Archiv der Kategorie: Schule, Bildung, Azubis

„Crash-Kurs-Team“ zu Gast beim Landrat

In gut sechs Jahren wurden in 50 Veranstaltungen 15.000 Schüler für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert

In 50 Veranstaltungen hat das Euskirchener Crash-Kurs-Team unter der Leitung von Tido Janssen (2.v.l.) in den vergangenen Jahren rund 15.000 Schüler sehr eindringlich über die Gefahren im Straßenverkehr informiert. Dafür dankte Landrat Günter Rosenke (rechts) den „Lebensrettern“ ausdrücklich. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
In 50 Veranstaltungen hat das Euskirchener Crash-Kurs-Team unter der Leitung von Tido Janssen (2.v.l.) in den vergangenen Jahren rund 15.000 Schüler sehr eindringlich über die Gefahren im Straßenverkehr informiert. Dafür dankte Landrat Günter Rosenke (rechts) den „Lebensrettern“ ausdrücklich. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – „Realität erfahren. Echt hart.“ So lautet der Untertitel zum „Crash Kurs NRW“ – einer Präventionskampagne für mehr Verkehrssicherheit. Im Kreis Euskirchen dürfte es wohl kaum einen Schüler oder Jugendlichen geben, der den „Crash Kurs“ nicht kennt. Rund 15.000 junge Menschen sind in den vergangenen sechseinhalb Jahren damit konfrontiert worden. „Crash-Kurs-Team“ zu Gast beim Landrat weiterlesen

Berufsfelderkundungstage: Was geht ab in der Kreisverwaltung?

Schülerinnen und Schüler konnten Einblicke ins Berufsleben erhalten und erste praktische Erfahrungen sammeln

Die Jugendlichen durften nicht nur kucken, sondern auch anfassen und etwa beim Bremsscheibenwechsel helfen. Foto: Susanne Hofmann
Die Jugendlichen durften nicht nur kucken, sondern auch anfassen und etwa beim Bremsscheibenwechsel helfen. Foto: Susanne Hofmann

Euskirchen – Wie vielfältig die Arbeitsbereiche in einer Kreisverwaltung sind, haben am Ende März insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse aus verschiedenen Schulformen im Kreisgebiet erfahren können. Während der eintägigen Berufsfelderkundung im Rahmen der Aktion „Kein Abschluss ohne Anschluss“ erhielten die Jugendlichen einen informativen und praxisnahen Einblick in die Arbeitsabläufe und Aufgaben in den Bereichen Abfallwirtschaftszentrum und Bauhof, Rettungsleitstelle, Verwaltung sowie Geoinformation, Vermessung und Kataster. Berufsfelderkundungstage: Was geht ab in der Kreisverwaltung? weiterlesen

Sensationeller Erfolg: KSK-Azubis belegten beim 35. Planspiel Börse 2. Platz im RSGV

Europaweit nahmen 28.068 Teams teil – Aus dem Rheinland waren neben den Auszubildenden der Sparkassen insgesamt 2.010 Schüler- und Studentenspielgruppen mit von der Partie – Preisträger der Schulen im Kreis Euskirchen gingen nach der Preisverleihung noch Bowling spielen

Schüler und Azubis sowie Lehrer feierten gemeinsam in der Mechernicher Zikkurat ihre hervorragenden Platzierungen beim 35. „Planspiel Börse“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Schüler und Azubis sowie Lehrer feierten gemeinsam in der Mechernicher Zikkurat ihre hervorragenden Platzierungen beim 35. „Planspiel Börse“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Ein Gespür für neue Technologien und Branchen kann über Erfolge an der Börse entscheiden. Das zeigten die erfolgreichsten Spielgruppen, die der Rheinische Sparkassen- und Giroverband (RSGV) beim „Planspiel Börse“ jetzt im Schloss Eller in Düsseldorf ausgezeichnet hat – darunter ein Team von Auszubildenden der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Nicht unbedingt die Anzahl der Wertpapiere, sondern Kreativität, Sachkenntnis und das Gespür für Trends waren entscheidend für den Erfolg. Sensationeller Erfolg: KSK-Azubis belegten beim 35. Planspiel Börse 2. Platz im RSGV weiterlesen

IHK Aachen ehrte die neun besten Azubis im Kreis Euskirchen

Schulband des Berufskollegs Eifel sorgte für die passende Siegermusik – Andreas Bauer machte auf Weiterbildungsstipendien aufmerksam

Neun Azubis aus dem Kreis Euskirchen gehören zu den Besten 2018 und wurden jetzt im Berufskolleg Eifel ausgezeichnet. Bild: Franz Küpper/IHK Aachen
Neun Azubis aus dem Kreis Euskirchen gehören zu den Besten 2018 und wurden jetzt im Berufskolleg Eifel ausgezeichnet. Bild: Franz Küpper/IHK Aachen

Kreis Euskirchen – Gleich neun Auszubildende aus dem Kreis Euskirchen hat die IHK Aachen jetzt besonders geehrt. Die jungen Leute haben alle eines gemeinsam: Sie haben ihre Ausbildung mit Bravour bestanden und gehören zu den besten Azubis 2018. Zu einer kleinen Feierstunde waren jetzt Andreas Bauer, stellvertretender Geschäftsführer IHK, und Heike Krier, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung, in das Berufskolleg Eifel nach Kall gekommen. Dort wurden die besten Absolventen von ihnen mit einer Urkunde und einem Geschenk ausgezeichnet. Für den guten Ton bei der Veranstaltung sorgte die Schulband des Berufskollegs. IHK Aachen ehrte die neun besten Azubis im Kreis Euskirchen weiterlesen

Business Administration und Produktionstechnik in Schleiden studieren

Infoabende im Außen-Studienort der RFH Köln – Studiengänge sind berufsbegleitend möglich

Eine persönliche Atmosphäre zeichne das Studium in Schleiden aus, wie Studienortleiter André Stoff (vorne von links) und Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK und Dozent, übereinstimmend berichteten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Eine persönliche Atmosphäre zeichne das Studium am Außenstandort der RFH Aachen in Schleiden aus, wie Studienortleiter André Stoff (vorne von links) und Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK und Dozent, übereinstimmend berichteten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Infoabende über die Studiengangmöglichkeiten Betriebswirtschaft (Bachelor of Arts, Business Administration) und Produktionstechnik (ab September 2018) bietet die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) an ihrem Außen-Studienort Schleiden an. Die Veranstaltungen richten sich sowohl an Studiumsinteressierte wie Eltern und Ausbildungsverantwortliche in Betrieben. Business Administration und Produktionstechnik in Schleiden studieren weiterlesen

90 neue Antworten auf den Fachkräftemangel

Traditionelle Lossprechungsfeier im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen entließ neue Gesellinnen und Gesellen in eine aussichtsreiche Zukunft

Die Innungsbesten zusammen mit Vertretern von KSK, Kreishandwerkerschaft und Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Innungsbesten zusammen mit Vertretern von KSK, Kreishandwerkerschaft und Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – 90 Antworten auf den Fachkräftemangel gab die Kreishandwerkerschaft Rureifel am vergangenen Dienstagabend: Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer erhob im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) ehemalige Lehrlinge mit den traditionellen Lossprechungsworten in den Gesellenstand. Allein schon auf Grund der momentan vollen Auftragsbücher in den Handwerksbetrieben stünde den 90 jungen Handwerkern eine aussichtsreiche Zukunft bevor, so Holger Glück, KSK-Vorstandsmitglied: „Als Fachkraft gehören Sie jetzt zu einem angesehenen Kreis, dem viele berufliche Möglichkeiten offen stehen – bis zum Besuch der Meisterschule.“ 90 neue Antworten auf den Fachkräftemangel weiterlesen

In Euskirchen kann man ab September Wirtschaftsinformatik studieren

Eine Initiative der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH), Fraunhofer INT und der Kreissparkasse Euskirchen bietet Interessierten ab September 2018 die Möglichkeit zum Wirtschaftsinformatik-Studium in der Kreisstadt – KSK stellt Räumlichkeiten für Studierende zur Verfügung

Glauben an den Erfolg des neuen Studiengangs Wirtschaftsinformatik in Euskirchen: Professor Thomas Barth (RFH) (v.l.), Professor Martin Wortmann (RFH), Udo Becker (KSK), Professor Dr. Dr. Michael Laus-ter (INT), Bürgermeister Uwe Friedl (Euskirchen), Jochen Kupp (BZE), René Bantes (INT) und General Roland Brunner. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Glauben an den Erfolg des neuen Studiengangs Wirtschaftsinformatik in Euskirchen: Professor Thomas Barth (RFH) (v.l.), Professor Martin Wortmann (RFH), Udo Becker (KSK), Professor Dr. Dr. Michael Laus-ter (INT), Bürgermeister Uwe Friedl (Euskirchen), Jochen Kupp (BZE), René Bantes (INT) und General Roland Brunner. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Der Euskirchener Bürgermeister Dr. Uwe Friedl freut sich über die Bereicherung des Bildungsangebotes in Euskirchen durch ein akademisches und gleichzeitig praxisnahes Studium für den aussichtsreichen Zukunftsmarkt IT. Euskirchen wird damit zum Studienort der RFH Köln. Der Studiengang Wirtschaftsinformatik richtet sich an Studieninteressierte sowie Wirtschaftsunternehmen aller Branchen und Organisationen der öffentlichen Hand, deren Tätigkeiten zunehmend von IT geprägt sind. In Euskirchen kann man ab September Wirtschaftsinformatik studieren weiterlesen

„Was kann es besseres geben, als in der Eifel zu leben und zu studieren?“

Die ersten elf Absolventen der RFH Köln am Standort Schleiden erhielten ihre Bachelor-Diplome – Dank ging vor allem an Rat und Verwaltung der Stadt Schleiden, die den Studiengang maßgeblich ermöglichten – Weiterer Studiengang für 2019 geplant

Nach sieben Semestern war es endlich geschafft: Die elf Studentinnen und Studenten der RFH erhielten ihre Diplomzeugnisse und durften standesgemäß jubeln. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nach sieben Semestern war es endlich geschafft: Die elf Studentinnen und Studenten der RFH Köln erhielten in Schleiden ihre Diplomzeugnisse und durften standesgemäß jubeln. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Historische Stunden hat das Rathaus in Schleiden schon so manche erlebt. Seit Montagabend kommt eine weitere hinzu: Nach dreieinhalb Jahren Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) am Standort Schleiden erhielten elf Studierende im Ratssaal ihre Zeugnisse. Es ist das erste Mal in der Stadtgeschichte, dass Studenten vor Ort ein Studium absolvieren konnten. Sieben Semester dauerte das berufsbegleitende Studium im Studiengang Betriebswirtschaft (Bachelor of Arts, Business Administration). „Ohne die RFH Köln hätte es dieses Studium in Schleiden nicht gegeben“, so Bürgermeister Udo Meister in seiner Begrüßungsrede, in der er besonders dem Präsidenten der RFH Köln, Prof. Dr. Martin Wortmann, für die Weitsicht und den Mut dankte, am Standort Schleiden eine Fachhochschuldependance zu errichten. „Was kann es besseres geben, als in der Eifel zu leben und zu studieren?“ weiterlesen

Schon „Hänschen“ lernt, wie man Konflikte löst

Das Präventionsprogramm „Gewaltfrei lernen“ an der Euskirchener Gemeinschaftsgrundschule Nordstadt wird von Kreissparkasse, Volksbank und Sparda-Bank Euskirchen gefördert, um den Kindern Handlungsmöglichkeiten bei Konflikten beizubringen

Trainer Daniel Lindner (Mitte) vom Programm „Gewaltfrei lernen“ übt mit Grundschülern, wie man Konflikte gewaltfrei lösen kann. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Trainer Daniel Lindner (Mitte) vom Programm „Gewaltfrei lernen“ übt mit Grundschülern, wie man Konflikte gewaltfrei lösen kann. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wie geht man sinnvoll um mit Frustration, Provokation, Wut oder Beschimpfungen und Schlägen? An der Euskirchener Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Nordstadt lernen bereits die Erstklässler in einem speziellen Programm, das eigene Verhalten so auszurichten, das unangenehme Situationen gelöst werden können. Dazu greifen Monika Tilk, Schulleiterin der GGS, und Konrektorin Kathy Niemann auf das Programm „Gewaltfrei lernen“ zurück. Schon „Hänschen“ lernt, wie man Konflikte löst weiterlesen

Über „Schüler Online“ zu den weiterführenden Schulen

Ab dem 3. Februar 2018 ist eine  Anmeldung zu den weiterführenden Schulen mit Sekundarstufe II im Kreis Euskirchen wieder über das Internet möglich

Kreis Euskirchen – Mit der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse beginnt am 3. Februar im Kreis Euskirchen das Anmelde- und Aufnahmeverfahren zu den weiterführenden Schulen mit Sekundarstufe II über die Webanwendung „Schüler Online“ unter www.schueleranmeldung.de. Schülerinnen und Schüler, die ihre jetzige Schule nach den Sommerferien 2018 verlassen, können sich bis zum 23. Februar zur gymnasialen Oberstufe, zum Beruflichen Gymnasium und zu allen Bildungsgängen an den Berufskollegs anmelden. In einem zweiten Anmeldefenster vom 9. April bis zum 6. Juli ist eine Anmeldung auf freie Plätze in den Bildungsgängen möglich. Über „Schüler Online“ zu den weiterführenden Schulen weiterlesen

Zehn Jahre „Chilleria“

Thomas-Eßer-Berufskolleg und Nordeifelwerkstätten ziehen positive Bilanz ihres innovativen Integrationsprojekts – Markus Wilden: „Wir fühlen uns hier gewollt“

Das Team der „Chilleria“ zusammen mit Vertretern von TEB und NEW freuen sich über „Zehn Jahre Chilleria“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Team der „Chilleria“ zusammen mit Vertretern von TEB und NEW freuen sich über „Zehn Jahre Chilleria“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Seit zehn Jahren gibt es im Thomas-Eßer-Berufskolleg (TEB) nun schon die „Chilleria“, ein Projekt der Nordeifelwerkstätten (NEW). Bis zu neun Menschen mit Handicap, eine Fachkraft und ein FSJ-ler sorgen dafür, dass den 2400 Schülerinnen und Schülern des TEB, von denen in Spitzenzeiten bis zu 1800 vor Ort sind, nicht während des Unterrichts der Magen knurrt. Grund genug für Schulleiter Jürgen Tilk und Markus Wilden, Leiter der NEW-Werkstattstandorte Kuchenheim und Kall, jetzt eine Bilanz zu ziehen. Zehn Jahre „Chilleria“ weiterlesen

20 Jahre KURS-Lernpartnerschaft

Emil-Fischer-Gymnasium arbeitet seit zwei Jahrzehnten mit Pfeifer & Langen im KURS-Programm zusammen – Rund 50 Lernpartnerschaften im Kreis Euskirchen

Die KURS-Lernpartnerschaft besteht mittlerweile seit 20 Jahren. Die erste Vereinbarung zwischen dem Emil-Fischer-Gymnasium und der Zuckerfabrik Pfeifer & Langen wurden jetzt fortgeschrieben. Foto: W. Krebs / Kreisverwaltung
Die KURS-Lernpartnerschaft besteht mittlerweile seit 20 Jahren. Die erste Vereinbarung zwischen dem Emil-Fischer-Gymnasium und der Zuckerfabrik Pfeifer & Langen wurden jetzt fortgeschrieben. Foto: W. Krebs / Kreisverwaltung

Kreis Euskirchen – Das Emil-Fischer-Gymnasium und das Euskirchener Werk der Pfeifer & Langen blicken auf eine zwei Jahrzehnte andauernde Zusammenarbeit zurück. Die Partnerschaft ist die längste im Rahmen der Initiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) im Kreis Euskirchen. Jetzt wurde die Vereinbarung fortgeschrieben. Das freut auch Landrat Günter Rosenke: „Die Lernpartnerschaft ist von Beginn an auf Erfolgskurs – und das bis heute!“ 20 Jahre KURS-Lernpartnerschaft weiterlesen