Schlagwort-Archive: Schleiden

BWL-Studium in Schleiden

Informationsveranstaltung zum berufsbegleitenden Studiengang Business Administration

Beim Informationsabend stellt Studienortleiter André Stoff Interessenten die Möglichkeiten am RFH-Außenstandort Schleiden vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Beim Informationsabend stellt Studienortleiter André Stoff Interessenten die Möglichkeiten am RFH-Außenstandort Schleiden vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Eine Informationsveranstaltung zum berufsbegleitenden Studiengang Business Administration in Schleiden bietet die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) an, und zwar am Dienstag, 6. August, um 18 Uhr im Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden, Blumenthaler Straße 7, 53937 Schleiden. Dort finden auch die Studienveranstaltungen statt. BWL-Studium in Schleiden weiterlesen

Neue Bücherschrank-Patin in Gemünd

Eva-Maria Hermanns aus Kerperscheid kümmert sich künftig um Bücher, die zum Tausch angeboten werden

Schleidens Bürgermeister Ingo Pfennings (v.l.) bedankt sich bei Eva-Maria Hermanns für die Übernahme der Patenschaft des Bücherschranks am Marienplatz in Gemünd. Foto: Kerstin Wielspütz
Schleidens Bürgermeister Ingo Pfennings (v.l.) bedankt sich bei Eva-Maria Hermanns für die Übernahme der Patenschaft des Bücherschranks am Marienplatz in Gemünd. Foto: Kerstin Wielspütz

Schleiden Gemünd – Für den Bücherschrank am Marienplatz in Gemünd ist eine neue Patin gefunden: Künftig will sich Eva-Maria Hermanns aus Kerperscheid um die ausrangierte Telefonzelle kümmern. Diese wurde in der Internationalen Kunstakademie Heimbach künstlerisch umgestaltet, damit dort Bürgerinnen und Bürger kostenlos Bücher tauschen können. Neue Bücherschrank-Patin in Gemünd weiterlesen

Kaspertheater im Musikpavillon

Unter dem Motto „umsonst und draußen“ sorgt die Bürgerstiftung der Nationalparkkommune Schleiden für Aufführungen im Kurpark Gemünd

Weil Kasper nicht im Haushalt hilft, hängt der Haussegen schief: In der Aufführung „Kasper und der verhexte Besen“ drückt Gretel ihrem Mann einen Besen in die Hand. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epan
Weil Kasper nicht im Haushalt hilft, hängt der Haussegen schief: In der Aufführung „Kasper und der verhexte Besen“ drückt Gretel ihrem Mann einen Besen in die Hand. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epan

Schleiden-Gemünd – „Kasper und der verhexte Besen“ heißt das Theaterstück, welches das Holzheimer Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 4. August, um 14 Uhr im Musikpavillon Kurpark Gemünd aufführen will. Denn die Bürgerstiftung Schleiden hat das Figurentheater den Sommer über für Veranstaltungen vor dem Kurkonzert engagiert. Kaspertheater im Musikpavillon weiterlesen

Florian Schreiber gewann den „Vogelslam“

150 Gäste beim Wortduell

Beim „Vogelslam“: Karoline Schmidt (v.l.) und Leah Schnuch von Vogelsang IP, Moderator Oscar Malinowski, Gitarristin Helene Schmidt, Luca Swieter, Sieger Florian Schreiber, Ingo Nordmann, Ella Anschein, der Bartflüsterer und Annabelle Stockberg. Foto: Alexander Barth/Vogelsang IP
Beim „Vogelslam“: Karoline Schmidt (v.l.) und Leah Schnuch von Vogelsang IP, Moderator Oscar Malinowski, Gitarristin Helene Schmidt, Luca Swieter, Sieger Florian Schreiber, Ingo Nordmann, Ella Anschein, der Bartflüsterer und Annabelle Stockberg. Foto: Alexander Barth/Vogelsang IP

Schleiden-Vogelsang – Der achte Poetry Slam „Vogelslam“am Internationalen Platz Vogelsang hat am vergangenen Samstagabend rund 150 Gäste in die Panorama-Gastronomie gelockt. Poetry-Slam ist ein auf der Bühne ausgetragener literarischer Wettstreit mit selbst erstellten Texten, die innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens in oft sehr ausdrucksvoller Weise vorgetragen werden. Das Publikum stimmt über die Gewinner ab. Am Ende triumphierte Florian Schreiber, selbst ernannter „Fachmann für gröberen Schabernack“ und nach Aachen „ausgewanderter“ Kalterherberger. Florian Schreiber gewann den „Vogelslam“ weiterlesen

Tschernobyl in der Eifel

Ausstellung von Bernd Wawer: Fotografische Zeugnisse von den Folgen des verheerenden Unglücks im April 1986 nahe der ukrainisch-weißrussischen Grenze – Besondere Brisanz durch das belgische Atomkraftwerk Tihange, welches durch zahlreiche Zwischenfälle und tausende Risse in der Reaktorhülle in der Kritik steht

Bernd Wawer hat unter anderem auch in der Sperrzone von Tschernobyl fotografiert. Foto: Wawers-Fotoarchiv.de
Bernd Wawer hat unter anderem auch in der Sperrzone von Tschernobyl fotografiert. Foto: Wawers-Fotoarchiv.de

Schleiden – Fotografien von der Sperrzone von Tschernobyl und dessen Umgebung kann man in einer Ausstellung von Bernd Wawer sehen: Die von der Stadt Schleiden in Zusammenarbeit mit der Galerie „Eifel Kunst“ veranstaltete Exposition soll am Donnerstag, 1. August, um 18.30 Uhr im Rathaus Schleiden, Blankenheimer Straße 2, 53937 Schleiden, im Beisein von Ingo Pfennings, Bürgermeister Stadt Schleiden, Galeristin Marita Rauchberger und Fotografen Bernd Wawer eröffnet werden. Tschernobyl in der Eifel weiterlesen

Bilder und Skulturen über das „zusammenLEBEN“

Werke von Rudolf Kaplan in der Schleidener Galerie „Eifel Kunst“        

 Farbenfroh und expressiv sind viele Bilder von Rudolf Kaplan. Repro: Rudolf Kaplan
Farbenfroh und expressiv sind viele Bilder von Rudolf Kaplan. Repro: Rudolf Kaplan

Schleiden – „zusammenLEBEN“ heißt die Ausstellung des Hennefer Künstlers Rudolf Kaplan, die ab Sonntag, 28. Juli, in der Schleidener Galerie „Eifel Kunst“ zu sehen ist. Dabei sollen rund 50 Bilder und Skulturen in den vier Ausstellungsräumen der Galerie zu sehen sein. Bilder und Skulturen über das „zusammenLEBEN“ weiterlesen

Norbert Scheuer liest aus seinem neuen Roman

„Winterbienen“ mit einer Einführung von Theo Breuer im Kunst-Forum Eifel

Der in Prüm geborene Norberet Scheuer lebt in Kall-Keldenich. Foto: Elvira Scheuer
Der in Prüm geborene Norberet Scheuer lebt in Kall-Keldenich. Foto: Elvira Scheuer

Schleiden-Gemünd – Aus seinem neuen Roman „Winterbienen“ will der Autor Norbert Scheuer lesen, und zwar am Donnerstag, 1. August um 19 Uhr im Kunst-Forum Eifel, Dreiborner Str. 22, 53937 Schleiden-Gemünd. Dazu will Theo Breuer eine Einführung in das Werk geben und aus seiner fast zeitgleich erscheinenden Monographie „Winterbienen im Urftland – Empfundene/erfundene Welten in Norbert Scheuers Gedichten und Geschichten“ lesen. Norbert Scheuer liest aus seinem neuen Roman weiterlesen

Rund 13 Millionen Euro für die Städtebauförderung

In den Kreis Euskirchen fließen rund drei Millionen Euro mehr als im Vorjahr – 4,9 Millionen Euro für den Wiederaufbau des Johannes-Sturmius-Gymnasiums

Nach den Bränden im Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden fanden Schulträger und Kollegium schnelle Lösungen. Jetzt soll der Wiederaufbau mit 4,9 Millionen Euro vom Land gefördert werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Nach den Bränden im Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden fanden Schulträger und Kollegium schnelle Lösungen. Jetzt soll der Wiederaufbau mit 4,9 Millionen Euro vom Land gefördert werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Ein guter Tag für die Kommunen im Kreis Euskirchen“, so der Euskirchener Landtagsabgeordnete Klaus Voussem über den frisch eingegangenen Förderbescheid aus dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen: Die Kommunen im Kreis Euskirchen sollen im Rahmen des Städtebauförderprogramm 2019 mit insgesamt 13.077.000 Euro unterstützt werden. Das seien rund drei Millionen Euro mehr als im Vorjahr, so Vussem. Gefördert werden Projekte wie etwa das interkommunale Schulzentrum in Blankenheim mit 1.948.000 Euro, der Ausbau des Nettersheimer Spielortes „Fitnessstudio Natur“ mit 1.291.000 Euro und mehrere Maßnahmen im Gesamtvolumen von 2,7 Millionen Euro in Bad Münstereifel. Rund 13 Millionen Euro für die Städtebauförderung weiterlesen

Dürre und Borkenkäfer – Ein Jahr im Zeichen des Klimawandels

Immer häufiger wärmeliebende Tierarten im Nationalpark Eifel erfasst – Leistungsbericht 2018 vorgestellt

