Schlagwort-Archive: Euskirchen

Sommerkonzert der Musikschule Euskirchen

Schülerinnen und Schüler präsentieren Musik von Klassik bis Jazz im Stadttheater

Junge Talente wie hier Preisträgerin Luisa Dippold spielen für die Musikschule Euskirchen bei den öffentlichen Konzerten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Junge Talente wie hier Preisträgerin Luisa Dippold spielen für die Musikschule Euskirchen bei den öffentlichen Konzerten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die Musikschule Euskirchen lädt für Samstag, 11. Juni, 17 Uhr zu ihrem Sommerkonzert ins Stadttheater ein. Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersgruppen präsentieren in einem abwechslungsreichen Programm Musik von Klassik bis Jazz. Sommerkonzert der Musikschule Euskirchen weiterlesen

„Concertino“ der Musikschule Euskirchen

Fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler stellen Instrumente vor

Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen
Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen

Euskirchen – Zum „Concertino“ lädt die Musikschule Euskirchen, Kommerner Straße 69, am Mittwoch, 25. Mai, um 18 Uhr in ihre Aula ein. Fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassen wollen dann in einem vielseitigen Programm Instrumente vorstellen, die man in der Musikschule erlernen kann. Weitere Infos im Internet: www.musikschule-euskirchen.de
(epa)
 
 

1.000 bunte Luftballons zum Tag gegen Homophobie

Vier Euskirchener Schulen setzen sich für ein diskriminierungsfreies Miteinander ein

Schüler und Schülerinnen des Emil-Fischer-Gymnasiums haben zum Tag gegen Homophobie symbolisch 400 bunte Luftballons in die Luft steigen lassen. Foto: C.Lawlor/Kreis Euskirchen
Schüler und Schülerinnen des Emil-Fischer-Gymnasiums haben zum Tag gegen Homophobie symbolisch 400 bunte Luftballons in die Luft steigen lassen. Foto: C.Lawlor/Kreis Euskirchen

Euskirchen – Schüler und Schülerinnen am Emil-Fischer-Gymnasium am Tag gegen Homophobie parallel zur Marienschule, der Matthias-Hagen-Schule und dem Thomas-Eßer-Berufskolleg bunte Luftballons in die Luft steigen lassen, um ein Zeichen gegen Diskriminierung zu setzen. Die verwendeten Luftballons sind biologisch abbaubar. 1.000 bunte Luftballons zum Tag gegen Homophobie weiterlesen

Arbeitsprojekt „MO.SE.S+“ sorgt für schöneres Viehplätzchenviertel

Sinnstiftende Beschäftigung für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten durch Caritas und Stadt Euskirchen

Haben in der Fußgängerzone von Euskirchen eine Verschönerungsaktion gestartet: Markus Niederstein (v.l.),Caritas / Sozialarbeiter, Maria Surges-Brilon Caritas / Vorstand, Projektteilnehmerin, Herbert Vogel Caritas / Anleiter MO.SE.S+ und ein weiterer Projektteilnehmer. Foto: Carsten Düppengießer
Haben in der Fußgängerzone von Euskirchen eine Verschönerungsaktion gestartet: Markus Niederstein (v.l.),Caritas / Sozialarbeiter, Maria Surges-Brilon Caritas / Vorstand, Projektteilnehmerin, Herbert Vogel Caritas / Anleiter MO.SE.S+ und ein weiterer Projektteilnehmer. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Kleine Blumenkübel mit bunten Blumen schmücken seit kurzem vierzehn Laternenmasten in der Kapellenstraße mitten in Euskirchen. Jeweils zwei mit dem Caritaslogo versehene Behälter bilden ein Blumengebinde. Hergerichtet und bepflanzt wurden diese von Teilnehmenden des Arbeitsprojekts „MO.SE.S+“, welches die Caritas Euskirchen im Auftrag der Stadt Euskirchen durchführt und das an die Wohnungslosenhilfe des Wohlfahrtsverbands angegliedert ist. Arbeitsprojekt „MO.SE.S+“ sorgt für schöneres Viehplätzchenviertel weiterlesen

„Kompetenzforum Mittelstand“ informiert über das Thema „Agile Transformation“

Partnerinitiative von Kreissparkasse Euskirchen, Bundesverband mittelständische Wirtschaft BVMW und der mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft dhpg widmet sich in der nächsten Veranstaltung der agilen Transformation

Die Partnerinitiative Kompetenzforum Mittelstand, vertreten durch Dr. Alois Kreins (v.r.), BVMW, KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück , Volker Loesenbeck, dhpg, und Sabine Kreins, BVMW, lädt Unternehmerinnen und Unternehmer ein, sich über das Thema „Agile Transformation“ informieren zu lassen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Partnerinitiative Kompetenzforum Mittelstand, vertreten durch Dr. Alois Kreins (v.r.), BVMW, KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück , Volker Loesenbeck, dhpg, und Sabine Kreins, BVMW, lädt Unternehmerinnen und Unternehmer ein, sich über das Thema „Agile Transformation“ informieren zu lassen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Nach der langen Coronapause freut sich das Team des Kompetenzforums Mittelstand wieder auf eine Veranstaltung in Präsenz. „Als Unternehmer ist man heute mehr denn je auf verlässliche Informationen aus erster Hand angewiesen, ob es um innovative Technologien, veränderte Wege bei Fachkräftegewinnung und Vertrieb oder aktuelle rechtliche und steuerliche Entwicklungen geht. Im Kompetenzforum Mittelstand möchten wir solche hochaktuellen Themen beleuchten“, sagte Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen. Zusammen mit Dr. Alois Kreins, Leiter der Wirtschaftsregion NRW Südwest des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), der BVMW-Verbandsbeauftragten Sabine Kreins und Volker Loesenbeck, Partner der mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft dhpg, stellten die Kooperationspartner jetzt das kommende Treffen mit Impulsvorträgen rund um das Thema „Agile Transformation“ vor. „Kompetenzforum Mittelstand“ informiert über das Thema „Agile Transformation“ weiterlesen

Den Menschen mit Behinderung sichtbar machen

Thorsten Baur ist der neue Team-Leiter des Fachdienstes NEW-JOB, dem Dienstleister für Menschen mit Behinderung rund um die Arbeitswelt – Barrieren auch in Köpfen abbauen

Thorsten Baur ist der neue Leiter von NEW-JOB, Fachdienst der Nordeifelwerkstätten und Dienstleister für Menschen mit Behinderung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Thorsten Baur ist der neue Leiter von NEW-JOB, Fachdienst der Nordeifelwerkstätten und Dienstleister für Menschen mit Behinderung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Wir suchen innerhalb der Nordeifelwerkstätten Talente, die gute Chancen auf dem 1. Arbeitsmarkt haben. Gemeinsam mit den Beschäftigten erarbeiten wir, was es braucht, um einen guten Übergang zu schaffen “, so beschreibt Thorsten Baur, der neue Leiter des Fachdienstes NEW-JOB, einen wichtigen Teil seiner Arbeit. Die Nordeifelwerkstätten (NEW) sind umfassender Dienstleister für Menschen mit Behinderungen von psychischen Beeinträchtigungen bis Schwerstmehrfachbehinderung und Werkstatt-Standorten sowie Außenarbeitsplätzen im gesamten Kreis Euskirchen. Ein wichtiges Ziel der NEW ist die gesellschaftliche Teilhabe auch in der Arbeitswelt, weshalb auch die NEW-JOB gewissermaßen als eigene „Arbeitsagentur“ für Vermittlung von Praktika, Außenarbeitsplätzen, aber eben auch zur beruflichen Qualifizierung für Menschen mit Beeinträchtigungen gegründet wurde. Den Menschen mit Behinderung sichtbar machen weiterlesen

Planspiel Börse: Siegerteam kommt vom Clara-Fey-Gymnasium

Schleidener „Wall Street Wolfs“ gewannen im Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Euskirchen die Depotgesamt- und Nachhaltigkeitswertung – Insgesamt über 1,5 Millionen virtuelle Aufträge allein in Deutschland bei Europas größtem Börsenplanspiel

Auch wer nicht einen der Geldpreise beim „Planspiel Börse“ ergattern konnte, so Udo Becker, Vorsitzender der KSK Euskirchen, konnte dennoch an Erfahrungen im Wertpapierhandel gewinnen und somit vielleicht in Zukunft davon profitieren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auch wer nicht einen der Geldpreise beim „Planspiel Börse“ ergattern konnte, so Udo Becker, Vorsitzender der KSK Euskirchen, konnte dennoch an Erfahrungen im Wertpapierhandel gewinnen und somit vielleicht in Zukunft davon profitieren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Spielend und ohne finanzielles Risiko Erfahrungen im Wertpapierhandel sammeln – das kann man beim „Planspiel Börse“. In diesem Jahr stand Europas größtes Börsenplanspiel erstmalig nicht nur Schülern, Studenten und Auszubildenen offen, sondern allen Interessierten – und zwar ganz einfach per App. Geblieben ist, ein virtuelles Startkapital von 50 000 Euro durch den An- und Verkauf von Aktien und weiteren Wertpapieren möglichst gewinnbringend einzusetzen. Planspiel Börse: Siegerteam kommt vom Clara-Fey-Gymnasium weiterlesen

