Archiv der Kategorie: Kunst und Kultur

ELF: Ticketbestellungen für Sven Regener kamen aus Schottland

Neben Regener haben sich weitere preisgekrönte Gegenwartsliteraten wie Swetlana Alexandrowna Alexijewitsch, Sasa Stanisic, Peter Stamm, Zsuzsa Bank, Stefan Hertmans  und Raoul Schrott in der Eifel angesagt

Für Sven Regner ist offensichtlich kein Weg zu weit. Bild: Charlotte Goltermann
Für Sven Regener ist offensichtlich kein Weg zu weit. Bild: Charlotte Goltermann

Eifel – Eine solche Ticketbestellung hat der Leiter des Eifel Literatur Festivals auch noch nicht erlebt: „Mitten in der Nacht traf eine Online-Ticketbestellung aus Aberdeen in Schottland ein“, berichtete Zierden jetzt. Das sei das erste Mal in der Festivalgeschichte. Gekauft worden sein zwei Tickets für Kultautor Sven Regener, der am Dienstag, 8. Mai, im Cusanus-Gymnasium in Wittlich erwartet wird. „Die schnellste Autoroute in die Eifel zum Veranstaltungsort Wittlich weist rund 1500 Kilometer aus, gut 16 Stunden Fahrzeit“, hat Zierden errechnet. Für Sven Regener und das Eifel-Literatur-Festival sei offensichtlich kein Weg zu weit. ELF: Ticketbestellungen für Sven Regener kamen aus Schottland weiterlesen

Fotowettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Nationalpark Eifel

Winterliche Wildnis im Fokus von jungen Fotografinnen und Fotografen

Winterliche Motive aus dem Nationalpark Eifel, wie hier an der Urft, sind beim Fotowettbewerb gefragt. Bold: michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Winterliche Motive aus dem Nationalpark Eifel, wie hier an der Urft, sind beim Fotowettbewerb gefragt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Verschneite Landschaften, tiefgefrorene Details und stimmungsvolle Lichtsituationen: Der Winter bietet Fotografen eine Vielzahl an spannenden Motiven. Die Nationalparkverwaltung Eifel ruft zum Jahreswechsel Jugendliche und junge Erwachsene auf, zu Handy oder Kamera zu greifen und unter dem Motto „Wildnis im Schönheitsschlaf“ am ersten Fotowettbewerb im Nationalpark Eifel teilzunehmen. Fotowettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Nationalpark Eifel weiterlesen

Sebastian Fitzek ausverkauft

Auch für die siebte Veranstaltung des Eifel-Literatur-Festivals gibt es keine Karten mehr – Warteliste ist eingerichtet

Deutschlands Thriller-Superstar Sebastian Fitzek kommt wieder zum Eifel Literatur Festival Bild: ELF
Deutschlands Thriller-Superstar Sebastian Fitzek kommt wieder zum Eifel Literatur Festival Bild: ELF

Prüm/Wittlich – Beim Eifel-Literatur-Festival ist nun auch die siebte Veranstaltung ausverkauft: Auch für die Startveranstaltung mit Sebastian Fitzek vor 1440 Besuchern am 6. April im Eventum Wittlich gibt es keine Karten mehr. Eine Warteliste ist eingerichtet worden, wie Festival-Macher Dr. Josef Zierden mitteilt. Sebastian Fitzek ausverkauft weiterlesen

73. Eifeler Musikfest 2018 im Kloster Steinfeld

Karten sind ab sofort zu haben – Zum Festhochamt ertönt die „Nelsonmesse“

Seit 73 Jahren ein Begriff weit über die Region hinaus: Das Eifeler Musikfest. Bild: Dagmar Berens/Kreismedienszentrum Euskirchen
Seit 73 Jahren ein Begriff weit über die Region hinaus: Das Eifeler Musikfest. Bild: Dagmar Berens / Kreismedienszentrum Euskirchen

Kall-Steinfeld – Der Kreis Euskirchen und der Kreis der Freunde und Förderer Kloster Steinfeld laden für den 26. und 27. Mai 2018 zum 73. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld ein. Das Festkonzert gestalten Solisten und Kammerchor Westeifel aus Prüm unter der Leitung von Regionalkantor Christoph Schömig. Den Auftakt macht das Kammerkonzert am 26. Mai (19 Uhr, Ehemalige Klosterbibliothek) mit dem Hamburger Ensemble Tityre. Unter dem Motto „Ich liebe unendlich Gesellschaft …“ lässt das Ensemble die einzigartige Atmosphäre des gehobenen Gesellschaftslebens im Berlin des frühen 19. Jahrhunderts aufleben und präsentiert den literarischen Salon der Rahel Varnhagen und den musikalischen der Fanny Hensel, der Schwester von Felix Mendelssohn Bartholdy. 73. Eifeler Musikfest 2018 im Kloster Steinfeld weiterlesen

„Da hammer die Bescherung“

Jupp Hammerschmidt kommt in die Galerie Eifel Kunst und berichtet über die Zeit, als die Martins-Fackeln noch Rüben waren

Jupp Hammerschmidt kommt mit seinem Weihnachtsprogramm in die Galerie Eifel Kunst. Foto: Marita Rauchberger
Jupp Hammerschmidt kommt mit seinem Weihnachtsprogramm in die Galerie Eifel Kunst. Foto: Marita Rauchberger

Schleiden-Gemünd – Der Kabarettist Jupp Hammerschmidt gastiert am Freitag, 8. November, ab 20 Uhr in der Galerie Eifel Kunst, Schleidener Straße 1, 53937 Gemünd, mit seinem Weihnachtsprogramm „Da hammer die Bescherung – Als die Martins-Fackeln noch Rüben waren“. „Da hammer die Bescherung“ weiterlesen

„Mama Muh“ als Theaterstück

Bilderbuch-Kuh will ein besinnliches Weihnachtsfest feiern, während ihre freche Freundin Krähe nur an sich selber denkt

Das Theater aus Holzheim mischt oft verschiedene Darstellungsformen wie Puppen- und Schauspiel. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Theater aus Holzheim mischt oft verschiedene Darstellungsformen wie Puppen- und Schauspiel. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Die Inszenierung „Mama Muh im Winterzauber“ zeigt das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag,  10. Dezember, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern. Die bekannten Bilderbuch-Geschichten um die ungewöhnliche Kuh mit ihren eigenwilligen Ideen hat das Holzheimer Theater mit großen Klappmaulfiguren und Schauspiel sowie Schattentheater umgesetzt. „Mama Muh“ als Theaterstück weiterlesen

38. Ausstellung einheimischer Künstler im GaT Mechernich

Das Spektrum der ausgestellten Kunst aus Mechernich ist groß. Bild: Privat
Das Spektrum der ausgestellten Kunst aus Mechernich ist groß. Bild: Veranstalter

Mechernich – Einheimische Künstler der Stadt Mechernich zeigen ihre Werke ab Freitag, 22. Dezember, im Gymnasium am Turmhof. Die Vernissage findet um 19 Uhr statt. Erwartet wird der Männergesangsverein Vussem. Die Begrüßung übernimmt Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, anschließend hält Marcel Hembach, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Kultur und Soziales, einen kurzen Vortrag und wird die drei neuen Organisatorinnen, Petra Hansen, Gina Jacobs und Ela Rübenach, vorstellen, die den langjährigen Organisator Paul Weiermann nach 26 Jahren ablösen sollen. Umrahmt wird die Vernissage durch die Musiker „Die Evangelischen“ (Trompete, Akkordeon, Flügelhorn). 38. Ausstellung einheimischer Künstler im GaT Mechernich weiterlesen

Prominente Sachbuchautoren beim Eifel-Literatur-Festival

Für Nicole Staudinger, Pater Anselm Grün und Stefanie Stahl sind noch Tickets zu haben

Die Trierer Bestseller-Autorin Stefanie Stahl kam erst in der Woche vor der Pressekonferenz im Programm des Eifel Literatur Festivals unter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Trierer Bestseller-Autorin Stefanie Stahl kam erst in der Woche vor der Pressekonferenz im Programm des Eifel Literatur Festivals unter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Wer Impulse zu Fragen ans Leben oder zu unserer Umwelt sucht, ist beim Angebot des Eifel-Literatur-Festivals 2018 in der Sparte Sachbuch bestens aufgehoben. Mit Ranga Yogeshwar, Peter Wohlleben, Nicole Staudinger, Pater Anselm Grün und Stefanie Stahl werden sich fünf namhafte Autoren präsentieren, die es verstehen, komplexe Zusammenhänge anschaulich, unterhaltsam und packend darzustellen. Prominente Sachbuchautoren beim Eifel-Literatur-Festival weiterlesen

„Himmlische Klänge” in der Pfarrkirche Monschau

Preisgekrönte Harfenistin Floraleda Sacchi spielt Kammerkonzert im Rahmen der Reihe Montjoie Musicale

Floraleda Sacchi ist als Solistin bereits an prestigeträchtigen Orten wie der Carnegie Hall aufgetreten. Foto: Andrea Sartori
Floraleda Sacchi ist als Solistin bereits an prestigeträchtigen Orten wie der Carnegie Hall aufgetreten. Foto: Andrea Sartori

Monschau – Mit Floraleda Sacchi gastiert eine der gefragtesten Harfenistinnen ihrer Generation in Monschau: Mit einem Kammerkonzert in der alten Pfarrkirche Monschau, Eingang Kirchstraße, im Rahmen der Reihe Montjoie Musicale will die italienische Musikerin am Sonntag, 10. Dezember, um 17 Uhr das Publikum mit Werken von H. Cowell, J. Thomas, P. Glass und weitern begeistern. „Himmlische Klänge” in der Pfarrkirche Monschau weiterlesen

Von Brotbad und Saunagondel: Blick auf die Kulturgeschichte des Schwitzens

„Opa“ in einer „Heim-Sauna“ im Jahr 1965 Bild: Marianne Frielingsdorf, Lindlar
„Opa“ in einer „Heim-Sauna“ im Jahr 1965 Bild: Marianne Frielingsdorf

Römerthermen in Zülpich werfen in einer Sonderausstellung einen Blick auf die Geschichte von Schwitzbad und Sauna

Zülpich – Sie sorgen für körperliche sowie geistige Entspannung, stärken das Immunsystem und reinigen den Körper. Seit Jahrtausenden sind Schwitzbad und Sauna bei Skythen, Römern, Slawen, Türken und Finnen in ihren unterschiedlichen regionalen Ausprägungen beliebte Methoden der Körperpflege. Erstmals widmen sich die Römerthermen in Zülpich – Museum der Badekultur in der Sonderausstellung „Im Schweiße deines Angesichtes“ der kulturgeschichtlichen Entwicklung von Schwitzbad und Sauna.  Von Brotbad und Saunagondel: Blick auf die Kulturgeschichte des Schwitzens weiterlesen

Gregor Meyle & Band in Monschau

Der mit Gold Awards für seine Studioalben, Echo und Deutschem Fernsehpreis ausgezeichnetem Musiker wurde unter anderem durch „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ bekannt

Hut, Bart, Gitarre: Der Singer-Songwriter Gregor Meyle. Foto: Axel Müller
Hut, Bart, Gitarre: Der Singer-Songwriter Gregor Meyle. Foto: Axel Müller

Monschau – Der Singer-Songwriter Gregor Meyle will zusammen mit seiner Band am Donnerstag, 23. August 2018, um 20.30 Uhr im Rahmen von Monschau Festival 2018 auf der Open Air-Bühne der Monschauer Burg auftreten. Bekannt wurde der Musiker aus Backnang durch seine Finalteilnahme in einer Talentshow, bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ und durch Trophäen wie Gold Awards für seine Studioalben, Echo und Deutschen Fernsehpreis. Gregor Meyle & Band in Monschau weiterlesen

Galerie Eifel Kunst zeigt Arbeiten von Iris Hilgers und Bernd Wawer

Neue Fotoausstellung über Relikte des Krieges

Die Bilder der beiden Fotografen Iris Hilgers und Bernd Wawer wollen zum Nachdenken anregen. Bild: Bernd Wawer
Die Bilder der beiden Fotografen Iris Hilgers und Bernd Wawer wollen zum Nachdenken anregen. Bild: Bernd Wawer

Schleiden-Gemünd – Von Sonntag, 3. Dezember 2017, bis Sonntag, 4. Februar 2018 stellen die beiden Fotografen Iris Hilgers und Bernd Wawer  in der Galerie Eifel Kunst aus. Dieses Mal nicht als Einzelkünstler, sondern in einer Gemeinschaftsausstellung. In ausdrucksstarken Fotografien zeigen die beiden Fotografen Überbleibsel der Kriege und des kalten Krieges in der Eifel. Galerie Eifel Kunst zeigt Arbeiten von Iris Hilgers und Bernd Wawer weiterlesen