Schlagwort-Archive: ene

Kulturraum Kall startet mit Volldampf ins neue Jahr

Ulla Haesen präsentiert ihren ganz persönlichen Bosaa Nova. Bild: privat
Ulla Haesen präsentiert ihren ganz persönlichen Bossa Nova. Bild: privat

Mit von der Partie sind Ullla Haesen, Adam Rafferty, Figurentheater „spielbar“, Rolly Brings & Bänd, Majella Lenzen, Echoes of Swing, die Leseshow aus der Kölner Südtsadt, „DASKwartett“ und Norbert Hotz

Kall – Der Verein „Kulturraum Kall“ startet erneut mit einem bunten Programm in das erste Halbjahr des neuen Jahres. Nachdem das Joscho-Stephan-Quartett den Kulturreigen traditionelle eröffnet hat, wird am Freitag, 22. Februar, 20 Uhr, Ulla Haesen mit João Luis Nogueira, Gitarre, Percussion und André de Cayres, Bass, Biroska, Drums, Percussion, in der guten Stube der Energie Nordeifel („ene“) an der Hindenburgstraße erwartet. Kulturraum Kall startet mit Volldampf ins neue Jahr weiterlesen

Dahlem entschied sich erneut für die KEV

KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Reinhold Müller und sein Allgemeiner Vertreter und Kämmerer Helmut Etten (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Reinhold Müller und sein Allgemeiner Vertreter und Kämmerer Helmut Etten (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Dahlem – Die Gemeinde Dahlem hatdas „Wegenutzungsrecht Strom“ (Konzession) erneut für 20 Jahre an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) vergeben. Dem liegt eine einstimmige Entscheidung des Rates zugrunde. Bürgermeister Reinhold Müller freute sich bei der Vertragsunterzeichnung im Schmidtheimer Rathaus darüber, dass die KEV den Kriterienkatalog für eine Vergabe am besten erfüllt habe. Dahlem entschied sich erneut für die KEV weiterlesen

KEV punktete bei „Betreuung und Zusammenarbeit“

Die Stadt Schleiden hat den „Wegenutzungsvertrag Strom“ erneut mit der KEV abgeschlossen

KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Udo Meister und Erster Beigeordneter Udo Meister (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Udo Meister und Erster Beigeordneter Marcel Wolter (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Der Schleidener Bürgermeister Udo Meister ist wohl der einzige Verwaltungschef im Versorgungsgebiet der KEV, der das Konzessionsverfahren in gleich zwei Funktionen begleitet hat, da er zu Beginn des Verfahrens noch Ratsmitglied war. „Ausschlaggebend für die jahrzehntelange gute Beziehung zur Kreis-Energie-Versorgung (KEV) ist vor allem gewesen, dass man alle Probleme immerzu auf kurzem Wege geregelt hat“, so Meister. Umso mehr freue er sich, dass er den einstimmigen Ratsbeschluss nun in seiner neuen Eigenschaft als Bürgermeister verwirklichen und den Neukonzessionierungsvertrag mit der KEV für weitere 20 Jahre unterschreiben dürfe. KEV punktete bei „Betreuung und Zusammenarbeit“ weiterlesen

Tatkräftige Hilfe für die Tafeln

Mitarbeiter der KEV packten Weihnachtskisten für Bedürftige – Insgesamt 4000 Euro gespendet

