Neue Sport- und Fitnessgeräte für den Zülpicher Park

Carla Neiße-Hommelsheim, Vorsitzende des LAG Zülpicher Börde, und Franz Glasmacher, Vorsitzender des Fördervereins Gartenschaupark Zülpich, sind begeistert von den neuen Sport- und Fitnessgeräte im Park am Wallgraben. Bild: LAG Zülpicher Börde
Carla Neiße-Hommelsheim, Vorsitzende des LAG Zülpicher Börde, und Franz Glasmacher, Vorsitzender des Fördervereins Gartenschaupark Zülpich, sind begeistert von den neuen Sport- und Fitnessgeräte im Park am Wallgraben. Bild: LAG Zülpicher Börde

Für das Projekt stehen insgesamt 30.000 Euro zur Verfügung

Zülpich – Im Zülpicher Park am Wallgraben wurden im Rahmen des LEADER-Projekts „Fit im Park“ Sport- und Fitessgeräte aufgestellt, die Spaziergänger und Besucher des Parks zur spontanen sportlichen Ertüchtigung ermutigen wollen. Die neu geschaffenen Bewegungsangebote sollen die Beweglichkeit, Kondition und den Gleichgewichtssinn fördern. Ebenfalls wird eine Liege/Bank neben den Geräten aufgestellt. Neue Sport- und Fitnessgeräte für den Zülpicher Park weiterlesen

Konzerte von Vox Tolbiacum in „Zeiten der Kulturkrise“

Kirchenmusik in Zülpich

Bariton Joel Urch will beim nächsten Konzert von „Vox Tolbiacum“ unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach singen. Foto: Veranstalter
Bariton Joel Urch will beim nächsten Konzert von „Vox Tolbiacum“ unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach singen. Foto: Veranstalter

Zülpich – Das für diese Saison letzte Konzert in  „Zeiten der Kulturkrise“ veranstaltet „Vox Tolbiacum“, Förderverein der Kirchenmusik in Zülpich,  und zwar am Sonntag, 15. November, ab 16 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Peter. Dabei wollen Bariton Joel Urch und Organist Holger Weimbs Werke von Johann Sebastian Bach und Max Reger vortragen, unter anderem Bach Arien aus den beiden großen Passionen und aus dem Schemellischen Gesangbuch. Konzerte von Vox Tolbiacum in „Zeiten der Kulturkrise“ weiterlesen

Die weibliche Genitalverstümmelung – ein Tabuthema?  

Vortrag und Gesprächsabend im Euskirchener City Forum

Birgit Wetter-Kürten ist systemische Beraterin und leitet ein Modellprojekt zum Problematik der Genitalverstümmelung.  Foto: Birgit Wetter-Kürten/SkF Köln
Birgit Wetter-Kürten ist systemische Beraterin und leitet ein Modellprojekt zum Problematik der Genitalverstümmelung. Foto: Birgit Wetter-Kürten/SkF Köln

Euskirchen – Laut Unicef ist Genitalverstümmelung in mehr als 30 Ländern eine verbreitete Praxis. Auch in Deutschland leben Frauen und Mädchen, die eine sogenannte Beschneidung erleben mussten oder von ihr bedroht sind – die Zahl der Betroffenen wird auf 50.000 geschätzt. Die Folgen der Genitalverstümmelung haben unter anderem Einfluss auf die Gesundheit, eine mögliche Schwangerschaft oder auch ein laufendes Asylverfahren – von psychischen und emotionalen Beeinträchtigungen ganz zu schweigen. Die weibliche Genitalverstümmelung – ein Tabuthema?   weiterlesen

Werke von Franz Kruse in der Galerie Eifel Kunst

Neue Ausstellung in dem Schleidener Kunsttempel widmet sich „Krieg oder Frieden“

„Chaos durch Religionen“ lautet der Titel dieses Bildes von Franz Kruse. Repro: Franz Kruse
„Chaos durch Religionen“ lautet der Titel dieses Bildes von Franz Kruse. Repro: Franz Kruse

Schleiden – Seinen Bilderzyklus „Krieg oder Frieden“ stellt der Mechernicher Künstler Franz Kruse ab Sonntag, 18. Oktober, bis Sonntag, 22. November, in der Schleidener Galerie Eifel Kunst aus. Die Liste der Kriege weltweit liest sich wie eine unendliche Geschichte. Alleine im Jahr 2019 fanden weltweit 23 Kriege und vier so genannte bewaffnete Konflikte statt. In der Menschheitsgeschichte haben knapp 14.400 dokumentierte Kriege stattgefunden. Werke von Franz Kruse in der Galerie Eifel Kunst weiterlesen

„Ein-Eltern-Salon“: Neues Angebot für Alleinerziehende

Caritasverband für die Region Eifel will umfassende Beratungsmöglichkeiten in lockerer Gruppenatmosphäre bieten

