Archiv der Kategorie: Jugend

KNAXianer feiern 40. Geburtstag

Seit vier Dekaden und in knapp 240 Heften haben die Bewohner von KNAX nun schon gegen die nichtsnutzigen Bewohner von Burg Fetzenstein gekämpft – Kreissparkasse Euskirchen sucht das älteste KNAX-Heft im Kreis – Kennenlerntag am Veybach-Center

Kinder, die noch nie etwas von Didi und Dodo, Backbert und Steuerbert oder Herrn Gantenkiel gehört haben, können sich schon bald bei KNAX-Projektleiterin Nadine Greuel vor dem KSK-Beratungscenter Veybach über die illustren Inselbewohner informieren. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Kinder, die noch nie etwas von Didi und Dodo, Backbert und Steuerbert oder Herrn Gantenkiel gehört haben, können sich schon bald bei KNAX-Projektleiterin Nadine Greuel vor dem KSK-Beratungscenter Veybach über die illustren Inselbewohner informieren. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Kreissparkasse Euskirchen sucht das älteste KNAX-Heft, das sich noch im Kreis befindet. Grund dafür ist der runde Geburtstag der Sparkassen-Comic-Serie. Vor 40 Jahren tauchte zum ersten Mal die Insel KNAX mit dem gleichnamigen Dorf und der Burg Fetzenstein am Horizont der Comicliteratur auf. Knapp 240 Hefte sind seither erschienen. Wer erinnert sich nicht noch an die lustige Auswanderertruppe, die auf der Insel KNAX ein neues Zuhause suchte? An die beiden abenteuerlustigen Kinder Didi und Dodo mit ihrem treuen Vierbeiner Nero? Oder an die Waldfrau Feelicia, an Kiki das flinke Eichhörnchen, den Wildhüter Walter Wildfang und natürlich an den Mann mit der großen Nase, Herrn Gantenkiel, der zuverlässig das Geld der KNAXianer in der Sparkasse verwaltet? KNAXianer feiern 40. Geburtstag weiterlesen

Fünf junge Leute traten ihre Ausbildung bei der Kreissparkasse Euskirchen an

Auswahlverfahren für das Jahr 2015 hat bereits begonnen – KSK-Infostand auf der Ausbildungsbörse im BZE

Die neuen Auszubildenden der KSK Euskirchen mit den beiden Vorständen Udo Becker und Hartmut Cremer (3.u.4. v. r.), ihrer Ausbildungsleiterin Anke Titz (links) und der Leiterin der Personalabteilung Sonja Müsch (rechts). Bild: KSK
Die neuen Auszubildenden der KSK Euskirchen mit den beiden Vorständen Udo Becker und Hartmut Cremer (3.u.4. v. r.), ihrer Ausbildungsleiterin Anke Titz (links) und der Leiterin der Personalabteilung Sonja Müsch (rechts). Bild: KSK

Euskirchen – Sandra Schons, Timo Bong, Daniel Franzen, Torben Latz und Jonas Schulte haben alle etwas gemeinsam: Sie wollen bei der Kreissparkasse Euskirchen Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann werden. Pünktlich zum 1. August haben die Fünf daher ihre Lehre angetreten. Gleich in den ersten Tagen lernten die jungen Leute die Vorstände Udo Becker und Hartmut Cremer kennen, die sich die Zeit nahmen, den Nachwuchs persönlich zu begrüßen. Fünf junge Leute traten ihre Ausbildung bei der Kreissparkasse Euskirchen an weiterlesen

Video: Acht Azubis leiten eine Sparkassenfiliale

Von jetzt auf gleich mitten im Berufsleben: Die Auszubildenden der Kreissparkasse Euskirchen ließen sich auf ein ambitioniertes Projekt ein. Bild: epa
Von jetzt auf gleich mitten im Berufsleben: Die Auszubildenden der Kreissparkasse Euskirchen ließen sich auf ein ambitioniertes Projekt ein. Für den Filmstart einfach nur auf das Bild klicken!

Bad Münstereifel – Die Kreissparkasse Euskirchen hat acht ihrer Auszubildenden für einen Monat lang das KSK-Beratungscenter in Bad Münstereifel an der Trierer Straße übergeben. In Eigenregie mussten die jungen Leute den kompletten Geschäftsverkehr aufrechterhalten. Vom Servicebereich bis zum Kreditgeschäft unterlag alles ihrer Verantwortung. Und auch in der Öffentlichkeit mussten sie sich bei Vorträgen und Benefizveranstaltungen entsprechend präsentieren. Wir haben die jungen Leute bei ihrem nicht ganz einfachen Job mit der Videokamera begleitet. Hier geht es direkt zum Film.