Mitarbeiter von „ene“ und KEV packten gemeinsam Kisten für Bedürftige der Tafel Kall. Kerstin Zimmermann (5.v.l.), Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit bei der „ene“, hatte die Aktion zusammen mit Helmut Klaßen (5.v.r.), Geschäftsführer der KEV, angestoßen, zur großen Freude der Tafel-Vorsitzenden Wolfgang Weilerswist (4.v.r.) und Karl Schenk (6.v.l.). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mitarbeiter von „ene“ und KEV packten gemeinsam Kisten für Bedürftige der Tafel Kall. Kerstin Zimmermann (5.v.l.), Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit bei der „ene“, hatte die Aktion zusammen mit Helmut Klaßen (5.v.r.), Geschäftsführer der KEV, angestoßen, zur großen Freude der Tafel-Vorsitzenden Wolfgang Weilerswist (4.v.r.) und Karl Schenk (6.v.l.). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall/Mechernich – „Das war kein Problem, dafür unsere Mitarbeiter zu begeistern“, sagte Kerstin Zimmermann, Teamleiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, über eine besondere Spendenaktion: Zusammen haben die KEV-Mitarbeiter fünf Tage vor Heilig Abend Kisten voller Lebensmittel von Wurst über Nudeln und Marmelade bis zum Schokoladennikolaus gepackt, um Bedürftigen der Kaller „Tafel“ zu Weihnachten eine Freude zu bereiten. Deren Vorsitzender Karl Schenk holte die Kisten ab und sagte: „Diese Unterstützung ist wirklich toll. Wir haben aktuell 286 Kunden, in den vergangenen Wochen hatten wir alleine 16 Neuzugänge. Und im vergangenen Jahr hatten wir 17 Weihnachtspakete zu wenig, durch die Unterstützung hier können wir dieses Jahr alle beschenken!“ Tatkräftige Hilfe für die Tafeln weiterlesen

Den Sonntag für die Weihnachtsbeleuchtung geopfert

Rolf Blakowski von der „ene“ und Kurt Schmitz vom Kaller Bauhof wurden in luftiger Höhe von Wind und Wetter kräftig durchgeschüttelt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Rolf Blakowski von der „ene“ und Kurt Schmitz vom Kaller Bauhof wurden in luftiger Höhe von Wind und Wetter kräftig durchgeschüttelt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Am Sonntag früh um acht Uhr, als die meisten Kaller noch schliefen, rückten Mitarbeiter der Energie Nordeifel („ene“) und des örtlichen Bauhofs bei Wind und Sprühregen aus, um die neue LED-Weihnachts-beleuchtung im Kernort anzubringen. Während Projektleiter Marko Mertens sowie Christian Reuter und Rolf Blakowski von der „ene“ sich gemeinsam mit Kurt Schmitz, Achim Wienand und Guido Wiesen vom Bauhof um die technische Seite der Angelegenheit kümmerten, regelte der Vorsitzende des Kaller Gewerbevereins, Stephan Kohl, den Verkehr, der ab 10 Uhr deutlich zunahm, da offensichtlich ganz Kall ausschwärmte, um frische Brötchen einzukaufen. Den Sonntag für die Weihnachtsbeleuchtung geopfert weiterlesen

Platz für 64 Pkw und sechs Motorräder

Energie Nordeifel sorgte für moderne und kostengünstige LED-Ausleuchtung des neuen P+R-Platzes

Fabian Schwarz von der Energie Nordeifel („ene“) übernahm die Planung und Ausführung der LED-Beleuchtung auf dem neuen Parkplatz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Fabian Schwarz von der Energie Nordeifel („ene“) übernahm die Planung und Ausführung der LED-Beleuchtung auf dem neuen Parkplatz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Vier Monate hat es gedauert, doch jetzt ist die brachliegende Fläche jenseits der Gleise an der Trierer Straße in Kall in eine neue Parkplatzanlage umgebaut worden, die Pkw-Fahrer und Busfahrgäste gleichermaßen ansprechen soll. „Seit vergangener Woche ist die P+R-Anlage, die sowohl Platz für 64 PKW und sechs Motorräder als auch einen wettergeschützten Unterstand für zahlreiche Busfahrgäste bietet, für den allgemeinen Verkehr geöffnet“, teilt die Gemeinde Kall mit. Platz für 64 Pkw und sechs Motorräder weiterlesen

Über 100 Millionen Euro stehen für Klimaschutzprojekte bereit

Kommunen können sich beispielsweise 2013 die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technologie fördern lassen– Aber auch der Ausbau einer nachhaltigen Mobilität wird bezuschusst

