Schlagwort-Archive: Kall

Travestie-Show mit „Regina Red“

René Schaffrath will zum zweiten Mal das Publikum im Saal Gier in Kall zum Toben bringen

„Noch frecher, noch frivoler“ lautet das Motto beim Auftritt von Regina Red am 8. April im Saal Gier in Kall. Foto: Reiner Züll
Fast drei Stunden lang unterfhielt der Travestiekünstler René Schaffrath die Gäste im voll besetztenn Saal Gier iun Kall. Foto: Reiner Züll

Kall – „Noch frecher, noch frivoler und humorvoller“ lautet das Motto der Travestie-Show mit „Regina Red“, die der Verein zur Erhaltung der Gaststätte Gier am Samstag, 8. April, ab 20 Uhr, in Kall veranstaltet. Nach dem großen Erfolg im vergangenen November gastiert der aus Schmidtheim stammende Travestie-Künstler René Schaffrath  zum zweiten Mal im Saal Gier. „Regina Red“ will in Kall ein neues Programm präsentieren. Die Besucher können sich wieder auf ein rund zweistündiges Programm freuen. Travestie-Show mit „Regina Red“ weiterlesen

Die Rheinische Bläserphilharmonie spielt zum 25-jährigen Bestehen

Von Reiner Züll – Benefizkonzert zum Jubiläum der Hilfsgruppe Eifel im Kursaal Gemünd

Nach dem erfolgreichen Konzert im November 2014 gastiert die Rheinische Bläserphilharmonie am 9. April erneut zugunsten der Hilfsgruppe Eifel im Gemünder Kursaal. Derr Kartenvorverkauf beginnt am 9. März. Foto: RBP
Nach dem erfolgreichen Konzert im November 2014 gastiert die Rheinische Bläserphilharmonie am 9. April erneut zugunsten der Hilfsgruppe Eifel im Gemünder Kursaal. Derr Kartenvorverkauf beginnt am 9. März. Foto: RBP

Schleiden-Gemünd/Kall – Die Rheinische Bläserphilharmonie will am Sonntag, 9. April, um 17 Uhr anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Hilfsgruppe Eifel ein Benefizkonzert im Kursaal Gemünd geben. Das Ensemble ausgewählter Musiker hatte im Herbst 2014 bereits vor 500 Besuchern im ausverkauften Kursaal für die Hilfsgruppe konzertiert. Unter der Leitung der norwegischen Spitzendirigentin Inge Anda wollen die Instrumentalisten aus dem Köln-Bonner Raum, der Eifel, dem Ruhrgebiet und dem Raum Koblenz dem Publikum wieder ein Spitzenkonzert bieten. Die Rheinische Bläserphilharmonie spielt zum 25-jährigen Bestehen weiterlesen

Kall ganz jeck

Von Reiner Züll – „Löstige Bröder“ rüsten sich für Sturm aufs Rathaus und „Zoch“ – Kostümierung bei Messe erwünscht

Karnevalsmesse des KV "Löstige Bröderr" mit Pater Josef von Steinfeld. Foto: Reiner Züll
Karnevalsmesse des KV “Löstige Bröder” mit Pater Josef von Steinfeld. Foto: Reiner Züll

Kall – Der Kaller Karnevalsverein „Löstige Bröder“ rüstet sich für den Endspurt: Der Wagenbau ist in vollem Gange und Zugleiter Kalle Haseleu ist mit den Vorbereitungen für den großen „Zoch“ beschäftigt. Auch in diesem Jahr startet der Karnevalszug von der Gemünder Straße aus, und zwar am Sonntag, 26. Februar, um 14 Uhr. Aufstellung ist ab 13 Uhr auf der Landesstraße zwischen Kläranlage und Ortseingang. Kall ganz jeck weiterlesen

Langer Wettbewerbstag für 27 Azubis der gastronomischen Ausbildungsberufe

Von Reiner Züll Kathrin Dreßen gewann den Wanderpokal der Kreissparkasse Euskirchen für die beste praktische Leistung

Raphael Schmidt (rechts) und und Isabell Bartmus (beide Restaurant Schloss Schleiden) beim Anrichten des Hauptganges. Foto: Reiner Züll

Kall – Die 27 Azubis der gastronomischen Ausbildungsberufe aus den Kreisen Euskirchen und Düren hatten am Donnerstag einen langen Wettbewerbstag hinter sich, ehe am Abend die Entscheidung  über die Sieger und Gewinner der begehrten Handelshof-Pokale fiel.  Zum nunmehr 39. Mal hatten der DEHOGA Nordrhein, der Club der Köche (CdK) Nordeifel und die Eifeler Sektion des Verbandes der Servicefachkräfte, Restaurant- und Hotelmeister die regionalen Jugendmeisterschaften der gastgewerblichen Ausbildungsberufe im Kaller Berufskolleg Eifel veranstaltet. Langer Wettbewerbstag für 27 Azubis der gastronomischen Ausbildungsberufe weiterlesen

Überraschungs-Party für das einzige Ehrenmitglied

Von Reiner Züll – Kaller Karnevalsvereins „Löstige Bröder“ ließ Willi Hermanns hochleben

Die Rotröcke der "Löstige Bröder" standen Schlange, um Willi Hermanns zum 84. Geburtstag zu gratulieren. Foto: LB
Die Rotröcke der “Löstige Bröder” standen Schlange, um Willi Hermanns zum 84. Geburtstag zu gratulieren. Foto: LB

Kall – Das einzige Ehrenmitglied des Kaller Karnevalsvereins „Löstige Bröder“, Willi Hermanns, ist am Donnerstag, 9. Februar, 84 Jahre alt geworden. Für die „Löstige Bröder“ war das Anlass genug, dem ältesten Mitglied des Vereines eine Überraschung zu bieten. Ohne Wissen des Geburtstagskindes hatte Vereins-Chef Harald Thelen eine Party im Saal Gier organisiert. In Willi Hermanns‘ Sohn Dieter fand Thelen einen Verbündeten, der das Geburtstagskind abends in die Vereinskneipe  lockte. Überraschungs-Party für das einzige Ehrenmitglied weiterlesen

„Wir retten Kall“

Nach personeller und finanzieller Schräglage der Kaller DLRG wollen die Lebensretter aus Mechernich und Bad Münstereifel den Verein unterstützen – Bisher einmalige Aktion im Landesverband

Wollen zusammen die Kaller DLRG-Ortsgruppe wieder auf stabile Beine stellen: Peter Jansen (v.l.), Stellvertretender Vorsitzender DLRG Mechernich, Günter Monschau, Stellvertretender Vorsitzender DLRG Kall, Herbert Schmitz, Vorsitzender DLRG Kall, und Till Siebel, Vorsitzender DLRG Bad Münstereifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wollen zusammen die Kaller DLRG-Ortsgruppe wieder auf stabile Beine stellen: Peter Jansen (v.l.), Stellvertretender Vorsitzender DLRG Mechernich, Günter Monschau, Stellvertretender Vorsitzender DLRG Kall, Herbert Schmitz, Vorsitzender DLRG Kall, und Till Siebel, Vorsitzender DLRG Bad Münstereifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Wir retten Kall“, so lautet der prägnante Slogan, mit dem Till Siebel, Vorsitzender der DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) Bad Münstereifel, ein „Leuchtturmprojekt“ beschreibt: „Das hat auch der Landesverband bestätigt: Es ist bislang einmalig, dass eine DLRG-Ortsgruppe, die faktisch platt ist, von anderen Ortsgruppen wieder aufgebaut wird.“ Die Idee dazu hatte Peter Jansen, stellvertretender Vorsitzender bei der Mechernicher DLRG-Ortsgruppe: „Ich hatte in der Bezirksversammlung von der Misere der Kaller gehört und wollte einfach helfen.“ „Wir retten Kall“ weiterlesen

St-Nikolaus-Schüler sollen durch Klettern gefördert werden

ene-Unternehmensgruppe spendierte bereits 2000 Euro für das 25.000-Euro-Projekt – Kaller Förderschule sucht weitere Sponsoren für Kletter- und Boulderanlage im Außenbereich

Schulleiterin Andrea Luxenburger-Schlösser (2.v.r.) nahm den Scheck von Sandra Ehlen (v.r.), Marko Mertenms und ene-Maskottchen Bene entgegen. Bild: Roman Hövel
Schulleiterin Andrea Luxenburger-Schlösser (2.v.r.) nahm den Scheck von Sandra Ehlen (v.r.), Marko Mertens und ene-Maskottchen Bene entgegen. Bild: Roman Hövel

Kall – Die Schüler der Kaller St.-Nikolaus-Schule, eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, sollen durch Klettern gefördert werden. Im Außenbereich der Schule ist eine 25.000 Euro teure Kletteranlage geplant, um die Kinder durch die Kletteraktivitäten in Motorik, Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung zu schulen, aber auch, um durch die Trendsportarten Klettern und Bouldern das Selbstbewusstseins zu stärken und für Spaß an der Bewegung zu sorgen. St-Nikolaus-Schüler sollen durch Klettern gefördert werden weiterlesen

Nicht mal der Ehemann wusste Bescheid

Von Reiner Züll – KV „Löstige Bröder“ in Kall: Proklamation der neuen Prinzessin Kerstin I. (Walber-Wawer) war große Überraschung – Vor 37 Jahren an Rosenmontag geboren

Bürgermeister Herbert Radermacher und Sitzungspräsident Patrick Züll hoben die neue Prinzessin Kerstin I. auf den Narrenthron. Foto: Reiner Züll
Bürgermeister Herbert Radermacher und Sitzungspräsident Patrick Züll hoben die neue Prinzessin Kerstin I. auf den Narrenthron. Foto: Reiner Züll

Kall – Die Kostümsitzung des KV „Löstige Bröder“ in Kall wurde zu einem Abend der Überraschungen, dessen Höhepunkt die Proklamation der neuen Prinzessin Kerstin I. (Walber-Wawer) war. Dass die 37-jährige Mutter der Vorjahres-Kinderprinzessin Dana-Marie die Kaller Jecken bis Aschermittwoch durch den Karneval führt, damit hatte keiner gerechnet. Bis zur letzten Sekunde hatten Kerstin I. und „Löstige Bröder“-Chef Harald Thelen „dicht“ gehalten und die Person der neuen Tollität geheim  gehalten. Nicht mal der Ehemann wusste Bescheid weiterlesen

Brüll-Duell der Marktschreier

Amtierender Deutscher Meister der lautstarken Verkäufer „Wurst Achim“ will in Kall krakelen

Keiner kann es lauter: "Wurst-Achim" alias Achim Pfaff ist amtierender deutscher Meister der Marktschreier.  Foto: Veranstalter
Keiner kann es lauter: “Wurst-Achim” alias Achim Pfaff ist amtierender deutscher Meister der Marktschreier. Foto: Veranstalter

Kall – Drei Marktschreier-Tage soll es von Freitag, 20. Januar, bis Sonntag, 22. Januar, in Kall beim Möbelhaus Brucker geben. Zum 65-jährigen Bestehen hat das Team die besten und stimmgewaltigsten Marktschreier der Republik zu Gast. Die fahrenden Händler der Marktschreier-Gilde  wollen ihren Markt am Freitag um 11 Uhr vor dem Haupteingang des Möbelhauses mit einem originalen Marktschreier-Frühstück mit Wurst, Käse und frischen Matjes für alle anwesenden Gäste eröffnen. Brüll-Duell der Marktschreier weiterlesen

Einsatzzahlen wie zu Bergekran-Zeiten

Von Reiner Züll – Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Kall

Beförderungen und Ehrungen standen im Mittelpunkt des letzten Übungsdienstes des Löschzuges in Kall vor dem Jahreswechsel. Links im Bild Löschzugführer Thomas Golüke. Foto: Reiner Züll
Beförderungen und Ehrungen standen im Mittelpunkt des letzten Übungsdienstes des Löschzuges in Kall vor dem Jahreswechsel. Links im Bild Löschzugführer Thomas Golüke. Foto: Reiner Züll

Kall – Bei der Kaller Feuerwehr ist es guter Brauch, beim letzten Übungsdienst vor dem Jahreswechsel Rückschau auf das vergangene Jahr zu halten und Bilanz zu ziehen. In diesem Jahr standen dazu noch Ehrungen und Beförderungen durch auf dem Programm. Löschzug-Führer Thomas Golüke bedankte sich bei den Wehrmitgliedern mit einem zünftigen Frühstück für die viele ehrenamtliche Arbeit im vergangenen, einsatzreichen Jahr. Einsatzzahlen wie zu Bergekran-Zeiten weiterlesen

Nordeifelwerkstatt in Zingsheim hilft Tafel in Kall

„Weihnachtspakte-Aktion“ und „Weihnachten im Schuhkarton“ unterstützt

Helfer der Nordeifel-Werkstätten im tatkräftigen Einsatz. Foto: NEW
Helfer der Nordeifel-Werkstätten im tatkräftigen Einsatz. Foto: NEW

Zingsheim/Kall – In den Nordeifel-Werkstätten (NEW) werden Menschen mit Behinderung auf verschiedenste Weise unterstützt. Jetzt hat die Belegschaft des NEW-Standortes Zingsheim selbst für tatkräftige Unterstützung gesorgt: Für die Tafel in Kall wurden im Rahmen der „Weihnachtspakte-Aktion“ Lebensmittel für Bedürftige gesammelt, aus denen sich Einzelpersonen sowie Familien ein leckeres Weihnachtsessen zubereiten können. Für „Weihnachten im Schuhkarton“ packten die NEW-Angehörigen Spielzeug, Süßigkeiten, Kuscheltiere, Zahnbürsten, Zahnpasta, Malbücher, Stifte, Mützen, Schals und Handschuhe als Geschenke in die Kartons. Nordeifelwerkstatt in Zingsheim hilft Tafel in Kall weiterlesen

„Bürger sollen an Windrädern mitverdienen“

Örtliche SPD beantragt, dass die Kaller Ortschaften Golbach, Straßbüsch und Frohnrath Vergütungen für Windenergieanlagen auf gemeindlichen Grundstücken bekommen

Die Ortsvorsteher Emmanuel Kunz (v.l.) und Karl Vermöhlen wollen über finanzielle Anreiße für mehr Akzeptanz für Windenergie sorgen. Foto: SPD Kall
Die Ortsvorsteher Emmanuel Kunz (v.l.) und Karl Vermöhlen wollen über finanzielle Anreiße für mehr Akzeptanz für Windenergie sorgen. Foto: SPD Kall

Kall – Emmanuel Kunz, Ortsvorsteher von Golbach und Straßbüsch: „Die Windräder in der Gemeinde Kall sorgen bei den Anwohnern seit Jahren für viel Ärger und haben die lokale Politik schon mehrfach beschäftigt. Die SPD beantragt nun, die angrenzenden Orte an den Vergütungen für Windräder auf gemeindlichen Grundstücken zu beteiligen.“ „Bürger sollen an Windrädern mitverdienen“ weiterlesen