Schlagwort-Archive: Euskirchen

38 Jahre die Geschicke der NE.W mitgestaltet

Wilfried Fiege geht in den wohlverdienten Ruhestand – Als Verwaltungsleiter und später in der Geschäftsführung hat er das stetige Wachstum des großen Dienstleisters für Menschen mit Behinderung begleitet

Die Arbeit des ehrenamtlich tätigen Verwaltungsrates lobt Wilfried Fiege (4.v.l.) sehr. Nach 38 Jahren Mitgestalter der NE.W verabschiedet sich der Kaufmann jetzt in den Ruhestand. Verwaltungsratsvorsitzende Rita Witt (2.v.l.) ehrte Wilfried Fiege mit zahlreichen Anekdoten aus der langjährigen Dienstzeit. Foto: Dorothee Simons
Die Arbeit des ehrenamtlich tätigen Verwaltungsrates lobt Wilfried Fiege (4.v.l.) sehr. Nach 38 Jahren Mitgestalter der NE.W verabschiedet sich der Kaufmann jetzt in den Ruhestand. Verwaltungsratsvorsitzende Rita Witt (2.v.l.) ehrte Wilfried Fiege mit zahlreichen Anekdoten aus der langjährigen Dienstzeit. Foto: Dorothee Simons

Euskirchen – „»Live is live« von Opus war 1985 die Nummer 1 in Deutschland und hielt sich 27 Wochen in den Charts – Du bist im gleichen Jahr bei den NE.W gestartet und hast Dich über 38 Jahre als »HIT« bei den NE.W gehalten!“ Mit diesen Worten bedachte Rita Witt, Vorsitzende des Verwaltungsrates der Nordeifel.Werkstätten (NE.W), Wilfried Fiege. Zuerst als Verwaltungsleiter und später in der Geschäftsführung des größten Dienstleisters für Menschen mit Behinderung im Kreis Euskirchen tätig, ist es immer wieder die Herzlichkeit, die Weggefährten an ihm besonders schätzen. Nun haben Gesellschafter, Verwaltungsrat, Leitungsebene und Geschäftsführung der NE.W den 1955 Geborenen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. 38 Jahre die Geschicke der NE.W mitgestaltet weiterlesen

Weihnachtskonzert der Musikschule Euskirchen

Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersgruppen präsentieren in Musik von Klassik bis Jazz

Musik verschiedener Stilrichtungen will die Musikschule Euskirchen im Stadttheater präsentieren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Musik verschiedener Stilrichtungen will die Musikschule Euskirchen im Stadttheater präsentieren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Zu ihrem Weihnachtskonzert im Stadttheater Euskirchen lädt die Musikschule Euskirchen ein, und zwar für Samstag, 9. Dezember, 17 Uhr ein. Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersgruppen wollen dabei in einem abwechslungsreichen Programm Musik von Klassik bis Jazz präsentieren. Mit dabei sind die Musikalische Früherziehung, die Blechbläser, das Blockflöten-, das Querflöten-, das Gitarren- und das Celloensemble, ein Klarinettentrio und zwei Salontrios, das Jugendorchester, der Gospelchor „Go(o)d Sounds“ und die Jazz-/Soulband „Bluebirds“. Der Eintritt ist frei.

www.musikschule-euskirchen.de

(epa)

 

 

Adventskränze und mehr

Nordeifel.Werkstätten veranstalten wieder traditionellen Adventsmarkt im Gewächshaus des Standortes Kuchenheim

Hochwertige Produkte zur Vorweihnachtszeit bieten die Nordeifel.Werkstätten bei ihrem Adventsmarkt an. Foto: NE.W
Hochwertige Produkte zur Vorweihnachtszeit bieten die Nordeifel.Werkstätten bei ihrem Adventsmarkt an. Foto: NE.W

Euskirchen-Kuchenheim – Bereits am Wochenende vor dem 1. Advent öffnen sich im Kuchenheimer Gewerbegebiet besondere Türchen, denn am Samstag, 25. November, von 9 bis 13 Uhr, laden die Nordeifel.Werkstätten (NEW) mit „Adventskränze und mehr“ zu ihrem Adventsmarkt ein. Dabei kann man sich im Gewächshaus der NE.W des Standortes Kuchenheim, Grondahlsmühle 14-16, mit vorgefertigten Adventskränzen eindecken. Es ist aber auch möglich, sich individuelle Kränze nach dem persönlichen Geschmack zusammenstellen zu lassen und vor Ort Vorbestellungen zu tätigen. Adventskränze und mehr weiterlesen

Familienpaten der Caritas unterstützen junge Familien

Weitere freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht

Positive Zeit mit Kindern zu verbringen ist ein wertvolles Gut. Die Caritas sucht zur Unterstützung junger Familien noch Familienpaten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Positive Zeit mit Kindern zu verbringen ist ein wertvolles Gut. Die Caritas sucht zur Unterstützung junger Familien noch Familienpaten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden/Kreis Euskirchen – Aktuell stellt die Caritas fest, dass die Herausforderungen und eine gewisse Isolation junger Familien zunehmen. Mit dem Projekt der ehrenamtlichen Familienpatenschaften bietet der Caritasverband für die Region Eifel ein Hilfeangebot für junge Familien mit kleinen Kindern. Ziel ist, den Familien möglichst früh eine zusätzliche Unterstützung anzubieten. Die Aufgaben der Familienpaten sind vielfältig: Sie übernehmen Einkäufe, helfen bei der Kinder- oder Hausaufgabenbetreuung, sind für Gespräche da, unternehmen Spaziergänge oder gehen einfach eine gemeinsame Tasse Kaffee trinken. Der Caritasverband sucht noch Ehrenamtliche, die den Familien als Patinnen und Paten helfend zur Seite stehen. Familienpaten der Caritas unterstützen junge Familien weiterlesen

Jeck gegen rechts

Vereine, Privatpersonen und Organisationen wollen am Samstag, 11. November, um 11.11 Uhr auf dem Alten Markt in Euskirchen ein Zeichen für Toleranz und Frieden setzen

Setzt sich für eine weltoffene Gesellschaft ein: Markus Ramers, Landrat Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Setzt sich für eine weltoffene Gesellschaft ein: Markus Ramers, Landrat Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein klares Zeichen für eine offene und bunte Gesellschaft und eine klare Positionierung gegen rechtsextremistisches Gedankengut wollen Vereine, Privatpersonen und Organisationen am Samstag, 11. November, um 11.11 Uhr auf dem Alten Markt in Euskirchen setzen. Bei der Veranstaltung „Jeck gegen rechts“ will unter anderem Markus Ramers, Landrat Kreis Euskirchen, ein Grußwort sprechen, die Kölsche Kultband „Brings“ will mit einer Videobotschaft dabei sein, das Orgelduo Martina & Erwin sowie das Euskirchener Drehorgelorchester wollen für musikalische Beiträge sorgen und auch der karnevalistische Frohsinn soll nicht zu kurz kommen. Jeck gegen rechts weiterlesen

Volles Haus zur Eröffnung Cafésito Euskirchen

Das durch die Flut gebeutelte ehemalige Park Café Kramer wird jetzt von den Nordeifel.Werkstätten bewirtschaftet – Neben Kaffee und Kuchen auch Mittagsmenü – Zehn Menschen mit Handicap arbeiten im engagierten Team

Trotz des Andrangs nahm sich das Team Zeit für ein Foto: Torsten Beckmann (v.l.), NE.W-Leiter Außenarbeitsstellen, NE.W-Geschäftsführer Georg Richerzhagen, Küchenchefin Sabine Mey und NE.W-Geschäftsführer Christoph Werner (rechts) mit den Beschäftigten des Cafésito Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Trotz des Andrangs nahm sich das Team Zeit für ein Foto: Torsten Beckmann (v.l.), NE.W-Leiter Außenarbeitsstellen, NE.W-Geschäftsführer Georg Richerzhagen, Küchenchefin Sabine Mey und NE.W-Geschäftsführer Christoph Werner (rechts) mit den Beschäftigten des Cafésito Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Über ein volles Haus konnte sich das Team des neuen Cafésito Euskirchen bei der Eröffnung am vergangenen Samstag freuen. Zeitweise mussten die Beschäftigten schon fast akrobatische Künste bemühen, um sich mit den Tabletts voll mit Kuchen, belegten Brötchen oder Getränken einen Weg durch die Menge zu bahnen. Denn nicht nur die Tische im großzügigen Gastraum mit den gemütlichen Sitzecken waren voll besetzt: Die Besucher standen in den Gängen oder trotzten den eher kühlen Temperaturen auf einer der beiden Terrassen mit Blick auf den Ruhrpark. Volles Haus zur Eröffnung Cafésito Euskirchen weiterlesen

Netzwerken beim Maschinenbauspezialisten

Das nächste „viertelvoracht“ für Unternehmer im Kreis Euskirchen findet beim Euskirchener Unternehmen „ID Ingenieure & Dienstleistungen“ statt – Impulsvortrag über industrielle Bildverarbeitung und KI in der Produktion

Stark wie ein Ritter ist der Innovationsgeist von ID-Geschäftsführer Michael Gottschalk, der für das Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ seine Türen öffnen möchte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Stark wie ein Ritter ist der Innovationsgeist von ID-Geschäftsführer Michael Gottschalk, der für das Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ seine Türen öffnen möchte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Zum Maschinenbau-Spezialisten „ID Ingenieure & Dienstleistungen“ führt das nächste Netzwerktreffen „viertelvoracht“ für Unternehmer und Unternehmerinnen im Kreis Euskirchen, und zwar am Mittwoch, 8. November, um 7.45 Uhr in die Vasco-Da-Gama-Straße 8 in Euskirchen. Seit über 20 Jahren stehen ID in Deutschland und angrenzenden Ländern für spezielle Lösungen rund um den Maschinenbau. Netzwerken beim Maschinenbauspezialisten weiterlesen

„Bei uns stehen die Menschen auf beiden Seiten im Mittelpunkt“

Im ehemaligen Park Café Kramer soll Kunden wie Beschäftigten mit Behinderungen genügend Zeit und Raum gegeben werden – Im neuen Cafésito gibt es neben Kaffeespezialitäten und Kuchen auch einen vollwertigen Mittagstisch – Barrierefreien Zugang in idealer Lage am Rande der Innenstadt in Bahnhofsnähe

