Schlagwort-Archive: Kall

„Das Reiten finde ich am besten“

Rotary-Clubs aus Euskirchen ermöglichen den Kindern und Jugendlichen der Sankt-Nikolaus-Schule Kall ein Stück Freiheit durch tiergestütztes Bewegungsangebot – Ausweichangebot in Zülpich für die Zeit, bis zur Wiederherstellung der durch die Flut zerstörten schuleigenen Bewegungsräume

Schülerin Ellen genießt den Ausflug auf dem Rücken von „Björk“. Sabine Isop, Lehrerin an der Nikolausschule (v.r.), Kathrin Wollgarten, Schulbegleiterin (2.v.l.) und Angelica Netz, Rotary Club (2.v.r.) sichern. Foto: Rita Witt
Schülerin Ellen genießt den Ausflug auf dem Rücken von „Björk“. Sabine Isop, Lehrerin an der Nikolausschule (v.r.), Kathrin Wollgarten, Schulbegleiterin (2.v.l.) und Angelica Netz, Rotary Club (2.v.r.) sichern. Foto: Rita Witt

Kall/Zülpich – „Das Reiten finde ich am besten“, strahlt Nina, die gerade von Björk, einem Isländer, abgestiegen ist. Auf dem Gelände von Hof Schwalbennest der Familie Boras in Zülpich verbringen Schülerinnen und Schüler der Kaller Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung seit dem Frühjahr dieses Jahres in kleinen Gruppen jeweils freitagsvormittags besonders schöne Schulstunden. Neben dem Umgang mit den Pferden steht vor allem auch die Bewegung in der freien Natur im Vordergrund. „Das Reiten finde ich am besten“ weiterlesen

PAPSTAR öffnet Türen für „viertelvoracht“

Traditionsunternehmen mit hochmoderner Ausrichtung ist Treffpunkt des nächsten Unternehmerfrühstücks von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen – Impulsvortrag zum Thema Nachhaltigkeit

Das Kaller Unternehmen PAPSTAR hat sich zukunftsorientierter, nachhaltiger Herstellung von Einmalgeschirr und Serviceverpackungen verschrieben. Foto: PAPSTAR GmbH
Das Kaller Unternehmen PAPSTAR hat sich zukunftsorientierter, nachhaltiger Herstellung von Einmalgeschirr und Serviceverpackungen verschrieben. Foto: PAPSTAR GmbH

Kall – Mit PAPSTAR öffnet ein Global Player im Kreis Euskirchen seine Pforten für „viertelvoracht“, das Unternehmerfrühstück von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen. Das Kaller Unternehmen, spezialisiert auf Einmalgeschirr und Serviceverpackungen, produziert nachhaltige Produkte und setzt auf „Zero Waste“, also keinerlei Abfall. Ermöglicht wird dies durch modernste Techniken sowohl bei Transport und Produktion, zertifizierte Energie- und Umweltmanagementsysteme und Wiederverwertung der Endprodukte. Der Name des Unternehmerfrühstücks ist Programm: Das „viertelvoracht“ findet statt am Mittwoch, 20. September, um 7.45 Uhr. PAPSTAR öffnet Türen für „viertelvoracht“ weiterlesen

Neues Einsatzfahrzeug in Wahlen übergeben

Pfarrer Wieslaw Kaczor segnete zum 95. Geburtstag das LF 10 der Löschgruppe Wahlen ein – Bürgermeister Hermann-Josef Esser: „In einem Jahr fast eine Million Euro in den Feuerschutz der Gemeinde Kall investiert“ – Zahlreiche Ehrungen

Stolz auf das neue Löschfahrzeug LF 10. Von links: Bürgermeister Hermann-Josef Esser, Löschgruppenführerin Kerstin Brandhoff, Pfarrer Wieslaw Kaczor, Gemeindewehrleiter Harald Heinen und dessen Stellvertreter Andreas Lang. Foto: Reiner Züll
Stolz auf das neue Löschfahrzeug LF 10. Von links: Bürgermeister Hermann-Josef Esser, Löschgruppenführerin Kerstin Brandhoff, Pfarrer Wieslaw Kaczor, Gemeindewehrleiter Harald Heinen und dessen Stellvertreter Andreas Lang. Foto: Reiner Züll

Kall-Wahlen – In Wahlen hatten die Einwohner am Wochenende gleich drei Ereignisse zu feiern. Die örtliche Löschgruppe feierte ihr 95-jähriges Bestehen mit einem vom Spielmannszug Wahlen unterstützten Dorffest am Samstag, und einem Jubiläumskommers am Sonntag. Ein weiteres wichtiges Ereignis war die Einsegnung eines neuen Löschfahrzeuges. Außerdem fand im Ort das traditionelle Rochusfest statt. Um das Gerätehaus herum hatte die Wehr um Löschgruppenführerin Kerstin Brandhoff zum Dreifachfest ein großes Spieleparadies für Kinder geschaffen. Neues Einsatzfahrzeug in Wahlen übergeben weiterlesen

Neue Carsharing-Station mit zwei Pkw am Kaller Busbahnhof

Optimale Lage dank direkter ÖPNV-Anbindung durch Bus und Bahn – Auch andere Kommunen im Kreis beteiligt

Das Carsharing-Angebot stellte Cambio-Standortmanager Laurenz Miehe (l.) gemeinsam mit dem Allgemeinen Vertreter Markus Auel an der Station am Kaller Busbahnhof vor. Alice Gempfer / Gemeinde Kall
Das Carsharing-Angebot stellte Cambio-Standortmanager Laurenz Miehe (l.) gemeinsam mit dem Allgemeinen Vertreter Markus Auel an der Station am Kaller Busbahnhof vor. Alice Gempfer / Gemeinde Kall

Kall – Neben Blankenheim, Hellenthal, Euskirchen und Weilerswist ist Kall jetzt die fünfte Kreiskommune, die ein Carsharing-Angebot installiert. Ein erstes Angebot gab es 2021 – das war der eingeschränkten Mobilität nach der Flut geschuldet. Damals hatte der Kreis Euskirchen temporär entsprechende Stationen in allen elf Kommunen eingerichtet, 80 Prozent der Kosten übernahm das Land NRW. Anschließende Nutzeranalysen hatten ergeben, dass das Angebot in Kall gut gebucht wurde, so dass das Projekt mit Zustimmung der Politik neu aufgelegt wurde. „In der Flut hatten viele ihr Auto verloren“, so Markus Auel, der Allgemeine Vertreter von Bürgermeister Hermann-Josef Esser, „nun sind auch wir gespannt, ob die Auslastung der Fahrzeuge ähnlich hoch bleibt.“ Der Vertrag mit dem Carsharing-Anbieter Cambio läuft zunächst über zwei Jahre, das Land fördert das Modell. Neue Carsharing-Station mit zwei Pkw am Kaller Busbahnhof weiterlesen

Schevener Grünkolonne legte Lehrpfad im „Wäldchen“ an

Die muntere Truppe besteht seit über zehn Jahren – Pavillon für Dottels Dorfplatz

Seit über zehn Jahren kümmert sich die Grünkolonne unter anderem um Grünflächen. Nun wurde ein Baumlehrpfad angelegt. Foto: Alice Gempfer / Gemeinde Kall
Seit über zehn Jahren kümmert sich die Grünkolonne unter anderem um Grünflächen. Nun wurde ein Baumlehrpfad angelegt. Foto: Alice Gempfer / Gemeinde Kall

Scheven/ Dottel – Bereits seit über zehn Jahren kümmert sich die Schevener Grünkolonne um die Pflege und Verschönerung von Grünflächen im Dorf. Neuester Coup der Truppe: Der rund einen Kilometer lange „Baumlehrpfad“ im Schevener „Wäldchen“, der 17 Baumarten vorstellt und jüngst im Rahmen einer Wanderung eingeweiht wurde. Schevener Grünkolonne legte Lehrpfad im „Wäldchen“ an weiterlesen

Fast 2000 Besucher bei der „Oldienacht“

23. Ausgabe des Benefizevents zu Gunsten der Hilfsgruppe Eifel fand erstmals bei PAPSTAR in Kall statt – Noch in der Nacht gingen zwei Schecks über je 100.000 Euro von der Hilfsgruppe an die DKMS und den Bonner Förderkreis für leukämie- und tumorerkrankte Kinder – Kreissparkasse Euskirchen einer der Hauptsponsoren des Events

Haupt-Act der 23. Eifeler Oldienacht, zu der 2000 Besucher kamen, war "The Sweet" mit Bandgründer Andy Scott, dem legendären Drummer Bruce Bisland und dem Sänger Paul Manzi. Foto: Reiner Züllv
Haupt-Act der 23. Eifeler Oldienacht, zu der 2000 Besucher kamen, war „The Sweet“ mit Bandgründer Andy Scott, dem legendären Drummer Bruce Bisland und dem Sänger Paul Manzi. Foto: Reiner Züll

Kall – Die 23. Eifeler Oldienacht lockte am vergangenen Samstag fast 2000 Gäste nach Kall: Der bunte achtstündige Konzertreigen zu Gunsten der Hilfsgruppe Eifel fand erstmals auf dem Gelände von PAPSTAR statt. Bands wie die BAP-Coverband „MAM“, die Rolling Stones Show „Vodoo Lounge“, die Band „Herb Kraus & The Walking Shoes“ und die englische Band „The Sweet“ mit dem Urgestein Andy Scott gaben sich auf der Hauptbühne die Mikros in die Hand, während die Bands „De Schlingele“ und „Different Strings“ vor und nach den großen Bands auf einer Nebenbühne auftraten. Fast 2000 Besucher bei der „Oldienacht“ weiterlesen

