Archiv der Kategorie: Gesellschaft und Soziales

20. Mechernicher Oldienacht: Dreitausend Hände klatschten für „Moviestar“ Harpo

Von Reiner Züll  (mit Bildergalerie) Hilfsgruppe Eifel machte mit Benefizveranstaltung die 900.000 Euro für den Förderkreis der Uni-Klinik Bonn voll – KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück überbracht Scheck in Höhe von 4500 Euro – Party dauerte bis drei Uhr morgens – Hilfsgruppenmitglieder erhielten beim Umbau der Mehrzweckhalle Unterstützung von der Bundeswehr

Harpo verzauberte die Fans in Mechernich mit seinem neuen Hit "Honolulu". Foto: Reiner Züll
Harpo verzauberte die Fans in Mechernich mit seinem neuen Hit „Honolulu“. Foto: Reiner Züll

Mechernich – Bekannte Künstler standen bei der 20. Mechernicher Oldienacht zugunsten der Hilfsgruppe Eifel in der Mehrzweckhalle der Stadt am Bleiberg auf der Bühne: Harpo, Pussycat und Spirit of Smokie waren gleich drei Top-Acts des nächtlichen Musikmarathons. Komplettiert wurde das Programm durch die einheimischen „Eifelperlen“ mit Uwe Reetz, der Westernhagen Coverband „Mit 18“, der Oldieband „Magic Touch“, der BAP-Coverband „MAM“ und dem im Hamburg lebenden Joe-Cocker-Double Dee Arthur James. 20. Mechernicher Oldienacht: Dreitausend Hände klatschten für „Moviestar“ Harpo weiterlesen

Zeichen für gegenseitigen Respekt, Solidarität und Toleranz

Zeitgleich zu einer Wahlkampfveranstaltung der AfD in Euskirchen will das partei- und verbändeübergreifende Aktionsbündnis „Wir zeigen Herz“ friedlich feiern

Für ein friedliches Miteinander steht die Aktion „Wir zeigen Herz“. Foto: SPD Kreis Euskirchen
Für ein friedliches Miteinander steht die Aktion „Wir zeigen Herz“. Foto: SPD Kreis Euskirchen

Euskirchen – Das partei- und verbändeübergreifende Aktionsbündnis „Wir zeigen Herz“ lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, am kommenden Freitag, 7. April, ab 17.30 Uhr zusammen auf dem „Rüdesheimer Platz“ (Verlängerung der Kommerner Straße) in Euskirchen zu picknicken. Unter dem Motto „ Alle an einen Tisch“  wollen die Veranstalter ein Zeichen für gegenseitigen Respekt, Solidarität und Toleranz setzen. Zeichen für gegenseitigen Respekt, Solidarität und Toleranz weiterlesen

Freie Veytalschule wünscht sich eine richtige Schulglocke

Den Frühling mit Tanz und Gesang eingeläutet – Karl-Heinz Daniel vom Vorstandsstab der Kreissparkasse Euskirchen, die die neue Schule maßgeblich unterstützt, zeigte sich begeistert von den dem, was die Kinder bereits gelernt haben

Freuten sich über den Besuch von Karl-Heinz Daniel (Mitte) vom Vorstandsstab der Kreissparkasse Euskirchen: Maria Pesch (v.l.), Schulleiter Wolfgang Dornwald, Stefanie Bauer und die Kinder der Freien Veytalschule Satzvey. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse
Freuten sich über den Besuch von Karl-Heinz Daniel (Mitte) vom Vorstandsstab der Kreissparkasse Euskirchen: Maria Pesch (v.l.), Schulleiter Wolfgang Dornwald, Stefanie Bauer und die Kinder der Freien Veytalschule Satzvey. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse

Mechernich-Satzvey – In der Freien Veytalschule Satzvey wurde am Samstag der Frühling eingeläutet. Eltern, Interessierte und Sponsoren waren eingeladen, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, den Eltern und Lehrern sowie dem Geschäftsführenden Vorstand einen bunten Nachmittag zu erleben. Der Elternchor und die erste und zweite Klasse, die seit einem Jahr an der Schule unterrichtet werden, begrüßten den Frühling mit Tanz und Gesang. Anschließend konnte man auf dem Schulgelände einige Handwerker und Künstler aus der Region in Aktion erleben. Wer wollte, der durfte beim Töpfern, Weben, Spinnen, Malen oder Schmuckgestalten mitmachen. Darüber hinaus war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Freie Veytalschule wünscht sich eine richtige Schulglocke weiterlesen

Schwimmkinder hatten Spaß im Trockenen

Zum ersten Mal luden die DLRG-Ortsgruppen Mechernich und Bad Münstereifel gemeinsam zur Jugendfahrt ein

Die versammelten Schwimmkinder sowie Betreuer der DLRG-Ortsgruppen Mechernich und Bad Münstereifel genossen einen gemeinsamen Spaßtag. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die versammelten Schwimmkinder sowie Betreuer der DLRG-Ortsgruppen Mechernich und Bad Münstereifel genossen einen gemeinsamen Spaßtag. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich/Bad Münstereifel – Gemeinschaft ist bei der DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) ein wichtiger Bestandteil in der täglichen Arbeit – die Jugendvorstände der DLRG-Ortsgruppen Mechernich und Bad Münstereifel bewiesen am vergangenen Samstag, dass dies auch ortsübergreifend gilt. Die Jugendvorstände hatten rund 50 Kinder aus den Schwimmkursen in der Eifel-Therme Zikkurat und dem Eifel-Bad eingeladen, um mit zahlreichen Betreuern ins Bubenheimer Spieleland zu fahren und dort einen ebenso bewegungsintensiven wie freudigen Tag zu genießen. Schwimmkinder hatten Spaß im Trockenen weiterlesen

Deutschland-Premiere: „Meine Heimat“

Filmdrama über Flucht aus Syrien in arabischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Der Film beschreibt die dramatische Flucht einer Gruppe von heimatlos gewordenen Syrern über das Mittelmeer nach Europa. Foto: Veranstalter
Der Film beschreibt die dramatische Flucht einer Gruppe von heimatlos gewordenen Syrern über das Mittelmeer nach Europa. Foto: Veranstalter

Euskirchen – Das syrische Filmdrama „Meine Heimat“ soll in arabischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln erstmals in dieser Form in Deutschland gezeigt werden, und zwar am Donnerstag, 6. April, um 19 Uhr im Euskirchener Pfarrzentrum St. Martin im Pfarrsaal (Am Kahlenturm 2-4). Die Aufführung ist Bestandteil der Veranstaltungsreihe „Engagiert für Geflüchtete“, in der im Ehrenamt tätige Menschen grundlegende Informationen für ihr Engagement in der Flüchtlingsarbeit erhalten können. Deutschland-Premiere: „Meine Heimat“ weiterlesen

Gemeindefeuerwehr übte den Ernstfall

Von Reiner Züll – Zum Abriss freigegebenes Gebäude bot perfekten Platz für Einsatzübung

Waren am Ende alle zufrieden. Die Übungsteilnehmer aus Kall, Sistig und Wahlen. Foto: Reiner Züll
Waren am Ende alle zufrieden. Die Übungsteilnehmer aus Kall, Sistig und Wahlen. Foto: Reiner Züll

Kall – Glücklicherweise war es nur ein Übungsszenario der Kaller Freiwilligen Feuerwehr: Aus dem leer stehenden Gebäude hinter dem Kaller Rathaus quoll Rauch aus dem Dach und den Fenstern. Kurze Zeit später steuerten die Fahrzeuge der Feuerwehren Kall, Sistig und Wahlen das Haus an, in dem einst der Kaller Gemeindedirektor Friedrich Josef Laux seine Dienstwohnung hatte. Gemeindefeuerwehr übte den Ernstfall weiterlesen

Rotary Rhetorik-Wettbewerb: Die beiden ersten Plätze gingen an Schülerinnen des Hermann-Josef-Kollegs

Teilnehmer mussten zehn Minuten lang frei zu einem Thema referieren – Ex-WDR-Intendantin Monika Piel lobte das hohe Engagement aller Teilnehmer – Kreissparkasse Euskirchen sponserte Wettbewerb mit 1000 Euro

Leonie Trösch (rechts) landete auf Platz eins, Sarah Widdau auf Platz zwei. Beide HJK-Schülerinnen der Q2 werden am Rotary-Distriktfinale in Aachen teilnehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Leonie Trösch (rechts) landete auf Platz eins, Sarah Widdau auf Platz zwei. Beide HJK-Schülerinnen der Q2 werden am Rotary-Distriktfinale in Aachen teilnehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Steinfeld – Vom griechischen Rhetoriker Demosthenes heißt es, er habe seine Reden eingeübt, indem er mit einem schweren Kieselstein auf der Zunge gegen das tosende Meer ansprach. Ganz so martialisch dürfte es bei den Vorbereitungen der Nachwuchsredner, die Samstagmorgen im Hermann-Josef-Kolleg (HJK) in Steinfeld am 3. Euskirchener Rhetorik-Wettbewerb des Rotary-Clubs Euskirchen-Burgfey teilnahmen, wohl nicht zugegangen sein. Dennoch konnten die jungen Leute am Ende die hochkarätig besetzte Jury, darunter die ehemalige Intendantin des WDR, Monika Piel, von ihren Talenten ebenso überzeugen wie Demosthenes einst die griechische Volksversammlung. Rotary Rhetorik-Wettbewerb: Die beiden ersten Plätze gingen an Schülerinnen des Hermann-Josef-Kollegs weiterlesen

Mechernicher Oldienacht: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Im Ameron Parkhotel Euskirchen dürfen Harpo, Dee Arthus James, Smokie und Pussycat kostenlos übernachten – Auch andere Unternehmen bringen sich ein

Nicole Dembour-Schillo, Direktorin des Euskirchener Ameron Parkhotels, unterstützt die Hilfsgruppe seit fünf Jahren anlässlich der Mechernicher Oldienacht. Auch in diesem Jahr stellt sie für die Top-Stars 13 Hotelzimmer kostenlos zur Verfügung. Willi Greuel (links) und Osman Gelisgen bedankten sie bei ihr. Foto: Reiner Züll
Nicole Dembour-Schillo, Direktorin des Euskirchener Ameron Parkhotels, unterstützt die Hilfsgruppe seit fünf Jahren anlässlich der Mechernicher Oldienacht. Auch in diesem Jahr stellt sie für die Top-Stars 13 Hotelzimmer kostenlos zur Verfügung. Willi Greuel (links) und Osman Gelisgen bedankten sie bei ihr. Foto: Reiner Züll

Kall/Mechernich – Die Vorbereitungen zu dem 20. Mechernicher Oldienacht zugunsten der Hilfsgruppe Eifel am Samstag, 1. April, in der Mehrzweckhalle sind in die heiße Phase gegangen. „Der Kartenvorverkauf ist hervorragend gelaufen, es wird an der Abendkasse nur noch  wenige Tickets geben“, berichtete Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel am Donnerstag bei der letzten Versammlung vor der Oldienacht. Mit 1600 Besuchern werde die Veranstaltung wieder ausverkauft sein. In diesem Jahr seien Kartenwünsche aus ganz Deutschland eingegangen. „Dieser Tage kamen Bestellungen aus Sachsen und aus der Nähe des bayerischen Ingolstadt“, so Greuel. Mechernicher Oldienacht: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren weiterlesen

Frischer Wind soll zu neuen Gipfeln führen

Sektion Schleiden/Eifel des Deutschen Alpenvereins wurde von Rudi Berners aufgebaut und zu voller Blüte gebracht – Nach dreißig Jahren unermüdlicher Vorstandsarbeit gibt er das Amt an Max Theißen weiter

Rudi Berners (v.l.) hat die DAV-Sektion Schleiden/Eifel 30 Jahre lang geführt. Künftig sollen die Geschicke des Vereins rund um den Bergsport geleitet werden von Schatzmeister Stephan Görgen, Beisitzerin Claudia Schneidereit, Geschäftsführer Rolf Bitz, 2. Vorsitzender Werner Holwein, Jugendvertreter Michael Berners und Vorsitzender Max Theißen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Rudi Berners (v.l.) hat die DAV-Sektion Schleiden/Eifel 30 Jahre lang geführt. Künftig sollen die Geschicke des Vereins rund um den Bergsport geleitet werden von Schatzmeister Stephan Görgen, Beisitzerin Claudia Schneidereit, Geschäftsführer Rolf Bitz, 2. Vorsitzender Werner Holwein, Jugendvertreter Michael Berners und Vorsitzender Max Theißen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Drei Jahrzehnte hat Rudi Berners die Sektion Schleiden/Eifel des Deutschen Alpenvereins (DAV) als Vorsitzender aufgebaut und zu einem Verein gemacht, der auf über 2000 Mitglieder, ein umfangreiches Ausbildungsprogramm und zahlreiche Angebote rund um den Bergsport blicken kann. Am vergangenen Freitag hat er das Amt auf der Mitgliederversammlung im Kurhaus Gemünd auf eigenen Wunsch in neue Hände gegeben: „Der Verein hat seit seiner Gründung noch keinen neuen Vorsitzenden gehabt, das wurde langsam Zeit. Der Verein ist stark und lebendig, das ist ein guter Zeitpunkt, an dem ein neuer Vorsitzender die Sektion zu neuen, großen Dingen führt.“ Frischer Wind soll zu neuen Gipfeln führen weiterlesen

24 Seiten über „Schrottreaktor“ Tihange

Informationen zu Kernkraft in Belgien, Verhalten im Notfall und Einnahme von Jodtabletten und mehr

Der Atommeiler in Tihange hat durch zahlreiche Pannen traurige Berühmtheit erlangt. Foto: Wilfried Gierden
Der Atommeiler in Tihange hat durch zahlreiche Pannen traurige Berühmtheit erlangt. Foto: Wilfried Gierden

Kreis Euskirchen – 24 Seiten geballte Informationen über das als „Schrottreaktor“ bekannt gewordene belgische Atomkraftwerk Tihange bekommt man jetzt in einer Informationsbroschüre, die von der StädteRegion Aachen gemeinsam mit der Stadt Aachen, den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg in Kooperation mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion des Landes Rheinland-Pfalz herausgegeben wurde. Darin findet man Antworten auf Fragen wie: Warum ist das Kernkraftwerk in Tihange gefährlich? Wie verhalte ich mich im Falle eines Falles richtig? Was hat es mit den Jodtabletten auf sich? 24 Seiten über „Schrottreaktor“ Tihange weiterlesen

Asylkreis Langerwehe nimmt Fahrradwerkstatt in Betrieb

„fahrbereit“ hat montags von 10 bis 12 Uhr und freitags von 15.30 bis 17.30 Uhr geöffnet

In der Fahrradwerkstatt „fahrbereit“ arbeiten Geflüchtete und Menschen mit geringem Einkommen. Bild: privat
In der Fahrradwerkstatt „fahrbereit“ arbeiten Geflüchtete und Menschen mit geringem Einkommen. Bild: privat

Langerwehe – In der Fahrradwerkstatt „fahrbereit“ für Geflüchtete und Menschen mit geringem Einkommen können kleinere Reparaturen unter Anleitung selbst durchgeführt werden. Gegen einen kleinen Betrag werden aber auch fahrbereite Fahrräder abgegeben. Betreut wird „fahrbereit“ von Ehrenamtlichen des Asylkreises Langerwehe. Asylkreis Langerwehe nimmt Fahrradwerkstatt in Betrieb weiterlesen

„Ich zeige dir, wer ich bin“

Multinationales Musicalprojekt mit Deutschen und Flüchtlingen von der Pfarrei St. Martin, der Musikschule, dem Emil-Fischer-Gymnasium und der Gesamtschule Euskirchen

Gelebte Integration zeichnet das Musicalprojekt „Home?!“ aus, das von einer Pfarrei und drei Schulen auf die Bühne gebracht wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gelebte Integration zeichnet das Musicalprojekt „Home?!“ aus, das von einer Pfarrei und drei Schulen auf die Bühne gebracht wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Sie singen von Offenheit und Freiheit – und kommen aus Verfolgung, Gewalt, Erschöpfung und Tod. „Das Musicalprojekt ist wirklich etwas ganz Besonderes, hier ziehen verschiedene Institutionen an einem Strang“, berichtet Rita Witt, Vorsitzende der beiden Stiftungen der Kreissparkasse Euskirchen. „Home?!“ heißt die Inszenierung, die die katholische Stadtpfarrei St. Martin zusammen mit der Musikschule Euskirchen sowie dem Euskirchener Emil-Fischer-Gymnasium und der Gesamtschule Euskirchen auf die Bühne bringen wollen. Dabei arbeiten, lernen und lachen 41 Jugendliche aus Nationen wie unter anderem Deutschland, Indien, Irak, Syrien, Italien, Albanien, Kroatien, Griechenland und Iran eng zusammen. „Ich zeige dir, wer ich bin“ weiterlesen