Archiv der Kategorie: Kunst und Kultur

Nettersheim bekommt eine Theaterschule

Die ausgebildete Schauspielerin, Rezitatorin und Regisseurin Heidrun Grote ist gerade dabei, ihrer Theaterschule den letzten Schliff zu verleihen. Bild: Claudia Meyer
Die ausgebildete Schauspielerin, Rezitatorin und Regisseurin Heidrun Grote ist gerade dabei, ihrer Theaterschule den letzten Schliff zu verleihen. Bild: Claudia Meyer

Tag der offenen Tür gibt einen Vorgeschmack auf das zukünftige Kursprogramm

Nettersheim – Vom 28. März an wird Nettersheim um ein Bildungsangebot reicher sein: An diesem Tag möchte Heidrun Grote im Zentrum der Eifelgemeinde an der Steinfelder Straße 2 ihre neue Theaterschule mit einem Tag der offenen Tür eröffnen. Die ausgebildete Schauspielerin, Rezitatorin und Regisseurin ist vor drei Jahren von Köln nach Nettersheim gezogen. Die gebürtige Sauerländerin wollte die Großstadt gegen die Ruhe auf dem Land tauschen und war nach eigenen Aussagen überrascht, dass sie dafür nicht auf kulturelle Vielfalt verzichten muss. Nettersheim bekommt eine Theaterschule weiterlesen

Bewerbungen für den Kunstpreis „Feytaler“ erbeten

So sieht er aus: Der Feytaler-Kunstpreis 2020. Bild: Feykultur
So sieht er aus: Der Feytaler-Kunstpreis 2020. Bild: Feykultur

Künstler aus dem Kreis Euskirchen können mitmachen – Preisgeld von insgesamt 750 Euro

Mechernich-Eiserfey – In der diesjährigen Ausgabe des  Musik- und Kunstfestivals in Eiserfey am 6. und 7. Juni möchte das Organisationsteam von „Feykultur“ die Förderung und Unterstützung der Kunstschaffenden in den Mittelpunkt rücken, die ihre Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Fotografien etc. ausstellen können. Bewerbungen für den Kunstpreis „Feytaler“ erbeten weiterlesen

An der Wand eines Gestapo-Gefängnisses

Aufführung in Hellenthal: Spielfilm „Nieder mit den Deutschen“ von Dietrich Schubert über einen Edelweißpiraten

„Nieder mit den Deutschen“ heißt der Spielfilm von Dietrich Schubert über einen Edelweißpiraten. Repro: Dietrich Schubert
„Nieder mit den Deutschen“ heißt der Spielfilm von Dietrich Schubert über einen Edelweißpiraten. Repro: Dietrich Schubert

Hellenthal – „A bas les Boches“ („Nieder mit den Deutschen“), mit diesen Worten verewigte sich ein französischer Häftling an der Wand des Gestapo-Gefängnisses im EL-DE-Haus in Köln. Erst nach Jahrzehnten wurden die Inschriften freigelegt und der ehemalige Gestapokeller 1979 als Gedenkstätte eingeweiht. Der Dahlemer Filmemacher Dietrich Schubert nahm dies zum Ausgangspunkt für den Spielfilm „Nieder mit den Deutschen“ mit einem Edelweißpiraten als Hauptfigur. Zuvor hatte Schubert einen Dokumentarfilm zum gleichen Thema gedreht: Edelweißpiraten waren Gruppen, die sich im Dritten Reich oppositionell verhielten, gemeinsame Freizeitaktivitäten nutzten, sich in Teilen aber auch aktiv gegen die Naziherrschaft im Dritten Reich auflehnten. An der Wand eines Gestapo-Gefängnisses weiterlesen

Verschoben – Irish Folk mit Glengar  

Kupferkessel in Schönau wird zur Bühne für Songs von der „Grünen Insel“

Fritz „Fiddle“ Wesemann (l.) und Peter „Paddy“ Schmalöer spielen als Band „Glengar“ in Bad Münstereifel. Foto: Hubert Jost
Fritz „Fiddle“ Wesemann (l.) und Peter „Paddy“ Schmalöer spielen als Band „Glengar“ in Bad Münstereifel. Foto: Hubert Jost

Bad Münstereifel – Es war die gemeinsame Liebe zu Irland und seiner Musik, die 1998 die beiden Musiker Fritz „Fiddle“ Wesemann und Peter „Paddy“ Schmalöer zur Gründung der Band „Glengar“ bewegten. Seit dieser Zeit begeistern die beiden aus dem Münsterland gebürtigen Musiker mit selbst arrangierten Songs und einer vielseitigen Auswahl von Musikinstrumenten ihre Fans und wollen jetzt in Bad Münstereifel auftreten. Verschoben – Irish Folk mit Glengar   weiterlesen