Rosental-Fotografien von Kurt Dziubek im Kleinen Kunstraum

Eine der Fotografien von Kurt Dziubek, die in Euskirchen zu sehen sein werden. Bild: Kurt Dziubek
Eine der Fotografien von Kurt Dziubek, die in Euskirchen zu sehen sein werden. Bild: Kurt Dziubek

Euskirchen – „Es war einmal im Rosental“ heißt eine Ausstellung, die ab Sonntag, 27. März, 15 Uhr, im Kleinen Kunstraum am Historischen Rathaus, Bischofstr. 1, in Euskirchen zu sehen ist. Gezeigt werden Fotografien von Kurt Dziubek, einem, so Veranstalterin Anne Bergmann „vielfach preisgekrönten und sehr engagierten Rheinbacher Fotografen der alten Fotoschule; seine Werke sind mit der analogen Kamera entstanden und werden von ihm selbst entwickelt.“ Rosental-Fotografien von Kurt Dziubek im Kleinen Kunstraum weiterlesen

Moose und Geologie an den Ahr-Hängen bei Schuld

Exkursion vom NABU Kreis Euskirchen Exkursion entlang der Hänge des Ahrtals bei Schuld

Moose wie hier Hedwigia ciliata feucht kann man bei der NABU-Exkursion entdecken. Bild: Dr. Barbara Düll-Wunder
Moose wie hier Hedwigia ciliata feucht kann man bei der NABU-Exkursion entdecken. Bild: Dr. Barbara Düll-Wunder

Euskirchen/Schuld – Die kleine Welt der Moose kennenlernen können Teilnehmende bei einer Exkursion des NABU (Naturschutzbund Deutschland) Kreis Euskirchen. Auf der etwa dreistündigen Wanderung entlang der Hänge des Ahrtals bei Schuld kann die Geologie des Erdzeitalters des Devons, das Zeitalter der ersten Landpflanzen, erlebt werden. Moose und Geologie an den Ahr-Hängen bei Schuld weiterlesen

„Aus dem Betrieb nicht mehr wegzudenken“

Frank Detsch ist ein Paradebeispiel dafür, wie man nach einer psychologischen Krise wieder Fuß fassen und in der Arbeitswelt glücklich werden kann – Meckenheimer Firma EMIKO bietet über die Nordeifelwerkstätten seit 2014 eine passende Arbeit mit kontinuierlicher Höherqualifizierung

Wie man mit Achtsamkeit gut zusammenarbeiten kann, zeigen Thorsten Baur (v.l.), Job-Coach für Menschen mit Beeinträchtigung, mit EMIKO Lagerleiter Ralf Esser und Geschäftsführer Moritz Mühlen sowie Lagerist Frank Detsch vor dem Werksverkauf-Laden der auf Effektive Mikroorganismen spezialisierten Firma. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wie man mit Achtsamkeit gut zusammenarbeiten kann, zeigen Thorsten Baur (v.l.), Job-Coach für Menschen mit Beeinträchtigung, mit EMIKO Lagerleiter Ralf Esser und Geschäftsführer Moritz Mühlen sowie Lagerist Frank Detsch vor dem Werksverkauf-Laden der auf Effektive Mikroorganismen spezialisierten Firma. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen/Meckenheim – Als nach der Flutkatastrophe Wasser und Schlamm aus Kellern und Wohnräumen beseitigt waren, gab es oft das nächste Problem: Schimmelbildung. Die Meckenheimer Firma EMIKO stellte daraufhin kostenlos ein chemiefreies Produkt auf Basis von Effektiven Mikroorganismen (EM) zur Verfügung, dass viele Anwender begeistert nutzten, um wieder eine gute und gesunde Atmosphäre in ihren Räumen zu schaffen. Eine gute Atmosphäre herrscht aber auch im Betrieb selbst, wie Thorsten Baur berichtet: Denn der Job-Coach des Fachdienstes NEW-JOB der Nordeifelwerkstätten (NEW) unterstützt dort bereits seit 2014 Frank Detsch auf seinem Außenarbeitsplatz: „Das ist eine lange Zeit. Es gibt meist häufigere Wechsel bei Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderungen.“ „Aus dem Betrieb nicht mehr wegzudenken“ weiterlesen