Familienpaten der Caritas unterstützen junge Familien

Ehrenamtliche übernehmen Einkäufe, helfen bei der Kinder- oder Hausaufgabenbetreuung oder sind einfach nur für Gespräche da

Familienpaten schenken den Familien vor allem Zeit. Bild: Arndt Krömer
Familienpaten schenken den Familien vor allem Zeit. Bild: Arndt Krömer

Schleiden – Mit dem ehrenamtlichen Projekt „Familienpatenschaften“ bietet der Caritasverband für die Region Eifel ein Hilfeangebot für junge Familien mit kleinen Kindern. Ziel ist es, jungen Familien möglichst früh eine zusätzliche Unterstützung anzubieten. Die Aufgaben der ehrenamtlichen Familienpaten sind vielfältig: sie übernehmen Einkäufe, helfen bei der Kinder- oder Hausaufgabenbetreuung, sind für Gespräche da, unternehmen Spaziergänge oder gehen gemeinsam mit ihren Paten eine Tasse Kaffee trinken. Sie bieten somit ein heute wichtiges Gut an: Zeit. Familienpaten der Caritas unterstützen junge Familien weiterlesen

„Wir sind hier!“ – Flüchtlinge zeigen ihre Eindrücke in Gemälden und Zeichnungen

Das Casino Mechernich zeigt Bilder von Menschen aus Eritrea, Ghana, Iran, Palästina und Syrien. Bild: Marita Rauchberger
Das Casino Mechernich zeigt Bilder von Menschen aus Eritrea, Ghana, Iran, Palästina und Syrien. Bild: Marita Rauchberger

Mechernich – Am Mittwoch, 10. Januar, eröffnet um 19.30 Uhr im Mechernicher Casino die Ausstellung „Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“. Junge Flüchtlinge aus Eritrea, Ghana, Iran, Palästina und Syrien zeigen ihre Eindrücke in Gemälden und Zeichnungen. „Es sind keine professionellen Künstler, die dort ihre Werke zeigen. Niemand von ihnen hat jemals eine Kunstschule oder Kunstakademie besucht“, so Marita Rauchberger, Mitinitiatorin des Projekts. „Wir sind hier!“ – Flüchtlinge zeigen ihre Eindrücke in Gemälden und Zeichnungen weiterlesen

Vorbereitungskonzert „Jugend musiziert“

Seit Jahren sind Teilnehmer der Musikschule Euskirchen bei dem Musikförderwettbewerb erfolgreich

Oliver Maier istPreisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Oliver Maier istPreisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ gilt als das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands. Fast eine Million Kinder und Jugendliche haben in den 55 Jahren seines Bestehens teilgenommen, für manchen jungen Musiker bedeutete dies den Start einer erfolgreiche Musikkarriere. Im Rahmen der Vorbereitung auf den Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“, der Ende Januar in Bonn stattfindet, lädt die Musikschule Euskirchen, Kommerner Straße 69, zu einem Konzert in die Aula ein. Vorbereitungskonzert „Jugend musiziert“ weiterlesen

 „Die nunnen von der portzen des hymeltz“

Vortrag über das Kloster Schweinheim

Das Kloster Schweinheim kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Foto: Stadtarchiv Euskirchen
Das Kloster Schweinheim kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Foto: Stadtarchiv Euskirchen

Euskirchen – Mit einem Vortrag über das Kloster Schweinheim startet der Kreis-Geschichtsverein ins neue Jahr: Am Dienstag, 15. Januar, will Dr. Gabriele Rünger ab 18 Uhr im Casino Euskirchen über „Die nunnen von der portzen des hymeltz“ berichten. Der Eintritt ist frei.  „Die nunnen von der portzen des hymeltz“ weiterlesen

Einav Yarden spielt Bach, Schumann und Beethoven

Klavierabend im Eifelmuseum Blankenheim

Die israelische Pianistin Einav Yarden spielte als Solistin unter anderem beim Israel Philharmonic Orchestra. Foto: Veranstalter
Die israelische Pianistin Einav Yarden spielte als Solistin unter anderem beim Israel Philharmonic Orchestra. Foto: Veranstalter

Blankenheim – Die Pianistin Einav Yarden will am Samstag, 12. Januar, ab 19 Uhr im Rahmen der Ausstellung „Mikrokosmos – Makrokosmos“ Werke von Bach, Schumann und Beethoven im Eifelmuseum Blankenheim spielen. Karten gibt es im Vorverkauf für 23 Euro im Eifelmuseum und Touristinfo Ahrstraße 55-57 in 53945 Blankenheim, Telefon 0 24 498 72 22, E-Mail touristinfo@blankenheim.de

(epa)

Gemeinderat Dahlem bestellt neue Wehrführung

Generationenwechsel bei der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr

Wachwechsel bei der Feuerwehr Dahlem: Wehrleiter Winfried Warler (v.l.), Pascal Diefenbach, Roland Braun, Thilo Müller und Bürgermeister Jan Lembach. Foto: Gemeinde Dahlem
Wachwechsel bei der Feuerwehr Dahlem: Wehrleiter Winfried Warler (v.l.), Pascal Diefenbach, Roland Braun, Thilo Müller und Bürgermeister Jan Lembach. Foto: Gemeinde Dahlem

Dahlem – Ein Generationenwechsel bei der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Dahlem steht bevor. Der Rat der Gemeinde hat jetzt Roland Braun aus Baasem zum neuen Leiter der Freiwilligen Feuerwehr bestellt. Ihm stehen als Stellvertreter Thilo Müller aus Dahlem und Pascal Diefenbach aus Schmidtheim zur Seite. Gemeinderat Dahlem bestellt neue Wehrführung weiterlesen

Spanische Rheinländer bringen Comedia zum Swingen

Abschlusskonzert der Kultur-Initiative Klösterchen wird traditionell von der Kreissparkasse Euskirchen gefördert – Mit „Rumba Gitana“ gab es mal sanfte, mal rasante Klänge der iberischen Halbinsel im voll besetzten Saal zu hören

„Spanische Rheinländer“ eroberten das Publikum in der Euskirchener Comedia im Flug: Mit „Rumba Gitana“ bestritt wieder eine hochkarätige Formation das Weihnachtskonzert von KiK. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
„Spanische Rheinländer“ eroberten das Publikum in der Euskirchener Comedia im Flug: Mit „Rumba Gitana“ bestritt wieder eine hochkarätige Formation das Weihnachtskonzert von KiK. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Es ist mucksmäuschenstill in der voll besetzten Comedia Euskirchen, als ein Mann mit wallendem, schwarzem Haar und weißem Hemd mit seiner Flamencogitarre die Bühne betritt. Gitarrist und Komponist Daniel de Alcalá nimmt sich Zeit, sein Instrument kurz nachzustimmen, ehe die ersten Arpeggien durch den Saal perlen. Sein Spiel nimmt Fahrt auf, immer schneller flitzen die Finger von Alvalá über die Saiten, dann hört man die ersten „Palmas“, das charakteristische, synkopische Klatschen, mit der Flamencos oft begleitet werden, und weitere Musiker kommen nach und nach auf die Bühne. Ehe der Song zu Ende ist, haben die Musiker ihr Publikum bereits in ihren Bann geschlagen. Und Klaus Linden, Herz und Motor der Kultur-Initiative Klösterchen (KiK), hat am „dritten Weihnachtstag“ wieder einmal bewiesen, dass er mit seinem multikulturellen Musikprogramm den Geschmack seines Publikums genau zu treffen vermag. Spanische Rheinländer bringen Comedia zum Swingen weiterlesen

Benefizkonzert für das Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden

Pianist Florian Koltun gastiert mit Überraschungsgästen auf Einladung der Kreissparkasse Euskirchen im Gemünder Kurhaus – Bürgermeister Ingo Pfennings und KSK-Verwaltungsratsvorsitzender Josef Reidt übernehmen Schirmherrschaft

Pianistin Xing Wang wird gemeinsam mit Florian Koltun am Flügel zu hören sein. Bild: Künstlervermittlung Koltun
Pianistin Xing Wang wird gemeinsam mit Florian Koltun am Flügel zu hören sein. Bild: Künstlervermittlung Koltun

Schleiden – Eigentlich war es als Dankeschön-Konzert an die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) gedacht: Da die KSK sich an „Eifel Musicale“ beteiligt, einer Konzertreihe mit über 25 Konzerten in Monschau und Umgebung sowie in Schleiden und Gemünd, wollte Veranstalter und Pianist Florian Koltun ein kostenloses Konzert im S-Forum der KSK geben. „Wir haben uns darüber sehr gefreut, doch als wir vom Brandschaden am JSG in Schleiden hörten, beschlossen wir auf einer Vorstandssitzung, das Konzert nicht für uns und unsere Kunden, sondern lieber zugunsten des Johannes-Sturmius-Gymnasiums stattfinden zu lassen“, berichtete Rita Witt, Direktorin des Vorstandsstab der KSK. Ein passender Veranstaltungsort sei rasch gefunden worden. Die Stadt Schleiden ermöglichte es, das Kurhaus Gemünd für das Konzert zu nutzen. Benefizkonzert für das Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden weiterlesen

Concordia Dreiborn gastiert im Kurhaus Gemünd

Nach ihrem erfolgreichen Weihnachtskonzert im Saal Hilgers wird die Concordia Dreiborn noch einmal mit dem belgischen Chor „Chora Bella“ zu hören sein

Zogen beim Weihnachtskonzert alle Register ihres musikalischen Könnens: Die Musiker der Concordia Dreiborn unter Leitung von Franz-Josef Strick. Bild: Concordia Dreiborn
Zogen beim Weihnachtskonzert alle Register ihres musikalischen Könnens: Die Musiker der Concordia Dreiborn unter Leitung von Franz-Josef Strick. Bild: Concordia Dreiborn

Dreiborn – Das Weihnachtskonzert ist beim Musikverein Concordia Dreiborn immer einer der Höhepunkte im Jahresprogramm. Dem Publikum präsentierte Dirigent Franz-Josef Strick mit seinem Verein im weihnachtlich geschmückten und kerzenbeschienenen Saal Hilgers ein abwechslungsreiches Programm. Im Saal war alles wie immer, obwohl die Dorfgemeinschaft Dreiborn diesen vom Voreigentümer frisch übernommen hat. In den nächsten Jahren steht eine komplette Renovierung auf dem Plan, aber unter Beibehaltung des traditionellen Flairs. Dabei hoffen die Dreiborner auf eine Unterstützung durch die Landesregierung. Die Kreissparkasse Euskirchen hat sich für das Projekt bereits mit 12.500 Euro ins Zeug gelegt. Concordia Dreiborn gastiert im Kurhaus Gemünd weiterlesen

Dreikönig-Spiel in Haus Bollheim

Das Dreikönnig-Spiel geht bis auf das Mittelalter zurück. Bild: Privat
Das Dreikönig-Spiel geht bis auf das Mittelalter zurück. Bild: Privat

Zülpich-Oberelvenich – 16 Laienschauspieler (die sogenannte „Kumpanei“) aus der Voreifel und der Eifel wollen am Sonntag, 6. Januar, 19 Uhr, im Saal von Haus Bollheim das Dreikönigspiel aus den Oberuferer Weihnachtsspielen aufführen. Das Dreikönigsspiel ist Teil eines Zyklus von Spielen um biblische Ereignisse, sogenannten Mysterienspiele, wie sie im Mittelalter häufig waren. Das Paradeis-Spiel, das Christgeburt-Spiel und das Dreikönig-Spiel wurden in der Mitte des 19. Jahrhunderts von Karl Julius Schröer wiederentdeckt und veröffentlicht. Dreikönig-Spiel in Haus Bollheim weiterlesen

Alle Jahre wieder: Unseriöse Vertriebsmethoden und ungewollte Anbieterwechsel im Energiesektor

Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps für Widerspruch – Kaller Energiedienstleister ene-Unternehmensgruppe erfährt zum Jahresende von Kunden wieder vermehrt von aggressiver Werbung

Sylwia Laß, Vertriebsleiterin bei der ene-Unternehmensgruppe in Kall, warnt vor unseriösen Werbemethoden mancher Anbieter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sylwia Laß, Vertriebsleiterin bei der ene-Unternehmensgruppe in Kall, warnt vor unseriösen Werbemethoden mancher Anbieter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Wir hören von unseren Kunden in den vergangenen Tagen wieder vermehrt über fragwürdige Werbemethoden, bei denen günstige Stromtarife versprochen werden“, so Sylwia Laß, Vertriebsleiterin bei der ene-Unternehmensgruppe in Kall. Dabei treten die „Anbieter“ sowohl am Telefon wie auch direkt an der Haustür auf. Oft werde ein Bonus versprochen, so Laß: „Der Bonus wird aber nur selten ausgezahlt, der Kunde zahlt am Ende oft mehr als selbst im teuersten Grundversorgungstarif. Oder es werden absolut unangemessene Preisanpassungen durchgeführt, so dass trotz Bonus die Jahreskosten deutlich höher liegen als gedacht.“ Alle Jahre wieder: Unseriöse Vertriebsmethoden und ungewollte Anbieterwechsel im Energiesektor weiterlesen

Heimspiel der Big Band der Bundeswehr zugunsten von Piéla

Publikum mit heißen Sambarhythmen in die Weihnachtszeit entlassen – 10.000 Euro-Scheck überreicht

Mit einem fulminaten Benefiz-Weihnachtskonzert entließ die Big Band der Bundeswehr die Zuhörer in die Weihnachtszeit. Bild: Partnerschaft Piéla- Bad Münstereifel
Mit einem fulminaten Benefiz-Weihnachtskonzert entließ die Big Band der Bundeswehr die Zuhörer in die Weihnachtszeit. Bild: Partnerschaft Piéla- Bad Münstereifel

Bad Münstereifel – Der Verein „Partnerschaft Piéla – Bad Münstereifel“ begrüßte jetzt die Big Band der Bundeswehr zu einem Benefizkonzert in der ausverkauften Heinz-Gerlach Halle in Bad Münstereifel. Schirmherrin und Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian betonte in ihrem Grußwort die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit und lobte Ulrich Burggraf, den Vorsitzenden der Partnerschaft, für sein Engagement in der Partnergemeinde Piéla (Burkina Faso). Die Big Band der Bundeswehr spielte, wie immer, unentgeltlich und hat so schon viele Millionen für soziale Projekte erspielt. Heimspiel der Big Band der Bundeswehr zugunsten von Piéla weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.