Gemeinsam mit der "Energie Nordeifel" hat die Gemeinde Kall bereits mit der Sanierung der Straßenbeleuchtung (hier in Steinfeld) angefangen. Auch in Dahlem und Blankenheim war die "ene" bereits im Einsatz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam mit der „Energie Nordeifel“ hat die Gemeinde Kall bereits mit der Umrüstung auf LED-Technik bei der Straßenbeleuchtung (hier in Steinfeld) begonnen. Auch in Dahlem und Blankenheim war die „ene“ bereits erfolgreich im Einsatz.
Bild: Michael Thalken/epa

Kreis Euskirchen – Mit Beginn des neuen Jahres können Kommunen und kulturelle oder soziale Einrichtungen wieder Zuschüsse für Klimaschutzprojekte beantragen. Dies hat jetzt das Bundesumweltministerium bekannt gegeben. Das Ministerium hat bereits die entsprechende Kommunalrichtlinie novelliert und die Fördermöglichkeiten erweitert. Mehr als 100 Millionen Euro stehen für das nächste Jahr bereit. „Mit der Kommunalrichtlinie zeigen wir, wie Klimaschutz und Energiewende erfolgreich vor Ort angestoßen werden können. Wir schaffen damit neue Impulse für eine regionale Energie- und Wirtschaftspolitik“, teilt Bundesumweltminister Peter Altmaier mit. Über 100 Millionen Euro stehen für Klimaschutzprojekte bereit weiterlesen

Kaller Weihnachtsbeleuchtung gerettet

Gewerbeverein Kall stellt zusammen mit der Energie Nordeifel Beleuchtung auf LED-Technik um – Neue Lampen verbrauchen nur noch 0,5 Watt statt 15 Watt pro Leuchtkörper bei höherer Lichtausbeute

Marko Mertens (links), Energiemanager bei der „ene“, und Stephan Kohl, Vorsitzender des Gewerbevereins Kall, sorgen mit LED-Lampen für eine energiesparende Kaller Weihnachtsbeleuchtung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Marko Mertens (links), Energiemanager bei der „ene“, und Stephan Kohl, Vorsitzender des Gewerbevereins Kall, sorgen mit LED-Lampen für eine energiesparende Kaller Weihnachtsbeleuchtung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Ökologisch korrekt soll die Weihnachtsbeleuchtung in Kall erstrahlen, wie Stephan Kohl, Vorsitzender des Gewerbevereins Kall, jetzt berichtet: „Wir stellen die gesamte Straßenbeleuchtung auf LED-Lampen um und erreichen dadurch eine enorme Energieersparnis: Statt 10868 Kilowatt-Stunden verbrauchen wir in Zukunft nur noch 362!“ Marko Mertens, Energiemanager bei der Energie Nordeifel (ene), sagt: „Die bisher verwendeten Glühlampen haben 15 Watt verbraucht, die neuen LED-Leuchtmittel benötigen nur 0,5 Watt und geben dabei ein warmweißes Licht ab, das einem Lichtstrom von 28 Lumen entspricht.“ Kaller Weihnachtsbeleuchtung gerettet weiterlesen

Viel Sonne, Kunst und Gewerbe

BILDERGALERIE Kaller Herbstschau lockte Zehntausende von Besuchern an – Volles Programm bei der Energie Nordeifel – 50 Künstler zeigten ihre Arbeiten im Kernort

Bei herrlichstem Wetter kamen wieder Zehntausende von Besuchern zur Herbstschau nach Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei herrlichstem Wetter kamen wieder Zehntausende von Besuchern zur Herbstschau nach Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Das gute Wetter scheinen die Veranstalter mittlerweile gebucht zu haben, und so kamen am Sonntag erneut wieder Zehntausende von Besuchern zur Kaller Herbstschau, dem großen Gewerbegebietsfest, sowie zur Kunst- und Kulturmeile im Ortskern. Viel Sonne, Kunst und Gewerbe weiterlesen

„Schoeller Werk“ energetisch fit für die Zukunft

Die Schoeller-Geschäftsführer Georg Schmidt (rechts) und Frank Poschen (2.v.l.) freuten sich mit Martin Weber (Mitte) über die Zertifizierung. Markus Böhm (2.v.r.) und Markus Mertgens (links) von der „ene“ haben die Firma Schoeller maßgeblich bei der Einführung des Energiemanagementsystems unterstützt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Schoeller-Geschäftsführer Guido Schmidt (rechts) und Frank Poschen (2.v.l.) freuten sich mit Martin Weber (Mitte) über die Zertifizierung. Markus Böhm (2.v.r.) und Markus Mertgens (links) von der „ene“ haben die Firma Schoeller maßgeblich bei der Einführung des Energiemanagementsystems unterstützt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Die Firma Schoeller Werk in Hellenthal wurde jetzt für ihr Energiemanagementsystem vom TÜV zertifiziert – Energie Nordeifel („ene“) begleitete das Unternehmen auf dem Weg zur Zertifizierung

Kall/Hellenthal – Zertifizierung erreicht! Die Norm DIN EN ISO 50001 ist ein Leitfaden für die Einführung eines Energiemanagementsystems und wird vom Gesetzgeber ab 2015 verbindlich gefordert, um Energiesteuerentlastungen zu erhalten. Damit gehört das Schoeller Werk, einer der führenden Hersteller von geschweißten Edelstahlrohren, zu einem der ersten Unternehmen die ihre Energiepolitik schon heute nach den gesetzlichen Vorgaben ausrichtet. Kosteneinsparungen durch den gesunkenen Energieverbrauch und Wettbewerbsvorteile haben das Schoeller Werk zudem dazu bewogen, die Zertifizierung so schnell wie möglich durchzuführen. „Schoeller Werk“ energetisch fit für die Zukunft weiterlesen

Auf der Bühne der „ene“ wird bis 20 Uhr gerockt

Die Coverrockband „Bounce“ will während der Kaller Kulturmeile für Partystimmung auf dem Hof der Energie Nordeifel sorgen. Bild: Bounce
Die Coverrockband „Bounce“ will während der Kaller Kulturmeile für Partystimmung auf dem Hof der Energie Nordeifel sorgen. Bild: Bounce

Kall – Zur großen Gewerbefete „Kaller Herbstschau“ am Sonntag, 30. September, veranstaltet der Verein „Kulturraum Kall e.V.“ erneut zusammen mit Kulturschaffenden und Gewerbetreibenden eine Kunst- und Kulturmeile im Ortskern. Bei dem Fest von 11 Uhr bis 20 Uhr gibt es vielfältige künstlerische und kulturelle Angebote: Bilder auf Leinwand und Papier, Kunst aus Glas, Metall und Ton, Kunsthandwerk, viel Musik auf mehreren kleinen Bühnen und Vorführungen etwa in Karate und Tanz. Auf der Bühne der „ene“ wird bis 20 Uhr gerockt weiterlesen

KEV verbindet das Nützliche mit dem Schönen

Die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) lässt zurzeit drei ihrer Trafostationen aufwendig bemalen

Rainer Karls (links) besah sich mit Sarah Kaspar („ene“) und Rolf Jöbges (rechts) am Mittwochmorgen den Fortgang der Arbeiten in Gemünd, wo Stefan Vogt und Simon Horn (Mitte) derzeit eine weitere Energiestation besprühen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Sie sind nützlich, aber nicht unbedingt schön: Trafostationen fristen meist ein eher bescheidenes Dasein inmitten der Städte und Dörfer, sind aber notwendig, da ohne sie eine Stromversorgung der Bürger nicht möglich wäre. Nicht selten verleitet ihr eintöniges Grau oder Grün Sprayer dazu, sich an ihnen „künstlerisch“ auszutoben. Zuweilen werden sie auch einfach nur als Litfasssäule missbraucht. KEV verbindet das Nützliche mit dem Schönen weiterlesen