Machen das ehemalige Café Kramer zum besonderen Cafésito: Torsten Beckmann (v.l.), Leiter NE.W Außenarbeitsplätze, NE.W Küchenchefin Sabine Mey und NE.W-Geschäftsführer Georg Richerzhagen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Machen das ehemalige Café Kramer zum besonderen Cafésito: Torsten Beckmann (v.l.), Leiter NE.W Außenarbeitsplätze, NE.W Küchenchefin Sabine Mey und NE.W-Geschäftsführer Georg Richerzhagen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die frisch gerösteten Kaffeebohnen werden gerade erst geliefert, und auch der großzügige Wintergarten wird wohl erst nach der Eröffnung am Samstag, 21. Oktober, um 10 Uhr fertiggestellt sein. Was die Kunden aber an diesem Tag im neuen Cafésito bereits erwartet, ist ein helles, freundliches Café mit Terrasse und einem besonders herzlichen Team, wie Georg Richerzhagen, Geschäftsführer der Nordeifel.Werkstätten (NE.W), berichtet: „Unsere Mitarbeitenden haben sich hier wirklich über alle Maßen ins Zeug gelegt, damit das ehemalige Park Café Kramer wieder ein toller Ort der Begegnung wird.“ „Bei uns stehen die Menschen auf beiden Seiten im Mittelpunkt“ weiterlesen

Verwaltungsrat der NE.W neu besetzt

Die Männer der ersten Stunde Bruno Grobelny und Josef C. Rhiem sind aus Altersgründen ausgeschieden – Kathrin Kuhl, Bernd Borgmann und Frank Thönes arbeiten nun an der Ausrichtung des großen Dienstleisters für Menschen mit Behinderung mit

Leiten die Geschicke der Nordeifel.Werkstätten und damit die von 1200 Menschen mit Behinderung: Der Verwaltungsrat der NE.W bestehend aus Rudi Dick (v.l.), Bernd Borgmann, Kathrin Kuhl, Bruno Grobelny, Rita Witt, Frank Thönes, Philipp Krosch und Klaus Beauvisage. Auf dem Bild fehlen Wolfgang Gläser, Hendrik Krämer und Josef C. Rhiem. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Leiten die Geschicke der Nordeifel.Werkstätten und damit die von 1200 Menschen mit Behinderung: Der Verwaltungsrat der NE.W bestehend aus Rudi Dick (v.l.), Bernd Borgmann, Kathrin Kuhl, Bruno Grobelny, Rita Witt, Frank Thönes, Philipp Krosch und Klaus Beauvisage. Auf dem Bild fehlen Wolfgang Gläser, Hendrik Krämer und Josef C. Rhiem. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Rund 1200 Menschen mit Behinderung finden in den Nordeifel.Werkstätten (NE.W) Arbeit, Fort- und Ausbildung sowie ein soziales Umfeld, begleitet von 300 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Bei der Größe mit vier Werkstattstandorten im Kreis, der Hauptverwaltung in Kuchenheim, eigenen Unternehmen von Logistik über Kantinen und Cafés bis zum inklusiv geführten Supermarkt und zahlreichen Außenarbeitsstellen muss es schon rein rechtlich ein Aufsichtsgremium geben, den Verwaltungsrat. „Und der soll so zusammengesetzt sein, dass wir unterschiedliche Expertise erhalten“, sagt Georg Richerzhagen, einer der beiden Geschäftsführer der NE.W. Verwaltungsrat der NE.W neu besetzt weiterlesen

Den Leuchtturm wieder blinken lassen

Nordeifel.Werkstätten eröffnen nach Corona-Pause wieder Kantine in der Kreissparkasse – Menschen mit Beeinträchtigung sorgen in einem inklusiven Raum für drei Menüs täglich – Externe Hungrige willkommen

Gelungene Zusammenarbeit: In der Kantine der Kreissparkasse Euskirchen arbeiten Angehörige der Nordeifel.Werkstätten mit und ohne Behinderung in einem inklusiven Raum. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gelungene Zusammenarbeit: In der Kantine der Kreissparkasse Euskirchen arbeiten Angehörige der Nordeifel.Werkstätten mit und ohne Behinderung in einem inklusiven Raum. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Essen und Trinken halten nicht nur Leib und Seele zusammen, sondern ab sofort auch wieder die Nordeifel.Werkstätten (NE.W) und die Kreissparkasse Euskirchen (KSK). „Wir bringen den Leuchtturm wieder zum Blinken“, so beschreibt KSK-Vorstandsmitglied Wolfgang Krüger die als Leuchtturmprojekt der Inklusion bezeichnete Zusammenarbeit. Denn in der Kantine der KSK sorgen Menschen mit Behinderung zusammen mit den hauptamtlichen Kräften Sandra Belß und Nina Reibold für abwechslungsreiche Menüs, eines davon auch immer vegetarisch. Den Leuchtturm wieder blinken lassen weiterlesen