Energie Nordeifel ist mittlerweile Ausbildungsbetrieb für den ganzen Kreis

Neue Azubis kommen aus den Kommunen Mechernich, Euskirchen, Zülpich, Hellenthal und Nettersheim

Lena Voigt, Klaus Schröder, Justin Röttgen, Eileen Schmitz (untere Reihe v.l.) und Kathrin Gaedke (obere Reihe rechts) starteten am 1. August bei der Energie Nordeifel ins Arbeitsleben. Harald Brenner, Heike Bauer und Walter Bornemann (obere Reihe v.l.) machten sie mit den wichtigsten Rechten und Pflichten im Arbeitsleben bekannt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Lena Voigt, Klaus Schröder, Justin Röttgen, Eileen Schmitz (untere Reihe v.l.) und Kathrin Gaedke (obere Reihe rechts) starteten am 1. August bei der Energie Nordeifel ins Arbeitsleben. Harald Brenner, Heike Bauer und Walter Bornemann (obere Reihe v.l.) machten sie mit den wichtigsten Rechten und Pflichten im Arbeitsleben bekannt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Die Herkunft der jungen Leute zeigt, dass wir nicht mehr nur ein wichtiger Ausbildungsbetrieb für den Nachwuchs im Südkreis sind, sondern mittlerweile für den gesamten Kreis große Bedeutung haben“, freute sich Heike Bauer von der Energie Nordeifel („ene“), die als Ausbilderin für den kaufmännischen Bereich zuständig ist und bereits seit 1983 zum regionalen Energiedienstleister gehört. Energie Nordeifel ist mittlerweile Ausbildungsbetrieb für den ganzen Kreis weiterlesen

Menschenkette auf dem Bauzaun

Jugendliche konnten auf dem Gelände in Vogelsang unter fachkundiger Anleitung Graffitis sprühen

Unter fachkundiger Anleitung und gut geschützt konnten jetzt Jugendliche in Vogelsang Graffitis sprühen. Foto: Roman Hövel/vogelsang ip
Unter fachkundiger Anleitung und gut geschützt konnten jetzt Jugendliche in Vogelsang Graffitis sprühen. Foto: Roman Hövel/vogelsang ip

Schleiden – Der Bauzaun der Baustelle „Forum Vogelsang“ ist um ein weiteres Kunstwerk reicher: Unter dem Motto „One World“ griffen acht Nachwuchssprayer zu den Sprühdosen und gestalteten unter fachkundiger Anleitung des Graffitisprayers Marius Roggenwallner ihren „Menschen“. Menschenkette auf dem Bauzaun weiterlesen

„Gang“ und „Clique“ im Streit

Caritas-Filmprojekt von Jugendlichen aus dem Kreis Euskirchen um wahre Freundschaft und falsche Freunde soll mit DVD belohnt werden

Sich vor und hinter der Kamera ausprobieren konnten jugendliche aus dem Kreis Euskirchen in einem Caritas-Projekt. Foto: Carsten Düppengießer
Sich vor und hinter der Kamera ausprobieren konnten jugendliche aus dem Kreis Euskirchen in einem Caritas-Projekt. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Kreis Euskirchen – Gemeinsam mit den beiden Film- und Theaterprofis Ana Valeria Gonzales und Matthias Stoll vom „Forumtheater inszene“ aus Ruppichteroth konnten jetzt Jugendliche aus dem Kreis Euskirchen ein Filmprojekt zum Thema Freundschaft abschließen. Ermöglicht wurde dies durch ein Ferienangebot des Caritasverbandes Euskirchen in der „Jugendvilla“, welche die Caritas im Auftrag der Kreisstadt betreibt. „Gang“ und „Clique“ im Streit weiterlesen

Neue Mädchenfußballmannschaft

Bei der SG Oleftal 1946 ist Zuwachs geplant – Mannschaft für Mädels, die 2002 bis 2006 geboren sind

Das SGO/SG92- D-Mädchenteam der Saison 2013/14 ist nur eine der Mädchenfußballmannschaften der SG Oleftal. Foto: privat
Das SGO/SG92- D-Mädchenteam der Saison 2013/14 ist nur eine der Mädchenfußballmannschaften der SG Oleftal. Foto: privat

Schleiden – Für fußballinteressierte Mädchen will die Jugendabteilung der SG Oleftal eine weitere Fußballmannschaft speziell für jüngere Mädchen gründen, die 2002 bis 2005/6 geboren wurden. Damit sollen gezielt auch jene Mädchen angesprochen werden, die bisher noch nicht in einem Verein aktiv sind, aber Begeisterung und Engagement für den Fußballsport mitbringen. Neue Mädchenfußballmannschaft weiterlesen

Kinderschutzbund sorgt auch in den Ferien für Kultur

Holzheimer „Figurentheater spielbar“ zeigte die Inszenierung „Andy Anders“ in der Grundschule Mechernich für Kinder, die nicht in den Urlaub gefahren sind

Auf Einladung von Christel Hufschlag (r.) vom Kinderschutzbund Mechernich spielte Nartano Petra Eden die Inszenierung „Andy Anders“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auf Einladung von Christel Hufschlag (r.) vom Kinderschutzbund Mechernich spielte Nartano Petra Eden die Inszenierung „Andy Anders“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Kultur auch in den Ferien für Daheimgebliebene bescherte jetzt der Kinderschutzbund Mechernicher Kindern: Rund 70 „Pänz“ konnten in der Grundschule Mechernich das Theaterstück „Andy Anders. Oder: Warum willst Du nicht mein Freund sein?“ sehen. Christel Hufschlag vom Kinderschutzbund Mechernich über die Inszenierung vom Holzheimer „Figurentheater spielbar“: „Ich hatte bereits das Vergnügen, dieses einfühlsame Stück zu sehen und habe das Theater deshalb wieder eingeladen. Ich finde die Geschichte sehr passend für die Kinder.“ Kinderschutzbund sorgt auch in den Ferien für Kultur weiterlesen

Kaller Kinderprinz gesucht

Von Reiner Züll – „Löstige Bröder“ wollen Jecken im Alter von 13 oder 14 Jahren auf den Thron heben

Einen Kinderprinzen sucht der Kaller Karnevalsverein „Löstige Bröder“. Foto: Reiner Züll
Einen Kinderprinzen sucht der Kaller Karnevalsverein „Löstige Bröder“. Foto: Reiner Züll

Kall – „Emol Prinz ze sen“ kann jetzt in Kall für einen Jungen im Alter von 13 oder 14 Jahren Wirklichkeit werden: Der Kaller Karnevalsverein „Löstige Bröder“ sucht seit Wochen einen Kinderprinzen, der die kleinen Kaller Jecken im Jahr des 111-jährigen Vereinsbestehens regiert. Kaller Kinderprinz gesucht weiterlesen

Graffiti gegen Schmierereien in Kall

Jugendliche gestalten Botschaften zu den Themen Respekt und Zivilcourage

Zum Graffiti-Künstler werden konnten jetzt Jugendliche in Kall. Foto: Roman Hövel
Zum Graffiti-Künstler werden konnten jetzt Jugendliche in Kall. Foto: Roman Hövel

Kall – Insgesamt 16 Kinder und Jugendliche nahmen in Kallam Graffiti-Workshop „Kall wird bunt“ teil. Zur Einführung besuchte die Gruppe die ehemalige NS-„Ordensburg“ Vogelsang und setzten sich dort mit den Themen Respekt und Zivilcourage auseinander. Die Idee für das Projekt stammt von Michael Schulenburg, Leiter der Jugendeinrichtung „Schülercafe“ in Kall. Der wollte mit der Aktion auch den andauernden Graffiti-Schmierereien rund um den Bahnhof in Kall etwas entgegen setzen. Graffiti gegen Schmierereien in Kall weiterlesen

Großes Lob für die Azubis

KSK-Vorsitzender Udo Becker sieht Ziele des Projekts „Azubi-Geschäftsstelle“ voll erfüllt – Noch bis Freitag führen acht Auszubildende der KSK die Filiale in Bad Münstereifel in Eigenregie

Mit einer kleinen Zwischenfeier bedankten sich die Auszubildenden bei ihren Gästen für das Vertrauen, vier Wochen lang eine Filiale in Eigenregie führen zu können. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit einer kleinen Zwischenfeier bedankten sich die Auszubildenden bei ihren Gästen für das Vertrauen, vier Wochen lang eine Filiale in Eigenregie führen zu können. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – „Ich habe keinen Unterschied festgestellt, alle waren sehr freundlich und haben mich gut beraten“, berichtete Karl-Heinz Kremer über das momentane Team der Kreissparkasse in Bad Münstereifel. Beraten hatte nicht das Stammpersonal, sondern Auszubildende der Kreissparkasse Euskirchen (KSK): Seit drei Wochen leitet der Nachwuchs die Geschicke der Kurstadt-Filiale und hatte am vergangenen Freitag bei einer kleiner Feier Karl-Heinz Kremer als Sieger eines kleinen Gewinnspiels geehrt. Großes Lob für die Azubis weiterlesen

Über Berg und Tal mit dem Krippenwagen

Dank Sponsoren verfügt das Kaller „Spatzennest“ jetzt über mehr Mobilität – Bei der Anschaffung wurde vor allem auf Sicherheit geachtet

Herta Weiss von der Energie Nordeifel (links) und Tagesmutter Petra Gemünd (rechts) stellten mit den Kindern den neuen Krippenwagen für das „Spatzennest“ vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Herta Weiss von der Energie Nordeifel (links) und Tagesmutter Petra Gemünd (rechts) stellten mit den Kindern den neuen Krippenwagen für das „Spatzennest“ vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Ohne Frage, die Eifel ist schön. Aber wenn man Tagesmutter ist und sechs Kinder durch die Mittelgebirgslandschaft kutschieren möchte, dann ist dies mit per Muskelkraft bewegten Fahrzeugen wie Buggy oder Bollerwagen kaum zu bewältigen. Über Berg und Tal mit dem Krippenwagen weiterlesen