Tageskursus: Spiellieder und Kreistänze für die Kita

Schulung der Landesmusikakademie NRW

Wie man Spiel, Gesang und Bewegung pädagogisch nutzt, erklärt Dozentin Andrea Charpey. Foto: Landesmusikakademie NRW
Wie man Spiel, Gesang und Bewegung pädagogisch nutzt, erklärt Dozentin Andrea Charpey. Foto: Landesmusikakademie NRW

Euskirchen – Wie können Musik, Tanz und Bewegung vielfältig in der Kita eingesetzt werden? Welche Bewegungsspiele und Kreistänze eignen sich für Kinder und wie kann man sie abwechslungsreich gestalten? Diese Fragen werden im Tageskurs „Hier spielt die Musik!“ beantwortet, den das Netzwerk Kitamusik NRW am Freitag, 27. März, im Städtischen Familienzentrum Kleinbüllesheim, Osloer Straße 10 in 53881 Euskirchen, veranstaltet. Der Workshop richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, die neue Impulse für das alltägliche Musizieren mit den Kindern sammeln möchten. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Tageskursus: Spiellieder und Kreistänze für die Kita weiterlesen

Engel des Alltags

Galerie Eifel Kunst zeigt Ausstellung von Horst Dauth

Engel von geistigen Wesen bis zu hilfreichen Mitmenschen stellt der aus der Pfalz stammende Künstler Horst Dauth in der Galerie Eifel Kunst aus. Bild und Repro: Horst Dauth
Engel von geistigen Wesen bis zu hilfreichen Mitmenschen stellt der aus der Pfalz stammende Künstler Horst Dauth in der Galerie Eifel Kunst aus. Bild und Repro: Horst Dauth

Schleiden – Engel kommen in allen drei abrahamitischen Religionen vor, dem Judentum, dem Islam und dem Christentum. Zu diesem Themenkomplex auch als Zeichen zu friedlichem Zusammenleben und interreligiösem Dialog angesiedelt zeigt die Schleidener Galerie Eifel Kunst eine Ausstellung von Horst Dauth. Engel des Alltags weiterlesen

Video-Installationen, Klangkunst, Interaktivperformance

Im „Scheune_6 Loft“ in Nettersheim wird ein „erleuchtender Abend“ geboten

Mit Licht-, Klang- und Videoinstallationen soll ein ganz besonderer Raum geschaffen werden. Bild: Veranstalter
Mit Licht-, Klang- und Videoinstallationen soll ein ganz besonderer Raum geschaffen werden. Bild: Veranstalter

Nettersheim – Im Rahmen des Programms „Nachtlichter“ in der Eifel findet am Samstag, 29. Februar, ab 18.30 Uhr zum ersten Mal ein Performance-Kunst-Event im „Scheune_6 Loft“ in Nettersheim, Quellenstraße 24, statt. Unter dem Titel „Ein erleuchtender Abend“ gibt es eine Laptop-Performance, eine Video-Installation, Klangkunst sowie eine Interaktivperformance zu erleben. Die Veranstaltung startet um 18.30 Uhr und geht bis 21 Uhr. Video-Installationen, Klangkunst, Interaktivperformance weiterlesen

„Jugend musiziert“: Von Bach bis „Moz-Art“

Zwölf Nachwuchskünstler aus dem Kreis Euskirchen waren beim 57. Regionalwettbewerb erfolgreich – KSK Euskirchen sponsert das Event seit 57 Jahren – Drei junge Damen erhielten darüber hinaus einen Förderpreis

Stolz präsentierten sich die Preisträger des 57. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ gemeinsam mit der Direktorin des KSK-Vorstandsstabs, Rita Witt (v.l.), Landrat Günter Rosenke und Musikschulleiter Christian Wolf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Stolz präsentierten sich die Preisträger des 57. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ gemeinsam mit der Direktorin des KSK-Vorstandsstabs, Rita Witt (v.l.), Landrat Günter Rosenke und Musikschulleiter Christian Wolf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Beim 57. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ konnte der musikalische Nachwuchs aus dem Kreis Euskirchen erneut punkten. Mit vier ersten Preisen, drei zweiten und einem dritten Platz in der entsprechenden Altersgruppe wurde erneut ein Top-Ergebnis erzielt. Am Mittwochabend konnte man sich im Museumsgästehaus Mottenburg in Kuchenheim einen kleinen Eindruck von den Fähigkeiten und der Bandbreite der jungen Musikerinnen und Musiker verschaffen. Christian Wolf, Leiter der Euskirchener Musikschule, freute sich über die guten Ergebnisse und bedankte sich bei allen Teilnehmern, dass sie die Herausforderungen des Wettbewerbs trotz großer Anforderungen in der Schule angenommen hatten sowie bei den Musiklehrer, Eltern und vor allem den Sponsoren Kreissparkasse Euskirchen (KSK) und Kreis Euskirchen. „Jugend musiziert“: Von Bach bis „Moz-Art“ weiterlesen

Waldgasthaus wird zum Konzertort

Neue Veranstaltungsreihe „Night of the Duos“ an der Steinbachtalsperre in Euskirchen

