Archiv der Kategorie: Jugend

Caritas sucht Betreuer für die Stadtranderholung

Junge Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre möglichst mit Erfahrungen in der Betreuung von Kindern im Grundschulalter sind wünschenswert – Tätigkeit wird als Praktikum in der Ausbildung Kinderpfleger/-innen und Erzieher/-innen anerkannt

Die Stadtranderholung in Euskirchen ist äußerst beliebt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Stadtranderholung in Euskirchen ist äußerst beliebt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die Caritas Euskirchen sucht für die Stadtranderholung in den Sommerferien (17. Juli bis 18. August) junge Erwachsene und Jugendliche (Mindestalter 16 Jahre), die als Betreuer tätig werden möchten. Caritas sucht Betreuer für die Stadtranderholung weiterlesen

Dahlemer Grundschüler pflanzten „Baum des Jahres“

In diesem Jahr pflanzten die Erstlässler in Dahlem die Fichte als "Baum des Jahres". Bild: Gemeinde Dahlem
In diesem Jahr pflanzten die Erstlässler in Dahlem die Fichte als „Baum des Jahres“. Bild: Gemeinde Dahlem

Dahlem – Seit vielen Jahren führt die Grundschule in der Gemeinde Dahlem eine schöne Tradition fort: Jede Eingangsklasse pflanzt innerhalb des ersten Schuljahres den jeweiligen Baum des Jahres. Mit einer Plakette versehen können die Schülerinnen und Schüler die Entwicklung des Baumes sehen und werden auch nach Jahren noch an die Grundschulzeit erinnert. Die jährliche Aktion passt besonders gut zu einer Gemeinde, in der der Wald über die Hälfte der Gemeindefläche einnimmt. Dahlemer Grundschüler pflanzten „Baum des Jahres“ weiterlesen

Kaller Maivorbereitungen sind in vollem Gange

Von Reiner Züll  Gegen eine Kiste Bier ist das Geloog bereit, die Mailiste mit den Maipaaren wunschgemäß zu ändern

Seit zwei Monaten treffen sich die Junggesellen des Kaller Maigeloogs, um 200 Maipaare zusammen zu stellen. Im Koffer, den Hötjong Lukas Müller (links) und dessen „Vize“ Moritz Wirtz (rechts) festhalten, befindet sich die geheime Mailiste. Foto. Reiner Züll
Seit zwei Monaten treffen sich die Junggesellen des Kaller Maigeloogs, um 200 Maipaare zusammen zu stellen. Im Koffer, den Hötjong Lukas Müller (links) und dessen „Vize“ Moritz Wirtz (rechts) festhalten, befindet sich die geheime Mailiste. Foto. Reiner Züll

Kall – Die Maifeierlichkeiten in Kall werfen bereits ihre Schatten voraus. Schon am Samstag, 22. April, ab 9 Uhr, beginnt das Maigeloog neben dem Hallenbad mit dem Aufbau des Maiplatzes, wo die Geloogsjungen bis zum 1. Mai residieren. Alle Kaller Jungen ab 16 Jahren sind herzlich eingeladen, beim Aufbau des Platzes mit anzupacken. Am gleichen Tag gegen 11 Uhr zieht das Geloog los, um mit dem Förster den großen Maibaum aus dem Wald zu holen. Auch hierbei hoffen der „Hötjong“ Lukas Müller und dessen Stellvertreter Moritz Wirtz auf tatkräftige Unterstützung der Jugend. Kaller Maivorbereitungen sind in vollem Gange weiterlesen

Bogenschützen Hellenthal bereiten sich auf Europameisterschaft vor

Das Team Bogenwerkstatt wird von einem Bundestrainer aus Köln unterstützt

Devid Hörnchen (Mitte) und seine Bogenschützen haben sich viel vorgenommen. Bild: Privat
Bogenbauer Devid Hörnchen (Mitte) und seine Bogenschützen haben sich viel vorgenommen. Bild: Privat

