Archiv der Kategorie: Nachrichten

Seif und Winkler: „Belgische Pläne für Atommüll-Endlager sind inakzeptabel“

Mindestens zwei der ausgewählten Regionen sollen sich in unmittelbarer Nähe (ca. 20 bis 30 Kilometer) zum Kreis Euskirchen befinden

Die Föderale Agentur für radioaktive Abfälle (ONDRAF) halte sieben Regionen für geeignet, die radioaktiven Abfälle des Landes zu lagern. Mindestens zwei der ausgewählten Regionen befänden sich in unmittelbarer Nähe (ca. 20 bis 30 Kilometer) zum Kreis Euskirchen. Symbolbild: Eifeler Presse Agentur/epa
Die Föderale Agentur für radioaktive Abfälle (ONDRAF) in Belgien hält sieben Regionen für geeignet, die radioaktiven Abfälle des Landes zu lagern. Mindestens zwei der ausgewählten Regionen befinden sich in unmittelbarer Nähe (ca. 20 bis 30 Kilometer) zum Kreis Euskirchen. Symbolbild: Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Detlef Seif und Johannes Winckler haben Ministerpräsident Armin Laschet und Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, die belgischen Überlegungen für ein Atommüll-Endlager am Rande der Eifel kritisch zu überprüfen und die Proteste gegen ein Endlager in Ostbelgien zu unterstützen. Ein Endlager am Rande eines Naturschutzgebietes sei „paradox“, so der Bundestagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Detlef Seif sowie der CDU-Landratskandidat Johannes Winckler. Seif und Winkler: „Belgische Pläne für Atommüll-Endlager sind inakzeptabel“ weiterlesen

Wieder tägliche Geländeführungen in Vogelsang ab 30. Mai

Gruppen bis zehn Personen spontan oder gebucht erlaubt

Das weitläufige Gelände von Vogelsang IP ist unter Beschränkungen wieder zugänglich, Führungen sind ebenso möglich wie der Besuch der Dauerausstellungen. Foto: Dominik Ketz
Das weitläufige Gelände von Vogelsang IP ist unter Beschränkungen wieder zugänglich, Führungen sind ebenso möglich wie der Besuch der Dauerausstellungen. Foto: Dominik Ketz

Schleiden-Vogelsang – Führungen über das Gelände von Vogelsang IP können ab Pfingstsamstag, 30. Mai, wieder täglich um 14 Uhr und am Wochenende und an Feiertagen zusätzlich um 11 Uhr stattfinden. Dies ermöglichen die weiteren Lockerung der staatlichen Auflagen im Zuge der Covid-19-Pandemie – allerdings weiterhin unter Berücksichtigung der derzeit geltenden Abstandsregeln. Wieder tägliche Geländeführungen in Vogelsang ab 30. Mai weiterlesen

Bockwindmühle wieder frei zugänglich

Im LVR-Freilichtmuseum Kommern halten sich die Besucher an die im Museum vorgegebenen Maßnahmen – An den Pfingsttagen von 11 Unr bis17 Uhr geöffnet

Nach einer längeren Restaurierungsphase ist die Bockwindmühle im LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder frei zugänglich. Foto: Dr. Carsten Vorwig / LVR
Nach einer längeren Restaurierungsphase ist die Bockwindmühle im LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder frei zugänglich. Foto: Dr. Carsten Vorwig / LVR

Mechernich-Kommern – „Die ersten Wochen nach Wiedereröffnung haben gezeigt, dass die Besucher sich an die im Museum vorgegebenen Maßnahmen halten und die Hinweisschilder aufmerksam gelesen werden“, berichtet jetzt Josef Mangold, Direktor des LVR-Freilichtmuseum Kommerns. Während einige historische Häuser und die WirRheinländer-Ausstellung via Einbahnregelung geöffnet sind, müssen viele kleine Gebäude sowie die weiteren Sonderausstellungen derzeit allerdings noch geschlossen bleiben. Nach einer längeren Restaurierungsphase ist dafür die Bockwindmühle aus Spiel wieder frei zugänglich. Bockwindmühle wieder frei zugänglich weiterlesen

Verschobener Start der Flitsch

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Fahrsaison der Oleftalbahn nicht, wie erwartet, schon am Pfingstsonntag starten – Nur elf Fahrgäste pro Fahrt?

Die „Flitsch“ fährt wieder sonntags von Juni bis Oktober. Foto: Marita Rauchberger
Die „Flitsch“ wird in diesem Jahr erst später starten.  Foto: Marita Rauchberger

Nordeifel – Die aktuellen Vorgaben für Hygieneregeln und Sicherheitsabstände bringen das Team der Oleftalbahn derzeit dazu, auf Hochtouren zu arbeiten, aber bevor die Eröffnungsfahrt stattfinden kann, müssen noch einige Vorkehrungen getroffen werden, um den Fahrgästen eine sichere Umgebung zu bieten. „So gilt es unter anderem, im historischen Schienenbus den geforderten Mindestabstand zu gewährleisten und Sicherheit für Fahrgäste und Personal sicher zu stellen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Oleftalbahn. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sei dringend nötig. Verschobener Start der Flitsch weiterlesen

Nur noch 37 nachgewiesene Infektionen im Kreis Euskirchen

18 von 39 coronafrei getestete Personen aus Sankt Augustin erwiesen sich bei Ankunft in der Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes NRW in Schleiden als infiziert – Statistik wird erst morgen geändert

Hinweise auf eine durch die COVID- 19-Pandemie erhöhte Sterblichkeit in Nordrhein-Westfalen gibt es laut Statistischem Landesamt nicht. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wie das Gesundheitsamt bekannt gibt, gelten derzeit noch 37 Menschen im gesamten Kreis Euskirchen als infiziert.  Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Corona-Infektionszahlen im Kreis Euskirchen fallen weiter. Derzeit gibt es laut Auskunft des Gesundheitsamts nur noch 37 Menschen, bei denen das Coronavirus nachgewiesen werden könne. Insgesamt liege die Zahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie bei 438. Davon seien bereits 381 Personen wieder genesen, 22 seien ursächlich am Coronavirus verstorben und bei 55 bestehe noch Verdacht auf eine Erkrankung an Covid-19. Die Ursache dafür, dass die Statistik morgen für die Stadt Schleiden, die zurzeit nur eine infizierte Person verzeichnet, etwas anders aussehen könnte, liegt an der Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes NRW in Schleiden. Nur noch 37 nachgewiesene Infektionen im Kreis Euskirchen weiterlesen

Peter Greven Gruppe spendet Desinfektionsmittel und Spendersäulen

Bad Münstereifeler Spezialist für Industrieseifen unterstützt Schulen aus der Umgebung

Sabine Preiser-Marian (v.l.), Bürgermeisterin Stadt Bad Münstereifel, empfang die von Peter Greven, geschäftsführender Gesellschafter der Peter Greven Gruppe, gespendeten Desinfektionsmittel samt Spendersäulen. Foto: Peter Greven Gruppe
Sabine Preiser-Marian (v.l.), Bürgermeisterin Stadt Bad Münstereifel, empfang die von Peter Greven, geschäftsführender Gesellschafter der Peter Greven Gruppe, gespendeten Desinfektionsmittel samt Spendersäulen. Foto: Peter Greven Gruppe

Bad Münstereifel – Desinfektionsmittel und Spendersäulen hat jetzt die Firma Peter Greven aus Bad Münstereifel an Schulen der Umgebung und der Stadt Bad Münstereifel gespendet. Damit will die Firma, einer der führenden Hersteller von oleochemischen Produkten, die bereits 1923 am Standort eine „Seifen- und Glyzerinfabrik“ gegründet hatte, ihren Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise leisten. Peter Greven Gruppe spendet Desinfektionsmittel und Spendersäulen weiterlesen

Neue Seile für die Kletterwand

Routenbauteam der DAV-Sektion Eifel tauscht die Kletterseile in der Bad Münstereifeler Mimi-Renno-Halle – Finanzierung durch Stadt Bad Münstereifel und Kreissparkasse Euskirchen