Bestechlichkeit hat weiter Tradition

Kaller Maigeloog pflegt noch immer einen über 100 Jahre alten Brauch – Rund 200 Maipaare werden „verkuppelt“ und am Vorabend des 1. Mai öffentlich ausgerufen

In der Gaststätte Gier hat das Maigeloog schon Wochen vor dem Fest sein Hauptquartier. Im Vordergrund Hötjong David Dietsch (2.v.r.) und sein Stellvertreter (2.v.l.) Marc Lange. Foto: Reiner Züll
In der Gaststätte Gier hat das Maigeloog schon Wochen vor dem Fest sein Hauptquartier. Im Vordergrund Hötjong David Dietsch (2.v.r.) und sein Stellvertreter (2.v.l.) Marc Lange. Foto: Reiner Züll

Kall – Sie pflegen noch immer den über 100 Jahre alten Kaller Brauch, und sie sind bemüht, diesen auch in Zukunft aufrecht zu erhalten. Das ist das Ziel von David Dietsch, dem „Hötjong“ des Kaller „Maigeloogs“, das derzeit mitten in den Vorbereitungen für die mehrtägigen Mai-Feierlichkeiten in Kall steckt, die in diesem Jahr erstmals schon eine Woche früher, nämlich am Samstag, 22. April, mit dem traditionellen Maisingen offiziell beginnen. Bestechlichkeit hat weiter Tradition weiterlesen

Zweite Kaller Pflanzenbörse

Bienen- und Schmetterlingsfreundliche Stauden und seltene Gemüsepflanzen

Der Kleine Fuchs (Aglais urticae) ist ein weit verbreiteter Falter, der auf vielen Nektarpflanzen anzutreffen ist. Bild: Anna Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Kleine Fuchs (Aglais urticae) ist ein weit verbreiteter Falter, der bei richtiger Pflanzenwahl sehr häufig im eigenen Garrten anzutreffen ist. Bild: Anna Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Die NABU-Pflanzenbörse soll am Samstag, 6. Mai, zum zweiten Mal auf dem Platz hinter der alten Post in der Bahnhofstr. 5 in Kall stattfinden. Erneut werden eine bunte Vielfalt bienenfreundlicher Stauden und Wildpflanzen und seltene Gemüsepflanzen von zahlreichen Hobbygärtner/innen aus der Umgebung erwartet. Zweite Kaller Pflanzenbörse weiterlesen

Urft und Kallbach im Fokus

Vermessungsarbeiten und Gewässerbegehungen für den Hochwasserschutz

Vermessungsarbeiten an Urft und Kallbach finden bis zum 31. März sowie vom 10. bis 28. April 2023 statt. Foto: Eduard Zubiks / Gemeinde Kall
Vermessungsarbeiten an Urft und Kallbach finden bis zum 31. März sowie vom 10. bis 28. April 2023 statt. Foto: Eduard Zubiks / Gemeinde Kall

Kall – Die Vermessungen der Urft und des Kallbachs gehen in die zweite Runde. Nach einer ersten Auswertung der Daten, die anhand von Luftvermessungen gesammelt wurden, stehen nun bis zum 31. März sowie vom 10. bis 28. April weitere Arbeiten an. Konkret werden Mitarbeiter des zuständigen Vermessungsbüros nun Bodenflächen und Bauwerke vermessen. Zudem finden Gewässerbegehungen zur Fotodokumentation und der Feststellung der Gewässerbeschaffenheit statt. Urft und Kallbach im Fokus weiterlesen

Kaller Ortskern soll aufgewertet werden

Sanierung der Kaller Ortsmitte mit Bahnhofstraße, Bahnhofzufahrt und Rathausplatz startet Ende März

Ende März 2023 beginnen in Kall die Arbeiten zum Ausbau der Bahnhofstraße inklusive Zufahrt zum Bahnhof und Rathausplatz. Der Allgemeine Vertreter Markus Auel (r.) und Günter Margraff vom Bauamt stellen die Pläne vor. Foto: Alice Gempfer/Gemeinde Kall

Ende März 2023 beginnen in Kall die Arbeiten zum Ausbau der Bahnhofstraße inklusive Zufahrt zum Bahnhof und Rathausplatz. Der Allgemeine Vertreter Markus Auel (r.) und Günter Margraff vom Bauamt stellen die Pläne vor. Foto: Alice Gempfer/Gemeinde Kall

Kall – Ende März 2023 beginnen in Kall die Arbeiten zum Ausbau der Bahnhofstraße inklusive Zufahrt zum Bahnhof sowie des Rathausplatzes. Die Maßnahme soll drei Bauabschnitte umfassen und insgesamt rund anderthalb Jahre dauern. Die Baukosten sind mit insgesamt rund zwei Millionen Euro veranschlagt und werden zu 60 Prozent vom Land NRW gefördert. Kaller Ortskern soll aufgewertet werden weiterlesen