Musiker Rainer Behr und Diana Montpellier vom Waldgasthaus starten mit der „Night of the Duo‘s“ eine Konzertreihe starten. Foto: Hubert Jost
Musiker Rainer Behr und Diana Montpellier vom Waldgasthaus starten mit der „Night of the Duo‘s“ eine Konzertreihe starten. Foto: Hubert Jost

Euskirchen-Kirchheim – Eine neue musikalische Veranstaltungsreihe will das Waldgasthaus an der Steinbachtalsperre in Euskirchen ermöglichen: Bei der Konzertserie „Night of the Duos“ soll ab März Künstlern im „Doppelpack“ ein ansprechender Raum gegeben werden. Initiatoren sind Diana Montpellier vom Waldgasthaus und der Musiker Rainer Behr. Waldgasthaus wird zum Konzertort weiterlesen

Ausstellung zum Thema Wasser

LVR-Freilichtmuseum Kommern zeigt Exponate und Fotos um die vielfältige Bedeutung des Wassers für unsere Alltagskultur aufzuzeigen

Rund um das Thema Wasser geht es in der neuen Ausstellung im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Rund um das Thema Wasser geht es in der neuen Ausstellung im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Wasser bedeckt etwa 2/3 der Erdoberfläche – und ist das meist konsumierte Getränk. Das LVR-Freilichtmuseum Kommern will in einer Ausstellung aus verschiedenen Exponaten und Fotos die vielfältige Bedeutung des Wassers für unsere Alltagskultur aufzeigen. Dabei werden auch Probleme und mögliche Lösungen zu Fragen wie Verknappung und Verschmutzung der Ressource Wasser thematisiert oder darüber informiert, dass für den Vertrieb von einem Kilo Rindfleisch im Schnitt 15.500 Liter Wasser nötig sind. Ausstellung zum Thema Wasser weiterlesen

„Henry Plotter“ für DAVID-Preis nominiert

KSK Euskirchen sorgt in der bundesweit agierenden Sparkassen-Finanzgruppe mit besonderem Stiftungsprojekt für Aufsehen – Schülerinnen und Schüler der Sankt-Nikolaus-Schule in Kall fiebern bereits der Musicalaufführung entgegen

Wurden mit dem Musical-Projekt „Henry Plotter“ für den DAVID-Preis der Sparkassen-Finanzgruppe nominiert: Die Schülerinnen und Schüler der Sankt-Nikolaus-Schule in Kall, hier mit ihren Lehrern, den beiden Musicalprofis Lucas und Martijn Theisen sowie Initiatorin Rita Witt von der KSK Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wurden mit dem Musical-Projekt „Henry Plotter“ für den DAVID-Preis der Sparkassen-Finanzgruppe nominiert: Die Schülerinnen und Schüler der Sankt-Nikolaus-Schule in Kall, hier mit ihren Lehrern, den beiden Musicalprofis Lucas und Martijn Theisen sowie Initiatorin Rita Witt von der KSK Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Kreissparkasse Euskirchen wurde jetzt für den DAVID-Preis 2020 nominiert. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb für Stiftungsprojekte innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe, zu der 530 Unternehmen, rund 17.500 Geschäftsstellen und rund 300.000 Mitarbeiter zählen. Beim Wettbewerb um den DAVID-Preis sind Ideen, Innovation und Kreativität gefragt. Nicht die dickste Finanzspritze für ein kulturelles, sportliches oder gesellschaftliches Projekt hat dabei die größten Siegeschancen, sondern clevere Ideen, die mit überschaubarem finanziellen Aufwand etwas Großes leisten, ebenso wie einst König David mit ein paar einfachen Steinen im Beutel und einer Schleuder in der Hand den Riesen Goliath außer Gefecht setzte. „Henry Plotter“ für DAVID-Preis nominiert weiterlesen

Zwei Männer mit dunklen Geheimnissen

Grenzlandtheater Aachen gastiert mit „Enigma“ im Großen Kursaal Gemünd

Literaturnobelpreisträger Abel Znorko (Volker Weidlich, li.) und der Journalist Erik Larsen (Timo Hübsch) scheinen nur auf den ersten Blick ein ungleiches Paar. Bild: Kerstin Brandt
Literaturnobelpreisträger Abel Znorko (Volker Weidlich, li.) und der Journalist Erik Larsen (Timo Hübsch) scheinen nur auf den ersten Blick ein ungleiches Paar. Bild: Kerstin Brandt

Schleiden-Gemünd – Abel Znorko (Volker Weidlich) gefeierter Autor und Literaturnobelpreisträger, hat sich in die Einöde zurückgezogen, um dem Medienrummel zu entkommen. Dass er ausgerechnet dem Lokaljournalisten Erik Larsen (Timo Hübsch) ein Interview gewährt, verwundert zunächst. Das Interview dreht sich um Znorkos neuen Bestseller, ein scheinbar fiktiver Briefroman, der hinreißende Liebesbriefe enthält. Zwei Männer mit dunklen Geheimnissen weiterlesen