CFG belegt erneut vordere Plätze in bundesweitem Mathematikwettbewerb

Sarah Pütz aus der Klasse 5b zählt mit einem hervorragenden 1. Platz zu den besten 0,5 Prozent deutschlandweit

Freuten sich über ihre Auszeichnungen: Die Gewinner der Klasse fünf bis sieben. Bild: Jürgen Drewes
Freuten sich über ihre Auszeichnungen: Die Gewinner der Klasse fünf bis sieben. Bild: Jürgen Drewes

Schleiden – Auch in diesem Jahr hat das Clara-Fey-Gymnasium Schleiden erneut mit der gesamten Sekundarstufe I an dem internationalen Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ (www.mathe-kaenguru.de) teilgenommen. Der Name des Wettbewerbs geht auf den Entstehungsort zurück, da Hochschulmathematiker aus Australien 1978 einen jährlich stattfindenden Wettbewerb ins Leben gerufen haben. CFG belegt erneut vordere Plätze in bundesweitem Mathematikwettbewerb weiterlesen

Selbst die lebende Jazz-Legende Sheila Jordan (83) will nach Kall kommen

Die 83-jährige Sheila Jordan gilt als persönliche Freundin von Charlie Parker, Miles Davis, Sonny Rollins, Thelonious Monk und Tom Harrell. Bild: Privat
Die 83-jährige Sheila Jordan gilt als persönliche Freundin von Charlie Parker, Miles Davis, Sonny Rollins, Thelonious Monk und Tom Harrell. Bild: Privat

Der Verein „Kulturraum Kall“ hat sein neues Programm für das zweite Halbjahr 2012 vorgestellt

Kall – Erneut haben hervorragende regionale und überregionale Künstler einen Auftritt im Kulturraum der Energie Nordeifel („ene“) in Kall zugesagt. Los geht es am Freitag, 24. August, 20 Uhr: Dann wird eine Werkstatt der „ene“ zum Theater umfunktioniert. Christiane Remmert und Jojo Ludwig vom „Theater 1“ aus Bad Münstereifel präsentieren dort ihr Stück „Heino am Südpol“, bei dem Heino-Verehrer und Heino-Skeptiker gleichermaßen auf ihre Kosten kommen sollen. Selbst die lebende Jazz-Legende Sheila Jordan (83) will nach Kall kommen weiterlesen

Hier wohnte einst der Bodenbacher Bürgermeister

„Bauesch Haus“ steht 50 Jahre im LVR-Freilichtmuseum Kommern – In Erinnerung an das Richtfest lädt das Museum zu einer Feier ein

Das Haus aus Bodenbach, das seit 50 Jahren im Freilichtmuseum steht, wird für das Richtfest-Jubiläum restauriert. Bild: Ute Herborg-Oberhäuser/LVR
Das Haus aus Bodenbach, das seit 50 Jahren im Freilichtmuseum steht, wird für das Richtfest-Jubiläum restauriert. Bild: Ute Herborg-Oberhäuser/LVR

Kommern/Kreis Daun – Für Hocheifel-Verhältnisse muss es ein recht wohlhabender Bauherr gewesen sein, der in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts im armen Bodenbach (heute Gemeinde Kelberg) ein so stattliches Haus errichten ließ. „Nur selten findet man in dieser Region und Zeit einen so aufwändig gestalteten Straßengiebel und ein Haus von solcher Größe“, berichtet der stellvertretende Leiter des LVR-Freilichtmuseums Kommern, Dr. Michael H. Faber. Hier wohnte einst der Bodenbacher Bürgermeister weiterlesen

Neues Seniorenheim in Dahlem stellt sich vor

Am Samstag, 30. September, öffnet das „Haus Marienhöhe“ für alle Interessierten seine Türen

Nun kann man auch in Dahlem gepflegt alt werden: Das "Haus Marienhöhe" bietet Platz für 56 Senioren. Bild: Schwesternverband
Nun kann man auch in Dahlem gepflegt alt werden: Das „Haus Marienhöhe“ bietet Platz für 56 Senioren. Bild: Schwesternverband

Dahlem – In Dahlem wurde ein neues Seniorenheim am Buchenweg 2 eröffnet. Das „Haus Marienhöhe“ ist ein ansprechender, zweigeschossiger Neubau mit insgesamt 56 Plätzen für Senioren. In der Einrichtung gibt es ausschließlich Einzelzimmer mit eigenem, barrierefreiem Duschbad. Neues Seniorenheim in Dahlem stellt sich vor weiterlesen