Hellenthal – Im vergangenen Oktober haben mehrere Bogenschützen des Hellenthaler Teams „Die Bogenwerkstatt“ unter Trainer und Bogenbauer Devid Hörnchen an der Deutschen Meisterschaft im saarländischen Spiesen-Elversberg teilgenommen. Gerade der Nachwuchs im Alter von 7 bis 17 Jahren war erfolgreich – die Gruppe kehrte mit fünf deutschen Meistertiteln sowie Silber- und Bronzemedaillen zurück. Die vielen Medaillen führten bei den jungen Menschen schnell dazu, auch über die Teilnahme an einer Europameisterschaft nachzudenken. Devid Hörnchen nahm ihre Ambitionen ernst: um seine Schützlinge auf die Europameisterschaft 2018 in Deutschland vorzubereiten, nahm er Kontakt mit Peter Lange aus Köln auf, Bundestrainer der Feldbogenschützen beim Deutschen SchützenBund e.V. (DSB), und organisierte für das kommende Wochenende ein zweitägiges Trainingslager mit ihm. Bogenschützen Hellenthal bereiten sich auf Europameisterschaft vor weiterlesen

Sommerferienaktion: Kinder bauen eigene Stadt

Kreative Ferienfreizeit in Schleiden-Gemünd: Eine Woche voller Überraschungen, Spiel und Spaß

So wie auf diesem Bild bei der Ferienfreizeit des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel sollen die Kinder in Schleiden eigene Hütten bauen. Archivild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
So wie auf diesem Bild bei der Ferienfreizeit des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel sollen die Kinder in Schleiden eigene Hütten bauen. Archivild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – In der zweiten Sommerferienwoche soll von Montag, 24. Juli, bis Freitag, 28. Juli, für Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren eine „Kinderstadt“ auf dem Gelände der Katholischen Grundschule Gemünd entstehen. Veranstalter ist die Stadt Schleiden in Kooperation mit dem Kreis Euskirchen und dem Träger Kolosseum Gemünd. Die Kinderstadt findet von 10 bis 16 Uhr statt, eine Betreuung ab 8 Uhr kann zusätzlich gebucht werden. Sommerferienaktion: Kinder bauen eigene Stadt weiterlesen

Jugendliche hatten viel Spaß bei Euskirchener Volleyballnacht

Gebaggert und gepritscht, bis um kurz vor zwei Uhr morgens die Siegermannschaft feststand

Die insgesamt sechs gemischten Mannschaften wurden per Losverfahren ermittelt. Bild: Carsten Düppengießer
Die insgesamt sechs gemischten Mannschaften wurden per Losverfahren ermittelt. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – In der Jahnhalle kamen kürzlich die jugendlichen Teilnehmer der ersten Euskirchener Volleyballnacht im Frühling mächtig ins Schwitzen. Rund 70 Besucher, darunter 46 Aktive, erlebten eine alkohol- und rauchfreie Sportveranstaltung, die außer Volleyball noch weitere Attraktionen bereithielt. Ausrichter waren die Kreisstadt Euskirchen, der Caritasverband mit dem Team der Jugendvilla und der Fachstelle für Suchtvorbeugung, sowie die Katholischen Jugendagentur Bonn. Der Sanitätsdienst wurde von den Maltesern übernommen. Jugendliche hatten viel Spaß bei Euskirchener Volleyballnacht weiterlesen

Modernisierte Computer-Räume im Berufskolleg Eifel

In Kall wurden die Unterrichtsbedingungen verbessert

Das Kaller Berufskolleg setzt auf moderne IT-Lösungen. Bild: Monika Simons
Das Kaller Berufskolleg setzt auf moderne IT-Lösungen. Bild: Monika Simons

Kall – Über zwei modernisierte Computerräume können sich die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Eifel in Kall freuen. Im einen wurden die alten Computer durch neue Thin Clients (Serverabhängige Computerarbeitsplätze) ersetzt, wobei gleichzeitig eine Erweiterung der Kapazität auf 28 Computerarbeitsplätze stattfand. Darüber hinaus wurde ein leistungsstärkerer Beamer installiert, auch die Möbel des Unterrichtsraums wurden ausgetauscht. Die neuen Möbel werden nun neuesten ergonomischen Anforderungen gerecht, wie das Berufskolleg mitteilt. Der nunmehr modernste Computerraum der Schule steht allen voll- und teilzeitschulischen Bildungsgängen offen. Modernisierte Computer-Räume im Berufskolleg Eifel weiterlesen

