Archiv der Kategorie: Schule, Bildung, Azubis

„Eine Banane für Mathe“

Filmvorstellung von Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrums in Zusammenarbeit mit dem Thomas-Eßer-Berufskolleg: Werkstattfilm von unbegleiteten ausländischen Minderjährigen

Rund 100 Jugendliche sahen im Thomas-Eßer-Berufskolleg einen Dokumentarfilm über gelungene Integration von Geflüchteten. Foto: KoBIZ
Rund 100 Jugendliche sahen im Thomas-Eßer-Berufskolleg einen Dokumentarfilm über gelungene Integration von Geflüchteten. Foto: KoBIZ

Euskirchen – Einen Dokumentarfilm der besonderen Art aus Aachen zeigte jetzt das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum in Zusammenarbeit mit dem Thomas-Eßer-Berufskolleg (TEB) in der Aula des Kollegs: „Eine Banane für Mathe“ ist der zweite Werkstattfilm, den die unbegleiteten ausländischen Minderjährigen (UAM) 2014 mit Hilfe der beiden Regisseure Michael Chauvistré und Miriam Pucitta erstellt haben. Die Jugendlichen standen sowohl vor als auch hinter der Kamera und schrieben auch die Drehbücher. Die Glaubwürdigkeit der Filme war bei der Vorführung spürbar, was man an den Reaktionen der Schüler ablesen konnte. „Eine Banane für Mathe“ weiterlesen

Planungen zu Wiederaufbau und Neubau des JSG Schleiden beschlossen

Architekturbüros stellten Ideen vor – Förderung von 90 Prozent der Kosten möglich – Attraktive Lernlandschaften in Form von offenen Lernbereichen mit multifunktionaler Nutzung

So stellen sich die Planer die Perspektive vom Driesch aus vor. Bild: Stadt Schleiden
So stellen sich die Planer die Perspektive vom Driesch aus vor. Bild: Architekturbüro Peter Holdenried

Schleiden – Nachdem der Stadtrat am 22. November bereits die notwendigen Haushaltsmittel bereitgestellt und den Haushalt für das Jahr 2019 beschlossen hatte, wurde sofort mit den Planungen zum Wiederaufbau und Neubau des Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasiums Schleiden (JSG), einer Bürgerhalle und der Stadtbibliothek sowie die Schaffung einer neuen Freiraumfläche begonnen. Dazu konnten, nach Anfrage bei verschiedenen Planungsbüros, das Architekturbüro Peter Holdenried aus Heimbach für den Bereich „Bürgerhalle/Stadtbibliothek/Gymnasium “ und das Landschaftsarchitekturbüro „3Plus Freiraumplaner“ aus Aachen für die Freiraumfläche gewonnen werden. Planungen zu Wiederaufbau und Neubau des JSG Schleiden beschlossen weiterlesen

Taschenkalender mit Infos für Mädchen

Wann laufen Bewerbungsfristen aus? Wie ist es, als Frau eine Ausbildung in einem männlich dominierten Beruf zu absolvieren? KoBIZ und Thomas-Eßer-Berufskolleg geben mit Gemeinschaftsprojekt Antworten – Projektunterstützung durch KSK Euskirchen, „Vielfalt Leben“ und Lions-Club Euskirchen-Nordeifel

Die Akteure rund um den Taschenkalender für Mädchen stellten das druckfrische Werk mit Informationen zu Vorstellungsgespräch, Verhalten am Arbeitsplatz, Berufsporträts und mehr vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Akteure rund um den Taschenkalender für Mädchen stellten das druckfrische Werk mit Informationen zu Vorstellungsgespräch, Verhalten am Arbeitsplatz, Berufsporträts und mehr vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein Taschenkalender 2019 mit Informationen speziell für Mädchen ist jetzt druckfrisch erschienen: Das kostenlos erhältliche Informationsbündel über Themen wie Bewerbungsfristen, Frauen in männlich dominierten Berufen, Tipps zum Vorstellungsgespräch oder Verhalten am Arbeitsplatz hat das Kommunale Bildungs- u. Integrationszentrum (KoBIZ) in Zusammenarbeit mit dem Thomas-Eßer-Berufskolleg (TEB) erstellt. TEB-Leiter Jürgen Tilk stellte das erste Werk dieser Art aus dem Kreis Euskirchen jetzt zusammen mit Manfred Poth, Integrationsbeauftragter Kreis Euskirchen, und Christina Marx, KoBIZ Projektkoordinatorin, vor. Taschenkalender mit Infos für Mädchen weiterlesen

JSG 2: Mehr als nur ein Provisorium

Mit Video Schleidener Stadtrat besichtigte die neu renovierten Räumlichkeiten für die Jahrgänge 5 bis 7 am Schulzentrum Mühlenberg – Zusammenhalt aller Betroffenen ist nach dem Brand größer denn je

Der Erste Beigeordnete der Stadt Schleiden, Marcel Wolter (rechts), und der Schuleiter des JSG, Georg Jöbkes, informierten die Mitglieder des Stadtrats über die geleisteten Arbeiten am neuen Schulstandort „JSG 2“. Bild: Kerstin Wielspütz
Der Erste Beigeordnete der Stadt Schleiden, Marcel Wolter (rechts), und der Schuleiter des JSG, Georg Jöbkes, informierten die Mitglieder des Stadtrats über die geleisteten Arbeiten am neuen Schulstandort „JSG 2“. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden – Mit spontanem Applaus teilten die Mitglieder des Schleidener Stadtrats ihre Begeisterung für die neuen Räumlichkeiten des Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasiums (JSG) am Schulzentrum Mühlenberg mit, die sie am Dienstagabend inspizieren durften. Nach dem Brand am JSG waren in einer leerstehenden Etage der Astrid-Lindgren-Schule in kürzester Zeit Ausweichmöglichkeiten für bis zu 150 Kinder der Jahrgänge 5 bis 7 geschaffen worden. Der Applaus galt jedoch nicht nur den frisch renovierten Klassenzimmern, in denen der moderne und zukunftsorientierte Unterricht schon wenige Tage nach dem Brand weitergehen konnte, sondern er galt vor allem der Stadtverwaltung, der Schulleitung, den Lehrerinnen und Lehrern und nicht zuletzt den Eltern und Schülern, die in einer spontanen Gemeinschaftsaktion die neuen Räumlichkeiten hergerichtet hatten. JSG 2: Mehr als nur ein Provisorium weiterlesen

Zehn Jahre „komm auf Tour“

Jubiläum im City-Forum Euskirchen gefeiert – Projekt zur Berufsorientierung und Lebensplanung für  Haupt-, Gesamt- und Förderschulen

Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, begrüßte die heranwachsenden beim Projekt „komm auf Tour“. Foto: Sinus - Büro für Kommunikation
Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, begrüßte die heranwachsenden beim Projekt „komm auf Tour“. Foto: Sinus – Büro für Kommunikation

Euskirchen – Ein Jubiläum konnte Schirmherr Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, im City-Forum Euskirchen feiern: Seit zehn Jahren wird im Kreis für Haupt-, Gesamt- und Förderschulen das Projekt zur Berufsorientierung und Lebensplanung „komm auf Tour“, organisiert von Kreis und Agentur für Arbeit Euskirchen, angeboten. In der ersten Dezemberwoche sollen dabei rund 750 Schüler und Schülerinnen der 7. und 8. Klassen aus dem Kreis Euskirchen spielerisch ihre Stärken entdecken und mit für sie passenden Berufsfeldern verbinden. Zehn Jahre „komm auf Tour“ weiterlesen

Michaelaner erwandern fast 3000 Euro für Piéla

Bad Münstereifeler Gymnasium unterstützt seit Jahren eine Dorfgemeinschaft in Burkina Fasa, eines der ärmsten Länder der Erde

Seit 18 Jahren unterstützt das St.-Michael-Gymnasium Bad Münstereifel eine Schule in Piéla. Foto: Wiliam Mertens
Seit 18 Jahren unterstützt das St.-Michael-Gymnasium Bad Münstereifel eine Schule in Piéla. Foto: Wiliam Mertens

Bad Münstereifel – Mit einem Sponsorenlauf unterstützten jetzt 75 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen des St. Michael-Gymnasiums eine Schule in Piéla im afrikanischen Burkina Fasa, eines der ärmsten Länder der Erde. Dabei wanderten die Heranwachsenden zur und um die Steinbachtalsperre, um für das Gymnasium in Piéla Spenden zu sammeln. An dieser karitativen Aktion beteiligt sich die Münstereifeler Schule schon im 18. Jahr. Michaelaner erwandern fast 3000 Euro für Piéla weiterlesen

Berufskolleg Eifel ist Kreismeister im Fußball

Mit zwei Siegen in den beiden Finalspielen der Wettkampfklasse I (Jahrgänge 1999-2003) sicherte sich das Team des Kaller Berufskollegs den ersten Podiumsplatz 

Die Fußballer des Berufskollegs Eifel werden von Hendrik Kaufmann (l.) und Christoph Ohlerth (r.) betreut. Foto: Berufskolleg Eifel
Die Fußballer des Berufskollegs Eifel werden von Hendrik Kaufmann (l.) und Christoph Ohlerth (r.) betreut. Foto: Berufskolleg Eifel

Kall – Das Berufskolleg Eifel ist Kreismeister im Fußball: Von ursprünglich neun zur Kreismeisterschaft gemeldeten Schulen hatten sich die Mannschaften des Thomas-Esser-Berufskollegs aus Euskirchen, der Clara-Fey-Schule Schleiden und des Berufskollegs Eifel aus Kall für die Endrunde qualifiziert. Auf dem Platz in Nierfeld wurde der Kreismeister im Modus „Jeder gegen Jeden“ (Spieldauer zwei mal 20 Minuten) ausgespielt. Berufskolleg Eifel ist Kreismeister im Fußball weiterlesen

Konfliktlösungen an der Schule: „Training für Freundschaft“

„Gewaltfrei lernen“ an der Gemeinschaftsgrundschule Nordstadt wirkt sich auch außerhalb der Schule positiv aus – „Nachhaltigkeit wichtig“ – Kreissparkasse Euskirchen unterstützt das Projekt seit Jahren finanziell

Mit dem mürrischen Drachen „Drago“ zeigt Trainer Örs Turoczy, wie man konstruktiv mit Beleidigungen umgeht. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit dem mürrischen Drachen „Drago“ zeigt Trainer Örs Turoczy, wie man konstruktiv mit Beleidigungen umgeht. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Mein Körper ist das Wichtigste für mich, wertvoller als ein Auto oder Haus. Nur ich entscheide, wer ihn berühren darf.“ Was Trainer Örs Turoczy von „Gewaltfrei lernen“ den Erstklässlern an der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Nordstadt vermittelt, soll die Kinder stark machen – in Worten und Taten. „Sie lernen, mit Konflikten besser umzugehen und einen Streit durch ihr Verhalten kleiner statt größer zu machen“, so Turoczy. Aber nicht nur Situationen, die schnell zu echter Gewalt führen könnten, werden in Rollenspielen und Partnerübungen nachgespielt und konstruktiv gelöst. Auch das sinnvolle Verhalten in alltäglichen Begebenheiten wie einem versehentlichen Rempeln wird thematisiert – „Entschuldigung, ich habe dich nicht gesehen“, wird den Heranwachsenden als angemessene Reaktion vorgeschlagen. Konfliktlösungen an der Schule: „Training für Freundschaft“ weiterlesen

Volles Haus am Berufskolleg Eifel

Schülerinnen und Schüler aller Schulen im Kreis Euskirchen informierten sich über Bildungsgänge des Berufskollegs sowie über rund 30 Betriebe aus der Region – KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker und zwei seiner Azubis machten komplexes Finanzthema für jedermann nachvollziehbar  – Schulleiter Jochen Roebers lobte besonders die Kooperation mit den Realschulen

Schulleiter Jochen Roebers (Mitte) war einer der gefragtesten Menschen an diesem Tag. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Schulleiter Jochen Roebers (Mitte) war einer der gefragtesten Menschen an diesem Tag. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Selten haben junge Leute Gelegenheit, an einem einzigen Tag Dutzende von Berufe zu erkunden und dabei auch noch aktiv erste Erfahrungen zu sammeln. Wenn das Berufskolleg Eifel die Tore zum Aktionstag „Berufliche Bildung“ öffnet, wie am Samstag bereits zum vierten Mal geschehen, dann nutzen Schülerinnen und Schüler aller Schulen im Kreisgebiet samt Eltern stets gern dieses Angebot, um die Bildungsgänge des Berufskollegs, aber auch rund 30 Betriebe aus der Region näher kennenzulernen. Ebenso informieren an diesem Tag die Kammern und Verbände über die unterschiedlichen Möglichkeiten und Perspektiven der beruflichen Bildung in der Region Eifel. Volles Haus am Berufskolleg Eifel weiterlesen

Hexen und Drachen an der Förderschule

Beim bundesweiten Vorlesetag kamen Lesepaten auch in die Hans-Verbeek-Schule in Euskirchen

Auch die Olchis aus Schmuddelfing waren beim Vorlesetag in der Hans-Verbeek-Schule zu Gast – zur Freude der Schülerinnen und Schüler. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Auch die Olchis aus Schmuddelfing waren beim Vorlesetag in der Hans-Verbeek-Schule zu Gast – zur Freude der Schülerinnen und Schüler. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Am bundesweiten Vorlesetag beteiligte sich auch die Euskirchener  Hans-Verbeek-Schule, eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung. Dabei kamen die Schülerinnen und Schüler in den Genuss, Auszüge aus Büchern wie Die Kleine Hexe, Das Sams, Die Olchis oder Drache Kokusnuss vorgelesen zu bekommen. Als Lesepaten hatten sich Manfred Poth, der Allgemeine Vertreter des Landrats, Euskirchens Bürgermeister Dr. Uwe Friedl und zahlreiche weitere Vorleserinnen und Vorleser Zeit für die Förderschüler genommen. Hexen und Drachen an der Förderschule weiterlesen

„Blütenzauber“: Schulung zum Thema Falschgeld im Kaller Berufskolleg

Experte der Bundesbank sensibilisierte angehende Einzelhändler und Einzelhändlerinnen

Schülerinnen und Schüler verglichen unter Anleitung des Bundesbankexperten „Blüten“ und echte Geldscheine. Foto: Bernadette Scheurer
Schülerinnen und Schüler verglichen unter Anleitung des Bundesbankexperten „Blüten“ und echte Geldscheine. Foto: Bernadette Scheurer

Kall – Wie man Falschgeld erkennt, erklärte jetzt Martin Dohmgörgen, Falschgeldbeauftragter bei der Kölner Filiale der Deutschen Bundesbank, Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs Eifel in Kall. Dabei gab es die ein oder andere Überraschung, etwa als der Experte den angehenden Einzelhändlern und Einzelhändlerinnen einen 30-Euro-präsentierte. Diese Fälschung ließe sich doch leicht erkennen, meinten die Auszubildenden im Einzelhandel um dann von Dohmgörgen zu erfahren: „Das ist kein Witz, mit diesem Schein wurde in einem Kiosk in Köln eine Packung Zigaretten gekauft.“ „Blütenzauber“: Schulung zum Thema Falschgeld im Kaller Berufskolleg weiterlesen

Rollstuhlgerechtes Hochbeet für Förderschule

Spende der „Town & Country Stiftung“ ermöglicht Schülern der Euskirchener Hans-Verbeek-Schule Gartenarbeit im Stehen oder Sitzen

Schülerinnen und Schüler der Hans-Verbeek-Schule zeigten am neuen Hochbeet gleich ihr Können als Nachwuchsgärtner – zur Freude von Birgit Wonneberger-Wrede (v.l.) und Cornelia Fathmann vom Schulamt, HVS-Leiterin Gabriele Schmitz und Georg Rockenfeld von der „Town & Country Stiftung“. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Schülerinnen und Schüler der Hans-Verbeek-Schule zeigten am neuen Hochbeet gleich ihr Können als Nachwuchsgärtner – zur Freude von Birgit Wonneberger-Wrede (v.l.) und Cornelia Fathmann vom Schulamt, HVS-Leiterin Gabriele Schmitz und Georg Rockenfeld von der „Town & Country Stiftung“. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Ein rollstuhlgerechtes Hochbeet ist jetzt im Schulgarten der Euskirchener Hans-Verbeek-Schule (HVS) aufgebaut worden. Ermöglicht wurde die Spende durch die „Town & Country Stiftung“, deren Botschafter Georg Rockenfeld bei der offiziellen Einweihung sagte: „Den Kindern können hier sowohl im Stehen als auch im Sitzen unterschiedlichste Aufgaben und damit Verantwortung übertragen werden – ein toller und zugleich spielerischer Lernort.“  Rollstuhlgerechtes Hochbeet für Förderschule weiterlesen