Narrenauflauf im Sparkassen-Hauptquartier

Euskirchener Dreigestirn samt Gefolge feierte mit den Mitarbeitern der Kreissparkasse Euskirchen – Traditionelles Mittagessen zur Stärkung der Tollitäten nach dem Rathaussturm

KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.) und KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker feierten die Euskirchener Tollitäten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.) und KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker feierten die Euskirchener Tollitäten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wenn pistolenschwingende Männer eine Bank stürmen, schrillen normalerweise die Alarmglocken. An Weiberfastnacht bleibt „Sheriff“ Karl-Heinz Daniel vom Vorstandsstab der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) aber im Stammsitz in der Von-Siemens-Straße ganz unbehelligt. Einen Tresorraum gibt es dort eh nicht, dafür aber haben am ersten Jeckentag der tollen Zeit die Banker Anzug und Krawatte abgelegt und präsentieren sich in fantasievollen Kostümen. Denn das S-Forum wird an diesem Tag traditionellerweise zum Erholungsort für Prinzengarde, Festausschuss und vaterstädtische Karnevalsgesellschaften sowie Tollitäten. Narrenauflauf im Sparkassen-Hauptquartier weiterlesen

Kolchoz und Bauernhof im Bild

LVR-Freilichtmuseum Kommern zeigt Fotografien von Martin Rosswog

In einem Bauernhaus in Nasingen/Eifel, 2004. Foto: Martin Rosswog/LVR
In einem Bauernhaus in Nasingen/Eifel, 2004. Foto: Martin Rosswog/LVR

Mechernich- Kommern – Ländliches Leben und Arbeiten in ganz Europa ist zentrales Thema im Werk des Fotografen Martin Rosswog. Am Sonntag, 19. März, um 11 Uhr will das Team des LVR-Freilichtmuseums Kommern mit „Kolchoz und Bauernhof“ eine Ausstellung  fotografischer Serien eröffnen, in denen Rosswog nun auch landwirtschaftliche Produktionsformen in Ost und West dokumentiert hat. Kolchoz und Bauernhof im Bild weiterlesen

Nächste Runde von„Unser Dorf hat Zukunft“

Wieder Wettbewerb auf Kreisebene – Großes Interesse an Info-Veranstaltung im Kreishaus

Rund 80 Interessenten aus dem gesamten Kreis Euskirchen informierten sich jetzt über den 2017 auf Kreisebene anstehenden Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Rund 80 Interessenten aus dem gesamten Kreis Euskirchen informierten sich jetzt über den 2017 auf Kreisebene anstehenden Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Kreis Euskirchen – Rund 80  Interessenten informierten sich jetzt im Euskirchener Kreishaus über die Neuauflage des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Der Wettbewerb soll Menschen auf dem Lande motivieren, die Zukunft ihrer Dörfer eigenverantwortlich aktiv mitzubestimmen und sich für die soziale, kulturelle, wirtschaftliche, bauliche und ökologische Entwicklung zu engagieren, diese zu erhalten und für die Zukunft weiter zu entwickeln. Nächste Runde von„Unser Dorf hat Zukunft“ weiterlesen

Wer will mit zu den Jugendpressetagen in Berlin?

Einblick in den Politik- und Medienbetrieb des Deutschen Bundestages für Schülerzeitungsredakteurinnen und- redakteure zwischen 16 und 20 Jahre von Mittwoch, 17. Mai, bis Freitag, 19. Mai

Bundestagsmitglied Helga Kühn-Mengel (von rechts), hier mit Landtagskandidat Markus Ramers und Kreisfraktionsvorsitzendem Andreas Schule, lädt einen an Journalismus interessierten jungen Menschen nach Berlin ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bundestagsmitglied Helga Kühn-Mengel (von rechts), hier mit Landtagskandidat Markus Ramers und Kreisfraktionsvorsitzendem Andreas Schule, lädt einen an Journalismus interessierten jungen Menschen nach Berlin ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Berlin – Die SPD-Bundestagsfraktion bietet Schülerzeitungsredakteurinnen und- redakteuren zwischen 16 und 20 Jahren von Mittwoch, 17. Mai, bis Freitag, 19. Mai, die Möglichkeit, einen Einblick in den Politik- und Medienbetrieb des Deutschen Bundestages zu erhalten. Die Bundestagsabgeordnete Helga Kühn-Mengel kann aus ihrem Wahlkreis einen Jugendlichen für die Teilnahme an den Jugendpressetagen in Berlin vorschlagen und bittet um Bewerbungen. Wer will mit zu den Jugendpressetagen in Berlin? weiterlesen