Ziehen an einem Strang, um für Sicherheit und Spaß an der Kletterwand zu sorgen: Das DAV-Eifel-Routenbauteam mit Dirk Weber (v.l.), Tameer Eden, Kira Eden und Armin Zalfen. Bild: Eifeler Presse Agentur/epa
Ziehen an einem Strang, um für Sicherheit und Spaß an der Kletterwand zu sorgen: Das DAV-Eifel-Routenbauteam mit Dirk Weber (v.l.), Tameer Eden, Kira Eden und Armin Zalfen. Bild: Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Pünktlich zur Lockerung der Corona-Maßnahmen hat das Routenbauteam der Sektion Eifel des Deutschen Alpenvereins (DAV) die Kletterseile in der Bad Münstereifeler Mimi-Renno-Halle getauscht. „Auch wenn die Seile in der Praxis nur unter extremen Belastungen wie etwa bei Scharfkantenkontakt oder bei Schwächung durch Chemikalien reißen, schreiben die Hersteller einen regelmäßigen Austausch vor“, so Armin Zalfen, Leiter der Kletterabteilung. Das stellt allerdings einen deutlichen Kostenfaktor dar. „Deshalb sind wir sehr froh, dass die Kreissparkasse Euskirchen als Sponsor eingesprungen ist, und wir so zusammen mit der Teilfinanzierung der Stadt Bad Münstereifel sämtliche Seile tauschen konnten.“ Neue Seile für die Kletterwand weiterlesen

Im Seepark Zülpich beginnt die Badesaison

Badestelle ab sofort täglich geöffnet

Die Badestelle im Seepark Zülpich bietet gute Voraussetzungen, um die derzeit geltenden Abstands- und Hygienevorgaben beachten zu können. Archiv-Foto: Seepark Zülpich
Die Badestelle im Seepark Zülpich bietet gute Voraussetzungen, um die derzeit geltenden Abstands- und Hygienevorgaben beachten zu können. Archiv-Foto: Seepark Zülpich

Zülpich – Die Badestelle im Seepark Zülpich ist ab Donnerstag, 21. Mai (Christi Himmelfahrt), wieder täglich geöffnet, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer Seepark Zülpich: „Selbstverständlich erfolgt die Öffnung unter Berücksichtigung sämtlicher Abstands- und Hygieneregeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie.“ Demnach müssen sich die Badegäste im Seepark auf einige Vorgaben einstellen. Im Seepark Zülpich beginnt die Badesaison weiterlesen

Schleidener Stadtbibliothek wieder geöffnet

Medienausleihe ab sofort zu den gewohnten Öffnungszeiten möglich

Das Team um Bibliotheksleiterin Sabine Hergarten hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um die Stadtbibliothek wieder öffentlich zugänglich zu machen. Foto: Stadt Schleiden
Das Team um Bibliotheksleiterin Sabine Hergarten hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um die Stadtbibliothek wieder öffentlich zugänglich zu machen. Foto: Stadt Schleiden

Schleiden – Im Zuge der Lockerungsmaßnahmen hinsichtlich der Corona-Pandemie ist die Stadtbibliothek Schleiden ab sofort wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten dienstags und freitags von 9 Uhr bis 14 Uhr Uhr, donnerstags von 14 Uhr bis 20 Uhr sowie an jedem 1. Samstag im Monat von 10 Uhr bis 13 Uhr geöffnet.  Schleidener Stadtbibliothek wieder geöffnet weiterlesen

Speisen mit brasilianischer Lebensfreude auch in Corona-Zeiten

Neben dem brasilianischen Fleischspieß auch vegetarische und vegane Gerichte im Steak- und Grillhaus „Rodizio“ in Kommern – Das Restaurant, das am 30. Mai Eröffnung feiern will, verbindet das Land des Sambas mit den Welten aus 1001 Nacht – Neben Gerichten aus aller Welt stehen Tanzworkshops, Vorführungen und weitere kulturelle Events auf dem Programm – Durch großzügigen, 1000 Quadratmeter großen Gastraum und Reduzierung der Plätze auf ein Drittel sind die Abstandsregeln problemlos einhaltbar

Viel Raum für kulinarische Freuden mit Freunden und Familie gibt es im neuen Restaurant „Rodizio“ in Kommern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Viel Raum für kulinarische Freuden mit Freunden und Familie gibt es im neuen Restaurant „Rodizio“ in Kommern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – „Bei uns gibt es bis zu 24 Gänge »all you can eat« – wer es durchhält“, berichtet Morteza Bayat über das Steak- und Grillhaus „Rodizio“, dass gerade auf dem Gelände der „Halle 9“ in Kommern entsteht. Die großzügigen Räumlichkeiten auf 1000 Quadratmeter mit Platz für eigentlich 270 Gäste sollen die Kulisse für brasilianische Lebensfreude in der Eifel werden. Das Team hat dafür gesorgt, dass auch in „Corona-Zeiten“ die Abstandsregeln gewahrt werden können, dazu wurde unter anderem die Zahl der Plätze auf ein Drittel reduziert. Bayat: „Bei uns muss keiner Angst haben – gerade in der jetzigen Situation finde ich es wichtig, dass die Menschen sich unter Einhaltung der Vorgaben wieder in positiver Atmosphäre begegnen können.“ Speisen mit brasilianischer Lebensfreude auch in Corona-Zeiten weiterlesen

A1/B477: Umbau der Anschlussstelle Mechernich/Bad Münstereifel

Ab kommenden Freitag 16 Uhr die B477 in Fahrtrichtung von Breitenbenden zur Autobahn gesperrt

Derzeit laufen die Bauarbeiten zum Umbau der Anschlussstelle A1/B477 Mechernich/Bad Münstereifel. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Derzeit laufen die Bauarbeiten zum Umbau der Anschlussstelle A1/B477 Mechernich/Bad Münstereifel. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Derzeit laufen die Bauarbeiten zum Umbau der Anschlussstelle A1/B477 Mechernich/Bad Münstereifel durch die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville-Eifel. Nachdem die Autobahnauffahrten und der Kreisverkehr fertiggestellt sind, erfolgt nun der abschließende Einbau der Asphaltdeckschicht auf dem Teilstück der B477 zwischen der Anschlussstelle und dem Kreisverkehr vor Breitenbenden. A1/B477: Umbau der Anschlussstelle Mechernich/Bad Münstereifel weiterlesen

Zülpicher Feuerwehr erneuert Fuhrpark

Löschgruppe Zülpich erhält modernen Gerätewagen Logistik (GW-L1) – Stadt Zülpich investiert dieses Jahr 1,8 Millionen Euro in ihre Feuerwehr

Bürgermeister Ulf Hürtgen (r.) und Wehrleiter Jörg Körtgen nahmen den neuen Gerätewagen Logistik (GW-L1) für die Löschgruppe Zülpich in Empfang. Foto: Torsten Beulen/Stadt Zülpich
Bürgermeister Ulf Hürtgen (r.) und Wehrleiter Jörg Körtgen nahmen den neuen Gerätewagen Logistik (GW-L1) für die Löschgruppe Zülpich in Empfang. Foto: Torsten Beulen/Stadt Zülpich

Zülpich – Die Stadt Zülpich investiert weiter in die Modernisierung ihrer Freiwilligen Feuerwehr. Rund 1,8 Millionen Euro wurden im kürzlich verabschiedeten Haushaltsentwurf für das Haushaltsjahr 2020 für die Arbeit der Feuerwehr angesetzt – in erster Linie für die Anschaffung neuer Fahrzeuge für die Löschgruppen Bessenich, Dürscheven, Enzen, Ülpenich, Weiler in der Ebene, Wichterich und Zülpich sowie für einen Kommandowagen des Bereitschaftsdienstes, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Zülpicher Feuerwehr erneuert Fuhrpark weiterlesen