Schlagwort-Archive: Kreis Euskirchen

Zweiter bestätigter Fall einer Coronavirus-Infektion im Kreis Euskirchen

Der Mann befindet sich in einem guten Gesundheitszustand, wird aber aus persönlichen Gründen in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises Euskirchen behandelt, wie der Kreis Euskirchen mitteilt

Seit Montag, 9. März, gibt es einen zweiten bestätigten „Corona-Fall“ im Kreis Euskirchen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Seit Montag, 9. März, gibt es einen zweiten bestätigten „Corona-Fall“ im Kreis Euskirchen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Im Kreis Euskirchen gibt es eine zweite bestätigte Coronavirus-Infektion. Bei einem Mann mittleren Alters mit Wohnsitz in der Gemeinde Weilerswist wurde SARS-CoV-2 festgestellt, wie der Kreis Euskirchen jetzt mitteilte: Der Mann befinde sich in einem guten Gesundheitszustand, werde aber aus persönlichen Gründen in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises Euskirchen behandelt. Zweiter bestätigter Fall einer Coronavirus-Infektion im Kreis Euskirchen weiterlesen

Erster bestätigter Fall einer Coronavirus-Infektion im Kreis Euskirchen

Die Symptome der Erkrankung sind milde – Behörden und Experten sowie Ärzte rufen zur Besonnenheit auf

Die Person mit der ersten nachgewiesenen Coronainfektion befindet sich laut Behörden in einem stabilen Gesundheitszustand, die Symptome der Erkrankung seien milde. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Person mit der ersten nachgewiesenen Coronainfektion befindet sich laut Behörden in einem stabilen Gesundheitszustand, die Symptome der Erkrankung seien milde. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Im Kreis Euskirchen gibt es seit dem 5. März den ersten bestätigten Fall einer Coronavirus-Infektion, wie der Kreis Euskirchen jetzt mitteilt. Es handelt sich um eine männliche Person aus dem Stadtgebiet Bad Münstereifel, die sich bereits in häuslicher Quarantäne befindet. Vorsorglich wurde der Krisenstab des Kreises Euskirchen einberufen, um das weitere Vorgehen zu beraten. „Unser oberstes Ziel ist nun, eine weitere Ausbreitung soweit möglich zu verhindern“, sagte Manfred Poth, Allgemeiner Vertreter des Landrates. Seit Auftreten der Coronavirus-Infektion in der Region treffen sich mindestens einmal täglich die zuständigen Fachabteilungen und tauschen sich zum aktuellen Stand aus. Erster bestätigter Fall einer Coronavirus-Infektion im Kreis Euskirchen weiterlesen

Coronavirus: Schüler aus dem Berufskolleg Eifel betroffen

Der junge Mann sei während der Schulzeit vor Karneval mit Sicherheit noch nicht infektiös und seither auch nicht mehr in Kall gewesen

Derzeit gibt es im Kreis Euskirchen 13 begründete Verdachtsfälle. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Derzeit gibt es im Kreis Euskirchen 13 begründete Verdachtsfälle. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Im Kreis Euskirchen gibt es (Stand 3. März, 13 Uhr) 13 begründete Verdachtsfälle des Coronavirus. Begründeter Verdachtsfall bedeutet, dass die betroffene Person zutreffende Krankheitssymptome aufzeigt (z.B. Husten, Schnupfen, Fieber) und entweder Kontaktperson eines bereits identifizierten Krankheitsfalles ist, oder vor kurzem sich in einem bestimmten Gebiet aufgehalten hat. Coronavirus: Schüler aus dem Berufskolleg Eifel betroffen weiterlesen

Erste Fälle in Nachbarkreisen: Corona-Hotline von Kreis Euskirchen und DRK

Sachliche Informationen für Bürgerinnen und Bürger

Fragen zum Thema Coronavirus beantwortet ein speziell geschultes Team vom DRK. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Fragen zum Thema Corona-Virus beantwortet ein speziell geschultes Team vom DRK. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Angesichts der zunehmenden Infektionen mit dem neuartigen Corona-Virus in Nachbarkreisen hat der Kreis Euskirchen in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Euskirchen eine Hotline zum Thema eingerichtet. Besonders geschulte Mitarbeiter geben dort montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr Informationen darüber, wer besonders gefährdet ist, wie man sich schützen und einen Verdachtsfall erkennen kann. „Unsere Experten kennen den aktuellen Stand der medizinischen Forschung und können deshalb helfen, Unsicherheit oder gar Angst zu vermeiden“, erklärt Christian Ramolla, Leiter des Gesundheitsamtes im Kreis Euskirchen. Die Hotline stehe allen Interessierten offen unter der Telefonnummer 0 22 51-1 58 00. Erste Fälle in Nachbarkreisen: Corona-Hotline von Kreis Euskirchen und DRK weiterlesen

Achtgeben auf die Feldflur

Brachflächen und Randstreifen haben hohen Stellenwert für den Artenschutz

Dieser Wegrain ist ein wertvoller Lebensraum für viele Tiere der Feldflur. Foto: J. Zehlius / Biologische Station
Dieser Wegrain ist ein wertvoller Lebensraum für viele Tiere der Feldflur. Foto: J. Zehlius / Biologische Station

Kreis Euskirchen – Viele typische „Feldarten“ wie Grauammer, Feldlerche, Rebhuhn oder auch die Kornblume sind stark, zum Teil dramatisch zurückgegangen. Deswegen ergreift die Biologische Station gezielte Maßnahmen zur Aufwertung des Lebensraumes Feldflur.  Dies geschieht zusammen mit der Landwirtschaft, dem Land NRW, dem Kreis Euskirchen sowie den Gemeinden und Städten, häufig unter Verwendung von Fördermitteln. Achtgeben auf die Feldflur weiterlesen

Kreis-FDP distanziert sich von Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

Der im dritten Wahlgang aufgestellte FDP-Politiker Thomas Kemmerich löste mit Stimmen der AfD und CDU Amtsinhaber Bodo Ramelow (Die Linke) ab

Frederik Schorn distanziert sich von den Vorkommnissen in Thüringen. Bild: privat
Frederik Schorn distanziert sich von den Vorkommnissen in Thüringen. Bild: privat

Kreis Euskirchen – Zur Wahl von FDP-Politiker Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten mit Stimmen der AfD haben der FDP-Vorsitzende Kreisverband Euskirchen Peter Rauw, der stellvertretende Kreisvorsitzende und Vertreter der FDP-Kreistagsfraktion Frederik Schorn sowie der Schleidener FDP-Bundestagsabgeordnete Markus Herbrand eine gemeinsame Presseerklärung verfasst. Zum Hintergrund: Bei der Wahl zum Ministerpräsidenten in Thüringen hatte der erst im dritten Wahlgang aufgestellte FDP-Politiker Thomas Kemmerich mit Stimmen der AfD und CDU Amtsinhaber Bodo Ramelow (Die Linke) abgelöst. Bei der Landtagswahl 2019 war die FDP denkbar knapp mit exakt 5.0 Prozent in den Landtag eingezogen. Kreis-FDP distanziert sich von Ministerpräsidentenwahl in Thüringen weiterlesen

NABU sucht Helfer zur Amphibiensaison

In der Zeit der Krötenwanderung können durch Schutzmaßnahmen Tiere vor dem Überfahren gerettet werden

Damit der Wasserfrosch in der Zeit der Amphibienwanderung nicht unter die Räder kommt, müssen ihm manchmal Helfer auf die Sprünge in sicheres Terrain helfen. Foto: NABU/Marion Zöller
Damit der Wasserfrosch in der Zeit der Amphibienwanderung nicht unter die Räder kommt, müssen ihm manchmal Helfer auf die Sprünge in sicheres Terrain helfen. Foto: NABU/Marion Zöller

Kreis Euskirchen/Mechernich-Kommern – Alle reden vom Naturschutz, aber nicht genug stellen sich als Helfer zur Amphibiensaison zur Verfügung. Im vergangenen Jahr konnte der NABU (Naturschutzbund Deutschland) mit einer kurzfristig ins Leben gerufenen Hilfsaktion tausende Amphibien retten. An einigen Schwerpunkten, die im vergangenen Jahr identifiziert werden konnten, werden Hilfszäune aufgestellt, an anderen wurden Planungen für feste Einrichtung aufgenommen. NABU sucht Helfer zur Amphibiensaison weiterlesen

Karriere als Kommissarin oder Kommissar

Bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen werden zum September 2.500 Studienplätze geboten

Großes Interesse herrschte am Stand der Kreispolizei Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Großes Interesse herrscht bei Ausbildungsbörsen am Stand der Kreispolizei Euskirchen. Archivbld: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Eine Berufsinformationsveranstaltung bietet die Kreispolizeibehörde Euskirchen an, und zwar am Mittwoch, 12. Februar, von 16 Uhr bis 18.30 Uhr in der Kreispolizeibehörde Euskirchen, Kölner Str. 76, 53879 Euskirchen, 2. Etage, Raum 201. In Nordrhein-Westfalen werden zum 1. September bei der Polizei insgesamt 2.500 Studienplätze geboten. Karriere als Kommissarin oder Kommissar weiterlesen

Per App zum freien Pflegeplatz

„Heimfinder NRW“: Neue App und Internetseite erleichtern Angehörigen und Pflegebedürftigen die Suche nach einem Pflegeplatz

Per App oder über die neue Internetseite lassen sich NRW-weit freie Pflegeplätze finden. Foto: MAGS
Per App oder über die neue Internetseite lassen sich NRW-weit freie Pflegeplätze finden. Foto: MAGS

Kreis Euskirchen – Pflegeplätze sind begehrt: Wer kurzfristig im Kreis Euskirchen einen Pflegeplatz für die Mutter oder den Vater benötigt, der musste bislang viel telefonieren oder über die Homepage des Kreises Euskirchen auf die Suche nach freien Plätzen gehen. Und die sind rar. In den 31 Alten- und Pflegeheimen gibt es insgesamt 2.434 Plätze, wovon Ende Januar gerade mal 21 frei waren. Die Auslastung der Heime dürfte im Jahresverlauf immer bei über 95 Prozent liegen. Per App zum freien Pflegeplatz weiterlesen

In zehn Jahren über 2600 Katzen kastriert

Tierschutzvereine, Kommunen und Veterinäramt arbeiten eng zusammen, um die unkontrollierte Vermehrung von „verwilderten“ Katzen einzudämmen

Regelmäßig treffen sich Vertreter der Tierschutzvereine im Kreishaus mit den Kreis-Veterinären. Foto: W. Andres/Kreis Euskirchen
Regelmäßig treffen sich Vertreter der Tierschutzvereine im Kreishaus mit den Kreis-Veterinären. Foto: W. Andres/Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Frei lebende, herrenlose und „verwilderte“ Katzen (und natürlich Kater) führen aufgrund ihrer unkontrollierten Vermehrung zu vielerlei Problemen – von der „Überfüllung“ der Tierheime über die Übertragung von Krankheiten auf Hauskatzen bis zu Hygieneproblemen auf Kinderspielplätzen, die als Katzentoilette missbraucht werden. „Im Kreis Euskirchen bewährt sich seit genau zehn Jahren ein System, bei dem Tierschutzvereine, Kommunen und Veterinäramt eng zusammenarbeiten, um dieses Problem in den Griff zu bekommen. Die Zahl der Beschwerden über „Streunerkatzen“ ist seitdem deutlich zurückgegangen“, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Kreishaus Euskirchen. In zehn Jahren über 2600 Katzen kastriert weiterlesen

Anmeldungen zu weiterführenden Schulen per Internet

Status der Anmeldungen kann nachverfolgt werden

Kreis Euskirchen – Mit der Abgabe der Halbjahreszeugnisse am 31. Januar beginnt im Kreis Euskirchen das Anmeldeverfahren zu den weiterführenden Schulen. Die Anmeldung am Thomas-Eßer-Berufskolleg, am Berufskolleg Eifel sowie an den teilnehmenden Gymnasien erfolgt nach vorheriger Beratung. Anmeldungen zu weiterführenden Schulen per Internet weiterlesen

Start des Kreishausanbaus

Neue Rettungsleitstelle und neue Büroräume für Kreisverwaltung Euskirchen und Jobcenter sollen für rund 40 Millionen Euro bis Ende 2021 gebaut werden

Beim Spatenstich zum Kreishausanbau: Carsten Opitz (von links), Projektverantwortlicher der Kreisverwaltung, Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen,  und Hans Wiesner, stellvertretender Projektleiter des Generalplaners. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Beim „Spatenstich“, allerdings per Bagger ausgeführt,  zum Kreishausanbau: Carsten Opitz (von links), Projektverantwortlicher der Kreisverwaltung, Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, und Hans Wiesner, stellvertretender Projektleiter des Generalplaners. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Den Beginn des Kreishausanbaus Euskirchen konnte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, jetzt zusammen mit Carsten Opitz, Projektverantwortlicher der Kreisverwaltung, und Hans Wiesner, stellvertretender Projektleiter des Generalplaners „agn“, verkünden. Nach intensiven Diskussionen hatte der Kreistag im April 2018 „grünes Licht“ für den Anbau gegeben. Mit der Fertigstellung des Gebäudes, das Platz für 250 Mitarbeiter bietet, ist im Idealfall in zwei Jahren zu rechnen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 40 Millionen Euro. Start des Kreishausanbaus weiterlesen