Die „Rückkehr des Wolfes nach NRW“ war das Schwerpunktthema in der Kommunikation der Nationalparkverwaltung in 2018. Rund um die gleichnamige Ausstellung des NABU wurde Raum für Diskussionen zu den unterschiedlichen Sichtweisen geschaffen. Foto: A. Simantke/Nationalparkverwaltung Eifel
Die „Rückkehr des Wolfes nach NRW“ war das Schwerpunktthema in der Kommunikation der Nationalparkverwaltung in 2018. Rund um die gleichnamige Ausstellung des NABU wurde Raum für Diskussionen zu den unterschiedlichen Sichtweisen geschaffen. Foto: A. Simantke/Nationalparkverwaltung Eifel

Schleiden-Vogelsang – „Tausende durch Dürre und Borkenkäfer geschwächte Fichten wurden der freien Entwicklung überlassen, wo benachbarte Wirtschaftswälder dadurch nicht gefährdet sind. Vor allem im westlichen Kermeter und im Hetzinger Wald können Besucher spannende Walddynamik im Nationalpark Eifel beobachten“, nannte Nationalparkleiter Dr. Michael Röös, eine der Auswirkungen des extremen Hitzejahres 2018 anlässlich der Präsentation des neuen Jahresberichtes im Nationalpark-Zentrum Eifel in Vogelsang. Neben der Dokumentation eines der am stärksten durch Naturereignisse geprägten Jahre beinhaltet der Bericht weitere Fakten und Daten aus der Nationalparkarbeit. So wurden zahlreiche wärmeliebende Tierarten erfasst. Dürre und Borkenkäfer – Ein Jahr im Zeichen des Klimawandels weiterlesen

Poetry-Slam in Vogelsang

Publikum kann über die besten Wortakrobatinnen und Wortakrobaten abstimmen

Oscar Malinowski (hier mit Elina Raddy) gewann 2013 den „Vogelsalm“, bei der kommenden Veranstaltung will er den literarischen Wettstreit moderieren. Foto: privat
Oscar Malinowski (hier mit Elina Raddy) gewann 2013 den „Vogelsalm“, bei der kommenden Veranstaltung will er den literarischen Wettstreit moderieren. Foto: privat

Schleiden-Vogelsang – Ein Poetry-Slam soll am Samstag, 20. Juli, wird in der Panorama-Gastronomie Vogelsang veranstaltet werden. Poetry-Slam ist ein auf der Bühne ausgetragener literarischer Wettstreit mit selbst erstellten Texten, die innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens in oft sehr ausdrucksvoller Weise vorgetragen werden. Das Publikum stimmt über die Gewinner ab. Poetry-Slam in Vogelsang weiterlesen

Rundreise zu nachhaltigen Projekten

Kreis Euskirchen, Region Aachen und EnergieAgentur.NRW bieten Klimatour an

Der Bürgerwindpark Schleiden stellt eine Station der Rundreise zu nachhaltigen Projekten dar. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Bürgerwindpark Schleiden stellt eine Station der Rundreise zu nachhaltigen Projekten dar. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Der Kreis Euskirchen, die Region Aachen und die EnergieAgentur.NRW bieten mit der „Klimatour 2019“ eine Rundreise zu nachhaltigen Projekten an. Im Kreis Euskirchen führt diese Tour thematisch von der Freiflächenphotovoltaik in Herhahn über den Bürgerwindpark Schleiden bis nach Olef, wo die Firma Cl.Rick Produktions Verpackungen aus nachhaltiger Forstwirtschaft erstellt. Die Teilnehmenden sollen dabei einen Einblick erhalten, wie Bürgerinnen und Bürger sowie Kommunen die Energiewende mitgestalten können und wie nachhaltige Produktion und Ressourceneffizienz in der Industrie für unseren täglichen Bedarf funktioniert. An den einzelnen Stationen wird es dazu jeweils einen kurzen Fachvortrag geben. Rundreise zu nachhaltigen Projekten weiterlesen

Treffen des Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt

Eine weitere Kommune aus dem Kreis Euskirchen will sich dem Bündnis anschließen

Unter anderem über die aktuelle gesellschaftspolitische Situation im Kreis Euskirchen soll es beim nächsten Treffen des Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt gehen. Foto: privat
Unter anderem über die aktuelle gesellschaftspolitische Situation im Kreis Euskirchen soll es beim nächsten Treffen des Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt gehen. Foto: privat

Schleiden – Unter anderem auch Vertreter von Kommunen aus dem Kreis Euskirchen werden auf dem nächsten Treffen des Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt erwartet. Bei der Versammlung am Donnerstag, 4. Juli, ab 19.30 Uhr im Franziskus-Haus, Klosterplatz 1 in 53937 Schleiden, soll es neben Diskussion über die aktuelle gesellschaftspolitische Situation im Kreis Euskirchen um die Planung von Aktionen wie etwa zur Pogromnacht gehen. Treffen des Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt weiterlesen