LVR-Freilichtmuseum sucht Erinnerungsfotos von 1967

Damalige Jugendkulturen diesmal im Fokus – Kleidung, Schmuck und andere „Reliquien“ für die „ZeitBlende 1967“ willkommen

Silvester 1966: Dieses Foto wurde im vergangenen Jahr eingereicht und ausgestellt. Bild: Daniela Koch/LVR
Silvester 1966: Dieses Foto wurde im vergangenen Jahr eingereicht und ausgestellt. Bild: Daniela Koch/LVR

Mechernich-Kommern – Mit einem bunten Programm will die Traditionsveranstaltung „ZeitBlende“ im  LVR-Freilichtmuseum Kommern am 19. und 20. August wieder den Blick auf Lebensverhältnisse und Ereignisse im Rheinland und in der Welt vor 50 Jahren werfen. Auch diesmal sind Zeitzeugen aufgerufen, ihre persönlichen Erinnerungen beisteuern. LVR-Freilichtmuseum sucht Erinnerungsfotos von 1967 weiterlesen

Mit Wasser was erleben

Freiland-Exkursion für Kinder im LVR-Freilichtmuseum Kommern 

Kinder können im LVR-Freilichtmuseum Gewässerleben erkunden, wie etwa hier am Teich in der Baugruppe Bergisches Land. Foto: LVR-FMK
Kinder können im LVR-Freilichtmuseum Gewässerleben erkunden, wie etwa hier am Teich in der Baugruppe Bergisches Land. Foto: LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Ein besonderes Kinderprogramm bietet der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern an den Samstagen 18. und 25. März  von 10 bis 16 Uhr an: Unter dem Titel „Wasserleben – was erleben: Auf den Spuren von Minidrachen und Froschkönigin“ können Kinder von sieben bis 15 Jahren unter fachlich versierter Leitung die Teiche des Museums erkunden. Dabei entdecken die Teilnehmenden das tierische Leben in und an den Tümpeln und Teichen des Museums, lernen Fanggeräte zu handhaben, ihre Fänge zu bestimmen und anschließend behutsam wieder in die Gewässer zurückzusetzen. Im Mittelpunkt dieser spannenden und lehrreichen Exkursion soll die Entwicklung des kindlichen Verständnisses für den Schutz von Tieren und Biotopen stehen. Mit Wasser was erleben weiterlesen

Geister erobern Blankenheim

"Licht aus: Die Geister kommen", heißt es wieder in Blankenheim. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
„Licht aus: Die Geister kommen“, heißt es wieder in Blankenheim. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Am Samstag, 25. Februar, wird der Eifelort Blankenheim wieder von Geistern beherrscht werden. Der traditionelle und bundesweit einmalige Geisterzug startet um 19.11 Uhr. Angeführt wird er von den springenden „Jecke Böhnche“ mit ihrem erstaunlichen Tanzschritt, gefolgt von dem Karnevalsprinz hoch zu Roß als „Obergeist mit Flügeln“. Der traditionelle Karnevalsmarsch „Juh-Jah“ begleitet die wirbelnden, springenden Geister durch den ganzen Ort, so dass laut Sage kein Winterdämon mehr übrig bleibt. Geister erobern Blankenheim weiterlesen

Nachwuchsmusiker begeisterten in der Mottenburg

16 Jungtalente aus dem Kreis Euskirchen waren Preisträger beim 54. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ – Klavier, Streicher, Holzbläser und Gesang in Altersgruppe IB bis VI – Musikschulleiter Christian Wolf dankte Kreissparkasse Euskirchen für langjährige Unterstützung

Musikschulleiter Christian Wolf (hinten 4.v.l.) und Udo Becker (h.5.v.l), Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, mit den Preisträgern von „Jugend musiziert“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Musikschulleiter Christian Wolf (hinten 4.v.l.) und Udo Becker (h.5.v.l), Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, mit den Preisträgern von „Jugend musiziert“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Junge Nachwuchstalente zeigten ihr Können am vergangenen Freitagabend in der „Mottenburg“ des LVR-Industriemuseums Kuchenheim in Euskirchen: Bei einem Konzert der diesjährigen Preisträger des 54. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ begeisterten die Jungmusiker das Publikum im voll besetzten Saal. Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, sagte in seiner Begrüßung nach dem ersten Beitrag von sieben- und achtjährigen Geigerinnen: „Wenn es eines Beweises bedürfte, dass Musik das Herz erfreut, dann wäre der spätestens jetzt erbracht.“ Nachwuchsmusiker begeisterten in der Mottenburg weiterlesen

Schulung in Häuslicher Krankenpflege

Fachliche Hilfe für pflegende Angehörige: Caritas bietet ab März Hauskrankenpflegekurs in Schleiden an

Die Pflege in der Familie erfordert oft besondere Kenntnisse. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Pflege in der Familie erfordert oft besondere Kenntnisse. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Die Pflege und Betreuung von erkrankten, alten und behinderten Angehörigen innerhalb der Familie kann schnell die Grenze der eigenen Belastbarkeit erreichen. Eine wirksame Entlastung in dieser Situation kann die fachgerechte Schulung in „Häuslicher Krankenpflege“ bieten. Auch interessierte Laien können so befähigt werden, pflegende Angehörige zu unterstützen und zu entlasten. Der Kursus behandelt Themen wie Körperpflege, Lagerung, Krankenbeobachtung, Pflege von Schwerst- und Langzeitkranken, gibt aber auch Tipps zur Finanzierung von Pflege und Pflegehilfsmitteln. Es fallen keine direkten Kursus-Gebühren an, da die Verrechnung stellvertretend für alle Pflegekassen direkt über die Barmer / GEK erfolgt. Schulung in Häuslicher Krankenpflege weiterlesen

„Kultur em Dörf“: Trio Lamy in Uedelhoven

Werke von Beethoven, Schubert und Kodály in der „Kulturkirche“

Das Trio Lamy will in Udelhoven auftreten. Bild: Veranstalter
Das Trio Lamy will in Udelhoven auftreten. Bild: Veranstalter

Blankenheim-Uedelhoven – Ein weiteres Klassik-Konzert bietet der „Verein zur Förderung der Pfarrgemeinde Uedelhoven“ mit dem „Trio Lam“: Anita Jongerman sowie Florin Negreanu an der Violine und Magrita Rondee am Cello wollen am Sonntag, 19. März, ab 15 Uhr in der Pfarrkirche in Uedelhoven konzertieren. „Kultur em Dörf“: Trio Lamy in Uedelhoven weiterlesen

Zu Karneval: Nationalpark-Zentrum Eifel verlost Preise

Exklusive Rangertour mit bis zu 20 Personen zu gewinnen

Spannende Erlebnissaustellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel, mit Gewinnmöglichkeiten zu Karneval. Bild: S. Jansen
Spannende Erlebnissaustellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel, mit Gewinnmöglichkeiten zu Karneval. Bild: S. Jansen

Schleiden-Gemünd – Wer zwischen den jecken Tagen die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel besucht, erlebt mit etwas Glück eine Überraschung: Neben einer spannenden Reise auf den Spuren der biologischen Vielfalt und Wildnis, können die Gäste  ihre Eintrittskarte in ein Glückslos umwandeln. Von Altweiberdonnerstag bis Aschermittwoch hat jeder Gast die Chance, eine exklusive Rangertour durch den Nationalpark Eifel zu gewinnen. Zu Karneval: Nationalpark-Zentrum Eifel verlost Preise weiterlesen

Märchenhaftes Figurentheater

In der Grundschule Kommern soll am Sonntag, 12. März, das „Geheimnis der Gänsehirtin“ gelüftet werden – Inszenierung vom Figurentheater „spielbar“ mit Schauspiel, Schattentheater und Puppenspiel 

Das Figurentheater „spielbar“ zeigt am Sonntag , 12. März, um 15.30 Uhr eine fantasievolle Umsetzung des Grimmschen Märchens „Das Geheimnis der Gänsehirtin“. Bild: Kira Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Figurentheater „spielbar“ zeigt am Sonntag , 12. März, um 15.30 Uhr eine fantasievolle Umsetzung des Grimmschen Märchens „Das Geheimnis der Gänsehirtin“. Bild: Kira Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Das „Geheimnis der Gänsehirtin“ soll am Sonntag, 12. März, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern gelüftet werden. Bei der Umsetzung des Grimmschen Märchens hat das Figurentheater „spielbar“ Schauspiel mit Tischfiguren und Handpuppen sowie Schattenspiel kombiniert. Märchenhaftes Figurentheater weiterlesen

epa – Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen