Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Herbstferien zuhause – Raus ins Museum!

Zahlreiche Aktionen von Windräder basteln bis Wasserwerkstatt

Damit es in den Ferien nicht langweilig wird, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern etwa Windräder bauen. Foto: : Hans-Theo Gerhards/LVR
Damit es in den Ferien nicht langweilig wird, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern etwa Windräder bauen. Foto: : Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Viele Urlaubspläne fallen dieses Jahr ins Wasser, zu den Herbstferien hat das Team im LVR-Freilichtmuseum Kommern aber wieder besondere Aktionen anzubieten. Unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen werden in der Zeit von Sonntag, 11. Oktober, bis Sonntag, 25. Oktober, Mitmachangebote ermöglicht, die nicht extra vorher gebucht werden müssen. Herbstferien zuhause – Raus ins Museum! weiterlesen

Statt Schlachtfest: „Sau und Kraut“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern

„Gaststätte zur Post“ springt für die coronabedingt ausfallende Traditionsveranstaltung ein

Damit trotz des abgesagten Schlachtfests das „KommernSchwein“ auf den Teller kommen kann, gibt es im LVR-Freilichtmuseum Kommern die „Sau und Kraut-Wochen“. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Damit trotz des abgesagten Schlachtfests das „KommernSchwein“ auf den Teller kommen kann, gibt es im LVR-Freilichtmuseum Kommern die „Sau und Kraut-Wochen“. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Das traditionell Ende Oktober stattfindende Schlachtfest des Fördervereins Rheinisches Freilichtmuseum fällt in diesem Jahre coronabedingt aus. Dafür haben sich die „Gaststätte zur Post“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern und das Team des Fördervereins etwas einfallen lassen, um dennoch eine besondere rheinische Nahrungsaufnahme zu ermöglichen. Statt Schlachtfest: „Sau und Kraut“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Kreismeisterschaft zu Pferde ausgerichtet

Auf dem Rittergut Schick in Enzen fand das wohl einzige große Reitturnier in diesem Jahr im Kreis Euskirchen statt – Orga-Team achtete auf Einhaltung der Hygieneregeln

Wolfgang Krüger (v.l.) als Vertreter der Kreissparkasse Euskirchen ehrte unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzregeln den neuen und alten Kreismeister Dressur Patrick Kliche gefolgt von Milena Vois und Katharina Hopfengärtner zusammen mit Juliane Vetter (r.), Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wolfgang Krüger (v.l.) als Vertreter der Kreissparkasse Euskirchen ehrte unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzregeln den neuen und alten Kreismeister Dressur Patrick Kliche gefolgt von Milena Vois und Katharina Hopfengärtner zusammen mit Juliane Vetter (r.), Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich-Enzen – Das Rittergut Schick in Zülpich Enzen war am vergangenen Wochenende der malerische Austragungsort des wohl einzigen großen Pferdeturniers im Kreis Euskirchen in diesem Jahr. Das Organisationsteam um Anke Aiger-Bolten und Grit Bolten hatte durch die Corona-Pandemie mit einigen Schwierigkeiten, Bedenken und Anforderungen zu kämpfen. Anke Aiger-Bolten: „Eigentlich wollten wir das Turnier schon im Juli ausrichten, aber da war uns das noch zu heikel. Glücklicherweise haben sich alle Teilnehmer und Zuschauer vorbildlich an die Maßnahmen gehalten.“ Und so sichtete man sogar unter freiem Himmel jede Menge Masken. Kreismeisterschaft zu Pferde ausgerichtet weiterlesen

Eifel-Literatur-Festival: Ab 6. November gibt es Tickets

Festivalleiter Dr. Josef Zierden stellte Gregor Gysi vor und las auch aus dem Büchlein ""Worte des Vorsitzenden Gregor Gysi" vor. Bild: Harald Tittel
Zeigt Corona die rote Karte: Festivalleiter Dr. Josef Zierden möchte 2021 wieder ein hochkarätiges Literaturprogramm in der Eifel anbieten. Archivbild: Harald Tittel

Eifel – Der Countdown läuft beim 15. Eifel-Literatur-Festival 2021. Mit Hochdruck sind Grafiker und Drucker am Werk, um das Programm 2021 „mit Autorinnen und Autoren von Weltrang“ zu präsentieren, wie Festivalleiter Dr. Josef Zierden bekanntgibt. Diesen Zauber wieder erlebbar zu machen nach vielen Wochen des kulturellen Lockdowns, das sei das Ziel dieser spannenden „Sternstunden für Leser 2021“. Wichtig zu wissen: Der Vorverkauf zur Festivalauflage 2021 startet am Freitag, 6. November, zeitgleich mit der Pressekonferenz in Prüm mit Kulturminister Prof. Konrad Wolf. „In Zeiten, in denen kaum mehr als 25 Prozent der normal zulässigen Gästezahl Einlass finden können, sollte man sich rechtzeitig die Tickets sichern“, so Zierden. Eifel-Literatur-Festival: Ab 6. November gibt es Tickets weiterlesen

Zwei Konzerte mit „Diva Delight“ im Alten Casino

Erwartet werden auch drei Überraschungsgäste – Musik von Mozart bis Beatles

„Diva Delight“ lädt zu zwei Konzerten ins Alte Casino nach Euskirchen ein. Bild: Diva Delight
„Diva Delight“ lädt zu zwei Konzerten ins Alte Casino nach Euskirchen ein. Bild: Diva Delight

Euskirchen – Noch vor einem Jahre nutzten Dawn Marie Flynn, die Sopranistin Nicole Wolke und der Pianist Wolfram Ferber – auch bekannt als „Diva Delight“ – eine Pilgerreise, um sich auf ihre inneren Werte zu besinnen. Ideen für weitere künstlerische Aktionen entstanden. „Heute, im Corona-Jahr 2020, ist alles anders. Gefangen in Quarantäne kämpfen Künstler aller Genres ums Überleben und überlegen, wie sie weiterarbeiten können“, heißt es in einer Veranstaltungsankündigung. Zwei Konzerte mit „Diva Delight“ im Alten Casino weiterlesen

Referat über „Sea-Watch“ im Haus der Begegnung in Kall

Sea-Watch“ ist eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung im zentralen Mittelmeer verschrieben hat. Bild: Sea-Watch
Sea-Watch“ ist eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung im zentralen Mittelmeer verschrieben hat. Bild: Sea-Watch

Kall – Dr. med. Till Klein, 32 Jahre alt, hauptberuflich Assistenzarzt Anästhesie und Intensivmedizin, nebenberuflich Notfallmediziner, Flugarzt, Leitender Tauch- und Druckkammerarzt, will am Mittwoch, 30. September, 18 Uhr, im Haus der Begegnung in Kall, Bahnhofstraße 11, ein Referat über „Sea Watch“ halten. Klein ist für diesen Verein seit 2018 ehrenamtlich tätig. Referat über „Sea-Watch“ im Haus der Begegnung in Kall weiterlesen

Klassik und Tango mit dem Duo „Sing your Soul“

Konzertakkordeon mit verschiedenen Klarinetten beim Konzert im Kulturhof Velbrück

Das preisgekrönte Duo „Sing Your Soul“ will in Metternich Stücke von Mozart sowie Tango spielen. Foto: Veranstalter
Das preisgekrönte Duo „Sing Your Soul“ will in Metternich Stücke von Mozart sowie Tango spielen. Foto: Veranstalter

Weilerswist-Metternich –  Das preisgekrönte Duo „Sing Your Soul“ Meike Salzmann und Ulrich Lehna wollen am Freitag, 16. Oktober, ab 19.30 Uhr im Kulturhof Velbrück, Meckenheimer Str. 47 in 53919 Weilerswist-Metternich, auftreten. Mit einem Konzertakkordeon sowie verschiedenen Klarinetten wollen die beiden Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart (A-Klarinette) und Johann Sebastian Bach vortragen, aber auch  Tango von Carlos Gardel und im Stil von Astor Piazolla. Klassik und Tango mit dem Duo „Sing your Soul“ weiterlesen

Nachholkonzerte bei „Montjoie Musicale“

Karten für Spielzeit im Aukloster Monschau behalten ihre Gültigkeit

Zu Gast in Monschau ist unter anderem der deutsche Geiger Gernot Süßmuth, Konzertmeister der Staatskapelle Weimar. Foto: Tom Specht
Zu Gast in Monschau ist unter anderem der deutsche Geiger Gernot Süßmuth, Konzertmeister der Staatskapelle Weimar. Foto: Tom Specht

Monschau – Auch in Zeiten der Corona-Pandemie versucht Kulturmanager Florian Koltun, mit „Montjoie Musicale“ ein Angebot für Klassik-Fans zu ermöglichen. Nach dem Erfolg der diesjährigen „Gartenkonzerte“ sollen nun drei Konzerte im Aukloster Monschau stattfinden, die während der Hochphase der Pandemie ausgesetzt werden mussten. Musikliebhaber dürfen sich auf ein vielseitiges Konzertprogramm mit Stars der Klassikszene wie etwa Boris Giltburg, Gernoth Sußmuth oder Alfredo Oyageuz freuen. Es gelten jeweils die vorgegebenen Corona-Schutzmaßnahmen. Nachholkonzerte bei „Montjoie Musicale“ weiterlesen

Kreissparkasse Euskirchen lädt zum „Planspiel Börse“ ein

Jedes Jahr nehmen aus dem Kreis Euskirchen 40 bis 50 Teams und an die 200 Schülerinnen und Schüler teil – Gewinnmaximierung steht nicht im Vordergrund – Zahlreiche Preise warten auf die erfolgreichen „Broker“ – Wer auf Nachhaltigkeit setzt, bekommt Extrapunkte

Für die Gewinner des Planspiels Börse im Kreis Euskirchen veranstaltet die Kreissparkasse Euskirchen wieder eine eigene Preisverleihung. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Für die Gewinner des Planspiels Börse im Kreis Euskirchen veranstaltet die Kreissparkasse Euskirchen wieder eine eigene Preisverleihung. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Vordergründig dreht sich auch im 38. Jahr beim „Planspiel Börse“ alles ums Geld, wenn am 30. September Auszubildende und Schüler erneut versuchen, ihr virtuelles Startkapital von 50 000 Euro bis zum Finale am 9. Dezember durch den An- und Verkauf von Aktien und Wertpapieren möglichst gewinnbringend einzusetzen. Im Rahmen von Europas größtem Börsentraining organisiert die Kreissparkasse Euskirchen erneut den Regionalwettbewerb und zeichnet auch anschließend die besten Teilnehmer aus. Kreissparkasse Euskirchen lädt zum „Planspiel Börse“ ein weiterlesen

Junge Tänzer, Sänger und Schauspieler für Musical „Wer bin Ich?“ gesucht

In der Jugendvilla der Caritas in Euskirchen wird getanzt, geschauspielert, gesungen… und gelacht – Kinder und Jugendliche erarbeiten ein Musical mit dem Thema LGBTQIA+ – Es gibt noch freie Plätze

Trotz Ferien hoch motiviert: Viel Spaß hatten die Musical Kids am Set der Filmaufnahmen zum Abschluss des Projekt „HOME!?“ Anfang Juli dieses Jahres. Bild: Martijn Theisen /Spotlight Experience gUG
Trotz Ferien hoch motiviert: Viel Spaß hatten die Musical Kids am Set der Filmaufnahmen zum Abschluss des Projekt „HOME!?“ Anfang Juli dieses Jahres.
Bild: Martijn Theisen /Spotlight Experience gUG

Euskirchen – LGBTQ…+ – Was? Unter Anleitung professioneller Künstler, allen voran die Geschäftsführer der gemeinnützigen „Spotlight Experience“ gUG, Lucas und Martijn Theisen, erarbeiten Kinder und Jugendliche aus unserer Region derzeit ein Musical zum Thema LGBTQIA+ (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer/Questioning, Intersex, Asexuell/Aromantisch und alle anderen, sich der queeren Community zugehörig fühlende Menschen). Es sind noch Plätze frei. Die Gruppe freut sich über weitere motivierte junge Leute, die jeden Montag ab 16 Uhr in der Jugendvilla ihre Ideen einbringen möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Junge Tänzer, Sänger und Schauspieler für Musical „Wer bin Ich?“ gesucht weiterlesen

Lichtinstallationen im Seepark Zülpich

Unter anderem werden auf eine rund 100 Quadratmeter große Wassernebelwand Videos projiziert

Zahlreiche Licht- und Videoinstallationen wollen den Seepark Zülpich in magisches Licht tauchen. Bild: Seepark Zülpich
Zahlreiche Licht- und Videoinstallationen wollen den Seepark Zülpich in magisches Licht tauchen. Bild: Seepark Zülpich

Zülpich – Der Seepark Zülpich verwandelt sich von Freitag, 18. September, bis Sonntag, 4. Oktober, allabendlich bei Einbruch der Dunkelheit in eine Zauberwelt aus buntem Licht. In diesem Jahr finden die „Leuchtenden Gärten“ schon zum siebten Mal statt. Und dennoch ist es eine Premiere: Denn erstmals bildet nicht der Park am Wallgraben in der Zülpicher Innenstadt, sondern der Seepark selbst die Kulisse für das faszinierende Licht- und Klangspektakel. Jeden Abend von 19.30 Uhr bis 24 Uhr können sich die Besucher von mystischen Klängen, bunten Farbenspielen, zahlreichen Lichtobjekten und wunderschönen Projektionen verzaubern lassen. Lichtinstallationen im Seepark Zülpich weiterlesen

Seit fast 700 Jahren ein Design-Klassiker

„Heimbacher Stühlchen“ wird seit 1343 hergestellt – WaldPädagogikZentrum Eifel lädt ein, bei der aufwendigen Herstellung dabei zu sein und Erlebnisse rund um das besondere Sitzmöbel auszutauschen

Auch nach fast 700 Jahren noch immer ein Design-Klassiker aus Buchenholz: Das Heimbacher Stühlchen. Bild: Ingo Esser/LVR
Auch nach fast 700 Jahren noch immer ein Design-Klassiker aus Buchenholz: Das Heimbacher Stühlchen. Bild: Ingo Esser/LVR

Mechernich-Kommern –  Am Sonntag, 4. Oktober, 14 Uhr, dreht sich im LVR-Freilichtmuseum Kommern alles um die Geschichte und die Geschichten des „Heimbacher Stühlchens“. Seit dem Jahre 1343 haben die Heimbacher das Privileg vom Herzog von Jülich erhalten, mit heimischer Buche Werkzeuge und Stühlchen herstellen zu dürfen. Diese lange Tradition ist bis heute erhalten und wird auch wieder von einem Heimbacher Handwerker ausgeübt. Seit fast 700 Jahren ein Design-Klassiker weiterlesen