Freie Veytalschule wünscht sich eine richtige Schulglocke

Den Frühling mit Tanz und Gesang eingeläutet – Karl-Heinz Daniel vom Vorstandsstab der Kreissparkasse Euskirchen, die die neue Schule maßgeblich unterstützt, zeigte sich begeistert von den dem, was die Kinder bereits gelernt haben

Freuten sich über den Besuch von Karl-Heinz Daniel (Mitte) vom Vorstandsstab der Kreissparkasse Euskirchen: Maria Pesch (v.l.), Schulleiter Wolfgang Dornwald, Stefanie Bauer und die Kinder der Freien Veytalschule Satzvey. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse
Freuten sich über den Besuch von Karl-Heinz Daniel (Mitte) vom Vorstandsstab der Kreissparkasse Euskirchen: Maria Pesch (v.l.), Schulleiter Wolfgang Dornwald, Stefanie Bauer und die Kinder der Freien Veytalschule Satzvey. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse

Mechernich-Satzvey – In der Freien Veytalschule Satzvey wurde am Samstag der Frühling eingeläutet. Eltern, Interessierte und Sponsoren waren eingeladen, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, den Eltern und Lehrern sowie dem Geschäftsführenden Vorstand einen bunten Nachmittag zu erleben. Der Elternchor und die erste und zweite Klasse, die seit einem Jahr an der Schule unterrichtet werden, begrüßten den Frühling mit Tanz und Gesang. Anschließend konnte man auf dem Schulgelände einige Handwerker und Künstler aus der Region in Aktion erleben. Wer wollte, der durfte beim Töpfern, Weben, Spinnen, Malen oder Schmuckgestalten mitmachen. Darüber hinaus war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Freie Veytalschule wünscht sich eine richtige Schulglocke weiterlesen

Schwimmkinder hatten Spaß im Trockenen

Zum ersten Mal luden die DLRG-Ortsgruppen Mechernich und Bad Münstereifel gemeinsam zur Jugendfahrt ein

Die versammelten Schwimmkinder sowie Betreuer der DLRG-Ortsgruppen Mechernich und Bad Münstereifel genossen einen gemeinsamen Spaßtag. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die versammelten Schwimmkinder sowie Betreuer der DLRG-Ortsgruppen Mechernich und Bad Münstereifel genossen einen gemeinsamen Spaßtag. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich/Bad Münstereifel – Gemeinschaft ist bei der DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) ein wichtiger Bestandteil in der täglichen Arbeit – die Jugendvorstände der DLRG-Ortsgruppen Mechernich und Bad Münstereifel bewiesen am vergangenen Samstag, dass dies auch ortsübergreifend gilt. Die Jugendvorstände hatten rund 50 Kinder aus den Schwimmkursen in der Eifel-Therme Zikkurat und dem Eifel-Bad eingeladen, um mit zahlreichen Betreuern ins Bubenheimer Spieleland zu fahren und dort einen ebenso bewegungsintensiven wie freudigen Tag zu genießen. Schwimmkinder hatten Spaß im Trockenen weiterlesen

Kulturrucksack geht in die fünfte Runde

Zahlreiche Angebote für junge Leute zwischen zehn und 14 Jahren

Für die jungen Leute werden beim Kuturrucksack auch Graffitti-Workshops angeboten. Symbolbild.
Für die jungen Leute werden beim „Kulturrucksack“ auch Graffiti-Workshops angeboten. Symbolbild. MIchael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Vogelsang –  Das fünfte Jahr infolge werden Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 14 Jahren im Rahmen des Kulturrucksacks viele kreative und aufregende Projekte angeboten. In kostenlosen Workshops und Kursen sind sämtliche Kunst- und Kultursparten aus der Region vertreten und laden zum Mitmachen ein. Der Kulturrucksack ist eine Kulturinitiative des Kreises Euskirchen mit Vogelsang IP als Projektpartner und wird vom Land NRW gefördert. Für junge Menschen werden so Anreize geschaffen, kreativ zu sein und am kulturellen Leben teilzunehmen. Kulturrucksack geht in die fünfte Runde weiterlesen

