Schlagwort-Archive: KSK

Besuch in der „verbotenen Stadt“

KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker, die Direktorin des KSK-Vorstandssekretariat Rita Witt und der Vorsitzende der KSK-Bürgerstiftung, Markus Ramers, durften die Kinderstadt in Mechernich besuchen, die für Erwachsene eigentlich tabu ist

Begrüßungsgeld gab es für die Gäste am Eingang der Kinderstadt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Begrüßungsgeld gab es für die Gäste am Eingang der Kinderstadt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Normalerweise sind die Tore der Mechernicher Kinderstadt für Erwachsene fest verschlossen. Am Mittwoch wurde jedoch eine Ausnahme gemacht. Neben einigen Vertretern der Stadt Mechernich, der katholischen und evangelischen Kirche und der Presse hatten vor allem die Sponsoren Zutritt. Ihnen sollte mit einem Rundgang für die Unterstützung gedankt werden. Trotz eines vollen Terminkalenders hatte es sich der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), Udo Becker, nicht nehmen lassen, persönlich an der exklusiven Führung teilzunehmen. Besuch in der „verbotenen Stadt“ weiterlesen

KSK Euskirchen erhielt für Vermittlungsleistung den „DAL-Rebus“

Mit einem Volumen von knapp 20,5 Millionen Euro hat die KSK Euskirchen 2014 die zweitstärkste relative Vermittlungsleistung aller deutschen Sparkassen an die DAL erbracht

Wolf-Rüdiger Stahl (DAL)(v.l.), Frank Lustermann (DAL), Frank Beul (KSK), Udo Becker (KSK), Heinrich Quetsch (KSK), Thomas Bertrams (KSK), Holger Glück (KSK), Christof Mozzi (DAL) und Christoph Tilkorn (DAL) präsentierten den „DAL-Rebus“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wolf-Rüdiger Stahl (DAL)(v.l.), Frank Lustermann (DAL), Frank Beul (KSK), Udo Becker (KSK), Heinrich Quetsch (KSK), Thomas Bertrams (KSK), Holger Glück (KSK), Christof Mozzi (DAL) und Christoph Tilkorn (DAL) präsentierten den „DAL-Rebus“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Dass es sich um einen gewichtigen Preis handelte, den die Kreissparkasse Euskirchen jetzt verliehen bekam, konnte man an zwei Indikatoren ablesen: Zum einen reisten gleich vier Vertreter der Deutschen Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG (DAL) nach Euskirchen, um den Preis persönlich an den Vorstandsvorsitzenden Udo Becker und einige seiner Mitarbeiter zu übergeben, zum anderen sah man am Gesichtsausdruck des Empfängers, dass der Preis auch im wahrsten Sinne des Wortes schwerwiegend war. KSK Euskirchen erhielt für Vermittlungsleistung den „DAL-Rebus“ weiterlesen

KSK-Azubis haben alles unter Kontrolle

In der dritten Woche sind die Auszubildenden im Beratungscenter an der Billiger Straße nunmehr voll und ganz in ihrem anspruchsvollen Arbeitsalltag angekommen – Beratung und Service laufen wie bei den „großen“ Kollegen

Fachfrauen unter sich: Die Direktorin des KSK-Vorstandssekretariats Rita Witt (v.r.) im Gespräch mit den Auszubildenden Christina Virnich, Laura Wiskirchen und Judith Grimm. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Fachfrauen unter sich: Die Direktorin des KSK-Vorstandssekretariats Rita Witt (v.r.) im Gespräch mit den Auszubildenden Christina Virnich, Laura Wiskirchen und Judith Grimm. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Schon morgens um 9 Uhr herrschen auf dem Parkplatz vor dem Beratungscenter (BC) der Kreissparkasse Euskirchen an der Billiger Straße Temperaturen von über 33 Grad. Drinnen im BC ist es angenehm kühl, die Klimaanlagen laufen auf Hochtouren. Das ist auch nötig, denn die Arbeit am Kundenschalter ist schon zu dieser Uhrzeit schweißtreibend. Es sind vor allem ältere Leute und Mütter mit Kindern, die die frühen Morgenstunden nutzen, um nicht nur im Supermarkt, der im selben Gebäude untergebracht ist, ihre Einkäufe zu erledigen, sondern auch hier im Nebengebäude ihre Geldgeschäfte. Den Einkaufs- oder Kinderwagen können sie dabei gleich mitnehmen, denn das BC ist vom Supermarkt aus ebenerdig zu erreichen und darüber hinaus sehr geräumig. KSK-Azubis haben alles unter Kontrolle weiterlesen

