von Jacques Berndorf mit Drei-Gänge-Menü im „Hotel Friedrichs“ begeisterte Zuhörer  

Jacques Berndorf (l.) begeisterte die Zuhörer im „Hotel Friedrichs“ mit seiner Lesung aus „Die Eifel-Connection“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – „Ich verstecke ja in der Eifel hinter jeder dicken Eiche eine Leiche“, bekannte der Eifelkrimiautor Jacques Berndorf am Donnerstagabend im voll besetzten Bistro des Gemünder „Hotel Friedrichs. Berndorf schlug mit seiner rauchigen Stimme die etwa 60 Gäste des Krimidinners mit seinem neusten Werk „Die Eifel-Connection“ in den Bann. „Hinter jeder Eiche eine Leiche“ weiterlesen

„ene“ setzt auf Aus- und Weiterbildung

Bei der Energie Nordeifel und Tochterunternehmen KEV haben zum 1. August vier neue Azubis angefangen – Bei dem Kaller Dienstleister rund um Energie ist vom Fachkräftemangel nichts zu spüren

Kerstin Zimmermann (2.v.l.) und Heike Bauer (4.v.l.) stellten die neuen Azubis des Konzerns vor: Christoph Kutsch (v.l.), Pascal Offermann, Jörg Melka und David Paulson. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Fachkräfte werden immer rarer, wie Prof. Dr. Gottfried Richenhagen von der Hochschule für Ökonomie und Management (FOM) beklagt. Seine wichtigste Forderung lautet: „Mobilisieren Sie Fachkräfte aus den eigenen Reihen!“ Ausbilden und Weiterentwickeln seien die beiden wichtigsten Aufgaben, die Unternehmen heute leisten müssten. „ene“ setzt auf Aus- und Weiterbildung weiterlesen

„Spiel und Bedeutung“ – Neue Konzertreihe mit Pianistin Maria Heister im „Hotel Friedrichs“

Die renommierte Pianistin Maria Heister (hier mir Dr. Michael Winter, Inhaber Hotel Friedrichs) demonstriert ihren Hörern in der neuen Reihe „Spiel und Bedeutung“ im „Hotel Friedrichs“, dass man Kompositionen wie Texte lesen kann, die je nach Betonung und Lesart eine andere Bedeutung und Intention entwickeln können. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Wer schon einmal ein Konzert der Pianistin Maria Heister erlebt hat, der weiß, dass an einem solchen Abend nicht einfach nur ein paar bekannte Stücke der europäischen Klavierliteratur zum Besten gegeben werden, sondern dass die Musikstücke in einer sorgfältig aufeinander abgestimmten Auswahl und Reihenfolge vorgetragen werden und jedem Stück eine ganz besondere Erläuterung vorangeht. Diese ist keinesfalls rein musikwissenschaftlicher Natur, vielmehr versucht Heister, die Hintergründe, die geschichtlichen Zusammenhänge und vor allem die psychologischen Aspekte der Musik vorzustellen, um diese sodann auch in ihrer Interpretation nachvollziehbar zu machen. „Spiel und Bedeutung“ – Neue Konzertreihe mit Pianistin Maria Heister im „Hotel Friedrichs“ weiterlesen

Hilfe für das Heidemoor

Energie Nordeifel („ene“) übernimmt Patenschaft für das Naturschutzgebiet bei Rinnen – Auf einer Fläche von 1,5 Hektar wachsen die seltene Moorlilie, Preiselbeeren und Geflecktes Knabenkraut

Prof. Dr. Wolfgang Schumacher (v.r.) stellte Bürgermeister Radermacher, Kerstin Zimmermann, Dieter Hinze und Dieter Pasch die 250 Jahre alte Schwarzkiefer im Heidemoor bei Rinnen vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Ihre Blüten sind klein, gelb und giftig, in Deutschland steht sie unter strengem Artenschutz, sie verströmt einen nelkenartigen Geruch und wurde von der Loki-Schmidt-Stiftung zur Blume des Jahres 2011 gekürt: Die Moorlilie, auch Beinbrech genannt, (Narthecium ossifragum), bevorzugt Hoch- und Heidemoore und ist nur noch auf wenigen Standflächen in Deutschland zu finden. Hilfe für das Heidemoor weiterlesen

Lautlos durch Heimbach

Die Energie Nordeifel („ene“) übergab dem Heimbacher Bürgermeister Bert Züll ein Elektromobil für seine Dienstfahrten – Eine Batterieladung kostet knapp fünf Euro und reicht für gut 150 Kilometer

 

Markus Böhm, Vertriebsleiter bei der „ene“, Kerstin Zimmermann, Pressesprecherin bei der „ene“, und Bert Züll, Bürgermeister der Stadt Heimbach, trafen sich zur Übergabe des E-Mobils auf dem Großparkplatz „An der Laag“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Heimbach – Die Dienstfahrten des Heimbacher Bürgermeisters Bert Züll werden fortan fast lautlos vonstattengehen. Kaum ein Motorengeräusch ist zu vernehmen, wenn der Verwaltungschef oder einer seiner Mitarbeiter durch das Stadtgebiet von Heimbach dahin gleitet. Denn bis zum 21. Oktober stellt die Energie Nordeifel („ene“) der Stadt Heimbach kostenlos ihr Elektroauto zur Verfügung. Lautlos durch Heimbach weiterlesen

20 000 Radler, Inline-Skater und Wanderer bevölkerten das Ahrtal

Besucher kamen zum Teil mit Bus und Bahn von weither – Zahlreiche Informations- und Erfrischungsstände am Wegesrand – Familien, Vereine und Freundeskreise gingen gemeinsam an den Start

Allein in Blankenheim gingen Hunderte von Radlern an den Start. Ganze Familien, aber auch Freundeskreise und Vereine machten sich auf den Weg Richtung Dümpelfeld. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Die leicht bekleideten Optimisten waren am Sonntag bei der „Tour de Ahrtal“ eindeutig im Vorteil. Denn auch wenn am frühen Morgen noch einige Wolken gesichtet wurden, so riss der Himmel doch mehr und mehr auf, so dass die dicke Regenbekleidung, mit der einige an den Start gegangen waren, schnell überflüssig wurde. 20 000 Radler, Inline-Skater und Wanderer bevölkerten das Ahrtal weiterlesen

„Kampf um jeden Azubi“

Kreis Euskirchen veranstaltete im Kulturraum der Energie Nordeifel („ene“) eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Fachkräftemangel – Unternehmen im Kreis müssen zukünftig vor allem ihre eigenen Mitarbeiter mobilisieren – Maßnahmen bei „ene“ und „Deutsche Mechatronics“ als vorbildlich vorgestellt

Wie man Mitarbeiter dauerhaft für sein Unternehmen gewinnen kann erklärten Karl Heinz Moll (v.l.) von der Deutschen Mechatronics, Elke Breidenbach, Leiterin Regionalagentur Aachen, Roswitha Stock, Leiterin Agentur für Arbeit Brühl, Landrat Günter Rosenke sowie Ökonomie-Experte Prof. Dr. Gottfried Richenhagen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Menschen mit Migrationshintergrund, Hauptschüler und ältere Leute, die aus dem Ruhestand reaktiviert werden – so sehen die Fachkräfte von morgen aus“, mit dieser überspitzten These eröffnete Prof. Dr. Gottfried Richenhagen von der Hochschule für Ökonomie und Management (FOM) am Dienstagabend sein Impulsreferat im Kulturraum der Energie Nordeifel („ene“). „Kampf um jeden Azubi“ weiterlesen

„Bürger haben es jetzt selbst in der Hand“

Nahversorgung im Kaller Höhengebiet ist auf Dauer nur mit Bürgerengagement aufrechtzuerhalten – Alte Schule in Sistig könnte neues Dorf-Zentrum werden – Bürgermeister Radermacher bittet Bewohner, sich an der Fragebogenaktion zu beteiligen, damit ein Bedarfsplan erstellt werden kann

 

Heinz Frey (links) und Jürgen Spelthann vom „DORV-Zentrum“ erläuterten, wie eine funktionierende Nahversorgung auf Dauer im Kaller Höhengebiet aussehen kann. . Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Sistig – „Es ist eine schleichende Krankheit. Man bemerkt sie kaum, doch auf einmal ist sie da.“ – So umschrieb der Kaller Bürgermeister Herbert Radermacher den drohenden Verlust der örtlichen Grund- und Nahversorgung im Kaller Höhengebiet. Der Ort Sistig nehme zwar derzeit noch eine wichtige Funktion als Versorgungszentrum wahr, doch aufgrund des demografischen Wandels könne dies schon bald anders aussehen. „Bürger haben es jetzt selbst in der Hand“ weiterlesen

Mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen

Schülercafé Kall bietet Heranwachsenden sinnvolle Freizeitmöglichkeiten – Diplom-Sozialpädagogin Martina Evers-Groß hat ein offenes Ohr für Probleme und hilft auch bei Schwierigkeiten in der  Ausbildung – Angebot der Gemeinde Kall auch zur Prävention

 

Etwas zu trinken, einen kleinen Snack oder eine nette Unterhaltung gibt es an der Theke des Schülercafés Kall. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Den Kicker- und Tischtennisraum haben wir neu dazu bekommen, der wird sehr gerne und viel genutzt“, berichtet Martina Evers-Groß über das „Schülercafé“ in Kall. Die Jugendeinrichtung der Gemeinde ist im Komplex der Hauptschule untergebracht. Mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen weiterlesen

Kathrin Scheer und Band im „Hotel Friedrichs“

Die Kölner Sängerin Kathrin Scheer legte mit „Rare“ ihr vielbeachtetes Debütalbum vor. Jetzt kann man sie mit ihrer Band im „Hotel Friedrichs“ bewundern. Bild: privat

Gemünd – Zu einem ganz besonderen Jazz-Abend mit der Kölner Sängerin Kathrin Scheer lädt das „Hotel Friedrichs“ für Samstag, 30. Juli, 19 Uhr, ein. Kathrin Scheers Liebe zur Musik wurzelt in der Bewunderung für so unterschiedliche Stile wie Gospel und Indie-Rock. Durch das Studium an der Musikhochschule Köln kam der Jazz hinzu. Kathrin Scheer und Band im „Hotel Friedrichs“ weiterlesen

Hunderte Besucher kamen zur Neueröffnung

Zur Neueröffnung des Bistros „M-Quadrat“ kamen am Freitagabend zahlreiche Gäste auf dem Platz vor der Alten Schule zusammen. Für Stimmung sorgte die „Jojo-Joisten-Band“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Mit viel Musik, einem Riesen-Barbecue und reichlich guter Laune wurde am Freitagabend das „M-Quadrat“ in Gemünd neu eröffnet. Über 100 Gäste quer durch alle Generationen hatten sich auf dem Platz vor der Alten Schule versammelt. Wer keinen Sitzplatz mehr bekam, der machte es sich auf den Blumenkübeln, auf den Ruhebänken oder in gegenüberliegenden Hauseingängen gemütlich. Hunderte Besucher kamen zur Neueröffnung weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen