Schlagwort-Archive: Holger Glück

KSK unterstützt Unternehmer bei Geschäften auf internationalem Parkett

Durch eine Kooperation der KSK Euskirchen mit der S-International Rhein-Ruhr (S-IRR) können Firmen im Kreis Euskirchen jetzt auf 45 Experten für das Auslandsgeschäft zurückgreifen – Info-Brunch im Parkhotel

Über Chancen und Risiken im internationalen Geschäftsverkehr informierten Ana Madrid-Beck (v.l.), S-International, Holger Glück, Direktor des S-FirmenCenters KSK Euskirchen, Claudia Brendt, NRW-Bank, und Vanessa Trennert, S-International. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Über Chancen und Risiken im internationalen Geschäftsverkehr informierten Ana Madrid-Beck (v.l.), S-International, Holger Glück, Direktor des S-FirmenCenters KSK Euskirchen, Claudia Brendt, NRW-Bank, und Vanessa Trennert, S-International. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Seit Jahren verzeichnet man in Deutschland eine zunehmende Internationalisierung mittelständischer Unternehmen. Der ausländische Markt bietet für den deutschen Mittelstand jedoch nicht nur Chancen, sondern stellt auch vor manche Herausforderung. Zur Bewältigung dieser benötigen die Firmen Unterstützung von Experten. „Auch im Kreis Euskirchen begeben sich immer mehr Unternehmen auf internationales Parkett“, berichtete der Direktor des S-FirmenCenters der Kreissparkasse Euskirchen, Holger Glück, jetzt im Ameron Parkhotel. Knapp 30 Unternehmer aus dem Kreis hatten sich bei einem Info-Brunch eingefunden, um zu erfahren, welche Möglichkeiten, aber auch Fallstricke der außerdeutsche Markt bietet und welche Hilfestellung die Kreissparkasse dabei leisten kann, damit das Geschäft am Ende von Erfolg gekrönt wird. KSK unterstützt Unternehmer bei Geschäften auf internationalem Parkett weiterlesen

KSK Euskirchen stärkt Marktpräsenz und bestellt zweiten Marktvorstand

Holger Glück, bisheriger Verhinderungsvertreter des Vorstandes und Direktor des S-FirmenCenters, wird ab 1. April 2016 drittes Vorstandsmitglied

KSK-Vorstand ab 1. April 2016: Hartmut Cremer (v. l.), Udo Becker, Holger Glück. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Vorstand ab 1. April 2016: Hartmut Cremer (v. l.), Udo Becker, Holger Glück. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Kreditinstitute stehen durch veränderte Marktverhältnisse vor großen Herausforderungen: Dazu gehören die an Umfang zunehmenden regulatorischen Anforderungen und sich ständig ändernde weitere Vorgaben des Gesetzgebers, aber auch insgesamt erschwerte wirtschaftliche Rahmenbedingungen, wie das anhaltend niedrige Zinsniveau. Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK): „Diese besonderen Bedingungen verlangen ein umsichtig agierendes wie starkes Management.“ KSK Euskirchen stärkt Marktpräsenz und bestellt zweiten Marktvorstand weiterlesen

Erfolgsunternehmen mit besonderen Mitarbeitern

Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen luden an den Zingsheimer Standort der Nordeifel-Werkstätten (NEW) ein – Modernes Produktionsunternehmen mit europaweitem Absatz von Saunen – Von den insgesamt rund 1400 Beschäftigten der NEW sind 1100 Menschen mit Behinderung

Ausgebucht war das jüngste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ bei den NEW, zur großen Freude von Holger Glück, Leiter S-Firmencenter bei der KSK, Alexandra Bennau, KSK, Iris Poth, Stabsstellenleiterin Kreiswirtschaftsförderung, Wilhelm Stein, Geschäftsführer NEW, Claudia Albold, Kreiswirtschaftsförderung, und Landrat Günter Rosenke. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ausgebucht war das jüngste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ bei den NEW, zur großen Freude von Holger Glück, Leiter S-Firmencenter bei der KSK, Alexandra Bennau, KSK, Iris Poth, Stabsstellenleiterin Kreiswirtschaftsförderung, Wilhelm Stein, Geschäftsführer NEW, Claudia Albold, Kreiswirtschaftsförderung, und Landrat Günter Rosenke. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim-Zingsheim – Ein Vorzeige-Unternehmen mit besonderen Mitarbeitern konnten die 60 Teilnehmer des jüngsten Unternehmerfrühstücks „viertelvoracht“ am vergangenen Mittwoch erleben: Der auf Holz- und Saunabau spezialisierte Zingsheimer Standort der Nordeifel-Werkstätten (NEW) war Schauplatz des Netzwerktreffens von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen. Den weitaus größten Anteil der 360 Beschäftigten bilden Menschen mit verschiedenen Behinderungen. Hauptprodukt sind Blockbohlen-Saunen, die europaweit vertrieben werden. Erfolgsunternehmen mit besonderen Mitarbeitern weiterlesen