Formvollendete Arbeiten in Weißlack, Eiche, Wenge und Ahorn

Im KSK-Beratungscenter „Kirchplatz“ sind derzeit die Gewinnerarbeiten des Wettbewerbs „Die Gute Form“ zu sehen, den die Tischlerinnung Euskirchen veranstaltet hat

Nico Müller (vorne) belegte den ersten Platz. An seinem Hängeschränkchen mit Weißlackfront lobte die Jury die hochwertige Verarbeitung, den gelungenen Materialmix, das neutrale Farbspiel und die schlichte Form. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nico Müller (vorne) belegte den ersten Platz. An seinem Hängeschränkchen mit Weißlackfront lobte die Jury die hochwertige Verarbeitung, den gelungenen Materialmix, das neutrale Farbspiel und die schlichte Form. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Einer der schönsten Handwerksberufe ist sicherlich das Tischlerhandwerk. Auch wenn viele Tischler nach ihrer Ausbildung meist an modernen Maschinen arbeiten und nur noch selten handwerklich in die Produktionsabläufe eingreifen, so sind sie von ihrer Ausbildung her doch zu weitaus mehr imstande. Dies konnte man am Donnerstagabend in den Räumlichkeiten des KSK-Beratungscenters „Kirchplatz“ erleben. Dort zeigten Tischlergesellen ihre Arbeiten, die sie für den nordrhein-westfälischen Wettbewerb „Die Gute Form 2015“ erstellt hatten. An dem Wettbewerb hatten alle Gesellenstücke der Gesellenprüfungen vom Winter 2014/15 und Sommer 2015 teilgenommen. Formvollendete Arbeiten in Weißlack, Eiche, Wenge und Ahorn weiterlesen

Alles über Girokonto und Kreditkarte

Azubis der Kreissparkasse Euskirchen erklärten Berufsschülern des Thomas-Eßer-Berufskollegs moderne Zahlungsmethoden im In- und Ausland und gaben Tipps für Bewerbungen      

Daniel Franzen (v.l.) und Jonas Schulte, Azubis der Kreissparkasse Euskirchen, erklärten Berufsschülern des Thomas-Eßer Kollegs den sicheren Umgang mit Kreditkarte und Girokonto. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Daniel Franzen (v.l.) und Jonas Schulte, Azubis der Kreissparkasse Euskirchen, erklärten Berufsschülern des Thomas-Eßer Kollegs den sicheren Umgang mit Kreditkarte und Girokonto. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wofür braucht man eigentlich eine BIC? Was ist, wenn jemand einen falschen Betrag per Lastschrift von meinem Konto abbucht? Wie lange dauert es, bis meine Kreditkarte ersetzt wird, wenn sie mir im Ausland abhandenkommt? Diese und viele weitere Fragen klärten Jonas Schulte und Daniel Franzen, Auszubildende im zweiten Lehrjahr bei der Kreissparkasse Euskirchen, am Dienstagmorgen im Thomas-Eßer Berufskolleg in Euskirchen. Alles über Girokonto und Kreditkarte weiterlesen

30 Jahre „Böhnchen“ hilft auch Flüchtlingen

Zahlreiche Schüleraktionen am St. Michael-Gymnasium und Jubiläumsfest des Schülercafés sorgten für vierstelligen Spendenbetrag – „Männer-Koch-AG“ der Schule wurde mit 750 Euro von der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen belohnt, damit neue Küchengeräte angeschafft werden können

Rita Witt (l.), Vorsitzende der KSK-Stiftungen, bescherte der „Männer-Koch-AG“ um Lehrer Michael Mombaur (r.) neben 750 Euro auch gleich ein Pasta-Kochbuch samt Spaghetti-Besteck. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Rita Witt (l.), Vorsitzende der KSK-Stiftungen, bescherte der „Männer-Koch-AG“ um Lehrer Michael Mombaur (r.) neben 750 Euro auch gleich ein Pasta-Kochbuch samt Spaghetti-Besteck. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Seit 30 Jahren gibt es das Schülercafé „Böhnchen“ am städtischen St. Michael-Gymnasium in Bad Münstereifel. Das musste natürlich gefeiert werden, doch Schülern und Lehrern war wichtig, das Fest am vergangenen Dienstag auch für die Flüchtlingshilfe zu nutzen, wie Michael Mombaur, Lehrer am Michael-Gymnasium, erklärte: „Als wir hörten, dass die Flüchtlinge nicht überall gut aufgenommen werden, wollten wir etwas tun.“ Da die „Tafel“ die Flüchtlinge in Bad Münstereifel mit Nahrung versorgt, starteten die Schüler zahlreiche Aktionen, um Spendengelder zu sammeln. 30 Jahre „Böhnchen“ hilft auch Flüchtlingen weiterlesen

Gelungenes Sommerfest der „Mühlenzwerge“

Rotkreuz-Kindertagesstätte in Mühlheim bekam 1.500 Euro von der Kreissparkassen-Bürgerstiftung sowie Spielmaterialien gespendet

Die Kinder der Rotkreuz-Kita Mühlheim hatten für das Fest „Cinderella“ einstudiert. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kinder der Rotkreuz-Kita Mühlheim hatten für das Fest „Cinderella“ einstudiert. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim-Mühlheim – Ein volles Haus konnte das Team der DRK-Kindertagesstätte in Blankenheim-Mühlheim am vergangenen Sonntag vermelden – und dass, obwohl es pünktlich zum Beginn wie aus Eimern schüttete. Zahlreiche Kinder, Eltern und Großeltern sahen sich erst einmal das Theaterstück „Cinderella“ an, die amerikanische „Aschenputtel“ Variante. Die hatten die Erzieherinnen zusammen mit den Kindergartenkindern einstudiert, Bühnenbild und Requisiten gebastelt und auch noch gleich die passenden Kostüme besorgt. Gelungenes Sommerfest der „Mühlenzwerge“ weiterlesen

Über 600 Blankenheimer Kinder sammelten 8692 Grüne Meilen

Nachwuchs appelliert eindringlich an die Teilnehmer der Klimakonferenz in Paris, den Klimaschutz nicht mehr länger auf die leichte Schulter zu nehmen – KSK Euskirchen und ene-Unternehmensgruppe sponserten das Projekt

Gemeinsam mit Uwe Reetz sangen die Kinder in der Blankenheimer Weiherhalle das Lied „Prima Klima“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam mit Uwe Reetz sangen die Kinder in der Blankenheimer Weiherhalle das Lied „Prima Klima“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Angesichts der katastrophalen Folgen, die der Klimawandel schon heute mit sich bringt, wirken Klimaschutzkonferenzen oft mehr als halbherzig. Offensichtlich geht es vielen Politikern nach wie vor mehr um Lobbyarbeit als um die nachfolgenden Generationen, denen man gedankenlos eine zerstörte Umwelt hinterlässt. Die europaweite Kampagne „Kindermeilen – Kleine Klimaschützer unterwegs“ versucht daher die zu mobilisieren, die die Folgen einer weltweit verfehlten Klimapolitik zukünftig ertragen müssen: die Kinder selbst. Über 600 Blankenheimer Kinder sammelten 8692 Grüne Meilen weiterlesen

Weimbs baut auch Orgeln für Japan und Norwegen

Gut 60 Unternehmer folgten einer Einladung der Partner-Initiative von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen zu Orgelbau Weimbs nach Hellenthal

Unternehmer aus dem gesamten Kreis Euskirchen verfolgten den Vortrag von Orgelbaumeister Frank Weimbs beim jüngsten Netzwerktreffen „viertelvoracht“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Unternehmer aus dem gesamten Kreis Euskirchen verfolgten den Vortrag von Orgelbaumeister Frank Weimbs beim jüngsten Netzwerktreffen „viertelvoracht“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal – Der Ort, an dem sich gut 60 Unternehmer aus dem Kreis Euskirchen am Mittwochmorgen einfanden, besaß schon ein sehr außergewöhnliches Ambiente: Quasi im Schatten einer halbfertigen Orgel, die einmal die katholische Kirche direkt neben dem Geburtshaus des Komponisten Max Reger in Brand in der Oberpfalz mit neuem Leben erfüllen soll, wurden diesmal Kaffee und Schnittchen gereicht. Und obwohl man sich damit quasi in der Nähe einer Königin, zumindest einer Königin der Instrumente befand, ging es bei der Kontaktaufnahme zwischen den Unternehmern doch recht unprätentiös und freundschaftlich zu. Weimbs baut auch Orgeln für Japan und Norwegen weiterlesen

Prüflinge, Filmschauspieler und Filialleiter

Im Leben der Auszubildenden der Kreissparkasse Euskirchen jagt derzeit ein Termin den anderen Videodreh in Vogelsang

KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker spielte im Kino Vogelsang den Candy-Man, der nur auf Bargeld steht. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker spielte im Kino Vogelsang den Candy-Man, der nur auf Bargeld steht. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Neun Auszubildende der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) leiten seit Montag das Beratungscenter an der Billiger Straße in Euskirchen in Eigenregie. Das ist der vorläufige Höhepunkt in einem recht stressigen, aber auch recht abwechslungsreichen Azubi-Leben. Denn neben Prüfungen, Prüfungsvorbereitungen und Klausuren drehte der Sparkassen-Nachwuchs kürzlich auch noch einen kleinen Werbefilm. Bei recht kühlen Temperaturen und einem eisigen Wind wurde das Video in nur zwei Tagen rund um Mechernich sowie im Kino Vogelsang gedreht. Prüflinge, Filmschauspieler und Filialleiter weiterlesen

Jetzt haben die Azubis das Sagen

KSK-Beratungscenter an der Billiger Straße in Euskirchen wird vier Wochen lang vom Nachwuchs geleitet – Vorstandsvorsitzender Udo Becker: „Ich weiß, dass ich den Auszubildenden dieses Vertrauen schenken kann“

Die beiden frisch ernannten Leiter des Azubi-BC, Christina Virnich und Thomas Lambertz (Mitte mit Schlüssel), wurden mit ihrem Team von KSK-Chef Udo Becker (dahinter) vertrauensvoll in den selbstverantwortlichen Arbeitsalltag entsendet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die beiden frisch ernannten Leiter des Azubi-BC, Christina Virnich und Thomas Lambertz (Mitte mit Schlüssel), wurden mit ihrem Team von KSK-Chef Udo Becker (dahinter) vertrauensvoll in den selbstverantwortlichen Arbeitsalltag entsendet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Zwar nicht die Traumrolle in einem Film, dafür aber in ihrem Berufsleben dürfen ab sofort neun Auszubildende der Kreissparkasse Euskirchen spielen. Denn seit Montag führen fünf Azubis aus dem zweiten und vier aus dem dritten Lehrjahr vier Wochen lang in Eigenregie das Beratungscenter (BC) an der Billiger Straße. Das „Azubi-BC“ ist eines der erfolgreichsten Ausbildungsprojekte, das die KSK mittlerweile zum vierten Mal für ihren Nachwuchs anbietet. Da angeblich nichts so sehr schult wie das wirkliche Leben, werden die jungen Leute kopfüber ins kalte Wasser geworfen. Allerdings keinesfalls unvorbereitet. Denn wer eine Kreissparkassenfiliale leiten will, der muss schon einiges an Wissen und Knowhow mitbringen. Jetzt haben die Azubis das Sagen weiterlesen

Stephanusschule ist kreisweiter Sieger

Förderschule in Zülpich-Bürvenich räumt zum vierten Mal insgesamt und zum dritten Mal in Folge Auszeichnung im Rahmen des Sportabzeichens ab und wird für den tollen Einsatz von Schülern und Lehrern von der Kreissparkasse Euskirchen mit 1000 Euro belohnt

Für echte Höhenflüge sind die Schüler der Stephanusschule Bürvenich zu haben – nicht nur in der Zirkusmanege, sondern auch beim Sportabzeichen, in dessen Rahmen sie zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet wurden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Für echte Höhenflüge sind die Schüler der Stephanusschule Bürvenich zu haben – nicht nur in der Zirkusmanege, sondern auch beim Sportabzeichen, in dessen Rahmen sie zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet wurden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich-Bürvenich – Der Schulgarten der Stephanusschule, Förderschule im Zülpicher Stadtteil Bürvenich, mutierte am vergangenen Donnerstagvormittag zu einer Mischung aus Zirkuszelt, Musikbühne, mobiler Küche und Publikumsarena für Spiel und Spaß. Grund war die feierliche Auszeichnung der Schule als kreisweiter Sieger im Rahmen des Sportabzeichens. Stephanusschule ist kreisweiter Sieger weiterlesen