Lothar Gerhards tritt Nachfolge von Jan Lembach an

E wie Eifel: Lothar Gerhards ist mit der Eifel bestens vertraut. Ab dem 1. März übernimmt er im Naturpark Nordeifel die Geschäftsführung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

E wie Eifel: Lothar Gerhards ist mit der Eifel bestens vertraut. Ab dem 1. März übernimmt er im Naturpark Nordeifel die Geschäftsführung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nordeifel – Die Geschäftsführung des Naturparks Nordeifel im NRW-Teil wurde jetzt neu besetzt. Ab dem 1. März wird der aus Kall-Sistig stammende Lothar Gerhards die Nachfolge von Jan Lembach antreten, der seit der letzten Kommunalwahl als Bürgermeister in Dahlem tätig ist. Gerhards ist 49 Jahre alt und ausgebildeter Landschaftsgärtner. Weiterlesen

Klaviervirtuose Maurizio Moretti gastiert im Aukloster Monschau

Mittelpunkt des Abends werden Werke aus der Romantik sein – Pianist und Kulturmanager Florian Koltun möchte während des Konzerts mit interessanten Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ einen Zugang zur Musik ermöglichen

Am 22. März erwartet man den italienischen Pianisten Maurizio Moretti mit Werken von Mozart, Liszt und Debussy im Aukloster Monschau. Bild: Veranstalter

Am 22. März erwartet man den italienischen Pianisten Maurizio Moretti mit Werken von Mozart, Liszt und Debussy im Aukloster Monschau. Bild: Veranstalter

Monschau – Die Konzertreihe „Montjoie Musicale – Kammerkonzerte in Monschau“ setzt ihre Spielzeit am Sonntag, 22. März, mit einem außergewöhnlichen Klavierabend fort. In Kooperation mit der Stadt Monschau und der Künstlervermittlung Koltun konnte für das kommende Kammerkonzert der international angesehene, italienische Pianist Maurizio Moretti nach Monschau eingeladen werden. Weiterlesen

17 ehrenamtliche Demenzhelfer zertifiziert

Caritasmitarbeiterin Silvia Krüger (5.v.l.) mit den frischgebackenen Demenzhelfern. Bild: Carsten Düppengießer

Caritasmitarbeiterin Silvia Krüger (5.v.l.) mit den frischgebackenen Demenzhelfern. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Mit einer kleinen Feierstunde in der Begegnungsstätte „Café Insel“ des Caritas-Servicezentrums Demenz und Hospiz fand kürzlich der Qualifizierungskursus „Gemeinsam Brücken bauen“, welchen die Caritas Euskirchen mit Unterstützung des Katholischen Bildungswerks veranstaltete, seinen Abschluss. 17 Teilnehmer erhielten von der Koordinatorin der Demenzhilfe, Silvia Krüger, ihre Zertifikate und können nun künftig als ehrenamtliche Demenzhelfer tätig werden. Weiterlesen

Blick ins Herz der Energieversorgung

(mit Bildergalerie) Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ fand diesmal auf Einladung von Kreissparkasse Euskirchen und Kreiswirtschaftsförderung beim regionalen Energiedienstleister Energie Nordeifel statt

Freuten sich über das rege Interesse am Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ bei der Energie Nordeifel: Markus Böhm (v.l.), Claudia Albold, Günter Rosenke, Iris Poth, Udo Becker, Holger Glück und Alexandra Bennau. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Freuten sich über das rege Interesse am Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ bei der Energie Nordeifel: Markus Böhm (v.l.), Claudia Albold, Günter Rosenke, Iris Poth, Udo Becker, Holger Glück und Alexandra Bennau. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Trotz glatter Straßen und Grippewelle fehlten am Mittwochmorgen beim Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“, einer Partnerinitiative der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) und der Kreiswirtschaftsförderung, nur wenige der 80 angemeldeten Unternehmer und Unternehmerinnen. Das Interesse an der Energie Nordeifel schien sehr groß zu sein. Kein Wunder, denn die meisten Menschen sind seit jeher mit dem regionalen Energiedienstleister Tag und Nacht, beruflich und privat, auf das engste verbunden, und zwar über ihre Stromleitung. Dennoch hat man nur selten Gelegenheit, einmal in das Herz der Energieversorgung zu blicken, das mit 970 Quadratkilometern immerhin ein Gebiet so groß wie Berlin mit Strom versorgt. „Auch wenn die Einwohnerzahl doch von Berlin etwas differiert“, scherzte „ene“-Geschäftsführer Markus Böhm. Weiterlesen

Neue Schwalben-Dorfkolonie in Sistig gegründet

Die KEV unterstützte Projekt des Landschaftsarchitekten Lothar Gerhards und brachte Nistkästen am Trafoturm im Ortszentrum an

„KEV“-Techniker Jan Vaders (v.l.), „ene“-Pressesprecherin Kerstin Zimmermann und Landschaftsarchitekt Lothar Gerhards präsentierten die neuen Sistiger „Eigenheime“ für Schwalben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

„KEV“-Techniker Jan Vaders (v.l.), „ene“-Pressesprecherin Kerstin Zimmermann und Landschaftsarchitekt Lothar Gerhards präsentierten die neuen Sistiger „Eigenheime“ für Schwalben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Sistig – Schwalben haben es immer schwerer. Wenn sie Anfang April aus den Überwinterungsquartieren in Mittel- und Südafrika zurück nach Deutschland kommen, dann finden sie immer weniger Brutmöglichkeiten. Denn sie benötigen nicht nur Gebäude, die den Bau von Nestern zulassen sowie freundliche Menschen, die ihre Nester nicht wieder zerstören, sondern auch lehmhaltige Feuchtgebiete, um ihre Nester überhaupt bauen zu können. Weiterlesen

Ulla Haesen Quartett gastiert in Hausen

Live wird unter anderem eine Auswahl der schönsten Bossa Nova- und Samba-Titel ihrer CDs samt des im Mai erscheinen Albums „Abre Alas“ zu hören sein

Ulla Haesen wird auch Stücke ihrer neusten CD "Abre Alas" vorstellen. Bild: Haesen

Ulla Haesen wird auch Stücke ihrer neusten CD “Abre Alas” vorstellen. Bild: Haesen

Heimbach-Hausen – Das Ulla Haesen Quartett gastiert am Samstag, 28. Februar, 20 Uhr, im Gasthof Burg Hausen, Hausener Straße 8, in Hausen. Spätestens seit ihrer CD „Beleza!“, die begeisterte Rezensionen bekam, steht der Name Ulla Haesen für authentischen, hochklassigen Bossa Nova. Ohne dekoratives Beiwerk gelingt es ihr, die Seele dieser brasilianischen Musikrichtung auf ganz persönliche Weise zum Klingen zu bringen. Ulla Haesen, Lorenzo Petrocca (g), Wilhelm Geschwind (b) und Jorge Brasil (percussion) gelingt es durch ihr feinsinniges Zusammenspiel auch noch die versteckten Feinheiten der Musik zum Klingen zu bringen. Jeder der vier ist für sich ein erfahrener Musiker, doch die Klammer des Bossa Nova fügt sie zu einer Einheit zusammen. Weiterlesen

Zusatzkonzert aufgrund großer Nachfrage

Georg Kaiser wird in der Gemünder Galerie „Eifel Kunst“, Schleidener Straße 1, am kommenden Samstag, 28. Februar, ab 20 Uhr noch einmal auftreten

Aufgrund des großen Ansturms am vergangenen Samstag wird Georg Kaiser am 28. Februar noch einmal in der Galerie "Eifel Kunst" auftreten. Bild: Marita Rauchberger

Aufgrund des großen Ansturms am vergangenen Samstag wird Georg Kaiser am 28. Februar noch einmal in der Galerie “Eifel Kunst” auftreten. Bild: Marita Rauchberger

Schleiden-Gemünd – Gemeinsam mit dem Münstereifeler Liedermacher Hubert Jost und dem Songwriter Georg Kaiser aus Kalterherberg hat Galeristin Marita Rauchberger ein Konzertprojekt für die Galerie „Eifel Kunst“ entwickelt. In regelmäßigen Abständen wird es nun neben Ausstellungen, Literaturlesungen und Filmvorführungen Konzerte mit unterschiedlichen Musikern geben. Weiterlesen

epa – Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen