Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

„Montjoie Musicale“ startet in den Spätherbst

Spannendes Programm mit Beethoven-Ring-Träger Kit Armstrong, dem MSM String Quartet Maastricht und dem portugiesischen Gitarristen Francisco Berény Domingues

Kit Armstrong wird in Monschau erwartet. Bild: JF Mousseau
Kit Armstrong wird in Monschau erwartet. Bild: JF Mousseau

Monschau – In diesem Jahr ehrt „Montjoie Musicale“ aufgrund des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven eine der wichtigsten Musikerpersönlichkeiten der Welt. So darf sich das Publikum zunächst auf Kit Armstrong, den diesjährigen Träger des renommierten Beethoven-Rings freuen, der mit der Auszeichnung auf einer Ebene wie mit Igor Levit, Nicolas Altstaedt, Julia Fischer oder Gustavo Dudamel steht. „Montjoie Musicale“ startet in den Spätherbst weiterlesen

„Faktencheck Integration – Migration und Geflüchtete im Kreis Euskirchen“

Info-Veranstaltung und Diskussionsrunde – Anmeldung ab sofort möglich

Das Orga-Team zur Veranstaltung „Faktencheck Integration“: (v.r.) Erdmann Bierdel (Abteilungsleiter Jugend und Familie), Katharina Wonnemann (Vogelsang IP), Sabine Sistig (Abteilungsleiterin KoBIZ) und Sabine Weber (Vogelsang IP). Foto: Kreis Euskirchen
Das Orga-Team zur Veranstaltung „Faktencheck Integration“: (v.r.) Erdmann Bierdel (Abteilungsleiter Jugend und Familie), Katharina Wonnemann (Vogelsang IP), Sabine Sistig (Abteilungsleiterin KoBIZ) und Sabine Weber (Vogelsang IP). Foto: Kreis Euskirchen

Euskirchen – Im Jahr 2015 suchten so viele Menschen wie nie zuvor Zuflucht in Deutschland. Auch der Kreis Euskirchen hat 2015 und in den folgenden Jahren eine erhebliche Anzahl von geflüchteten Menschen aufgenommen und vielen von ihnen eine neue Heimat bieten können. „Faktencheck Integration – Migration und Geflüchtete im Kreis Euskirchen“ weiterlesen

Papierkörper, Musik und Lyrik

Axel Höptner im KunstforumEifel

Axel Höptner ist Maler, Musiker und Lyriker. Foto: privat
Axel Höptner ist Maler, Musiker und Lyriker. Foto: privat

Schleiden-Gemünd – Mit der Ausstellung „Axel Höptner – Papierkörper“ präsentiert das im KunstforumEifel in Gemünd, Dreibornerstraße 22, einen Ausschnitt des künstlerischen Wirkens, für das der 75 Jahre alte Maler, Musiker und Lyriker Axel Höptner mit mehreren Stipendien ausgezeichnet wurde. Während der Laufzeit der Ausstellung (Finissage Samstag, 23. November) will Höptner am Sonntag, 10. November ab 15 Uhr mit „Leben mit Kanten“ zudem Texte und Musik vortragen: Jazzstücke und Improvisationen aus dem Bereich der neuen Musik, die im Wechsel mit Lyrischen Texten und Wortspielen dargebracht werden. Papierkörper, Musik und Lyrik weiterlesen

„Weg der Erinnerung“ möchte an Pogromnacht erinnern

Evangelische Trinitatis-Kirche Schleidener Tal, Seelsorge Nationalpark und Vogelsang sowie JudiT.H laden zur Gedenkveranstaltung ein

Stolpersteine wie diese in Mechernich sollen an die Juden erinnern, die Opfer des Nazi-Terrors wurden. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Stolpersteine wie diese in Mechernich sollen an die Juden erinnern, die Opfer des Nazi-Terrors wurden. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal – Seit vielen Jahren gehört das Gedenken an die Geschehnisse in der Pogromnacht am 9. November 1938 zu den festen Terminen im Hellenthaler Jahreskalender. Die Akteure möchten bewusst halten, wohin Nationalismus, Rassismus und Ausgrenzung führen. Der „Weg der Erinnerung“ beginnt um 18 Uhr am Rathaus in Hellenthal. Weitere Stationen bilden „Stolpersteine“ am Weg durch die Kölner Straße. Der Abschluss des Weges findet in der katholischen Kirche St. Anna statt. „Weg der Erinnerung“ möchte an Pogromnacht erinnern weiterlesen

„Man kann schon jetzt die ersten Talente erkennen“

Gemeinnütziges Jugendprojekt „Home“ ging in die erste Runde – Wer noch mitmachen will, ist herzlich eingeladen – Professionelle Künstler machen junge Leute fit für eine öffentliche Musicalaufführung

Die ersten jungen Leute trudelten am Montagabend in der Jugendvilla der Caritas Euskirchen ein, um beim neuen Musicalprojekt „Home“ dabei zu sein. Die beiden Musical-Profis, Lucas Theisen (2.v.r, kniend) und Martijn Theisen (2.v.l.), leiten das Projekt. Besuch erhielten sie von den Sponsorenvertretern: Rita Witt, Direktorin des KSK-Vorstandsstabs, und Kerstin Weiland, Mitarbeiterin der Caritas Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die ersten jungen Leute trudelten am Montagabend in der Jugendvilla der Caritas Euskirchen ein, um beim neuen Musicalprojekt „Home“ dabei zu sein. Die beiden Musical-Profis, Lucas Theisen (2.v.r, kniend) und Martijn Theisen (2.v.l.), leiten das Projekt. Besuch erhielten sie von den Sponsorenvertretern: Rita Witt, Direktorin des KSK-Vorstandsstabs, und Kerstin Weiland, Mitarbeiterin der Caritas Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Wenn ihr die Arme vor dem Körper verschränkt, dann distanziert ihr euch von eurem Gegenüber und geht deutlich auf Abstand. Das ist keine sehr offene und vertrauensvolle Haltung.“ – Martijn und Lucas Theisen haben an diesem Abend in der Jugendvilla in Euskirchen neun junge Leute um sich versammelt. Es sind die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Projekt „Home“, einer Initiative von „Spotlight Experience“, eine gemeinnützige Unternehmergesellschaft, die von dem Ehepaar Theisen geleitet wird. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sollen hier unter der Anleitung von Experten aus dem Showgeschäft Fähigkeiten in Gesang, Tanz, Schauspiel und Showkampf erwerben, um schließlich gemeinsam auf der Bühne vor großem Publikum ihre eigene Geschichte als Musical zu erzählen. „Man kann schon jetzt die ersten Talente erkennen“ weiterlesen

Caritas Eifel referiert über „Leben mit Demenz“

In der Tagespflege St. Josef in Blankenheim wird ein neuer Gesprächskreis rund um das Thema Demenz eingerichtet. Bild: Arndt Krömer
Die Zahl der Demenzkranken steigt stetig. Symbolbild: Arndt Krömer/Caritas Eifel

Dahlem – Wer einen demenzkranken Menschen zuhause pflegt und betreut, steht vor einer körperlich und emotional belastenden Aufgabe. Pflegende Angehörige können die Verhaltensweisen des Erkrankten oft nicht einordnen und fühlen sich überfordert. Der Caritasverband für die Region Eifel bietet daher einen Vortrag zum Thema „Leben mit Demenz“ an. Caritas Eifel referiert über „Leben mit Demenz“ weiterlesen

Sebastian Fitzek als einzige Lesung im Eifel-Literatur-Festival 2020

Festivalmacher Dr. Josef Zierden reduziert aus gesundheitlichen und verwaltungstechnischen Gründen das Programm, das in den vergangenen Ausgaben nicht nur bundesweit, sondern auch im Ausland für rege Nachfrage bei den Karten sorgte  

Sebastian Fitzek war bereits mehrfach Gast beim Eifel Literatur Festival . Archivbild: Harald Tittel/ELF
Sebastian Fitzek war bereits mehrfach Gast beim Eifel Literatur Festival . Archivbild: Harald Tittel/ELF

Wittlich – Als einzige Lesung des 14. Eifel-Literatur-Festival soll Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern, Sebastian Fitzek, am 8. Mai 2020 um 20 Uhr in das Eventum in Wittlich kommen. Dort will er sein neustes Werk „Das Geschenk“ vorstellen. Der Kartenvorverkauf dafür beginnt am Montag, 4. November. Tickets gibt es online über www.eifel-literatur-festival.de, in mehr als 700 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional oder telefonisch unter 0651 / 97 90 777. Sebastian Fitzek als einzige Lesung im Eifel-Literatur-Festival 2020 weiterlesen

Hier wird die Form bewahrt

Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ trifft sich in der Produktionshalle der F+E Formenbau und Entwicklung GmbH

Im wahrsten Sinne des Wortes „gut in Form“ ist das Unternehmen F+E Formenbau und Entwicklung in Kall, bei dem das nächste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ stattfindet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Im wahrsten Sinne des Wortes „gut in Form“ ist das Unternehmen F+E Formenbau und Entwicklung in Kall, bei dem das nächste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ stattfindet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Für die Teilnehmer des Unternehmerfrühstücks „viertelvoracht“ öffnet am Mittwoch, 20. November, ein Unternehmen in Kall seine Türen, das im wahrsten Sinne des Wortes „gut in Form“ ist: Die F+E Formenbau und Entwicklung GmbH. „F+E“ wurde 1994 aus der Firma Eifel-Spritzguß GmbH ausgegliedert und als eigenständiges Unternehmen gegründet, das seither komplexe Spritzgusswerkzeuge für viele verschiedene Industriezweige konstruiert. Die Fertigung der entsprechenden Werkzeuge reicht vom Prototypenwerkzeug aus Aluminium über günstige Werkzeuge für Kleinserien. Das Unternehmen ist mittlerweile weltweit tätig: Kunden in Europa, Asien und Amerika werden beliefert. In diesem Jahr feiert das Unternehmen seinen 25. Geburtstag. Hier wird die Form bewahrt weiterlesen

Peter Bähr im „KunstForumEifel“

Szenische Lesung des Performance- und Konzeptkünstlers

Peter Bähr ist auch Autor, Musiker, Skulpteur und Bleistiftzeichner. Foto: Veranstalter
Peter Bähr ist auch Autor, Musiker, Skulpteur und Bleistiftzeichner. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Mit einer szenischen Lesung des Performance- und Konzeptkünstlers Peter Bähr setzt das „KunstForumEifel“, Dreiborner Str. 22, 53937 Schleiden-Gemünd, seine Matineereihe fort, und zwar am Sonntag, 3. November, ab 11 Uhr. In zwei Akten mit Pause nach dem ersten Akt will der in Stuttgart geborene Wahl-Bamberger seine Programme „Am Knochen nagt der Falter bunt / Bellt gutgelaunt grad wie ein Hund“ sowie „Szenische Rezitation der Erzählung »Kaspar Frühling«“ vortragen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Dauer etwa 90 Minuten. Peter Bähr im „KunstForumEifel“ weiterlesen

Nächster Sanierungstreff widmet sich dem energieeffizienten Heizen

Es sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie jeder seine eigene Heizungsanlage auch ohne größere Investitionen optimal einstellen und betreiben kann

Wie man seine eigene Heizungsanlage auch ohne größere Investitionen optimal einstellen und betreiben kann, soll beim nächsten Sanierungstreff verraten werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wie man seine eigene Heizungsanlage auch ohne größere Investitionen optimal einstellen und betreiben kann, soll beim nächsten Sanierungstreff verraten werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Der nächste kostenlose Vortragsabend des Sanierungstreffs Kreis Euskirchen findet am Dienstag, 29. Oktober, ab 18.30 Uhr im Alten Rathaus Euskirchen (Baumstraße 2) statt. Dabei will Walter Ploenes (VDI, Inhaber des Ingenieurbüros Josef Niehsen) in seinem Vortrag „Energieeffizientes Heizen – Bestandsoptimierung“ Möglichkeiten aufzeigen, wie jeder seine eigene Heizungsanlage auch ohne größere Investitionen optimal einstellen und betreiben kann. Nächster Sanierungstreff widmet sich dem energieeffizienten Heizen weiterlesen

„Radio Grenzenlos“ geht auf Sendung

Eifeler Radiotage im November 2019 im klassischen UKW-Radio auf der Frequenz 95.5 MHz

Christian Milling, hier mit Susan Zare, ist Initiator der „Eifeler Radiotage“. Foto: privat
Christian Milling, hier mit Susan Zare, ist Initiator der „Eifeler Radiotage“. Foto: privat

Kall-Urft – Die „Eifeler Radiotage“ gehen am Wochenende 9. und 10. November wieder auf Sendung. Radioenthusiasten aus ganz Deutschland wollen dazu ein historisches, unterirdisches „Bunkerstudio“ in Kall-Urft wieder in Betrieb nehmen. Zu Zeiten des Eisernen Vorhangs sollte von dort im Ernstfall die Bevölkerung per Radio informiert werden. Glücklicherweise kam es nicht dazu – und das Studio im Stil der 1960er Jahre wurde nie genutzt.  Der 30. Jahrestag der Maueröffnung am 9. November erinnert an den Beginn des Zusammenwachsen Europas. Radiomacherinnen und Radiomacher wollen diesen Jahrestag mit einem eigenen Sonderprogramm feiern, das im Süden NRWs im klassischen UKW-Radio auf der Frequenz 95.5 MHz zu hören sein. „Radio Grenzenlos“ geht auf Sendung weiterlesen

Tag der Jagd im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Hubertusmesse sowie Aktionen mit Greifvögeln und Jagdhunden

Die Greifvogelstation Hellenthal beteiligt sich auch am „Tag der Jagd“ im LVR- Freilichtmuseum Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards
Die Greifvogelstation Hellenthal beteiligt sich auch am „Tag der Jagd“ im LVR- Freilichtmuseum Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards

Mechernich-Kommern – Einen „Tag der Jagd“ veranstalten das LVR- Freilichtmuseum Kommern, das WaldpädagogikZentrumEifel, die Greifvogelstation Hellenthal und das Jagdhornbläserchor Schleiden am Sonntag, 27.Oktober, von 11 Uhr bis 17 Uhr auf dem Gelände des Freilichtmuseums. Tag der Jagd im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen