Archiv der Kategorie: Kunst und Kultur

Im Museum Korbflechten lernen

LVR-Freilichtmuseum Kommern bietet einen zweitägigen Kursus an

Wie man Körbe aus Weidenruten herstellt verrät Andrea Schulz-Wild, Korbflechterin im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Foto: LVR-FMK
Wie man Körbe aus Weidenruten herstellt verrät Andrea Schulz-Wild, Korbflechterin im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Foto: LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Wie man aus ungeschälter Weide Körbe flechten kann, können Interessenten am Wochenende 6. und 8. Juli, 9 bis 17 Uhr, im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Der Förderverein des Museums bietet dazu einen zweitägigen Kursus an. Im Museum Korbflechten lernen weiterlesen

Nico Gomez mit Band: Gute Gefühle herbeigesungen

Bei dem von der Kreissparkasse Euskirchen unterstützten Konzert im „Alten Casino“ Euskirchen begeisterte der Euskirchener das Publikum mit einer Mischung von nachdenklichen Songs und Partymusik

Mit viel Gefühl, aber auch Ausflügen in die Partymusik begeisterte Nico Gomez seine Zuhörer im „Alten Casino“ Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit viel Gefühl, aber auch Ausflügen in die Partymusik begeisterte Nico Gomez seine Zuhörer im „Alten Casino“ Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Ich möchte, dass ihr heute Abend alle mit einem positiven Gefühl nach Hause geht“, wünschte Nico Gomez seinem Publikum im „Alten Casino“ Euskirchen am vergangenen Freitagabend. Dem 27-Jährigen dürfte dies gelungen sein – sorgte der Sänger und Pianist doch zusammen mit seiner Band für über zwei Stunden Abwechslung zwischen Partylaune, nachdenklichen Songs, Tanzeinlagen sowie „Storytelling“, wofür er von seinem Publikum gebührend gefeiert wurde. Nico Gomez mit Band: Gute Gefühle herbeigesungen weiterlesen

Gregor Gysi erzählte aus seinem Leben zwischen Widersprüchen und Erfolg

Eifel-Literatur-Festival geht in die Sommerpause – Bislang wurden bereits 8600 Besucher bei 12 Veranstaltungen gezählt

Gregor Gysi erzählte beim Eifel-Literatur-Festival aus seinem Leben. Bild: Harald Tittel
Gregor Gysi erzählte beim Eifel-Literatur-Festival aus seinem Leben. Bild: Harald Tittel

Von Anke Emmerling –  Mit einem Höhepunkt ist die erste Halbzeit des 13. Eifel-Literatur-Festivals zu Ende gegangen. In der Stadthalle Bitburg untermauerte Gregor Gysi, derzeit Präsident der Europäischen Linken, seinen Ruf als schillernder Politstar und geistreicher Rhetoriker. Angelehnt an seine Autobiografie „Ein Leben ist zu wenig“ erzählte er von seiner Jugend in der DDR, seinen Erfahrungen als Rechtsanwalt sowie Parteivorsitzender und begeisterte damit 807 Zuhörerinnen und Zuhörer. Gregor Gysi erzählte aus seinem Leben zwischen Widersprüchen und Erfolg weiterlesen

Musik-Instrumente, Gesang, Ballett, Tanz, Schauspiel und künstlerisches Gestalten erleben

Woche des offenen Unterrichts in der Musikschule Euskirchen

Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen
Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen

Euskirchen – Wer herausfinden möchte, ob ein bestimmtes Musikinstrument reizvoll wäre, oder sich in Gesang, Ballett, Tanz, Schauspiel oder künstlerischem Gestalten ausprobieren möchte, kann sich dazu bei der Woche des offenen Unterrichts in der Musikschule Euskirchen informieren. Von Montag, 2. Juli, bis Freitag, 6. Juli lädt die Musikschule in der Kommerner Straße 69 ein, sich ein persönliches Bild vom Unterricht, den Lehrkräften und den Räumlichkeiten der Musikschule machen. Musik-Instrumente, Gesang, Ballett, Tanz, Schauspiel und künstlerisches Gestalten erleben weiterlesen

„Trinity College Choir“ zu Gast in Steinfeld

Sänger und Sängerinnen aus Cambridge geben ein Konzert in der Basilika

Studenten der Universität Cambridge wollen in der Basilika Kloster Steinfeld singen. Foto: Trinity College Cambridge
Studenten der Universität Cambridge wollen in der Basilika Kloster Steinfeld singen. Foto: Trinity College Cambridge

Kall-Steinfeld – Der weltberühmte „Trinity College Choir“ aus Cambridge will am Mittwoch, 11. Juli, ab 19.30 Uhr ein Konzert in der Basilika Kloster Steinfeld geben. Der Chor des „Trinity College Cambridge“ besteht aus Sängerinnen und Sängern, die an der Universität Cambridge eine Vielzahl akademischer Fächer studieren. Stets unternimmt der Chor mehrere Tourneen, die den Chor durch ganz Großbritannien, ins europäische Ausland, aber auch in ferne Teile der Welt führen. „Trinity College Choir“ zu Gast in Steinfeld weiterlesen

„Schohnzeit“ in der Galerie Eifel Kunst

 Songwriter-Duo im Gewölbekeller

Rainer Behr und Sue Lauscher sind das Duo „Schohnzeit“. Foto: Ralf König / Euskirchen
Rainer Behr und Sue Lauscher sind das Duo „Schohnzeit“. Foto: Ralf König / Euskirchen

Schleiden-Gemünd – Das Songwriter-Duo „Schohnzeit“, also Rainer Behr und Sue Lauscher, wollen am Freitag, 22.Juni, ab 20 Uhr in der Galerie Eifel Kunst, Schleidener Straße 1 in 53937 Gemünd, auftreten. „Schohnzeit“ schreibt und spielt eigene Musik.  „Schohnzeit“ in der Galerie Eifel Kunst weiterlesen

„Wasserskulpturen festgehalten“ 

Momentaufnahmen von Tropfen – Ausstellung im Dürener Tor in Nideggen mit Fotografien von Dieter Kurth

Tropfen können Kunst sein, wie Dieter Kurth in Nideggen zeigt. Bild: Dieter Kurth
Tropfen können Kunst sein, wie Dieter Kurth in Nideggen zeigt. Bild: Dieter Kurth

Nideggen – Unter dem Titel „Wasserskulpturen festgehalten“  eröffnet am Samstag, 30. Juni, um 11 Uhr eine  Fotoausstellung im Dürener Tor in Nideggen, in der der Digitalkünstler Dieter Kurth Momentaufnahmen von Tropfen zeigt. Bei den Aufnahmen sind einzigartige Wasserskulpturen entstanden, deren flüchtige Momente Kurth künstlerisch in Fotos eingefangen hat. „Wasserskulpturen festgehalten“  weiterlesen

„Heimspiel“ für Maf Räderscheidt

Schleidener Künstlerin stellt im Rathaus Schleiden aus

Die Künstlerin MAF Räderscheidt ist Meisterschülerin der Kölner Werkschulen. Foto: Sven Nieder
Die Künstlerin MAF Räderscheidt ist Meisterschülerin der Kölner Werkschulen. Foto: Sven Nieder

Schleiden – Ein „Heimspiel“ ist für die Schleidener Künstlerin Maf Räderscheidt eine Ausstellung ihrer Bilder, die am Mittwoch, 4. Juli, um 19 Uhr im Rathaus Schleiden, Blankenheimer Straße 2, von Bürgermeister Udo Meister im Beisein der Künstlerin eröffnet werden soll. Dabei sind die Werke so ausgewählt, dass sie einen Überblick über ihr Schaffen in den vergangenen Jahren geben.    „Heimspiel“ für Maf Räderscheidt weiterlesen

Möglichst lebendige Protagonisten standen bei „Premierenreif“ im Vordergrund

Schreibwerkstatt feiert 10jähriges Bestehen – In der Herbstwerkstatt dreht sich alles um „Utopien und Dystopien“

Sabine Jäger (v.l.), Anja Raith, Angelika Schütte, Andreas Züll, Petra Grebe, Georg Miesen, Milu Schmitz, Thomas Hovenbitzer, Sarah Binzenbach und Paul Clausen während der Lesung im Literaturhaus Nettersheim. Bild: Anja Raith
Sabine Jäger (v.l.), Anja Raith, Angelika Schütte, Andreas Züll, Petra Grebe, Georg Miesen, Milu Schmitz, Thomas Hovenbitzer, Sarah Binzenbach und Paul Clausen während der Lesung im Literaturhaus Nettersheim. Bild: Anja Raith

