Archiv der Kategorie: Kunst und Kultur

 „Däumelinchen“ als Schattenspiel

Kinderkulturreihe im Kurpark Gemünd zeigt am 12. Juli Inszenierung nach Hans Christian Andersen vom „Theater der Dämmerung“

Däumelinchen hat einige Abenteuer zu bestehen. Foto: Veranstalter
Däumelinchen hat einige Abenteuer zu bestehen. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Das Märchen „Däumelinchen“ nach Hans Christian Andersen zeigt das „Theater der Dämmerung“ am Sonntag, 12. Juli, um 14 Uhr im Rahmen der Kinderkulturreihe Bürgerstiftung Schleiden im Kurpark Gemünd. Die Inszenierung ist für Kinder ab 3½ Jahren und für Erwachsene geeignet.  „Däumelinchen“ als Schattenspiel weiterlesen

Open-Air-Konzerte im Gemünder Kurpark

Uwe Reetz will am kommenden Sonntag um 14 Uhr Kinder begeistern, ab 16 Uhr startet ein Ensemble der Musikschule Schleiden

Garant für  gute Laune der kleinen Besucher ist Kinderliedermacher Uwe Reetz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Garant für gute Laune der kleinen Besucher ist Kinderliedermacher Uwe Reetz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Die Sommer-Kulturreihe im Kurpark Gemünd wird am kommenden Sonntag, 5. Juli, meit zwei Konzerten fortgesetzt. Um 14 Uhr will der Kommerner Kinderliedermacher Uwe Reetz sein Programm „Wir geben Gas!“ zeugen, in dem er neben Mitsingliedern und Tanzeinlagen auch Zaubertricks am Gemünder Musikpavillon aufführen will. Open-Air-Konzerte im Gemünder Kurpark weiterlesen

Country-, Folk- und Pop-Rock mit „Ed Stevens Voices“

Bereits im vergangenen Jahr sorgten die „Ed Stevens Voices“ in Nettersheim für Begeisterung. Bild: Uschi Mießeler/Gemeinde Nettersheim
Das Duo „Ed Stevens Voices“ sorgte schon öfter in Nettersheim für Begeisterung. Bild: Uschi Mießeler/Gemeinde Nettersheim

Nettersheim – Das Duo „Ed Stevens Voices“ gastiert am Donnerstag, 9. Juli, 19 Uhr, in der Klosterkapelle in Nettersheim, Klosterstraße 12. Ed Stevens macht seit den 1960er Jahren Musik. Zusammen mit der Sängerin Petra Puhl bilden sie die Gruppe „Voices“. In ihren Konzerten spielen und singen die beiden Songs aus Country-, Folk- und Pop-Rock. Country-, Folk- und Pop-Rock mit „Ed Stevens Voices“ weiterlesen

Das Leben der indigenen Völker

Neue Ausstellung in der Galerie Eifel Kunst widmet sich „Momentaufnahmen aus Tolima – Kolumbien“

Benedikt Ernst wurde für seine Fotografien über die Lebenssituation der indigenen Völker in Tolima mit dem „Prix de la Photographie Paris“ ausgezeichnet. Foto: Benedikt Ernst
Benedikt Ernst wurde für seine Fotografien über die Lebenssituation der indigenen Völker in Tolima mit dem „Prix de la Photographie Paris“ ausgezeichnet. Foto: Benedikt Ernst

Schleiden – „Momentaufnahmen aus Tolima – Kolumbien. Das Leben der indigenen Völker im dritten Jahr des Friedensvertrages“ lautet der Titel einer Fotoausstellung, die von Sonntag, 21. Juni, bis Freitag, 31. Juli, in der Schleidener Galerie Eifel Kunst gezeigt wird. Dabei werden Bilder des Fotografen Benedikt Ernst ausgestellt, der zwei Wochen die Organisation Fundación Concern Universal bei ihrer Menschenrechts- sowie Friedensarbeit mit indigenen Gruppen der Nasa We´sx und Pijao begleitet und auch Lager zur Wiedereingliederung ehemaliger FARC-Rebellen besucht hatte. Das Leben der indigenen Völker weiterlesen

Kammerkonzert in Steinfeld

Die Violinistin Judith Stapf und der Pianist Marco Sanna bestreiten das nächste Kammerkonzert in der Reihe „KlangRaum Steinfeld“. Foto: privat
Die Violinistin Judith Stapf und der Pianist Marco Sanna bestreiten das nächste Kammerkonzert in der Reihe „KlangRaum Steinfeld“. Foto: privat

Kall-Steinfeld – Das nächste Konzert der Kammerkonzertreihe „KlangRaum Steinfeld“ findet unter Corona-Schutzmaßnahmen am Samstag, 20. Juni, 19 Uhr, in der Aula des Hermann-Josef-Kollegs im Kloster Steinfeld statt. In diesem Jahr widmet sich die Geigerin Judith Stapf dem großen Jubilar Ludwig van Beethoven. Zusammen mit ihrem Duopartner Marco Sanna am Klavier verknüpft sie Beethovens Violinsonate Nr.1 mit einer Violinsonate der weitgehend unbekannten kroatischen Komponistin des „Fin de Siecle“, Dora Pejacevic. Kammerkonzert in Steinfeld weiterlesen

Virtuelles Festival auf Burg Satzvey

Kostenloser YouTube-Stream mit Musik und Slapstick – Mit virtuellen Bier-Flatrates, Campsite-, Toiletten- oder Duschpässe kann man die Burg unterstützen

Burg Satzvey ist eine der zahlreichen Burgen auf der Wasserburgenroute. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Burg Satzvey möchte sich bei allen Sponsoren bedanken und veranstaltet dafür ein virtuelles Festival. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Satzvey – „Wenn die Besucher nicht zu uns auf die Burg kommen können, dann kommen wir zu unseren Besuchern nach Hause“, so Patricia Gräfin Beissel, die in außergewöhnlichen Zeiten außergewöhnliche Wege beschreiten möchte. Aufgrund des derzeitigen Veranstaltungsverbots dürfe die Patricia Gräfin Beissel GmbH momentan keine Events auf der mittelalterlichen Wasserburg anbieten. Um den Erhalt der Burg zu sichern, sei um Spenden gebeten worden. „Nun möchte die Burg Satzvey Danke sagen und etwas zurückgeben“, so Gräfin Beissel. Virtuelles Festival auf Burg Satzvey weiterlesen

Künstler bemalte Verteilerkasten in Heimbach

Antonio Nunez, Dozent an der Internationalen Kunstakademie in Heimbach, bei der Arbeit. Bild: Internationale Kunstakademie Heimbach
Antonio Nunez, Dozent an der Internationalen Kunstakademie in Heimbach, bei der Arbeit. Bild: Internationale Kunstakademie Heimbach

Heimbach – Antonio Nunez, Dozent an der Internationalen Kunstakademie in Heimbach, hat einen Verteilerkasten der Telekom im Herzen von Heimbach gestaltet. Der Kasten befindet sich an der Promenade entlang der Rur. Doch bevor gemalt werden konnte, musste der Verteilerkasten von Stickern, Kaugummis und Plakatresten befreit werden. Nach einer frischen, grauen Grundierung konnte es losgehen. Künstler bemalte Verteilerkasten in Heimbach weiterlesen

Wieder Sommertheaterreihe in Gemünd

Bürgerstiftung der Stadt Schleiden sorgt für Kinderkultur: Holzheimer Figurentheater „spielbar“ zeigt prügelfreie Kasperinszenierungen im Kurpark Gemünd

In Gemünd wird durch die Bürgerstiftung Schleiden wieder regelmäßig Kaspertheater vom Figurentheater „spielbar“ bei freiem Eintritt angeboten. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
In Gemünd wird durch die Bürgerstiftung Schleiden wieder regelmäßig Kaspertheater vom Figurentheater „spielbar“ bei freiem Eintritt angeboten. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Nach dem starken Zulauf in den vergangenen Jahren können sich Groß und Klein wieder über eine Sommertheaterreihe im Kurpark Gemünd freuen: Denn die Bürgerstiftung Schleiden hat das Holzheimer Figurentheater „spielbar“ sowie weitere Künstlerinnen und Künstler erneut für Veranstaltungen engagiert. Die Veranstaltungen finden unter den zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Abstands- und Hygieneregeln im Rahmen der Corona-Schutzverordnung statt. Unter dem Motto „umsonst und draußen“ ist an folgenden Sonntagen, jeweils um 14 Uhr, im Musikpavillon ein Kasperstück zu sehen.  Wieder Sommertheaterreihe in Gemünd weiterlesen

Kinderkultur in Gemünd startet an Pfingstsonntag

Bürgerstiftung Schleiden bietet in den Sommermonaten im Musikpavillon Kurpark Gemünd Figurentheater, Musik und Zauberei

Zum Auftakt der diesjährigen Kinderkulturreihe im Gemünder Musikpavillon zeigt das Figurentheater Petra Schuff an Pfingstsonntag das Stück „Der kleine Angsthase“. Foto: Veranstalter
Zum Auftakt der diesjährigen Kinderkulturreihe im Gemünder Musikpavillon zeigt das Figurentheater Petra Schuff an Pfingstsonntag das Stück „Der kleine Angsthase“. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Figurentheater, Musik und Zauberei bietet die Bürgerstiftung Schleiden in den Sommermonaten im Musikpavillon im Kurpark Gemünd. Neben altbewährten Künstlern der seit zwei Jahren angebotenen Kinderkulturreihe wie Uwe Reetz, dem „figurentheater spielbar“, der Hexe Arabella und Märchenfee Alisande sowie dem Zauberkünstler Addi konnten in diesem Jahr mit dem Figurentheater Petra Schuff, dem Zauberkünstler Patrick Mirage und dem Theater der Dämmerung gleich drei neue Künstler gewonnen werden. Die Veranstaltungen finden unter den zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Abstands- und Hygieneregeln im Rahmen der Corona-Schutzverordnung statt. Kinderkultur in Gemünd startet an Pfingstsonntag weiterlesen

Galerie Eifel Kunst ist wieder für das Publikum zugänglich

Nach Corona-Zwangspause: Unter den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen können Besucher aktuell die Ausstellung „Engel des Alltags“ des Künstler Horst Dauth sehen

Engel von geistigen Wesen bis zu hilfreichen Mitmenschen stellt der aus der Pfalz stammende Künstler Horst Dauth in der Galerie Eifel Kunst aus. Bild und Repro: Horst Dauth
Engel von geistigen Wesen bis zu hilfreichen Mitmenschen stellt der aus der Pfalz stammende Künstler Horst Dauth in der Galerie Eifel Kunst aus. Bild und Repro: Horst Dauth

Schleiden – Nachdem die Galerie Eifel Kunst während der Corona-Zwangspause ihre Pforten geschlossen hatte, können Besucher ab Sonntag, 31. Mai, wieder die Ausstellung „Engel des Alltags“ des Künstler Horst Dauth sehen, allerdings unter den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen. Dazu zählen die Einhaltung der erforderlichen Abstands- und Hygieneregelungen sowie das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes. Um unnötigen Begegnungsverkehr zu verhindern, befindet sich der Eingang am „Am Markt 32“ und der Ausgang zum „Parkplatz Franziskushaus“. Galerie Eifel Kunst ist wieder für das Publikum zugänglich weiterlesen

Jubiläumsband erinnert an 25 Jahre Eifel Literatur Festival

Festivalgründer Dr. Josef Zierden plant zurzeit bereits das nächste Literaturgroßereignis für 2021

An 25 Jahre ELF erinnert jetzt ein Sonderband. Bild: ELF
An 25 Jahre ELF erinnert jetzt ein Sonderband. Bild: ELF

 Eifel – 25 Jahre Eifel Literatur-Festival (ELF) können jetzt in einem Jubiläumsband nachrecherchiert werden. Die Sonderausgabe, die die Jahre 1994 bis 2019 Revue passieren lässt, ist zurzeit auf dem Postweg zu Festivalfans und Festivalpartnern. Reich bebildert auf 48 Seiten, mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren, zeichnet der Band den Weg des Eifel-Literatur-Festivals von den ersten Anfängen nach. Vom Schalterraum einer kleinen Bank in Prüm 1994 bis zu den großen Eifelsälen heute, in Prüm, Bitburg, Daun oder Wittlich. Mehr als 250 hochkarätige Autorinnen und Autoren waren bisher zu Gast und mehr als 100.000 literaturbegeisterte Besucher aus allen Teilen der Republik und dem benachbarten Ausland. Längst gilt das Festival als das größte und bedeutendste Literaturfestival in Rheinland-Pfalz und als eines der wichtigen Literaturfestivals der Republik. Jubiläumsband erinnert an 25 Jahre Eifel Literatur Festival weiterlesen

Schleidener Stadtbibliothek wieder geöffnet

Medienausleihe ab sofort zu den gewohnten Öffnungszeiten möglich

Das Team um Bibliotheksleiterin Sabine Hergarten hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um die Stadtbibliothek wieder öffentlich zugänglich zu machen. Foto: Stadt Schleiden
Das Team um Bibliotheksleiterin Sabine Hergarten hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um die Stadtbibliothek wieder öffentlich zugänglich zu machen. Foto: Stadt Schleiden

Schleiden – Im Zuge der Lockerungsmaßnahmen hinsichtlich der Corona-Pandemie ist die Stadtbibliothek Schleiden ab sofort wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten dienstags und freitags von 9 Uhr bis 14 Uhr Uhr, donnerstags von 14 Uhr bis 20 Uhr sowie an jedem 1. Samstag im Monat von 10 Uhr bis 13 Uhr geöffnet.  Schleidener Stadtbibliothek wieder geöffnet weiterlesen