Archiv der Kategorie: Jugend

Frischer Wind soll zu neuen Gipfeln führen

Sektion Schleiden/Eifel des Deutschen Alpenvereins wurde von Rudi Berners aufgebaut und zu voller Blüte gebracht – Nach dreißig Jahren unermüdlicher Vorstandsarbeit gibt er das Amt an Max Theißen weiter

Rudi Berners (v.l.) hat die DAV-Sektion Schleiden/Eifel 30 Jahre lang geführt. Künftig sollen die Geschicke des Vereins rund um den Bergsport geleitet werden von Schatzmeister Stephan Görgen, Beisitzerin Claudia Schneidereit, Geschäftsführer Rolf Bitz, 2. Vorsitzender Werner Holwein, Jugendvertreter Michael Berners und Vorsitzender Max Theißen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Rudi Berners (v.l.) hat die DAV-Sektion Schleiden/Eifel 30 Jahre lang geführt. Künftig sollen die Geschicke des Vereins rund um den Bergsport geleitet werden von Schatzmeister Stephan Görgen, Beisitzerin Claudia Schneidereit, Geschäftsführer Rolf Bitz, 2. Vorsitzender Werner Holwein, Jugendvertreter Michael Berners und Vorsitzender Max Theißen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Drei Jahrzehnte hat Rudi Berners die Sektion Schleiden/Eifel des Deutschen Alpenvereins (DAV) als Vorsitzender aufgebaut und zu einem Verein gemacht, der auf über 2000 Mitglieder, ein umfangreiches Ausbildungsprogramm und zahlreiche Angebote rund um den Bergsport blicken kann. Am vergangenen Freitag hat er das Amt auf der Mitgliederversammlung im Kurhaus Gemünd auf eigenen Wunsch in neue Hände gegeben: „Der Verein hat seit seiner Gründung noch keinen neuen Vorsitzenden gehabt, das wurde langsam Zeit. Der Verein ist stark und lebendig, das ist ein guter Zeitpunkt, an dem ein neuer Vorsitzender die Sektion zu neuen, großen Dingen führt.“ Frischer Wind soll zu neuen Gipfeln führen weiterlesen

„Ich zeige dir, wer ich bin“

Multinationales Musicalprojekt mit Deutschen und Flüchtlingen von der Pfarrei St. Martin, der Musikschule, dem Emil-Fischer-Gymnasium und der Gesamtschule Euskirchen

Gelebte Integration zeichnet das Musicalprojekt „Home?!“ aus, das von einer Pfarrei und drei Schulen auf die Bühne gebracht wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gelebte Integration zeichnet das Musicalprojekt „Home?!“ aus, das von einer Pfarrei und drei Schulen auf die Bühne gebracht wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Sie singen von Offenheit und Freiheit – und kommen aus Verfolgung, Gewalt, Erschöpfung und Tod. „Das Musicalprojekt ist wirklich etwas ganz Besonderes, hier ziehen verschiedene Institutionen an einem Strang“, berichtet Rita Witt, Vorsitzende der beiden Stiftungen der Kreissparkasse Euskirchen. „Home?!“ heißt die Inszenierung, die die katholische Stadtpfarrei St. Martin zusammen mit der Musikschule Euskirchen sowie dem Euskirchener Emil-Fischer-Gymnasium und der Gesamtschule Euskirchen auf die Bühne bringen wollen. Dabei arbeiten, lernen und lachen 41 Jugendliche aus Nationen wie unter anderem Deutschland, Indien, Irak, Syrien, Italien, Albanien, Kroatien, Griechenland und Iran eng zusammen. „Ich zeige dir, wer ich bin“ weiterlesen

20 Unternehmen öffnen Türen für Schülerinnen und Schüler

Noch keine Ahnung, was nach dem Abi passieren soll? – Schülerwettbewerbe wollen Ideen liefern

Spannende Einblicke in die Berufswelt erhalten Jugendliche in diesem Sommer in Unternehmen der Region in Kooperation mit dem zdi-Zentrum ANTalive. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Foto: ANTalive e.V. / Carl Brunn
Spannende Einblicke in die Berufswelt erhalten Jugendliche in diesem Sommer in Unternehmen der Region in Kooperation mit dem zdi-Zentrum ANTalive. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Foto: ANTalive e.V. / Carl Brunn

Kreis Euskirchen/Region – Was passiert nach dem Abitur? Diese Frage stellen sich viele Schülerinnen und Schüler häufig erst dann, wenn sie den Schulabschluss in der Tasche haben. Soll es ein Studium sein, wenn ja, welches? Oder doch lieber eine Ausbildung? Oder vielleicht beides in Form eines Dualen Studiums? Fragen über Fragen, die nach dem Schulabschluss oft in einer Warteschleife enden. Die Berufs- oder Studienwahlentscheidung wird erst einmal verschoben. Das „kostet“ oft ein Jahr. 20 Unternehmen öffnen Türen für Schülerinnen und Schüler weiterlesen

Auf der Jagd nach dem Geschenkedieb

Figurentheater „spielbar“ zeigt die Inszenierung „Kasper und der gestohlene Geburtstag“ in Kommern

Kasper erlebt wieder ein spannendes Abenteuer in „Kasper und der gestohlene Geburtstag“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Kasper erlebt wieder ein spannendes Abenteuer in „Kasper und der gestohlene Geburtstag“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – „Kasper und der gestohlene Geburtstag“ lautet der Titel der Figurentheaterinszenierung, die am Sonntag, 26. März, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern aufgeführt wird. Das Holzheimer Figurentheater „spielbar“ hat das Stück für Kinder und Junggebliebene ab drei Jahre mit viel hintergründigem Humor und vor allem ohne Prügelszenen umgesetzt. Auf der Jagd nach dem Geschenkedieb weiterlesen

Sportlerwahl 2016: Der Film

Die von den Lesern des Kölner Stadt-Anzeigers und der Kölnischen Rundschau  gekürten besten Sportler des Jahres 2016 im Kreis Euskirchen wurden jetzt im Firmensitz der F&S-Gruppe in Euskirchen vorgestellt und geehrt. Hier geht’s zum Artikel dazu: Herausragende Sportler geehrt

Kinderkonzert als musikalisches Abenteuer

Märchen für Kinder und Erwachsene zum Hören und Mitmachen im Aukloster Monschau

Zum Mitmusizieren laden die Musikpädagoginnen Lisa Klingenburg und Lisa Mersmann ein. Foto: Veranstalter
Zum Mitmusizieren laden die Musikpädagoginnen Lisa Klingenburg und Lisa Mersmann ein. Foto: Veranstalter

Monschau – Ein musikalisches Märchen können Kinder und Erwachsene am Sonntag, 19. März, um 15 Uhr im Aukloster Monschau erleben. Zusammen mit den Musikerinnen Lisa Mersmann (Cello) und Lisa Klingenburg (Querflöte) will dabei der Pianist und künstlerische Leiter der Konzertreihe Florian Koltun das Publikum auf ein musikalisches Abenteuer zum Hören und Mitmachen einladen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Kinderkonzert als musikalisches Abenteuer weiterlesen

Kreisverkehrswacht sucht Nachfolger

Nach 28 Jahren im Vorsitz stellt Heinz Hentz (79) sein Amt zur Verfügung – Landrat Günter Rosenke: „Die Arbeit der Kreisverkehrswacht muss fortgesetzt werden – zum Wohle unserer Kinder!“

So kennt und schätzt man ihn: Heinz Hentz bei einer der zahlreichen „schönen Bescherungen“, die er Kindern im gesamten Kreisgebiet bereitet hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
So kennt und schätzt man ihn: Heinz Hentz bei einer der zahlreichen „schönen Bescherungen“, die er Kindern im gesamten Kreisgebiet bereitet hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Bei der Kreisverkehrswacht Euskirchen geht eine Ära zu Ende: Heinz Hentz muss aus Altersgründen nach 28 Jahren vorbildlicher Arbeit den Vorsitz des Vereins abgeben. Die Suche nach einem Nachfolger des 79-Jährigen läuft schon seit Längerem, bisher vergeblich. Jetzt hat Landrat Günter Rosenke das Thema zur Chefsache erklärt: „Die Arbeit der Kreisverkehrswacht muss fortgesetzt werden – zum Wohle unserer Kinder!“ Kreisverkehrswacht sucht Nachfolger weiterlesen

Theaterfiguren bauen und spielen

Diplom-Figurenspielerin Nartano Petra Eden vom Figurentheater „spielbar“ bietet wieder Workshopreihe für Kinder von acht bis zwölf Jahren an

Diplom-Figurenspielerin Nartano Petra Eden zeigt in Kursen, wie man Theaterpuppen baut und durch Spieltechniken belebt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Diplom-Figurenspielerin Nartano Petra Eden zeigt in Kursen, wie man Theaterpuppen baut und durch Spieltechniken belebt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Wie man eine Handpuppe baut und für Theaterspiel nutzt, das können Kinder von acht bis zwölf Jahre lernen: Diplom-Figurenspielerin Nartano Petra Eden vom Figurentheater „spielbar“ bietet nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr auch 2017 eine vom Land Nordrhein-Westfalen über die Landesarbeitsgemeinschaft Figurentheater (LAG) geförderte Workshopreihe dazu an. Theaterfiguren bauen und spielen weiterlesen

Volleyballnacht für „Sport und Toleranz“

Die Volleyballnacht ist ein kostenfreies Angebot für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen vom 14. bis zum 25. Lebensjahr

Bis tief in die Nacht hinein wird Volleyball gespielt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bis tief in die Nacht hinein wird Volleyball gespielt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Nachdem die „Volleyballnacht“ im Herbst bereits seit vielen Jahren ein fester Termin in Euskirchen ist, stellen die Organisatoren in diesem Jahr erstmalig eine zusätzliche „Volleyballnacht“ im Frühjahr auf die Beine. Ein bunt gemischtes Angebot erwartet Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 25 Jahren. Los geht es am Freitag, 31. März, 21 Uhr, in der Jahnhalle in Euskirchen, Erftstraße 18. Mitmachen kann bei der Volleyballnacht jeder, egal ob alleine, als Clique oder Mannschaft. Die Zusammenstellung der Mannschaften wird vor Ort unabhängig von Alter, Geschlecht oder Nationalität ausgelost. Hier gilt das Motto „Jeder mit jedem und gemeinsam für Toleranz und Integration“. Die Jugendlichen spielen bis tief in die Nacht um den Sieg. Volleyballnacht für „Sport und Toleranz“ weiterlesen

Schüler durften an der Börse „zocken“

Siegerehrung der Kreissparkasse Euskirchen für das „Planspiel Börse“ – Beim europaweiten Online-Wettbewerb können die jungen Erwachsenen mit virtuellem Kapital Aktien kaufen und verkaufen

Udo Becker (3.v.r.), Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, mit den Gewinnern des Planspiels Börse, bei dem Schüler erste Erfahrungen in einer Simulation von Aktienkäufen machen können. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Udo Becker (3.v.r.), Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, mit den Gewinnern des Planspiels Börse, bei dem Schüler erste Erfahrungen in einer Simulation von Aktienkäufen machen können. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Firmenich – Um Börsengeschäfte von jungen Menschen ging es am vergangenen Donnerstag in der Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat: Um Jugendlichen Einblicke in die Welt der Aktien zu ermöglichen, lädt die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) jedes Jahr Schulen des Kreises Euskirchen zum „Planspiel Börse“ ein, bei dem die Schüler – rein virtuell und damit völlig gefahrlos – jeweils 50.000 Euro zur Verfügung gestellt bekommen, um damit an der Börse zu „zocken“. Die Gewinner-Teams hatte die KSK am vergangenen Donnerstag in die „Bowl Fabrik“ in der Mechernicher Zikkurat eingeladen, um sich nach der Siegerehrung gemeinsam beim modernen Räuber-und-Gendarm-Spiel „Lasertag“ auszulassen. Schüler durften an der Börse „zocken“ weiterlesen

Musical „Der Notenbaum“ mit Kinderchor Gemünd

Unter Leitung von Gabi und Heinz Ströder bringen die „Chorkids“ eine Geschichte über das Musizieren auf die Bühne

Die „Chorkids“ proben regelmäßig für ihren Auftritt in der Kirche St. Nikolaus. Foto: Ströder
Die „Chorkids“ proben regelmäßig für ihren Auftritt in der Kirche St. Nikolaus. Foto: Ströder

Schleiden-Gemünd – Unter Leitung von Gabi und Heinz Ströder will der  Kinderchor Gemünd am Sonntag, 19. März, ab 18 Uhr das Musical „Der Notenbaum“ in der Kirche St. Nikolaus in Gemünd aufführen. Dabei erzählen die „Chorkids“ auf musikalische Weise, was alles dazu gehört, um Musik zu erfinden und zu machen, welche Begeisterung und Freude sie vermittelt, aber auch, welche Störelemente auftreten können. Es wird kein Eintritt erhoben, die Akteure freuen sich aber über eine freiwillige Spende für die Kinderchor-Arbeit. (epa)

Seepferdchen mit 47 Chromosomen

Milan hat das Down-Syndrom und ist der erste Schwimmschüler mit Behinderung, den die DLRG-Ortsgruppe Mechernich zum Frühschwimmer-Abzeichen gebracht hat

Ein erfolgreiches Team für besondere Menschen: Christian Mundt (v.l.), Vorsitzender DLRG Mechernich, Schwimmschüler Jan, Peter Jansen, 2. Vorsitzender DLRG Mechernich, „Seepferdchen“ Milan und DLRG-Ausbilderin Mona Zappe. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein erfolgreiches Team für besondere Menschen: Christian Mundt (v.l.), Vorsitzender DLRG Mechernich, Schwimmschüler Jan, Peter Jansen, 2. Vorsitzender DLRG Mechernich, „Seepferdchen“ Milan und DLRG-Ausbilderin Mona Zappe. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „Als gebürtiger Friese ist mir sehr wichtig, dass mein Sohn sich über Wasser halten kann“, sagt Tameer Eden, Vater des elfjährigen Milan. Der aufgeweckte Junge kam mit dem Down-Syndrom zur Welt, hat 47 statt der üblichen 46 Chromosomen und sowohl motorische wie kognitive Defizite. Doch für die DLRG-Ortsgruppe Mechernich war das kein Hindernis, dem ständig zu Scherzen aufgelegten Jungen das Schwimmen und Tauchen in der Eifel-Therme Zikkurat beizubringen. Seepferdchen mit 47 Chromosomen weiterlesen