Nettersheim – Gemeinsam mit Kerstin Schneider von der Gemeinde Nettersheim konnten die Autoren Georg Miesen und Andreas Züll jetzt wieder zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer im Literaturhaus zur jährlichen Schreibwerkstatt-Lesung „Premierenreif“ begrüßen. Wie die beiden Werkstattleiter gleich zu Beginn ausführten, feiere man in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Schon seit 2008 trifft sich die Schreibwerkstatt jährlich im Frühjahr und im Herbst an insgesamt acht Terminen, um sich gemeinsam mit den Feinheiten der Literatur und vor allem dem Schreiben selbst zu beschäftigen. Miesen und Züll freuen sich vor allem über die Vielseitigkeit der Beiträge, die sie selbst immer wieder überrasche. Die Werkstätten stünden zwar stets unter einem relativ festen Thema, jedoch fände jeder seinen ganz eigenen Zugang dazu. Möglichst lebendige Protagonisten standen bei „Premierenreif“ im Vordergrund weiterlesen

„… ach ja, die Liebe!“

In der Reihe Matinee im KunstForumEifel lesen die Schauspieler Karyn von Ostholt-Ragenas und Michael Althausen Texte mit launigen Gedanken über die Liebe als solche

Die Schauspieler Karyn von Ostholt-Ragenas und Michael Althausen wollen für einen vergnüglichen Vormittag in Schleiden sorgen. Foto: Veranstalter
Die Schauspieler Karyn von Ostholt-Ragenas und Michael Althausen wollen für einen vergnüglichen Vormittag in Schleiden sorgen. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Die Schauspieler Karyn von Ostholt-Ragenas und Michael Althausen wollen unter dem Titel „… ach ja, die Liebe!“ Texte mit launigen Gedanken über die Liebe als solche zezitiern, und zwar am Sonntag, 1. Juli, ab 11 im KunstForumEifel in der Dreiborner Str. 22 in 53937 Schleiden-Gemünd. „… ach ja, die Liebe!“ weiterlesen

Von Leidenschaft, Intimität und Alltagsbeobachtung

Von Anke Emmerling – Zsuzsa Bánk liest in Wittlich aus ihrem kunstvollen Briefroman „Schlafen werden wir später“

Die Lesung von Zsuzsa Bank zog besonders viele weibliche Besucher an. Foto: Harald Tittel / Eifel-Literatur-Festival.
Die Lesung von Zsuzsa Bank zog besonders viele weibliche Besucher an. Foto: Harald Tittel / Eifel-Literatur-Festival.

Wittlich – Einen Abend der sensiblen und poetischen Töne erlebten 500 Besucherinnen und Besucher des Eifel-Literatur-Festivals jetzt beim Auftritt der vielfach preisgekrönten Schriftstellerin Zsuzsa Bánk in Wittlich. In der Aula des Cusanus-Gymnasiums las sie aus ihrem aktuellen Roman „Schlafen werden wir später“. Das Buch ist ein Briefwechsel zweier Frauen in den Vierzigern, die ihre sehr unterschiedlichen Lebensentwürfe reflektieren. Von Leidenschaft, Intimität und Alltagsbeobachtung weiterlesen

Kaspertheaterreihe in Gemünd

Bürgerstiftung der Stadt Schleiden sorgt vor Kurkonzerten für Kinderkultur: Holzheimer Figurentheater „spielbar“ zeigt prügelfreie Kasperinszenierungen im Kurpark Gemünd – Bei schlechtem Wetter finden die Vorstellungen im Kurhaus statt

Der quirlige Kasper stiftet mal wieder jede Menge Unruhe, zeigt aber am Ende, dass er das Herz auf dem rechten Fleck hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der quirlige Kasper stiftet mal wieder jede Menge Unruhe, zeigt aber am Ende, dass er das Herz auf dem rechten Fleck hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Eine neue Kinderkulturreihe ermöglicht die Bürgerstiftung der Stadt Schleiden ab Sonntag, 1. Juli: Den Sommer über sollen vor den Kurkonzerten im Musikpavillon in Gemünd an sechs Terminen Kasperinszenierungen vom Holzheimer Figurentheater „spielbar“ gezeigt werden, und zwar jeweils um 14 Uhr. Der Eintritt dabei ist frei. Bei schlechtem Wetter werden die Vorstellungen ins Kurhaus verlegt. Kaspertheaterreihe in Gemünd weiterlesen