Archiv der Kategorie: Kunst und Kultur

Musikschule Euskirchen: Informations- und Beratungstag

Unterricht nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Erwachsene und Senioren

Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen
Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen

Euskirchen – Einen Informations- und Beratungstag bietet die Musikschule Euskirchen an, und zwar im Rahmen der „Aktionswoche der Generationen“ des Kreises Euskirchen am Mittwoch, 10. Oktober, von 10 Uhr bis 17 Uhr. Die Musikschule bietet nicht nur Unterricht für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Erwachsene und Senioren an. Neben Unterricht an Instrumenten und Gesang bietet die Musikschule Euskirchen auch Kurse und Workshops in Bildender und Darstellender Kunst an. Musikschule Euskirchen: Informations- und Beratungstag weiterlesen

„Naturpark24“: Innerhalb von 24 Stunden 20 Veranstaltungen aus Orten des Naturparks Rheinland

Kostenloser Führung durch Zülpich für Familien –

Stadtführerin und -historikerin Stefanie Niers will Familien, Erwachsene und Kinder durch das abendliche Zülpich führen. Foto: Veranstalter
Stadtführerin und -historikerin Stefanie Niers will Familien, Erwachsene und Kinder durch das abendliche Zülpich führen. Foto: Veranstalter

Zülpich – Der Naturpark Rheinland, der auch den Norden des Kreisgebietes umfasst, feiert den Abschluss des von ihm ausgerichteten „Naturparkjahrs 2018“ mit der Aktion „Naturpark24“: Innerhalb von 24 Stunden wird am kommenden Wochenende ab Samstagabend mit rund 20 Veranstaltungen aus allen Orten des Naturparks die Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaft thematisiert. Auf dem Programm stehen Wanderungen, Rad- und Bustouren, Exkursionen und Mitmachaktionen für die ganze Familie. Dank zahlreicher Partner und der Mithilfe des Umweltministeriums NRW sind alle Termine kostenfrei. „Naturpark24“: Innerhalb von 24 Stunden 20 Veranstaltungen aus Orten des Naturparks Rheinland weiterlesen

„KAZETT-Kabarett“ – Wenn das Lachen im Halse stecken bleibt

Von Michael Mombaur – Mit „Widerworte in brauner Zeit“ sorgten Eckhard Radau und Bernd Düring vom „Radau Kabarett“ für einen nachdenklichen, aber zugleich auch vergnüglichen Abend voller Wortwitz und Tiefgang im vollbesetzten Theaterkeller des St. Michael-Gymnasiums Bad Münstereifel

Eckhard Radau (v.l.) und Bernd Düring ließen mit ihrem „KAZETT-Kabaret“ von den NS-Schergen verfolgte Kabarettisten, Publizisten und Humoristen wieder auferstehen. Foto: Janina Lippmann
Eckhard Radau (v.l.) und Bernd Düring ließen mit ihrem „KAZETT-Kabaret“ von den NS-Schergen verfolgte Kabarettisten, Publizisten und Humoristen wieder auferstehen. Foto: Janina Lippmann

Bad Münstereifel – „Kazett-Kabarett – Widerworte in brauner Zeit“, so lautete der Titel des Programms von Eckhard Radau und Bernd Düring, mit dem sie jetzt im vollbesetzten Theaterkeller des St. Michael-Gymnasiums Bad Münstereifel ihr Publikum begeisterten. Dabei verliehen sie von den Nazis verfolgten Kabarettistinnen und Kabarettisten eine Stimme. „KAZETT-Kabarett“ – Wenn das Lachen im Halse stecken bleibt weiterlesen

Ein Obelisk als Zeichen für Toleranz und Zusammenhalt

Euskirchener Viehplätzchen-Viertel ist um eine „weltweit einzigartige“ Attraktion reicher: Mehr als 300 farbig und künstlerisch gestaltete Betonsteine mit Symbolen aus Religionen, Kultur, Natur, Sozialem und Wirtschaft bilden einen sechs Meter hohen Monolithen mit goldener Spitze – Kreissparkasse Euskirchen fördert mit 4.000 Euro

Vom Steiger aus setzte Peter Hermes dem Obelisken die vergoldete Krone in sechs Meter Höhe auf. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vom Steiger aus setzte Peter Hermes dem Obelisken die vergoldete Krone in sechs Meter Höhe auf. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Was Sie hier sehen, ist einzigartig in der Welt“, mit diesen Worten lobte Dr. Uwe Friedl, Bürgermeister der Stadt Euskirchen, am vergangenen Samstagnachmittag ein besonderes Kunstwerk von Peter Hermes: Im Viehplätzchen-Viertel am Rande der Fußgängerzone Euskirchens ist in den vergangenen Wochen ein sechs Meter hoher Obelisk aufgebaut worden, zusammengesetzt aus über 300 farbigen Motivsteinen aus Beton, die jeder für sich ein eigenes Kunstwerk darstellen. Ein Obelisk als Zeichen für Toleranz und Zusammenhalt weiterlesen

Londoner Singer und Songwriter Dan Raza kommt nach Gemünd

Dan Raza gastiert in der Galerie "Eifel Kunst" in Gemünd. Bild: Veranstalter
Dan Raza gastiert in der Galerie „Eifel Kunst“ in Gemünd. Bild: Veranstalter

Gemünd – Gerade von einer USA-Tournee zurückgekehrt, hat sich Dan Raza auf seine 3. Deutschlandtournee begeben. Neben Stationen wie Berlin, Essen und Kaiserslautern macht er auch Halt in der Gemünder Galerie Eifel Kunst. „Mit seinen tiefgreifenden und emotionalen Songs fesselt Dan Raza von London aus sein Publikum über europäische Grenzen hinweg“, so Veranstalterin Marita Rauchberger. Dabei harmoniere sein großartiges Gitarrenspiel hervorragend mit seiner wohlklingenden Stimme. Er teile die Bühne mit Musikern wie Joan Armatrading und Alejandro Escovedo, wurde auf der Webseite von Neil Young vorgestellt sowie für die Indi Music Awards nominiert. Londoner Singer und Songwriter Dan Raza kommt nach Gemünd weiterlesen

Miss „Tagesschau“ Linda Zervakis las aus ihrer Autobiografie

Von Anke Emmerling Eine bunte Tüte voll Geist und Witz – 540 Gäste lauschten den Erzählungen der Tochter griechischer Einwanderer beim Eifel-Literatur-Festival in Daun

Linda Zervakis las in Daun vor 540 Gästen aus ihrer Biografie. Bild: Harald Tittel/ELF
Linda Zervakis las in Daun vor 540 Gästen aus ihrer Autobiografie. Bild: Harald Tittel/ELF

Daun/Eifel – Beste Unterhaltung und viel zu lachen gab es für 540 Gäste des Eifel-Literatur-Festivals im ausverkauften Forum Daun. Star der 20. Lesung im diesjährigen Festivalreigen war Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis mit ihrer Autobiografie „Königin der bunten Tüte“. Darin beschreibt die Tochter griechischer Einwanderer ihre Kindheit und Jugend im von der Familie geführten Kiosk in Hamburg-Harburg. Miss „Tagesschau“ Linda Zervakis las aus ihrer Autobiografie weiterlesen

Heiratsschwindler, Bürgermeister, Hexenjäger

Geschichtsverein Kreis Euskirchen stellt Buch von Karin Trieschnigg über die Karriere des Juristen Dr. Johannes Moeden im 17. Jahrhundert vor – Werk mit zwei Jahrzehnten Recherchearbeit wurde von Kreissparkasse Euskirchen und LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte gefördert

Stellten in Bad Münstereifel mit Hexenjäger und Bürgermeister Dr. Johannes Moeden eine fragwürdige Persönlichkeit der frühen Neuzeit vor: Regionalhistorikerin Karin Trieschnigg (v.l.), Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin Bad Münstereifel, und Dr. Gabriele Rünger, Geschichtsverein Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Stellten in Bad Münstereifel mit Hexenjäger und Bürgermeister Dr. Johannes Moeden eine fragwürdige Persönlichkeit der frühen Neuzeit vor: Regionalhistorikerin Karin Trieschnigg (v.l.), Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin Bad Münstereifel, und Dr. Gabriele Rünger, Geschichtsverein Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – „Dr. Johannes Moeden (1592 – 1663) – Heiratsschwindler, Bürgermeister, Hexenjäger. Zur Karriere eines Juristen im 17. Jahrhundert“ lautet der Titel des Buches von Karin Trieschnigg, das sie am vergangenen Donnerstag im historischen Ratssaal von Bad Münstereifel vorstellte. Ein wenig reißerisch sei der Titel von Band 31 der Reihe „Geschichte im Kreis Euskirchen“, vom Geschichtsverein des Kreis Euskirchen herausgegeben, schon – wie aus einer Boulevardzeitung. Das sei aber passend, so Trieschnigg: „Hätte es eine solche Zeitung damals schon gegeben, hätte Moeden durchaus Schlagzeilen gemacht – etwa »Jurist verschwindet über Nacht spurlos und lässt 23 Gläubiger sitzen«“. Heiratsschwindler, Bürgermeister, Hexenjäger weiterlesen

„Die Thermen ins Licht gerückt“

Vortrag von Hans-Gerd Dick nimmt die Museumsgeschichte an den Römerthermen in den Fokus

Hans-Gerd Dick, Kulturreferent der Stadt Zülpich, ist unter anderem auch im Geschichtsverein des Kreises Euskirchen aktiv. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hans-Gerd Dick, Kulturreferent der Stadt Zülpich, ist unter anderem auch im Geschichtsverein des Kreises Euskirchen aktiv. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich – Einen Blick hinter die Kulissen der Museumsgeschichte der Römerthermen am Mühlenberg in Zülpich will Hans-Gerd Dick, Kulturreferent der Stadt Zülpich, in einem Vortrag geben: Bei der Veranstaltung am Donnerstag, 4. Oktober, ab 19 Uhr in den „Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur“ will Dick vor allem die vielen Protagonisten der Geschichte des ehemaligen Heimatmuseums in den Fokus nehmen. „Die Thermen ins Licht gerückt“ weiterlesen

Sammlung des Museums der belgischen Streitkräfte in Vogelsang ip

Beleuchtet werden soll die Geschichte des Truppenübungsplatzes Camp Vogelsang, aber auch der „Kalte Krieg“ sowie die zivilgesellschaftlichen Beziehungen zwischen belgischen Militärangehörigen und der ansässigen Bevölkerung

Teile der Sammlung des Museums der Belgischen Streitkräfte sind bereits in Vogelsang IP angeliefert. Foto: Vogelsang IP
Teile der Sammlung des Museums der Belgischen Streitkräfte sind bereits in Vogelsang IP angeliefert. Foto: Vogelsang IP

Schleiden-Vogelsang – Ein großer Teil der Sammlung des „Museums der Belgischen Streitkräfte in Deutschland“ (BSD) wurde jetzt als Dauerleihgabe nach Vogelsang IP gebracht. Das von einer Stiftung getragene BSD-Museum in Soest muss seine Räumlichkeiten in einem ehemaligen Kasernenkomplex verlassen, da dort ein neues Wohnviertel entsteht. Sammlung des Museums der belgischen Streitkräfte in Vogelsang ip weiterlesen

„Kabarett im Kuhstall“

Frank Meyer kommt mit seinem Soloprogramm „Heute werden wir nicht alt!“ nach Basberg

Frank Meyer lebt als freier Schauspieler, Kabarettist, Sprecher und Autor in Köln. Foto: Kulturkreis Obere Kyll
Frank Meyer lebt als freier Schauspieler, Kabarettist, Sprecher und Autor in Köln. Foto: Kulturkreis Obere Kyll

Basberg –  Ein philosophisches Kabarett über Wein und Zeit will der Kulturkreis Obere Kyll mit dem Soloprogramm „Heute werden wir nicht alt!“ von Frank Meyer auf die Bühne bringen, und zwar am Samstag, 27. Oktober, ab 20 Uhr im Wein.gut.Suhns., Oberbettinger Str. 4 in 54578 Basberg/Eifel. „Kabarett im Kuhstall“ weiterlesen

Klavierkonzert mit Maria Heister

Pianistin aus Bad Münstereifel spielt im „KunstForumEifel“

Maria Heister ist eine bekannte Pianistin aus Bad Münstereifel. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Maria Heister ist eine bekannte Pianistin aus Bad Münstereifel. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Klassische Klavierstücke will die Bad Münstereifeler Pianistin Maria Heister am Samstag, 6. September, ab 19 Uhr im „KunstForumEifel“, Dreiborner Str. 22 in Schleiden-Gemünd spielen. Dabei will sie Stücke Arabeske Nr.2 von Debussy, Fantasie c-moll von Mozart, aus Fantasiestücken op.12 von Schumann, Sonate op.13 „Pathetique“ von Beethoven und Nocturne op.32 Nr.1 von Chopin vortragen. Klavierkonzert mit Maria Heister weiterlesen

Leipziger Pfeffermühle im Casino Euskirchen

Gastspiel des deutschen Ensemble-Kabaretts-Urgesteins

Die Leipziger Pfeffermühle ist für bissige Pointen und politisch-geistreiche Unterhaltung. Foto: Veranstalter
Die Leipziger Pfeffermühle ist für bissige Pointen und politisch-geistreiche Unterhaltung. Foto: Veranstalter

Euskirchen –  Die Leipziger Pfeffermühle zählt mit ihren 63 Jahren Bühnentätigkeit neben dem Düsseldorfer Kom(m)ödchen und der Münchner Lach und Schieß zum Urgestein des deutschen Ensemble-Kabaretts. Sie widerstand den Repressalien des DDR-Regimes, überlebte die Wirrnisse der Wendezeit nach dem Mauerfall und leistet mit politisch-geistreicher Unterhaltung bis heute erfolgreich Widerstand gegen die Brandwellen eines allgegenwärtigen, gleichwohl oft banalen und niveauarmen Comedy-Geplappers. Bei ihrem Gastspiel im Casino Euskirchen am Samstag, 13. Oktober, ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) will dieTruppe ihr aktuelles Programm „Agenda 007“ zeigen. Leipziger Pfeffermühle im Casino Euskirchen weiterlesen