Wollen Alleinerziehende unterstützen: Anne Kurtensiefen (v.l.), Caritas Eifel, Fachbereichsleitung Soziale Arbeit, Dr. Judith Pelzer, Rechtsanwältin und Ehrenamtliche Mitarbeiterin, Maryam Schlösser, Kreis Euskirchen, Familienbüro, und Gina Götz, Caritas Eifel, Gruppenleitung. Foto: Arndt Krömer
Wollen Alleinerziehende unterstützen: Anne Kurtensiefen (v.l.), Caritas Eifel, Fachbereichsleitung Soziale Arbeit, Dr. Judith Pelzer, Rechtsanwältin und Ehrenamtliche Mitarbeiterin, Maryam Schlösser, Kreis Euskirchen, Familienbüro, und Gina Götz, Caritas Eifel, Gruppenleitung. Foto: Arndt Krömer

Schleiden – Ein neues Angebot für Alleinerziehende stellt der Caritasverband für die Region Eifel in Kooperation mit dem Familienbüro des Kreises Euskirchen und Rechtsanwältin Dr. Judith Pelzer auf die Beine: Im „Ein-Eltern-Salon“ wollen verschiedene Experten mit monatlichen, kostenlosen und unverbindlichen Treffen in einem vertrauensvollen, geschützten Rahmen Beratung und Unterstützung zu Themen wie Sorgerecht, Umgangsgestaltung, Erziehungsfragen, finanzielle oder gesundheitliche Angelegenheiten und mehr bieten. „Ein-Eltern-Salon“: Neues Angebot für Alleinerziehende weiterlesen

Klimawandel ändert auch den Wald

Forstamt Gerolstein bietet Informationswanderung ein

Welche Baumarten dem sich ändernden Klima gewachsen sind, will Förster Martin Lotze auf einer Wanderung erklären. Foto: Forstamt Gerolstein
Welche Baumarten dem sich ändernden Klima gewachsen sind, will Förster Martin Lotze auf einer Wanderung erklären. Foto: Forstamt Gerolstein

Gerolstein – Über die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald möchte das Forstamt Gerolstein bei einer Wanderung informieren. Der Sommer 2020 sei der dritte Hitzesommer in Folge gewesen, bei dem das Wasser so knapp wurde, dass Wiesen und Felder vertrockneten, Bäume starben. Klimawandel ändert auch den Wald weiterlesen

Herbstferien zuhause – Raus ins Museum!

Zahlreiche Aktionen von Windräder basteln bis Wasserwerkstatt

Damit es in den Ferien nicht langweilig wird, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern etwa Windräder bauen. Foto: : Hans-Theo Gerhards/LVR
Damit es in den Ferien nicht langweilig wird, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern etwa Windräder bauen. Foto: : Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Viele Urlaubspläne fallen dieses Jahr ins Wasser, zu den Herbstferien hat das Team im LVR-Freilichtmuseum Kommern aber wieder besondere Aktionen anzubieten. Unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen werden in der Zeit von Sonntag, 11. Oktober, bis Sonntag, 25. Oktober, Mitmachangebote ermöglicht, die nicht extra vorher gebucht werden müssen. Herbstferien zuhause – Raus ins Museum! weiterlesen

Statt Schlachtfest: „Sau und Kraut“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern

„Gaststätte zur Post“ springt für die coronabedingt ausfallende Traditionsveranstaltung ein

Damit trotz des abgesagten Schlachtfests das „KommernSchwein“ auf den Teller kommen kann, gibt es im LVR-Freilichtmuseum Kommern die „Sau und Kraut-Wochen“. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Damit trotz des abgesagten Schlachtfests das „KommernSchwein“ auf den Teller kommen kann, gibt es im LVR-Freilichtmuseum Kommern die „Sau und Kraut-Wochen“. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Das traditionell Ende Oktober stattfindende Schlachtfest des Fördervereins Rheinisches Freilichtmuseum fällt in diesem Jahre coronabedingt aus. Dafür haben sich die „Gaststätte zur Post“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern und das Team des Fördervereins etwas einfallen lassen, um dennoch eine besondere rheinische Nahrungsaufnahme zu ermöglichen. Statt Schlachtfest: „Sau und Kraut“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Kreismeisterschaft zu Pferde ausgerichtet

Auf dem Rittergut Schick in Enzen fand das wohl einzige große Reitturnier in diesem Jahr im Kreis Euskirchen statt – Orga-Team achtete auf Einhaltung der Hygieneregeln

Wolfgang Krüger (v.l.) als Vertreter der Kreissparkasse Euskirchen ehrte unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzregeln den neuen und alten Kreismeister Dressur Patrick Kliche gefolgt von Milena Vois und Katharina Hopfengärtner zusammen mit Juliane Vetter (r.), Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wolfgang Krüger (v.l.) als Vertreter der Kreissparkasse Euskirchen ehrte unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzregeln den neuen und alten Kreismeister Dressur Patrick Kliche gefolgt von Milena Vois und Katharina Hopfengärtner zusammen mit Juliane Vetter (r.), Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich-Enzen – Das Rittergut Schick in Zülpich Enzen war am vergangenen Wochenende der malerische Austragungsort des wohl einzigen großen Pferdeturniers im Kreis Euskirchen in diesem Jahr. Das Organisationsteam um Anke Aiger-Bolten und Grit Bolten hatte durch die Corona-Pandemie mit einigen Schwierigkeiten, Bedenken und Anforderungen zu kämpfen. Anke Aiger-Bolten: „Eigentlich wollten wir das Turnier schon im Juli ausrichten, aber da war uns das noch zu heikel. Glücklicherweise haben sich alle Teilnehmer und Zuschauer vorbildlich an die Maßnahmen gehalten.“ Und so sichtete man sogar unter freiem Himmel jede Menge Masken. Kreismeisterschaft zu Pferde ausgerichtet weiterlesen

Neue Kalender von Eifeler Kühen über Waschbären bis Formel 1

Der gebürtige Belgier und Wahl-Simmerather Jean-Louis Glineur legt auch für das kommende Jahr Fotokalender mit viel Lokalkolorit auf

Obwohl sich Glineur selbst als Hobbyfotograf bezeichnet, sind seine Ergebnisse hochprofessionell. Foto: Jean-Louis Glineur
Obwohl sich Glineur selbst als Hobbyfotograf bezeichnet, sind seine Ergebnisse hochprofessionell. Foto: Jean-Louis Glineur

Simmerath-Dedenborn – Verschiedene Themen-Kalender von Eifeler Kühen über Waschbären bis Formel 1legt der in Verviers geborene gebürtige Belgier Jean-Louis Glineur für das kommende Jahr auf. Glineur wuchs in Gemünd auf und lebt mit seiner Ehefrau Ute seit 2001 in Dedenborn in der Gemeinde Simmerath. Bereits seine ersten Kalender, die im Jahr 2017 erschienen, widmete er seinen Leidenschaften: Tiere, Sportwagen und Motorsport. Neue Kalender von Eifeler Kühen über Waschbären bis Formel 1 weiterlesen

Repair-Café jetzt auch im im Kulturhof Velbrück

Unter dem Motto „Dingen ein zweites Leben geben“ untersuchen ehrenamtliche Fachkräfte defekte Elektro-Geräte, geben ihr Wissen weiter und leisten so Hilfe zur Selbsthilfe

Reparieren statt Wegwerfen ist das Motto der Repair-Cafes, in Weilerswist ins Leben gerufen von Monika Wagner (v.l.), „Die Kaffeeoase“, Marietta Thien, Kulturhof Velbrück, Elisa Mc Clellan, BUNT/ Caritas Euskirchen, und die ehrenamtliche Reparaturfachkräfte Karl-Heinz Proenen, Alfred Gemsa, Peter Klasmeier und Dr. Jens Hauslage. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen
Reparieren statt Wegwerfen ist das Motto der Repair-Cafes, in Weilerswist ins Leben gerufen von Monika Wagner (v.l.), „Die Kaffeeoase“, Marietta Thien, Kulturhof Velbrück, Elisa Mc Clellan, BUNT/ Caritas Euskirchen, und die ehrenamtliche Reparaturfachkräfte Karl-Heinz Proenen, Alfred Gemsa, Peter Klasmeier und Dr. Jens Hauslage. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Weilerswist-Metternich – Nachdem das LEADER-Projekt BUNT der Caritas Euskirchen bereits im Sommer mit Unterstützung der Gemeinde Weilerswist eine BUNTe Fahrradwerkstatt in unmittelbarer Nachbarschaft des Jugendzentrums aus der Taufe heben konnte, steht nun der nächste Ort der Begegnung und des Austauschs für Bürger und Bürgerinnen kurz vor dem Start. Repair-Café jetzt auch im im Kulturhof Velbrück weiterlesen

Kunstwerke von Marti Faber wurden an der „Großen Bleiche“ installiert

Die aus Zülpich stammende Künstlerin verleiht zwei ihrer Arbeiten aus Corten-Stahl kostenlos an die Stadt Bad Münstereifel

Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian, Künstlerin Marti Faber, Bernhard Ohlert (CDU-Fraktionsvorsitzender), Alexandra Schröder (Stadt Bad Münstereifel) vor der Skulptur Umarmung I. Bild: Marita Hochgürtel/Stadt Bad Münstereifel
Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian (v.l.), Künstlerin Marti Faber, Bernhard Ohlert (CDU-Fraktionsvorsitzender), Alexandra Schröder (Stadt Bad Münstereifel) vor der Skulptur Umarmung I. Bild: Marita Hochgürtel/Stadt Bad Münstereifel

Bad Münstereifel – Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian nahm jetzt zwei Skulpturen aus Corten-Stahl der Künstlerin Marti Faber als kostenlose Leihgabe für die Stadt Bad Münstereifel in Empfang. Die Kunstwerke wurden im Bereich der „Großen Bleiche“ entlang der Stadtmauer aufgestellt. Kunstwerke von Marti Faber wurden an der „Großen Bleiche“ installiert weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.