Archiv der Kategorie: Nachrichten

Corona-Krise: Offener Brief von Landrat Günter Rosenke

Mit einem offenen Brief hat sich jetzt Landrat Günter Rosenke an die Menschen im Kreis Euskirchen gewandt. Wir veröffentlichen den Brief an dieser Stelle in ganzer Länge:

Günter Rosenke, Landrat des Kreises Euskirchen, bittet die Bürgerinnen und Bürger um Solidarität mit gefährdeten Mitmenschen. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Günter Rosenke hob die hohe Einsatzbereitschaft der Unternehmer im Kreis hervor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wer hätte Anfang des Jahres gedacht, dass uns im zeitigen Frühjahr eine solch schwerwiegende Krise trifft: Die Bedrohung durch das Corona-Virus hat in ganz Deutschland zu Maßnahmen geführt, die bis vor kurzem noch undenkbar erschienen. Schulen und Kitas sind ebenso geschlossen wie viele Geschäfte und Restaurants. Seit gestern gilt nun auch noch eine weitgehende Kontaktsperre. All diese Maßnahmen verfolgen das Ziel, die exponentielle Ausbreitung des Virus einzudämmen und zu verlangsamen, damit unser Gesundheitssystem weiterhin in der Lage bleibt, die Kranken bestmöglich zu behandeln. Corona-Krise: Offener Brief von Landrat Günter Rosenke weiterlesen

Land unterstützt Verkehrsunternehmen mit 227,5 Mio. Euro

Geld soll Unternehmen vor der Insolvenz retten – Wegbrechende Einnahmen durch Ausfall des Schulverkehrs

Verkehrsunternehmen haben besonders durch durch den Ausfall des Schulverkehrs zu leiden. Symbolbild: epa
Verkehrsunternehmen haben besonders durch durch den Ausfall des Schulverkehrs zu leiden. Symbolbild: epa

Kreis Euskirchen – Keine Schüler, kein Geld für deren Beförderung: Busunternehmen, die im Auftrag der Städte und Gemeinden vor allem Schüler- und Linienverkehre abwickeln, stehen derzeit vor teils drastischen Einnahmerückgängen. Daher möchte ihnen das Land NRW zur Seite springen. „Das Verkehrsministerium wird diese Woche die sofortige Auszahlung der Ausbildungsverkehrs-Pauschale in Höhe von 130 Millionen Euro sowie die sofortige Auszahlung der noch zur Verfügung stehenden Mittel aus der ÖPNV-Pauschale an die Kommunen auf den Weg bringen“, so Klaus Voussem MdL, CDU-Landtagsabgeordneter aus dem Kreis Euskirchen und verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. Land unterstützt Verkehrsunternehmen mit 227,5 Mio. Euro weiterlesen

Weltkriegsbombe auf dem Gelände der Fachklinik Marienborn in Hoven gefunden

Der Bereich um den Bombenfund muss in einem Radius von 300 Metern geräumt werden. Bild: Stadt Zülpich
Der Bereich um den Bombenfund muss in einem Radius von 300 Metern geräumt werden. Bild: Stadt Zülpich

Amerikanische Fünf-Zentner-Bombe soll am Montag entschärft werden – Von den Evakuierungsmaßnahmen sind bis zu 650 Menschen betroffen

Zülpich-Hoven – Bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Fachklinik Marienborn in Zülpich-Hoven ist ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es handelt sich um eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe. Die Entschärfung soll voraussichtlich am Montag durchgeführt werden. Wegen der Corona-Krise stelle der Bombenfund alle Beteiligten vor besondere Herausforderungen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Zülpich. Weltkriegsbombe auf dem Gelände der Fachklinik Marienborn in Hoven gefunden weiterlesen

Stadt Schleiden stellt kostenlose Bodenprints zur Verfügung

Auch im Bürgerbüro der Stadt Schleiden wurden die Bodenprints bereits angebracht. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Auch im Bürgerbüro der Stadt Schleiden wurden die Bodenprints bereits angebracht. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden – Die Stadt Schleiden startet eine Kampagne unter dem Motto „WIR halten ABSTAND und dennoch ZUSAMMEN!“ und stellt Lebensmittelmärkten, Bäckereien, Metzgereien, Imbissen und Getränkemärkte neben Bodenprints auch Plakate mit Hygienehinweisen kostenlos zur Verfügung. Stadt Schleiden stellt kostenlose Bodenprints zur Verfügung weiterlesen

Einkaufsservice der Jugendspielgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld

Hilfsbedürftigen Bürgerinnen und Bürger aus Schleiden, Hellenthal und Kall soll kostenfrei geholfen werden

Die SG Oleftal ist nicht nur sportlich aktiv, sondern setzt sich seit Jahren gesellschaftlich und sozial ein, etwa für Integration, aber auch für Projekte in Afrika. Archivfoto: SG Oleftal
Die SG Oleftal ist nicht nur sportlich aktiv, sondern setzt sich seit Jahren gesellschaftlich und sozial ein, etwa für Integration, aber auch für Projekte in Afrika. Archivfoto: SG Oleftal

Schleiden/Hellenthal/Kall – Angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus bietet die aus den Sportvereinen SG Oleftal, SG 92 Hellenthal und SV Nierfeld gebildete Jugendspielgemeinschaft ab sofort einen für alle hilfsbedürftigen Bürgerinnen und Bürger aus Schleiden, Hellenthal und Kall kostenfreien Einkaufsservice an. Yannick Kuckelkorn, der bei der Jugendspielgemeinschaft aktuell ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert, bietet im Auftrag der drei Vereine ab Montag, 23. März, einen speziellen Einkaufsdienst für diejenigen, die die häusliche Umgebung nicht mehr verlassen sollen oder können und auf Hilfe angewiesen sind. Einkaufsservice der Jugendspielgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld weiterlesen

Politische Jugend hilft beim Einkauf

Personen aus den Risikogruppen sollen bei Tätigkeiten wie Einkauf, mit dem Hund Gassi gehen und ähnlichem entlastet werden

Um gerade ältere Menschen nicht unnötigen Kontakten etwa in Lebensmittelmärkten auszusetzen, bietet die Politische Jugend ihre Hilfe an. Foto: RpJ
Um gerade ältere Menschen nicht unnötigen Kontakten etwa in Lebensmittelmärkten auszusetzen, bietet die Politische Jugend ihre Hilfe an. Foto: RpJ

Kreis Euskirchen – Der Ring politischer Jugend im Kreis Euskirchen (RpJ) bietet ab sofort insbesondere Leuten aus den Risikogruppen Unterstützung bei Einkauf, mit dem Hund Gassi gehen und ähnlichen Tätigkeiten Hilfe an. Damit wollen die jungen Leute gerade ältere Menschen entlasten und so einen Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus leisten.

Damit Personen der Risikogruppen trotzdem mit Lebensmitteln, Medikamenten und anderem versorgt werden, bietet der RpJ, im Kreis Euskirchen bestehend aus JuSos, Grüner Jugend und Jungen Liberalen, einen Abhol- und Bringdienst an. Betroffene sollen sich per Email an marvin.strick@gmx.net beim RpJ melden. Der RpJ besteht auf Bundesebene aus parteilosen Jugendlichen sowie Vertretern aus Junge Union (Unionsparteien), Jusos (SPD), Junge Liberale (FDP), Grüne Jugend (Grüne) und JungdemokratInnen/Junge Linke. (epa)

Abschließende Fahrbahnarbeiten in der Urftseestraße in Gemünd

Aufgrund von nicht gleichwertig vorhandenen Umleitungsstrecken und Umfahrungsmöglichkeiten ist bei den Arbeiten mit Einschränkungen und Behinderungen zu rechnen

Die zuständigen Behörden bitten um Verständnis für die unvermeidbaren Unannehmlichkeiten und Behinderungen beim Ausbau der Urftseestraße. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Aufgrund des Sturms sind im Kreis Euskirchen derzeit noch zahlreiche Straßen gesperrt. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Zum Ende des vergangenen Jahres konnte ein Großteil der Sanierungsarbeiten in der Urftseestraße in Gemünd fertig gestellt werden, witterungsbedingt mussten die Arbeiten dann aber eingestellt werden, da für die Ausführung der restlichen Asphaltarbeiten dauerhafte Plusgrade erforderlich sind. Sofern es das Wetter zulässt, soll ab Ende März mit den Restarbeiten begonnen werden. Abschließende Fahrbahnarbeiten in der Urftseestraße in Gemünd weiterlesen

Corona: Drive-in-Zentrum in Mechernich geplant

Voraussetzung für einen Abstrich ist eine Laborüberweisung des Hausarztes – Zahl der Infizierten auf 28 gestiegen

Die Kreisverwaltung hat eine Hotline und E-Mail-Adresse eingerichtet, bei der sich Eltern von Kitakindern mit Fragen zur Betreuungsproblematik durch die Corona-Krise melden können. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
In Mechernich soll in Kürze das erste Drive-In-Zentrum für Corona-Verdachtsfälle eröffnet werden.  Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Im Kreis Euskirchen soll es in Kürze ein „Drive-in-Verfahren“ zur Durchführung von Untersuchungen auf das Corona-Virus geben. Die Kassenärztliche Vereinigung arbeite gerade mit Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis Euskirchen und der Kreisverwaltung daran, diese Einrichtung am leerstehenden Burger-King-Restaurant in Mechernich zu installieren, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Kreis Euskirchen. Corona: Drive-in-Zentrum in Mechernich geplant weiterlesen

Erster Corona-Patient aus dem Kreis Euskirchen wieder gesund

Die Kreisverwaltung hat eine Hotline und E-Mail-Adresse eingerichtet, bei der sich Eltern von Kitakindern mit Fragen zur Betreuungsproblematik durch die Corona-Krise melden können. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kreisverwaltung teilte soeben mit, dass der erste im Kreis Euskirchen erkrankte Corona-Patient wieder gesund ist.  Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Ein 63-jähriger Mann aus Bad Münstereifel, der am 5. März als erster Patient im Kreis Euskirchen positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, soll  nach Auskunft der Kreisverwaltung mittlerweile wieder gesund sein. Insgesamt liege die Zahl der Infizierten derzeit bei 18. Zurzeit gebe es darüber hinaus 83 begründete Verdachtsfälle und 143 Kontaktpersonen sowie 242 Menschen, die sich in Quarantäne bzw. Absonderung befänden. (epa)

Corona – Hilfestellungen für Unternehmen

Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen hat eine eigene eine Hotline eingerichtet

Fragen zum Thema Wirtschaft und Coronavirus im Kreis Euskirchen beantwortet die Kreiswirtschaftsförderung. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Fragen zum Thema Wirtschaft und Coronavirus im Kreis Euskirchen beantwortet die Kreiswirtschaftsförderung. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Corona-Pandemie hat auch im Kreis Euskirchen massive Auswirkungen auf die heimische Wirtschaft. Unternehmen sind von den erforderlichen Schutzmaßnahmen, die unser Gesundheit dienen und unser Gesundheitssystem entlasten sollen, besonders betroffen. Corona – Hilfestellungen für Unternehmen weiterlesen

Corona: Hotline für Kita-Eltern im Kreis Euskirchen

Kitas sind ab Montag weiterhin geöffnet, dort dürfen aber nur Kinder bestimmter Berufsgruppen betreut werden

Die Kreisverwaltung hat eine Hotline und E-Mail-Adresse eingerichtet, bei der sich Eltern von Kitakindern mit Fragen zur Betreuungsproblematik durch die Corona-Krise melden können. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kreisverwaltung hat eine Hotline und E-Mail-Adresse eingerichtet, bei der sich Eltern von Kitakindern mit Fragen zur Betreuungsproblematik durch die Corona-Krise melden können. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Kreisverwaltung hat nach dem Beschluss der Landesregierung von Freitag sofort und auch für das Wochenende eine Hotline und E-Mail-Adresse eingerichtet, bei der sich Eltern von Kitakindern mit Fragen zur Betreuungsproblematik durch die Corona-Krise melden können. „Und das tun sie auch“, so Kreispressesprecher Wolfgang Andres, „allein am Samstag haben wir rund 200 Anrufe erhalten, bei denen in den allermeisten Fällen Verständnis für die jetzt angeordneten Maßnahmen geäußert wurde.“ Es seien vielfach Härtefälle vorgetragen worden (gerade neue Arbeitsstelle, Probezeit läuft noch, Angst vor Entlassung usw.). Wie erwartet gab es auch viele Fragen zur finanziellen Absicherung. Andres: „Meine Kollegen haben wo immer möglich Antworten gegeben. Allerdings ist vieles im Detail noch ungeklärt, Zweifelsfälle werden wir so schnell wie möglich klären.“ Corona: Hotline für Kita-Eltern im Kreis Euskirchen weiterlesen

Sechs neue Corona-Fälle, zahlreiche Einrichtungen wie Museen geschlossen

Update: Sportangebote, Schwimmbäder, Saunen etc. schließen – Rathaus Bad Münstereifel schließt Türen für nicht angemeldete Besucher – Im Kreis Euskirchen gibt es mittlerweile zwölf bestätigte Corona-Infizierte  – Nach dem Erlass der Landesregierung sind auch Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmern grundsätzlich abzusagen

Das Kreis-Gesundheitsamt ist aktuell primär mit der Eindämmung der Corona-Pandemie beschäftigt. Andere Infektionsfälle können daher derzeit nicht bearbeitet werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Kreis-Gesundheitsamt ist aktuell primär mit der Eindämmung der Corona-Pandemie beschäftigt. Andere Infektionsfälle können daher derzeit nicht bearbeitet werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epaKreis

Kreis Euskirchen – Sechs neue bestätigte Corona-Fälle meldet jetzt das Kreis-Gesundheitsamt (Stand Samstag, 14. März). Damit gibt es im Kreis Euskirchen mittlerweile zwölf bestätigte Corona-Infizierte. Zwei Patienten sind im Krankenhaus, ihr Gesundheitszustand ist stabil, heißt es aus dem Kreishaus. Die neuen Corona-Patienten  –  alle mittleren Alters, wohnhaft in Euskirchen, Mechernich und Weilerswist –  haben entweder keine oder nur milde Symptome und befinden sich in häuslicher Quarantäne. In den meisten Fällen haben sich die Patienten im Ski-Urlaub in Österreich angesteckt. Wie üblich werden aktuell Kontaktpersonen und Infektionsketten ermittelt. Unter den Corona-Infizierten ist auch ein Mann aus Mechernich, der in Hellenthal im Gesundheitsbereich arbeitet und dort möglichen Kontakt mit 65 Patientinnen und Patienten hatte. Diese wurden kontaktiert, sie alle befinden sich mit sofortiger Wirkung in häuslicher Quarantäne. Sechs neue Corona-Fälle, zahlreiche Einrichtungen wie Museen geschlossen weiterlesen