Exkursionen zu den Kobolden der Nacht

Auf dem Vogelsanger-Gelände leben 18 verschiedene Fledermausarten

Auch das Graue Langohr fühlt sich in Vogelsang wohl. Bild: Holger Körber/vogelsang ip
Auch das Graue Langohr fühlt sich in den Gebäuden von Vogelsang wohl. Bild: Holger Körber/vogelsang ip

Schleiden-Vogelsang – Fledermäuse führen ein geheimes, nächtliches Leben und werden nur selten wahrgenommen. Am Montag, 6. August, 21.15 Uhr, führt wieder eine der beliebten Fledermausexkursionen zu den Flugakrobaten in Vogelsang. Der Nationalpark Eifel ist zusammen mit dem Gebäudekomplex der ehemaligen NS-Ordensburg für 18 verschiedene Fledermausarten ein wahres Paradies. Exkursionen zu den Kobolden der Nacht weiterlesen

Kopflose Stein-Adler in Vogelsang entdeckt

Dr. Monika Herzog (l.) vom LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland und Klaus Ring, Fachbereichsleiter Ausstellungen und Forschung in Vogelsang, stellten die Funde der Presse vor. Bild: vogelsang ip
Dr. Monika Herzog (l.) vom LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland und Klaus Ring, Fachbereichsleiter Ausstellungen und Forschung in Vogelsang, stellten die Funde der Presse vor. Bild: vogelsang ip

Schleiden-Vogelsang – Bei Ausschachtungsarbeiten für das neue Forum Vogelsang wurden jetzt Fragmente der Adler-Steinplastiken gefunden, die bis 1945 auf dem „Adlerhof“ in Vogelsang standen und ihm den Namen gaben. „Bauarbeiter stießen Ende vergangener Woche beim Ausbaggern von verschütteten Kellerräumen im kriegszerstörten Ostflügel auf die Überreste der seit 1947 verschwundenen Plastiken von Willy Meller“, heißt es in einer Pressemitteilung von „vogelsang ip“. Kopflose Stein-Adler in Vogelsang entdeckt weiterlesen

„Was ist eigentlich Zümiesmus?“

Literarischer Lese- und Vortragsabend mit Gedichten, Texten und Liedern in der Galerie „Eifel Kunst“

Einen literarischen Abend wollen Sebastian Miesen, Andreas Züll und Georg Miesen am kommenden Freitag, 3. August, in der Galerie „Eifel Kunst“ bieten. Foto: Roman Hövel
Einen literarischen Abend wollen Sebastian Miesen, Andreas Züll und Georg Miesen am kommenden Freitag, 3. August, in der Galerie „Eifel Kunst“ bieten. Foto: Roman Hövel

Gemünd – Ein literarisches Lese- und Vortragsprogramm mit einem guten Schuss Kabarett und szenischen Elementen wird am Freitag, 3. August, ab 20 Uhr in der Galerie „Eifel Kunst“, Schleidener Straße 1 in Gemünd, geboten. Den Abend mit Gedichten, Texten und Liedern unter dem Titel „Was ist eigentlich Zümiesmus?“ wollen die Eifeler Schriftsteller Georg Miesen („Wolfsherbst“, „Sommer der Hexen“) und Andreas Züll („Diotima“, „Die verlorene Ehre der Lena Y“) zusammen mit Sebastian Miesen und dem Musiker Walter Löhr bestreiten. „Was ist eigentlich Zümiesmus?“ weiterlesen

Historischer Weg „Münstereifel um 1900“ soll eröffnet werden

Nach zweijähriger Vorarbeit wollen „Zwentibolds Erben“ einen Rundweg mit 21 Stationen vorstellen

Einen historischen Rundweg mit Aufnahmen um 1900 stellt der Geschichtsverein „Zwentibolds Erben“ am Samstag, 18. August, der Öffentlichkeit vor. Foto: Wolfram Erber
Einen historischen Rundweg mit Aufnahmen um 1900 stellt der Geschichtsverein „Zwentibolds Erben“ am Samstag, 18. August, der Öffentlichkeit vor. Foto: Wolfram Erber

Bad Münstereifel – Einen Historienweg mit 21 Stationen will der Bad Münstereifeler „Kultur- und Geschichtsvereins „Zwentibolds Erben“ am Samstag, 18. August, der Öffentlichkeit vorstellen. Start ist um 11 Uhr an der Stiftskirche. Auf dem Rundweg sollen dann an den 21 Stationen Schautafeln mit historischen Fotos aus der Zeit um die Jahrhundertwende zu sehen sein. Die Fotografien stammen alle aus der Hand des Verlegers und Fotografen Friedrich Schulte. Historischer Weg „Münstereifel um 1900“ soll eröffnet werden weiterlesen

Naturpark Nordeifel erhält Auszeichnung

Das Projekt „Heckenprogramm im Naturpark Nordeifel“ bekam Anerkennung als offizielles Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“

Die Landschaftsbild prägenden Buchenflurhecken durchziehen den Eifeler Naturpark. Foto: Wolfgang Schumacher
Die Landschaftsbild prägenden Buchenflurhecken durchziehen den Eifeler Naturpark. Foto: Wolfgang Schumacher

Eifel – Rund um Hellenthal durchziehen mehrere hundert Kilometer Buchenhecken die Hochflächen des Naturparks Nordeifel. Diese Flurhecken prägen seit mehr als zwei Jahrhunderten das Landschaftsbild der Eifel und sind deutschlandweit einmalig. Für das Engagement des Teams „Naturpark Nordeifel“ und der ehrenamtlichen Heckenpfleger, durch die das Landschaftselement der Buchenhecken in der Eifel erhalten werden, wurde das „Heckenprogramm im Naturpark Nordeifel“ jetzt als offizielles Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Naturpark Nordeifel erhält Auszeichnung weiterlesen

Junge Fußballer engagieren sich für die Umwelt

Bei „footballkids for nature“ realisiert Fußballjugend Umweltprojekte – Jugend des Vereins SG 69 Marmagen-Nettersheim unter den Finalisten – Abstimmen übers Internet für den Verein

Für Umwelt und Natur setzen sich die Nachwuchskicker der SG 69 Nettersheim-Marmagen ein. Bild: privat
Für Umwelt und Natur setzen sich die Nachwuchskicker der SG 69 ein. Bild: privat

Nettersheim – Großes Hoffen ist derzeit bei der Fußballjugend des Vereins SG 69 Marmagen-Nettersheim angesagt: Bei der Aktion „footballkids for nature“ des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM) gemeinsam mit Outdoor-Spezialist  „Jack Wolfskin“ und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) war der Fußball-Nachwuchs dazu aufgerufen worden, bis zu den Sommerferien Natur- und Umweltschutzaktionen auf die Beine zu stellen und diese beim FVM einzureichen. 40 Vereine machten mit und starteten Aktivitäten rund um das Thema „Natur vor der Haustür“. Eine Fachjury wählte zehn Finalisten aus, die nun in der zweiten Phase der Aktion die Chance auf bis zu 50.000 Euro für ihre Vereinsarbeit haben. Junge Fußballer engagieren sich für die Umwelt weiterlesen

Landrat ehrt Mini-Europameister und DFB-Vereinsassistenten

Günter Rosenke verteilte Ausweise und Urkunden des Fußball-Verbands Mittelrhein an 27 Schüler

Landrat Günter Rosenke (hinten rechts) zeichnete die neuen DFB-Assistenten am CFG aus. Foto: Jürgen Drewes
Landrat Günter Rosenke (hinten rechts) zeichnete die neuen DFB-Assistenten am CFG aus. Foto: Jürgen Drewes

Schleiden – Parallel zur Euro 2012 startete das Clara-Fey-Gymnasium Schleiden (CFG) vom 11. bis 19. Juni seine eigene Mini-EM mit 30 Mädchen- und Jungenteams aus der Unter- und Mittelstufe. Kurz vor den Ferien kam Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen,  zur Siegerehrung ins CFG. Landrat ehrt Mini-Europameister und DFB-Vereinsassistenten weiterlesen

Oldtimer-Klassiker machten Station in Mechernich

1. Mechernicher Classic-Corso – Ältestes Fahrzeug war von 1938 – Delegation des Hauptsponsors „Energie Nordeifel“ (ene) war begeistert

Ältestes Fahrzeug der Rallye war ein Jaguar SS 100 Baujahr 1938. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ältestes Fahrzeug der Rallye war ein Jaguar SS 100 Baujahr 1938. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Ins Schwärmen gerieten Oldtimer-Fans am vergangenen Samstag in Mechernich: Dort machten über 100 Oldtimer Zwischenstation auf ihrer insgesamt dreitägigen und 520 Kilometer langen Rundfahrt „ADAC Adenau Classic“. Diese Oldtimer Rallye in zwei Klassen – eine für sportlich ambitionierte mit Zeitwertungen und eine „touristische“ Klasse – fand in diesem Jahr zum 22. Mal statt. Oldtimer-Klassiker machten Station in Mechernich weiterlesen

epa – Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen