Schlagwort-Archive: Photovoltaik

Vortragsabend „Eigenstromversorgung mit Photovoltaik“

Im Rahmen des „Sanierungstreff – Kreis Euskirchen“ will das interkommunale Klimaschutzteam auf Möglichkeiten für private Betreiber aufmerksam machen

Michael Petereit von „LS-Solar Energetische Gesamtkonzepte“ will über Eigenverbrauch von Solarstrom informieren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Michael Petereit von „LS-Solar Energetische Gesamtkonzepte“ will über Eigenverbrauch von Solarstrom informieren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein Vortragsabend zum Thema „Eigenstromversorgung mit Photovoltaik“ soll am Donnerstag, 2. Juni, von 19 bis 20 Uhr in der Namslauer Stube im Kreishaus Euskirchen. Die Veranstaltung stellt den letzten kostenlosen Vortragsabend des ersten Halbjahrs im Rahmen des „Sanierungstreff – Kreis Euskirchen“ dar. Vortragsabend „Eigenstromversorgung mit Photovoltaik“ weiterlesen

Innovative Solarparklösung für „Altlasten-Gelände“

STAWAG lässt Photovoltaik-Freilandanlage in Alsdorf vom Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“ auf schwierigem Untergrund errichten – Betonfläche der ehemaligen Kohlenwäsche durfte nicht durchbohrt werden

Vertreter der STAWAG, Verwaltung der Stadt Alsdorf und des Solarprojektierers „F&S solar“ weihten bei echtem Aprilwetter den Solarpark auf einer ehemaligen Kohlenwäsche ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vertreter der STAWAG, Verwaltung der Stadt Alsdorf und des Solarprojektierers „F&S solar“ weihten bei echtem Aprilwetter den Solarpark auf einer ehemaligen Kohlenwäsche ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Alsdorf/Euskirchen – „Auch wenn an der Einspeisevergütung kräftig gesägt wurde – hier sieht man, dass Photovoltaik immer noch sinnvoll ist“, sagte Dr. Peter Asmuth, Vorstand der STAWAG, über das neuste Projekt des Energieversorgers in der Städteregion Aachen. Denn am vergangenen Dienstagnachmittag weihte Asmuth zusammen mit Alfred Sonders, Bürgermeister Alsdorf, und leitenden Mitarbeitern des ausführenden Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“ ein Freilandsolarkraftwerk mit einer Nennleistung von 700 Kilowatt-Peak ein. Innovative Solarparklösung für „Altlasten-Gelände“ weiterlesen

„F&S solar“ rettete Solarpark-Projekt der Dorstener Energie Genossenschaft

Viel Lob gab es für den Solarprojektierer aus Euskirchen, der das ins Stocken geratene Projekt einer Bürgergenossenschaft im Kreis Recklinghausen vorfinanzierte und so letztendlich doch noch möglich machte

Die beiden Vorstände der DEG, Lambert Lütkenhorst (links) und Johannes Becker (rechts), bedankten sich bei „F&S solar“-Projektleiter Manuel Dormagen (Mitte) für die faire Partnerschaft seitens des Euskirchener Unternehmens, durch die das Genossenschaftsprojekt am Ende doch noch möglich wurde. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die beiden Vorstände der DEG, Lambert Lütkenhorst (links) und Johannes Becker (rechts), bedankten sich bei „F&S solar“-Projektleiter Manuel Dormagen (Mitte) für die faire Partnerschaft seitens des Euskirchener Unternehmens, durch die das Genossenschaftsprojekt am Ende doch noch möglich wurde. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen/Dorsten – Auf der ehemaligen Hausmülldeponie der Stadt Dorsten im Kreis Recklinghausen wurde am Mittwochnachmittag der neue Solarpark Wulften der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Solarpark befindet sich im Besitz der Dorstener Energie Genossenschaft (DEG). Es ist die 10. Anlage der DEG und gleichzeitig das größte Projekt in der Geschichte der Genossenschaft, die mit dem Solarpark Wulften ihre bislang getätigte Investitionssumme auf einen Schlag verdoppeln konnte. „F&S solar“ rettete Solarpark-Projekt der Dorstener Energie Genossenschaft weiterlesen

„F&S solar“ übergibt Solarpark an Bürger-Genossenschaft in Abtsgmünd

Photovoltaik-Freilandanlage entstand auf der ehemaligen Sandgrube Lutstrut – Rendite bleibt in der Region

Der Euskirchener Solarspezialist „F&S solar“ hat den erbauten Solarpark Lutstrut bei Pommertsweiler, Ostalbkreis, jetzt an die Bürgergenossenschaft Abtsgemünd übergeben. Bild: F&S solar
Der Euskirchener Solarspezialist „F&S solar“ hat den erbauten Solarpark Lutstrut bei Pommertsweiler, Ostalbkreis, jetzt an die Bürgergenossenschaft Abtsgemünd übergeben. Bild: F&S solar

Euskirchen/Abtsgmünd – Der Euskirchener Solarspezialist „F&S solar“ hat bei Pommertsweiler, Ostalbkreis, in Baden-Württemberg den bereits dritten Solarpark in 2015 akquiriert, geplant, entwickelt und gebaut. Investor des Solarparks Lutstrut ist die Bürger-Genossenschaft „BürgerEnergie Abtsgemünd“. Die Anlage wird voraussichtlich rund 4600 MW grünen Strom pro Jahr produzieren. „F&S solar“ übergibt Solarpark an Bürger-Genossenschaft in Abtsgmünd weiterlesen

F&S solar erobert britischen Solarmarkt

5 MW Park an Capital Stage AG verkauft – Nordrhein-westfälischer Großprojektierer setzt Expansion in Großbritannien fort – Insgesamt 57,5 Megawatt in der Projektpipeline – Derzeit 10 MW in Bauphase

Mit dem bereits verkauften Solarpark bei Luton baut „F&S solar“ seine Marktpräsenz auf dem britischen Solarmarkt weiter aus. Derzeit hat der Euskirchener PV-Projektierer weitere 57,5 Megawatt in der Projektpipeline und will 2015 zwölf Freilandanlagen errichten.  Bild: F&S solar
Mit dem bereits verkauften Solarpark bei Luton baut „F&S solar“ seine Marktpräsenz auf dem britischen Solarmarkt weiter aus. Derzeit hat der Euskirchener PV-Projektierer weitere 57,5 Megawatt in der Projektpipeline und will 2015 zwölf Freilandanlagen errichten. Bild: F&S solar

Euskirchen/Großbritannien – Mit einem Solarpark von 5 Megawatt, eine gute Autostunde von London entfernt, setzt der Euskirchener Solaranlagen-Projektierer „F&S solar“ 2014 seine erfolgreiche Expansion im britischen Solarmarkt fort. Bereits 2014 wurde eine eigene Niederlassung, die „F&S solar Holding UK“, in Dorset gegründet. Georg Schmiedel, Geschäftsführer F&S solar, berichtet der Presse: „Wir haben unser Unternehmen sehr erfolgreich im britischen Solarmark etabliert und rechnen in 2015 mit einem enormen Wachstum. “ F&S solar erobert britischen Solarmarkt weiterlesen

“F&S solar” baut in Jarmen

Wo früher in einer Zuckerfabrik Rüben verarbeitet wurden, errichtet der Solarspezialist „F&S solar“ eine Photovoltaik-Freilandanlage mit rund 12.000 Solarmodulen

Durch den Bau des Solarparks wird das Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik ökologisch aufgewertet. Bild: F&S solar
Durch den Bau des Solarparks wird das Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik ökologisch aufgewertet. Bild: F&S solar

Jarmen/Euskirchen – Auf dem Gelände einer ehemaligen Zuckerfabrik in Jarmen entsteht derzeit ein Solarpark: In der Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern bleibt also die Methode erhalten, mit Hilfe der Sonne etwas Wertvolles zu gewinnen – nur sind es keine Rüben mehr, die nach genügend Sonneneinstrahlung für wirtschaftlichen Ertrag sorgen, sondern künftig rund 12.000 Photovoltaik-Module. “F&S solar” baut in Jarmen weiterlesen

F&S solar: Internationalisierung schreitet weiter voran

Der Euskirchener Solarspezialist „F&S solar“ erobert zurzeit neue Märkte in England und den Niederlanden

Erik Bakker (links), Geschäftsführer von „F&S solar UK“, und der Technische Geschäftsführer von „F&S solar“, Uwe Czypiorski (rechts), auf dem Solarparkgelände in Caddington. Bild: F&S solar
Erik Bakker (links), Geschäftsführer von „F&S solar UK“, und der Technische Geschäftsführer von „F&S solar“, Uwe Czypiorski (rechts), auf dem Solarparkgelände in Caddington. Bild: F&S solar

Euskirchen – Der Solarstandort Deutschland hat an Attraktivität eingebüßt. Folgerichtig drängen die großen renommierten Solarunternehmen auf den internationalen Markt. Georg Schmiedel, Geschäftsführer der „F&S solar“ mit Sitz in Euskirchen bei Köln, hat die Entwicklung in Deutschland sehr früh erkannt:
„Es war vorauszusehen, dass die hohe Einspeisevergütung für Solarstrom nicht dauerhaft umsetzbar ist“, sagt er. Aus diesem Grund habe er sich mit seinen Geschäftsführerkollegen Jörg Frühauf und Uwe Czypiorski rechtzeitig um eine Internationalisierung des Unternehmens bemüht. F&S solar: Internationalisierung schreitet weiter voran weiterlesen

„Vor sechs Wochen standen hier noch Rüben, jetzt steht hier ein Solarpark“

Volker Mießeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Bergheim, eröffnete am Freitag offiziell das Sonnenkraftwerk an der A61 – Euskirchener Solarspezialist „F&S solar“ errichtete den Solarpark unter erschwerten Bedingungen – 6.900 Solar-Module mit 1.690 Kilowatt-Peak erzeugen für die Stadtwerke Bergheim künftig über 1,5 Millionen Kilowatt-Stunden Grünstrom im Jahr – Hier geht es direkt zum Video

Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich Boris Kapschefsky vom Anlagenbauer „F&S solar“ (v.l.), Maria Pfordt, Bürgermeisterin Stadt Bergheim, und Volker Mießeler, Geschäftsführer des Anlageneigners Stadtwerke Bergheim, über den neuen Solarpark Zieverich. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich Boris Kapschefsky vom Anlagenbauer „F&S solar“ (v.l.), Maria Pfordt, Bürgermeisterin Stadt Bergheim, und Volker Mießeler, Geschäftsführer des Anlageneigners Stadtwerke Bergheim, über den neuen Solarpark Zieverich. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bergheim – „Vor sechs Wochen standen auf diesem Feld noch Rüben“, sagte Volker Mießeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Bergheim, bei der Einweihung des Solarparks Zieverich bei Bergheim. Dass die zwischen A61 und B55 gelegene Freiland-Photovoltaikanlage ausgerechnet an einem Freitag, dem 13., offiziell eröffnet wurde, dem konnte Mießeler nur Positives abgewinnen: „Ich habe an einem Freitag, dem 13., geheiratet – und die Ehe hält seit 20 Jahren!“ „Vor sechs Wochen standen hier noch Rüben, jetzt steht hier ein Solarpark“ weiterlesen

Euskirchener gehören zu den größten PV-Anlagenbauern des Landes

Über sieben Prozent der im August in Deutschland verbauten Leistung von Solaranlagen hat der Euskirchener Solarspezialist „F&S solar“ installiert

Georg Schmiedel (v.l.) und Jörg Frühauf haben als Geschäftsführer von F&S solar eines der größten Photovoltaik-Unternehmen des Landes auf die Beine gestellt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Georg Schmiedel (v.l.) und Jörg Frühauf haben als Geschäftsführer von F&S solar eines der größten Photovoltaik-Unternehmen des Landes auf die Beine gestellt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Mit über sieben Prozent Anteil an der im August 2013 in Deutschland verbauten Leistung von Photovoltaikmodulen ist das Euskircherner Unternehmen „F&S solar“ einer der Großen der Branche. Wenn man das jüngste Segment des Solarspezialisten, den Handel mit Modulen, hinzurechnet, beträgt der Anteil sogar 8,2 Prozent. Euskirchener gehören zu den größten PV-Anlagenbauern des Landes weiterlesen

Euskirchener installieren 40 000 Photovoltaikmodule in Krassow

Solarpark von „F&S solar“ kann rechnerisch über 2500 Haushalte mit sauberem Sonnenstrom versorgen

Der Solarpark Krassow ist eine von mehreren Photovoltaik-Freilandanlagen, die „F&S solar“ gerade in Mecklenburg-Vorpommern baut. Bild: F&S solar
Der Solarpark Krassow ist eine von mehreren Photovoltaik-Freilandanlagen, die „F&S solar“ gerade in Mecklenburg-Vorpommern baut. Bild: F&S solar

Krassow/Euskirchen – Wurden Sonne und Mecklenburg-Vorpommern bislang mit Ostseeurlaub in Verbindung gebracht, dürfte man in Zukunft eher an Grünstrom denken: Zurzeit baut der Euskirchener Solarspezialist „F&S solar“ mehrere Solarparks in „Meck-Pom“. Einer davon ist der „Solarpark Krassow“, in dem gleich über 40 000 Photovoltaikmodule verbaut werden. Euskirchener installieren 40 000 Photovoltaikmodule in Krassow weiterlesen

Erneuerbare Energien werden vermehrt direkt vermarktet

Eigenverbrauch und Verkauf an der Strombörse seien Zukunft der Photovoltaik, so Georg Schmiedel, Geschäftsführer „F&S solar“

Photovoltaik lohnt sich auch ohne Einspeisevergütung, wie das Umweltministerium jetzt bekannt gibt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Photovoltaik lohnt sich auch ohne Einspeisevergütung, wie das Umweltministerium jetzt bekannt gibt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Berlin/Euskirchen – Immer mehr Erzeuger von erneuerbarem Strom vermarkten ihren Strom direkt, das teilt jetzt das Bundesumweltministerium (BMU) mit. Strom wird an der Strombörse gehandelt, der Preis ist abhängig von Angebot und Nachfrage. Laut BMU werde mittlerweile fast die Hälfte des Stroms aus erneuerbaren Energien nach neuesten Zahlen der Übertragungsnetzbetreiber vollständig an der Strombörse verkauft.   Erneuerbare Energien werden vermehrt direkt vermarktet weiterlesen

24 Tonnen Kriegs-Material für saubere Energie aus dem Taunus entfernt

Erdfunkstation sorgt jetzt auch für Sonnenstrom: Als interkommunales Projekt mit Vorzeigecharakter haben die Städte Usingen und Neu-Anspach den Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“ mit dem Bau von drei Freiland-Photovoltaikanlagen beauftragt, die zusammen über 1700 Haushalte mit Ökostrom versorgen können – Riesige Mengen Munition gefunden

Auf schwierigem Untergrund entstand die größte Photovoltaikanlage des Hochtaunuskreises, die Dr. Joachim-Dietrich Reinking vom Energieversorger Syna (v.l.), Klaus Hoffmann, Bürgermeister Neu-Anspach, Steffen Wernard, Bürgermeister Usingen, und Uwe Czypiorski, Technischer Geschäftsführer „F&S solar“, der Öffentlichkeit vorstellten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auf schwierigem Untergrund entstand die größte Photovoltaikanlage des Hochtaunuskreises, die Dr. Joachim-Dietrich Reinking vom Energieversorger Syna (v.l.), Klaus Hoffmann, Bürgermeister Neu-Anspach, Steffen Wernard, Bürgermeister Usingen, und Uwe Czypiorski, Technischer Geschäftsführer „F&S solar“, der Öffentlichkeit vorstellten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Usingen/Neu-Anspach – Wo bislang riesige Parabolantennen Signale zwischen Erde und All austauschten, hat der Euskirchener Solarspezialist “F&S solar” jetzt auch der Sonne einen guten Empfang beschert: Auf dem städtischen Gelände im Norden der Erdfunkstelle Usingen ist ein Solarkraftwerk mit knapp 1.954,08  Kilowatt-Peak entstanden. Und noch zwei weitere Solarkraftwerke produzieren ab sofort im Hochtaunuskreis sauberen Sonnenstrom: Auf der angrenzenden Fläche der Stadt Neu-Anspach verrichtet ab sofort eine Solaranlage mit 2489,52  Kilowatt Spitzenleistung ihren Dienst. Im südlichen Teil der Erdfunkstelle wurde sowohl auf Usinger als auch auf Neu-Anspacher Fläche eine weitere Anlage mit 1759,50 Kilowatt-Peak Leistung gebaut. 24 Tonnen Kriegs-Material für saubere Energie aus dem Taunus entfernt weiterlesen