Rotary Rhetorik-Wettbewerb: Die beiden ersten Plätze gingen an Schülerinnen des Hermann-Josef-Kollegs

Teilnehmer mussten zehn Minuten lang frei zu einem Thema referieren – Ex-WDR-Intendantin Monika Piel lobte das hohe Engagement aller Teilnehmer – Kreissparkasse Euskirchen sponserte Wettbewerb mit 1000 Euro

Leonie Trösch (rechts) landete auf Platz eins, Sarah Widdau auf Platz zwei. Beide HJK-Schülerinnen der Q2 werden am Rotary-Distriktfinale in Aachen teilnehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Leonie Trösch (rechts) landete auf Platz eins, Sarah Widdau auf Platz zwei. Beide HJK-Schülerinnen der Q2 werden am Rotary-Distriktfinale in Aachen teilnehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Steinfeld – Vom griechischen Rhetoriker Demosthenes heißt es, er habe seine Reden eingeübt, indem er mit einem schweren Kieselstein auf der Zunge gegen das tosende Meer ansprach. Ganz so martialisch dürfte es bei den Vorbereitungen der Nachwuchsredner, die Samstagmorgen im Hermann-Josef-Kolleg (HJK) in Steinfeld am 3. Euskirchener Rhetorik-Wettbewerb des Rotary-Clubs Euskirchen-Burgfey teilnahmen, wohl nicht zugegangen sein. Dennoch konnten die jungen Leute am Ende die hochkarätig besetzte Jury, darunter die ehemalige Intendantin des WDR, Monika Piel, von ihren Talenten ebenso überzeugen wie Demosthenes einst die griechische Volksversammlung. Rotary Rhetorik-Wettbewerb: Die beiden ersten Plätze gingen an Schülerinnen des Hermann-Josef-Kollegs weiterlesen

Frischer Wind soll zu neuen Gipfeln führen

Sektion Schleiden/Eifel des Deutschen Alpenvereins wurde von Rudi Berners aufgebaut und zu voller Blüte gebracht – Nach dreißig Jahren unermüdlicher Vorstandsarbeit gibt er das Amt an Max Theißen weiter

Rudi Berners (v.l.) hat die DAV-Sektion Schleiden/Eifel 30 Jahre lang geführt. Künftig sollen die Geschicke des Vereins rund um den Bergsport geleitet werden von Schatzmeister Stephan Görgen, Beisitzerin Claudia Schneidereit, Geschäftsführer Rolf Bitz, 2. Vorsitzender Werner Holwein, Jugendvertreter Michael Berners und Vorsitzender Max Theißen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Rudi Berners (v.l.) hat die DAV-Sektion Schleiden/Eifel 30 Jahre lang geführt. Künftig sollen die Geschicke des Vereins rund um den Bergsport geleitet werden von Schatzmeister Stephan Görgen, Beisitzerin Claudia Schneidereit, Geschäftsführer Rolf Bitz, 2. Vorsitzender Werner Holwein, Jugendvertreter Michael Berners und Vorsitzender Max Theißen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Drei Jahrzehnte hat Rudi Berners die Sektion Schleiden/Eifel des Deutschen Alpenvereins (DAV) als Vorsitzender aufgebaut und zu einem Verein gemacht, der auf über 2000 Mitglieder, ein umfangreiches Ausbildungsprogramm und zahlreiche Angebote rund um den Bergsport blicken kann. Am vergangenen Freitag hat er das Amt auf der Mitgliederversammlung im Kurhaus Gemünd auf eigenen Wunsch in neue Hände gegeben: „Der Verein hat seit seiner Gründung noch keinen neuen Vorsitzenden gehabt, das wurde langsam Zeit. Der Verein ist stark und lebendig, das ist ein guter Zeitpunkt, an dem ein neuer Vorsitzender die Sektion zu neuen, großen Dingen führt.“ Frischer Wind soll zu neuen Gipfeln führen weiterlesen