Archiv der Kategorie: Jugend

Rock am Ring: „Wir gehen mit Wehmut, aber nicht mit Zorn“

Von Patrick Züll Abschied war Thema Nr.1 bei den Fans – Headliner Iron Maiden, Kings of Leon, Linkin Park und Metallica sorgten für gute Stimmung – Neuer Rekord bei den Live-Streams – Polizei zufrieden mit den Besuchern

Trotz der Trauer um den Abschied ließen es sich die "Rock am Ring"-Besucher nicht nehmen, ihre Bands - wie hier Rea Garvey - zu feiern. Bild: Patrick Züll
Trotz der Trauer um den Abschied ließen es sich die „Rock am Ring“-Besucher nicht nehmen, ihre Bands – wie hier Rea Garvey – zu feiern. Bild: Patrick Züll

Eifel/Nürburgring – „Dies ist kein leichter Moment“, sagte Festivalveranstalter Marek Lieberberg zu Beginn der am Samstag angesetzten Pressekonferenz bei „Rock am Ring“. Der Grund seines Bedauerns kursiert schon seit letzter Woche in den Medien: Sein Festival sollte an diesem Wochenende zum 29. und gleichzeitig letzten Mal am legendären Nürburgring stattfinden. Es war überall das Hauptgesprächsthema, fast schien es so, als wäre das musikalische Geschehen zweitrangig. Nach der Vertragskündigung durch den Investor der Nürburgring GmbH „Capricorn“ war das Ende einer Ära endgültig besiegelt worden. Rock am Ring: „Wir gehen mit Wehmut, aber nicht mit Zorn“ weiterlesen

2000 Euro für Spielgeräte

Energie Nordeifel, VR-Bank Nordeifel und „Running for Kids“ unterstützen die DRK-Kindertagesstätte Gemünd

Peter Borsdorff („Running for Kids“)(v.l.), Anneliese Schmitz (Kita Gemünd), Kerstin Zimmermann („ene“), Wolfgang Merten (VR-Bank), Helmut Peters (Organisator) und vor allem die Kinder des Gemünder DRK-Kindergartens freuten sich über die große Spende. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Peter Borsdorff („Running for Kids“)(v.l.), Anneliese Schmitz (Kita Gemünd), Kerstin Zimmermann („ene“), Wolfgang Merten (VR-Bank), Helmut Peters (Organisator) und vor allem die Kinder des Gemünder DRK-Kindergartens freuten sich über die große Spende. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Über 2000 Euro kann sich die DRK-Kindertagesstätte in Gemünd jetzt freuen. Soviel Geld kam nämlich beim 2. Citylauf in Gemünd zusammen. Die beiden Hauptsponsoren des Laufs, Energie Nordeifel („ene“) und VR-Bank Nordeifel, hatten – wie im Vorfeld versprochen – für jeden Starter einen Euro gespendet. Das Geld war für Peter Borsdorffs Aktion „Running for Kids“ bestimmt. 2000 Euro für Spielgeräte weiterlesen

Dank „Förderband“-Unterricht bekam kein Grundschulkind mehr eine Fünf

KSK-Stiftung überreichte 2500 Euro an den Förderverein der Grundschule Metternich – KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker: „Mit dieser Förderung verringern wir letztlich auch Sozialkosten in der Zukunft“

Die Kinder der Jahrgangstufen 1 und 2 zeigten dem Besuch, dass es großen Spaß macht, mit den neuen Lernmaterialien quasi spielend zu lernen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kinder der Jahrgangstufen 1 und 2 zeigten dem Besuch, dass es großen Spaß macht, mit den neuen Lernmaterialien quasi spielend zu lernen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist-Metternich – Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Bundesverbands Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) leiden allein fünf bis sechs Prozent der deutschen Schulkinder an einer Lese- und Rechtschreibstörung. Ähnliches gilt auch in Sachen Rechenschwäche. „Nicht wenige dieser Kinder werden als Erwachsene zu funktionalen Analphabeten, mit den damit verbundenen psychosozialen Benachteiligungen“, so der BVL. Dank „Förderband“-Unterricht bekam kein Grundschulkind mehr eine Fünf weiterlesen

Ein See voll menschlicher Asche, ein Etui aus Menschenhaut

Schüler und Lehrer des St.-Michael-Gymnasiums Bad Münstereifel berichten bei der Ausstellungseröffnung über ihre Fahrt ins Konzentrationslager Auschwitz

Sichtlich betroffen berichteten die Schüler Andie Ruster (v.l.), Julia Mahlberg und Sabrina Hoffmann von ihren Erlebnissen auf ihrer Fahrt nach Auschwitz. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sichtlich betroffen berichteten die Schüler Andie Ruster (v.l.), Julia Mahlberg und Sabrina Hoffmann von ihren Erlebnissen auf ihrer Fahrt nach Auschwitz. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Eine solche Stille erleben Lehrer des St.-Michael-Gymnasiums sonst wohl nur an einem heißen Sommertag in der 6. Stunde Mathe, wenn die Schüler selig dahindämmern und sich bereits an den nächsten Baggersee träumen. Doch die Ruhe im Klausurraum der Bad Münstereifel Schule an diesem speziellen Dienstag ist anders. Als Schüler und Lehrer über ihre gemeinsame Fahrt berichten, legt sich eine gespannte Stille über die rund 60 Besucher. Ein See voll menschlicher Asche, ein Etui aus Menschenhaut weiterlesen

Klimaschutz im Klassenzimmer

Bundesumweltministerium und Abfallberatung des Kreises Euskirchen rufen Schüler auf, mehr Recycling-Papier zu nutzen

Der Kreis Euskirchen empfiehlt Schulhefte mit dem "Blauen Engel". Foto: Eden/epa
Der Kreis Euskirchen empfiehlt Schulhefte mit dem „Blauen Engel“. Foto: Eden/epa

Kreis Euskirchen – Die Abfallberatung des Kreises Euskirchen unterstützt die Bundesumweltministeriums-Kampagne „Schulstart mit dem Blauen Engel 2014“: Dabei werden Schüler aufgerufen, mehr Recycling-Papier zu nutzen, welches mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ gekennzeichnet ist. Klimaschutz im Klassenzimmer weiterlesen

Olefer Fußballmädchen veranstalten Benefizturnier für Schule in Westafrika

Kreissparkasse Euskirchen fördert das Projekt mit 1000 Euro – Benefizerlös fließt mit ein in den Bau einer Realschule in Burkina Faso – Bundestagsabgeordnete Helga Kühn-Mengel will C-Juniorinnen-Turnier eröffnen

Für die Kinder in Burkina Faso soll eine Realschule gebaut werden. Bild: Harry Kunz
Für die Kinder in Burkina Faso soll eine Realschule gebaut werden. Bild: Harry Kunz

Schleiden-Olef – Fußball ist eine Bewegung, die alle gesellschaftlichen Schichten übergreift und keinen Unterschied nach Religion, Herkunft oder Vermögen macht. Ihrer Verantwortung und Vorbildrolle als Fußballteam wollen die 10- bis 14-jährigen Fußballmädchen der SG Oleftal durch ein soziales Projekt für Kinder gerecht werden, denen es nicht so gut geht. Olefer Fußballmädchen veranstalten Benefizturnier für Schule in Westafrika weiterlesen

Dreiborner Grundschüler auf den Pfaden des Eifeler Milchwegs

Kuh Lotte besuchte die erste Klasse der Katholischen Grundschule Dreiborn sowie die Klassenlehrerin Anne Gossen und Milöchbauer Hans-Willi Thelen.  Bild: Marapro
Kuh Lotte besuchte die erste Klasse der Katholischen Grundschule Dreiborn sowie die Klassenlehrerin Anne Gossen und Milöchbauer Hans-Willi Thelen. Bild: Marapro

Dreiborn/Kall – Perfektes Wanderwetter herrschte für die Dreiborner Grundschüler, die sich am Dienstagmorgen auf den Weg machten, um den Eifeler Milchweg zu entdecken. Die etwa drei Kilometer lange Teilstrecke vom Kloster Steinfeld bis zum Milchbetrieb der Familie Thelen in Kall-Steinfelderheistert schafften auch ungeübte Schüler spielend. Gab es doch auf den vier der insgesamt acht Informationstafeln des im Jahr 2009 eröffneten Milchwegs viel zu erfahren. Dreiborner Grundschüler auf den Pfaden des Eifeler Milchwegs weiterlesen

RurRock Monschau präsentiert fünf Bands an drei Tagen

In der Markthalle der Altstadt lassen es Musikgruppen beim vierten »RurRock Monschau« vom 6. bis 8. Juni ordentlich krachen

Die Aachener Band "Lagerfeuer Trio" gehört mit zu den Formationen bei RurRock Monschau. Bild: Veranstalter
Die Aachener Band „Lagerfeuer Trio“ gehört mit zu den Formationen bei RurRock Monschau. Bild: Veranstalter

Monschau – Los geht es am Freitag, 6. Juni, 20 Uhr, mit dem „Lagerfeuer Trio“. Wer bei dieser Truppe an Sommerurlaub, Strand und braungebrannte Typen denkt, die nur mit Gitarre und Stimmbändern bewaffnet die Herzen der Damen im Sturm erobern, liegt bei der Band genau richtig. Die bekannte Aachener Band spielt nach dem Motto „geht nicht, gibt’s nicht“ alles, was nicht niet- und nagelfest ist – von Wanderklampfenklassikern bis zu Songs, die man von einer derart spartanischen Besetzung niemals erwartet hätte. RurRock Monschau präsentiert fünf Bands an drei Tagen weiterlesen

Bürvenicher Förderschüler sind Nummer eins bei Sportabzeichen

Seit Jahren heimst die Stephanusschule sportliche Auszeichnungen ein – Alle Schüler über acht Jahre können schwimmen – Kreissportbund und Kreissparkasse belohnen die Schüler mit insgesamt 2250 Euro und Sportutensilien

Gemeinsam für Sport und Bewegung setzen sich Schüler der Stephanusschule und Konrektor Alexander Breuer (vorne von rechts), Sebastian Thur von der KSK, Schulleiterin Edeltraud Lorenzen, Markus Strauch vom Kreissportbund und Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK, ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam für Sport und Bewegung setzen sich Schüler der Stephanusschule und Konrektor Alexander Breuer (vorne von rechts), Sebastian Thur von der KSK, Schulleiterin Edeltraud Lorenzen, Markus Strauch vom Kreissportbund und Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK, ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich-Bürvenich – Es hagelte am Dienstagmorgen jede Menge sportliche Auszeichnungen für die Stephanusschule in Zülpich-Bürvenich, Förderschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung: Bei der kleinen Feier in der schuleigenen Turnhalle bekamen die Schüler Urkunden für ihre zahlreichen Sportabzeichen, für DLRG-Rettungsschwimmerabzeichen Bronze und Silber sowie für sportliche Höchstleitungen beim Chlodwiglauf. Bürvenicher Förderschüler sind Nummer eins bei Sportabzeichen weiterlesen

Gemeinsam strampeln für Kinder in Ruanda

30 Schüler mit und ohne Behinderung fahren mit dem Rad von Köln nach Jünkerath und sammeln auf ihrer „FairPlay Smart Tour“ Sponsorgelder – Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen unterstützt das inklusive Projekt mit 2000 Euro

Rita Witt (Mitte) von der Kreissparkasse Euskirchen und Manfred Poth (mit Krawatte) besuchten die „FairPlay Smart Tour“-Teilnehmer, die dankbar einen 2000-Euro-Scheck von der KSK-Bürgerstiftung in Empfang nahmen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Rita Witt (Mitte) von der Kreissparkasse Euskirchen und Manfred Poth (mit Krawatte) besuchten die „FairPlay Smart Tour“-Teilnehmer, die dankbar einen 2000-Euro-Scheck von der KSK-Bürgerstiftung in Empfang nahmen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Gut gelaunt schwangen sich am Donnerstagmorgen 30 Schüler und zwölf Betreuer vor der Euskirchener LVR-Förderschule „Irena Sendler“ auf ihre Fahrräder, um für eine über 8000 Kilometer entfernte Grundschule in die Pedale zu treten: Mit der Sponsorfahrt „FairPlay Smart Tour“ wird ein Projekt der Welthungerhilfe in Ruanda unterstützt. Das Besondere dabei: Die Jugendlichen kommen von Haupt- und Förderschulen, Kinder mit und ohne Behinderung strampeln sich gemeinsam für die gute Sache ab. Gemeinsam strampeln für Kinder in Ruanda weiterlesen

Kinder sollen „Geldscheine“ gestalten

Malwettbewerb zur „Währung“ der „Mechernicher Kinderstadt“

Das Team der Mechernicher Kinderstadt ruft zum Malwettbewerb auf: Gunnar Simon und Anja Lehmann (von der Kleinen Offenen Tür, Agnes Peters, Runder Tisch Jugend, Margret Eich und Petra Himmrich von Mechernich Aktiv, Heike Klinkhammer, Jugendbeauftrage für die Region Eifel. Foto: privat
Das Team der Mechernicher Kinderstadt ruft zum Malwettbewerb auf: Gunnar Simon und Anja Lehmann (von der Kleinen Offenen Tür, Agnes Peters, Runder Tisch Jugend, Margret Eich und Petra Himmrich von Mechernich Aktiv, Heike Klinkhammer, Jugendbeauftrage für die Region Eifel. Foto: privat

Mechernich – Das Jugendzentrum „Kleine Offene Tür Mechernich“ will auf dem Gelände vor der Einrichtung von Montag, 14. Juli, bis Freitag, 18. Juli, die Kinderstadt „Mecki“ errichten. Die Kinderstadt ist der Erwachsenenwelt nachempfunden, in der Kinder spielerisch erfahren, wie unsere Gesellschaft funktioniert. Bei dem Planspiel können Kinder sich Berufe auswählen, müssen sich im Einwohnermeldeamt melden und auch „arbeiten“. Kinder sollen „Geldscheine“ gestalten weiterlesen

Klettergarten soll Lust auf Bewegung machen

Die Kinder konnten es kaum abwarten, bis die Projektpartner endlich das rote Absperrband rund um ihren neuen Klettergarten durchgeschnitten hatten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kinder konnten es kaum abwarten, bis die Projektpartner endlich das rote Absperrband rund um ihren neuen Klettergarten durchgeschnitten hatten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim-Ripsdorf – In der als Bewegungskindergarten zertifizierten DRK-Kindertagesstätte „Kastanienlaube“ in Ripsdorf wird Bewegung logischerweise großgeschrieben. Gelegen am Ortsrand mit einer Außenanlage, die vor dem Hintergrund einer beeindruckenden Landschaft liegt, haben die Kinder viel Platz und Anreiz zum Spielen und Toben im Freien. Klettergarten soll Lust auf Bewegung machen weiterlesen