Chinesische Delegation zu Besuch bei der KSK Euskirchen

Mitarbeiter der Bank of Weifang aus der Provinz Shandong sowie der Zhejiang Mintai Commercial Bank aus Zhejiang ließen sich im S-Forum erklären, wie erfolgreiche Kundenbetreuung im ländlich strukturierten Raum aussieht – Vorstandsvorsitzender Udo Becker sorgte mit seinem Vortrag bei den Gästen für manche Überraschung

In der Pause entdeckten die chinesischen Besucher den Kicker im S-Forum. Sogleich lieferte man sich ein emotionales Match mit den Gastgebern, wobei Holger Glück (links) und Udo Becker (rechts) deutlich ihren Heimvorteil nutzten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
In der Pause entdeckten die chinesischen Besucher den Kicker im S-Forum. Sogleich lieferte man sich ein emotionales Match mit den Gastgebern, wobei Holger Glück (links) und Udo Becker (rechts) deutlich ihren Heimvorteil nutzten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Einen solchen Besuch erlebt auch die Kreissparkasse Euskirchen nicht alle Tage: 20 chinesische Banker plus Dolmetscherin kamen am Donnerstagmorgen ins S-Forum an der Von-Siemens-Straße, um sich vom Vorstandsvorsitzenden Udo Becker, seinem Vorstandskollegen Hartmut Cremer sowie Firmen- und Gewerbekundenbetreuer Holger Glück und Vertriebsleiter Volker Zart erklären zu lassen, wie man Kundenbetreuung im ländlichen Raum erfolgreich organisiert. Die Damen und Herren gehörten zur Bank of Weifang in der Provinz Shandong, einer wirtschaftlich sehr starken Region im Osten Chinas mit der größten Industrieproduktion des Landes. In ihrer regionalen Geschäftsbank mit 64 lokalen und zwei regionalen Geschäftsstellen wird derzeit eine eigenständige Organisationseinheit aufgebaut, um das Kreditgeschäft für kleinste, kleine und mittlere Unternehmen zu optimieren. Chinesische Delegation zu Besuch bei der KSK Euskirchen weiterlesen

„Marketing ist keine Einbahnstraße mehr“

Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Kreis trafen sich auf Einladung der Partner-Initiative von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse im Parkhotel Euskirchen – Hotel setzt in sozialen Netzwerken auf Transparenz und offenen Kundendialog

KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker (v.r.), Landrat Günter Rosenke und Nicole Dembour-Schillo freuten sich über die hochkarätigen Referenten der Ameron-Hotelgruppe Edgar Lichter, Vice President Operation (3.v.l.), und Martin Stockburger, Vice President Sales & Marketing. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker (v.r.), Landrat Günter Rosenke und Nicole Dembour-Schillo freuten sich über die hochkarätigen Referenten der Ameron-Hotelgruppe Edgar Lichter, Vice President Operation (3.v.l.), und Martin Stockburger, Vice President Sales & Marketing. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Zum ersten Mal fand das Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ jetzt in einer Einrichtung statt, die sich unter anderem auch professionell mit dem Frühstück als solchem beschäftigt. Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Kreis Euskirchen trafen sich nämlich diesmal im Parkhotel Euskirchen, wo das Herrichten eines guten Frühstücks quasi zu den Kerndisziplinen des Hauses gehört. Landrat Günter Rosenke betonte bei seiner Begrüßungsansprache, dass das Motto des Kreises Euskirchen „Einfach wohl fühlen!“ auf das Parkhotel in ganz besondere Weise zutreffe. Zugleich verwies der Landrat noch einmal auf die Wichtigkeit der regelmäßigen Unternehmertreffen. „Ich weiß, dass schon viele von Ihnen vom Netzwerken bei unserem Frühstück profitiert haben“, so Günter Rosenke. „Marketing ist keine Einbahnstraße mehr“ weiterlesen

Kreismeister beim Reitturnier in Enzen gekürt

Auf dem Rittergut Schick der Familie Bolten ehrten Landrat Günter Rosenke und Holger Glück von der Kreissparkasse Euskirchen die Reiterinnen und Reiter

Die Kreismeister 2015 stellten sich vor ihrer Ehrenrunde noch zusammen mit Holger Glück (stehend v.r.), Leiter Gewerbekunden KSK, und Landrat Günter Rosenke zum Pressefoto
Die Kreismeister 2015 stellten sich vor ihrer Ehrenrunde noch zusammen mit Holger Glück (stehend v.r.), Leiter S-Firmencenter KSK, und Landrat Günter Rosenke zum Pressefoto

Zülpich-Enzen – Wie man ausgewachsene Pferde in scheinbarer Schwerelosigkeit über hohe Hindernisse bringt, zeigten die Reiterinnen und Reiter auf dem traditionellen Herbstturnier des RV Enzen‐Euskirchen, das am vergangenen Wochenende auf dem Rittergut Schick der Familie Peter Bolten stattfand. Von Dressur über Springen bis zur Vielseitigkeitsprüfung im Gelände samt Kür der Kreismeister konnten die Zuschauer Reitsport auf hohem Niveau erleben. Kreismeister beim Reitturnier in Enzen gekürt weiterlesen

KSK Euskirchen erhielt für Vermittlungsleistung den „DAL-Rebus“

Mit einem Volumen von knapp 20,5 Millionen Euro hat die KSK Euskirchen 2014 die zweitstärkste relative Vermittlungsleistung aller deutschen Sparkassen an die DAL erbracht

Wolf-Rüdiger Stahl (DAL)(v.l.), Frank Lustermann (DAL), Frank Beul (KSK), Udo Becker (KSK), Heinrich Quetsch (KSK), Thomas Bertrams (KSK), Holger Glück (KSK), Christof Mozzi (DAL) und Christoph Tilkorn (DAL) präsentierten den „DAL-Rebus“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wolf-Rüdiger Stahl (DAL)(v.l.), Frank Lustermann (DAL), Frank Beul (KSK), Udo Becker (KSK), Heinrich Quetsch (KSK), Thomas Bertrams (KSK), Holger Glück (KSK), Christof Mozzi (DAL) und Christoph Tilkorn (DAL) präsentierten den „DAL-Rebus“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Dass es sich um einen gewichtigen Preis handelte, den die Kreissparkasse Euskirchen jetzt verliehen bekam, konnte man an zwei Indikatoren ablesen: Zum einen reisten gleich vier Vertreter der Deutschen Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG (DAL) nach Euskirchen, um den Preis persönlich an den Vorstandsvorsitzenden Udo Becker und einige seiner Mitarbeiter zu übergeben, zum anderen sah man am Gesichtsausdruck des Empfängers, dass der Preis auch im wahrsten Sinne des Wortes schwerwiegend war. KSK Euskirchen erhielt für Vermittlungsleistung den „DAL-Rebus“ weiterlesen

Blick ins Herz der Energieversorgung

(mit Bildergalerie) Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ fand diesmal auf Einladung von Kreissparkasse Euskirchen und Kreiswirtschaftsförderung beim regionalen Energiedienstleister Energie Nordeifel statt

Freuten sich über das rege Interesse am Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ bei der Energie Nordeifel: Markus Böhm (v.l.), Claudia Albold, Günter Rosenke, Iris Poth, Udo Becker, Holger Glück und Alexandra Bennau. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Freuten sich über das rege Interesse am Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ bei der Energie Nordeifel: Markus Böhm (v.l.), Claudia Albold, Günter Rosenke, Iris Poth, Udo Becker, Holger Glück und Alexandra Bennau. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Trotz glatter Straßen und Grippewelle fehlten am Mittwochmorgen beim Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“, einer Partnerinitiative der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) und der Kreiswirtschaftsförderung, nur wenige der 80 angemeldeten Unternehmer und Unternehmerinnen. Das Interesse an der Energie Nordeifel schien sehr groß zu sein. Kein Wunder, denn die meisten Menschen sind seit jeher mit dem regionalen Energiedienstleister Tag und Nacht, beruflich und privat, auf das engste verbunden, und zwar über ihre Stromleitung. Dennoch hat man nur selten Gelegenheit, einmal in das Herz der Energieversorgung zu blicken, das mit 970 Quadratkilometern immerhin ein Gebiet so groß wie Berlin mit Strom versorgt. „Auch wenn die Einwohnerzahl doch von Berlin etwas differiert“, scherzte „ene“-Geschäftsführer Markus Böhm. Blick ins Herz der Energieversorgung weiterlesen

Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ geht in die dritte Runde

Nach zwei erfolgreichen Jahren präsentiert die Partner-Initiative der Kreiswirtschaftsförderung und der Kreissparkasse Euskirchen 2015 vier weitere Unternehmen als Gastgeber und eine eigene Homepage

Gut besucht waren die Unternehmerfrühstücke „viertelvoracht“ – wie hier bei der Weilerswister Firma Laudon – im vergangenen Jahr. Für 2015 stehen bereits vier neue Gastgeber zur Verfügung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gut besucht waren die Unternehmerfrühstücke „viertelvoracht“ – wie hier bei der Weilerswister Firma Laudon – im vergangenen Jahr. Für 2015 stehen bereits vier neue Gastgeber zur Verfügung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Nach dem erfolgreichen Start des Unternehmerfrühstücks „viertelvoracht“ im Jahr 2013 setzte sich das Interesse an den Netzwerkveranstaltungen im vergangenen Jahr stetig fort. Die Treffen bei den Firmen Laudon, Greven Fettchemie, der Werbeagentur Lemm oder im Fraunhofer Institut waren alle restlos ausgebucht. Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ geht in die dritte Runde weiterlesen

„Bei dieser Revolution wird nicht geklingelt“

Workshop zum Thema „Sensorik in der Industrie 4.0“ klärte Unternehmer über den fundamentalen Wandlungsprozess in der Industrie auf – Kreissparkasse Euskirchen möchte zukünftig weitere Veranstaltungen zum Thema anbieten

Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der KSK Euskirchen, warnte die Unternehmen im Kreis Euskirchen davor, die industrielle Revolution zu verschlafen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der KSK Euskirchen, warnte die Unternehmen im Kreis Euskirchen davor, die industrielle Revolution zu verschlafen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Revolutionen sind nicht immer laut und für jedermann offenkundig. Manchmal finden sie im Verborgenen statt und treten erst zutage, wenn sie bereits so gut wie vollzogen sind. Das trifft auch auf die „Industrie 4.0“ zu, die den heutigen Status quo der Produktionsabläufe radikal verändern wird. „Es wird bei dieser Revolution nicht geklingelt“, begrüßte der Vorstandsvorsitzende der Kreisparkasse Euskirchen (KSK), Udo Becker, Unternehmer aus dem Kreis Euskirchen, die sich auf Einladung der KSK, des Fraunhofer INT und SVS Capital Partners im S-Forum zu einem Workshop getroffen hatten, um sich tiefer mit diesem Thema auseinanderzusetzen. „Bei dieser Revolution wird nicht geklingelt“ weiterlesen

Workshop für Unternehmer zum Thema „Industrie 4.0“

Kreissparkasse Euskirchen und Fraunhofer INT möchten über die besondere Bedeutung der Sensorik in den Produktionsprozessen von morgen informieren

Unternehmer, die sich über die Schlüsselreolle der Sensorik in der zukünftigen Industrie informieren mlchten, sind herzlich in das S-Forum der KSK Euskirchen eingeladen. Symbolbild: Michael Thalken/epa
Unternehmer, die sich über die Schlüsselrolle der Sensorik in der zukünftigen Industrie informieren möchten, sind herzlich in das S-Forum der KSK Euskirchen eingeladen. Symbolbild: Michael Thalken/epa

Euskirchen – Die Produktionsprozesse in der Industrie stehen vor einem revolutionären Wandel. Politiker und Fachleute sprechen gerne von der „Industrie 4.0“, deren Ziel gewissermaßen die intelligente Fabrik ist, die sich besonders durch ihre schnelle Wandlungs- und Anpassungsfähigkeit auszeichnen soll. Stark individualisierte Produkte, ja Einzelanfertigungen sollen einmal zum Preis einer Serienproduktion hergestellt werden können. Dazu braucht es eine automatisierte Technik, die in der Lage ist, Produktionsabläufe selbst zu konfigurieren und zu optimieren. Workshop für Unternehmer zum Thema „Industrie 4.0“ weiterlesen

Vom Seifenhersteller zum Weltunternehmen

Partner-Initiative der Kreiswirtschaftsförderung und der Kreissparkasse Euskirchen hatte zum Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ in das Unternehmen Peter Greven in Bad Münstereifel eingeladen

Bei der Führung durchs Unternehmen konnten die Besucher die hochmoderne Technik bei „Peter Greven“ bestaunen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei der Führung durchs Unternehmen konnten die Besucher die hochmoderne Technik bei „Peter Greven“ bestaunen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Wenn man bei einem Unternehmen zum Frühstück eingeladen ist, das als eines der führenden Hersteller von oleochemischen Produkten gilt, dann hält man es zunächst nicht für möglich, dass diese Firma gewissermaßen auch in den servierten Brötchen vertreten sein könnte. Bei der Firma Peter Greven aus Bad Münstereifel, bei der am Mittwochmorgen das Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ stattfand, ist das so. Denn Greven produziert längst nicht mehr nur Metall- und Alkaliseifen, Dispersionen und Fettsäuren, sondern auch Additive, die in Gebäck, Hefe und Backmitteln eingesetzt werden. Vom Seifenhersteller zum Weltunternehmen weiterlesen