Drachenfest im Seepark Zülpich

Feuriges Familienspektakel bietet Drachenshow, Bastelwerkstatt, Zirkus-Workshop und mehr

Der feuerspeiende Drache „Fangdorn“ soll beim Drachenfest im Seepark Zülpich für eine spektakuläre Show sorgen. Foto: Seepark Zülpich
Der feuerspeiende Drache „Fangdorn“ soll beim Drachenfest
im Seepark Zülpich für eine spektakuläre Show sorgen. Foto: Seepark Zülpich

Zülpich – Mit dem Drachenfest startet am Sonntag, 10. Oktober, ein feuriges Familienspektakel im Seepark Zülpich. Von 10 Uhr bis 18 Uhr sollen zahlreiche Aktionen geboten werden, darunter ein Theaterstück mit den feuerspeienden Drachen „Fangdorn“. Die etwa 20-minütige Show ist für 11 Uhr, 13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr auf dem Seeplateau angekündigt. Drachenfest im Seepark Zülpich weiterlesen

Aktionen für Kinder und Erwachsene in den Herbstferien

LVR-Freilichtmuseum Kommern bietet Aktivitäten zum Mitmachen an

Das seit Jahrhunderten bekannte Spiel „3-Gewinnt“ kann im Herbstferienprogramm aus Naturmaterialien gebaut werden.Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Das seit Jahrhunderten bekannte Spiel „3-Gewinnt“ kann im Herbstferienprogramm aus Naturmaterialien gebaut werden.Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Offenen Angebote in den Herbstferien bietet das LVR-Freilichtmuseum Kommern Kindern und Erwachsenen in den Herbstferien. Von Montag, 11. Oktober, bis Samstag, 23. Oktober, gibt es Aktionen von Schneebesen basteln über Filzen, Schnitzen, Seife kneten, Fensterbilder malen bis zum Experimentieren in der Wasserwerkstatt oder der Herstellung eines Drei-gewinnt-Spiels. Aktionen für Kinder und Erwachsene in den Herbstferien weiterlesen

22 neue Pflegefachkräfte feiern Staatsexamen

Geschäftsführer Martin Milde hoffte, dass es für Absolventinnen und Absolventen der Schule für Pflegeberufe in der Zukunft weit mehr Anerkennung als ein Klatschen gibt

Stolz pröäsentierten sich die Absolventinnen und Absolventen der Pflegeschule der Kamera. Bild: : Jennifer Grundtner/ Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH
Stolz präsentierten sich die Absolventinnen und Absolventen der Pflegeschule Mechernich der Kamera. Bild: Jennifer Grundtner/ Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH

Mechernich – 22 Auszubildende zum Gesundheits- und Krankenpfleger haben jetzt erfolgreich ihr Examen an der Schule für Pflegeberufe des Krankenhauses Mechernich bestanden. Noch am gleichen Abend fand die feierliche Übergabe der Zeugnisse im St. Elisabeth-Saal des Krankenhauses statt. Schulleiterin Sandra Schruff ließ in einem emotional verfassten Brief die vergangenen drei Jahre noch einmal Revue passieren. In Anwesenheit der engsten Familienmitglieder, von Lehrern, Praxisanleitern, Geschäftsführung und der Pflegedirektion blickten die frisch gebackenen Pflegefachkräfte auf Höhen und Tiefen der herausfordernden vergangenen Monate zurück. 22 neue Pflegefachkräfte feiern Staatsexamen weiterlesen

Roller der Flut zum Opfer gefallen, Roller gespendet

Der Gemünder Peter Krug, Beschäftigter bei den Nordeifelwerkstätten, hatte in der Flutnacht mit seinem Roller das Verkehrsmittel verloren, mit dem er seinen Arbeitsweg bewältigt – Ein Aufruf in den Sozialen Medien brachte die Familie Schücke dazu, einen neuen fahrbaren Untersatz zu spenden

Roller gut, alles gut: Durch den Einsatz der Familie Schücke kann der NEW-Beschäftigte Peter Krug jetzt wieder problemlos von Gemünd zu seiner Arbeitsstelle in Bad Münstereifel gelangen. Foto: privat
Roller gut, alles gut: Durch den Einsatz der Familie Schücke kann der NEW-Beschäftigte Peter Krug jetzt wieder problemlos von Gemünd zu seiner Arbeitsstelle in Bad Münstereifel gelangen. Foto: privat

Gemünd/Bad Münstereifel – Es ist ein Happy End, wie man es in Filmen liebt. Peter Krug ist Beschäftigter bei den Nordeifelwerkstätten (NEW), dem umfassenden Dienstleister für Menschen mit Behinderung im Kreis Euskirchen. Der Gemünder arbeitet auf einem Außenarbeitsplatz in einem Pflegeheim in Bad Münstereifel. Dorthin war er stets mit Öffentlichen Verkehrsmitteln, meist der Bahn, gelangt. In der Flutnacht wurde aber auch die Schienenstrecke in Mitleidenschaft gezogen, so konnte er den Arbeitsweg nicht mehr mit der Bahn bewältigen und wollte seinen Roller nutzen. Der wurde leider auch durch die Wassermassen beschädigt und war nicht mehr fahrtüchtig. Die finanziellen Mittel für ein neues Motor-Zweirad fehlten ihm. Roller der Flut zum Opfer gefallen, Roller gespendet weiterlesen

„Da muss man einfach helfen“

Von Reiner Züll Große Spendenbereitschaft für die Flutopfer-Unterstützung der Hilfsgruppe Eifel – Die IG Schmidtheim spendet je 2750 Euro an die DRK-Wasserwart und an die Hilfsgruppe – Auch der Roggendorfer Renault Oldtimer-Club leistete Beitrag für Betroffene des Hochwassers 

Als Vertreter der IG Schmidtheim waren Ute und Lothar Bieder vom Schmidtheimer Musik-Cafe beim jüngsten Monatstreffen der Hilfsgruppe anwesend, um den Spendenscheck über 2750 Euro an Ralf Heistert (links) und Osman Gelisgen (rechts) zu übergeben. Foto: Thomas Tampier
Als Vertreter der IG Schmidtheim waren Ute und Lothar Bieder vom Schmidtheimer Musik-Cafe beim jüngsten Monatstreffen der Hilfsgruppe anwesend, um den Spendenscheck über 2750 Euro an Ralf Heistert (links) und Osman Gelisgen zu übergeben. Foto: Thomas Tampier

Kall – Die Hilfsgruppe Eifel erlebt derzeit eine große andauernde Spendenbereitschaft der Eifeler Bevölkerung, nachdem sie nach der Hochwasser-Katastrophe im Juli viele betroffene Familien mit Kindern unterstützt hat und auch weiterhin finanzielle Soforthilfen leisten möchte. Bis zum letzten Wochenende hat der Kaller Verein zahlreiche Familien mit Kindern mit jeweils 2000 Euro unterstützt und über 200.000 Euro Soforthilfe geleistet. „Da muss man einfach helfen“ weiterlesen

Lesung mit Ingo Schulze muss verschoben werden

Der Autor ist erkrankt – Lesung soll am Freitag, 29. Oktober, in Gerolstein stattfinden

Die Lesung mit Ingo Schulze musste Coronamaßnahmen-bedingt verschoben werden und soll jetzt am 1. Oktober stattfinden. Bild: Gaby Gerster
Die Lesung mit Ingo Schulze muss erneut verschoben werden und soll jetzt am 29. Oktober stattfinden. Bild: Gaby Gerster

Gerolstein – Der Autor Ingo Schulze ist erkrankt. Aus diesem Grund muss die für Freitag, 1. Oktober, geplante Lesung in Gerolstein verschoben werden. Neuer Termin ist Freitag, 29. Oktober, im Rondell in Gerolstein. Schulze gilt als ein Erzähler von europäischem Rang. Er will sich in Gerolstein auch mit Festivalorganisator Josef Zierden über sein jüngstes Buch „Die rechtschaffenen Mörder“ unterhalten. Darin geht es um das Lesen und die Leser – und über aktuelle politische Entwicklung im Osten. Lesung mit Ingo Schulze muss verschoben werden weiterlesen

Aus „Volleyballnacht“ wird „Sportnacht“

Traditionelles Euskirchener Event für Jugendliche startet mit erweitertem Angebot

Laden zur neuen Sportnacht ein: Melanie Barth (v.l.), Kreisstadt Euskirchen, und Kathrin Schröder, Caritas Fachstelle für Suchtvorbeugung. Foto: Kathrin Schröder
Laden zur neuen Sportnacht ein: Melanie Barth (v.l.), Kreisstadt Euskirchen, und Kathrin Schröder, Caritas Fachstelle für Suchtvorbeugung. Foto: Kathrin Schröder

Euskirchen – Die beliebte „Volleyballnacht“ von Kreisstadt und Caritas Euskirchen soll nach der pandemiebedingten Zwangspause als „Sportnacht“ neu belebt werden. Nach wie vor mit im Team sind die „Jugendvilla“ des Caritasverbandes Euskirchen sowie die Fachstelle für Suchtvorbeugung und die Katholische Jugendagentur Bonn. Aus „Volleyballnacht“ wird „Sportnacht“ weiterlesen

„Spielplatz“ der Musikschule Euskirchen

Klassenübergreifendes Vorspiel der jüngeren Schülerinnen und Schüler

Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen
Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen

Euskirchen – Zu einem klassenübergreifenden Vorspiel der jüngeren Schülerinnen und Schüler, dem „Spielplatz“, lädt die Musikschule Euskirchen, Kommerner Straße 69 am Mittwoch, 29. September, 18 Uhr in ihre Aula ein. Die Veranstaltung bietet Kindern und Eltern die Möglichkeit, verschiedene Instrumente kennenzulernen. Es gilt die 3G-Regel. Weitere Infos: www.musikschule-euskirchen.de

(epa)

Kammerjazz: „Soulcrane“ mit Matthew Halpin

Kölner Trio will mit irischem Gastmusiker in Kronenburg auftreten

Jazzbesuch aus Köln: Trompeter Matthias Schwengler will mit seiner Formation „Soulcrane“ in Kronenburg auftreten. Foto: Nadine Targiel
Jazzbesuch aus Köln: Trompeter Matthias Schwengler will mit seiner Formation „Soulcrane“ in Kronenburg auftreten. Foto: Nadine Targiel

Dahlem-Kronenburg – Kammerjazz auf höchstem Niveau verspricht der Vorstand des Kulturvereins Freies Forum Kronenburg bei seiner nächsten Veranstaltung der Reihe „Kulturvision“: Mit der Kölner Formation „Soulcrane“ und Gastmusiker Matthew Halpin soll am Samstag, 9. Oktober, ein atmosphärisch dichtes Konzert geboten werden. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr im Haus für Lehrerfortbildung, Burgstr. 20 in 53949 Kronenburg. Kammerjazz: „Soulcrane“ mit Matthew Halpin weiterlesen

50.000 Kilometer für die Hilfsgruppe Eifel geradelt

Von Reiner Züll Einmal um die ganze Welt – Radsportler aus Titz-Müntz legten sich monatelang für die Kaller Kinderkrebshilfe mächtig ins Zeug – Beim Abschlussfest den Spendenscheck über 6260 Euro an Willi Greuel übergeben

Einen Erlös von 6260 Euro überreichten der Vorsitzende des SV Malefinkbach, Ulrich Goebels (Mitte), und dessen Vorstandskollege Gerd Wintz (rechts) an Willi Greuel (2.v.r.), Angelika Züll (links) und Kathi Greuel 2.vl.) von der Hilfsgruppe Eifel. Mitglieder des Radsportvereins waren 50.000 Kilometer zugunsten der Hilfsgrupe geradelt. Foto: Reiner Züll
Einen Erlös von 6260 Euro überreichten der Vorsitzende des SV Malefinkbach, Ulrich Goebels (Mitte), und dessen Vorstandskollege Gerd Wintz (rechts) an Willi Greuel (2.v.r.), Angelika Züll (links) und Kathi Greuel 2.vl.) von der Hilfsgruppe Eifel. Mitglieder des Radsportvereins waren 50.000 Kilometer zugunsten der Hilfsgrupe geradelt. Foto: Reiner Züll

Kreis Euskirchen/Titz – Sie sind für die Hilfsgruppe Eifel mehr als einmal um den Erdball herum geradelt und haben dabei eifrig Spenden von Sponsoren gesammelt. Eine Gesamtleistung von 50.000 Kilometern und einen Spendenerlös von 2500 Euro hatten sich die Mitglieder des SV Malefinkbach aus Müntz, einem Ortsteil der Gemeinde Titz, Anfang Februar zum Ziel gesetzt. Beide Ziele wurden schon vor Ende des Aktionszeitraumes (1. Februar bis 30. November) erreicht, so dass die Radsportler aus dem Kreis Düren der Hilfsgruppe schon jetzt beim Abschlussfest in Müntz einen Spendenscheck in Höhe von 6260 Euro überreichen konnten. 50.000 Kilometer für die Hilfsgruppe Eifel geradelt weiterlesen

Mit Demenz zuhause leben – wer kümmert sich?

Schulungskurs für Angehörige von Menschen mit Demenz, Ehrenamtliche und Interessierte – Veranstalter: Caritas Eifel, AOK und Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW

Die Zahl der Demenzkranken steigt stetig. Symbolbild: Arndt Krömer/Caritas Eifel
Die Zahl der Demenzkranken steigt stetig. Symbolbild: Arndt Krömer/Caritas Eifel

Dahlem – Ein Zusammen-Leben mit einem an Demenz erkrankten Menschen stellt besondere Herausforderungen. Überwiegend sind es Angehörige, die sich tagtäglich kümmern und den Menschen mit Demenz in der eigenen Häuslichkeit versorgen und pflegen. Um die Situation für pflegende Angehörige zu erleichtern und die Veränderungen des erkrankten Angehörigen besser zu verstehen, bietet der Caritasverband für die Region Eifel in Kooperation mit dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW und der AOK Rheinland/Hamburg den kostenlosen Schulungskurs „Leben mit Demenz“ an. Mit Demenz zuhause leben – wer kümmert sich? weiterlesen

Noch Restkarten für Anselm Grün

Lesung in Bitburg

Pater Anselm Grün benötigt kein Skript, er hält seine Vorträge stets frei. Bild: Harald Tittel
Pater Anselm Grün benötigt kein Skript, er hält seine Vorträge stets frei. Bild: Harald Tittel

Bitburg – Gute Nachricht für alle Freunde von Anselm Grün: Am Donnerstag, 30. September, will er nach Bitburg in die Stadthalle kommen und dabei im Rahmen des Eifel-Literatur-Festivals über sein aktuelles Buch „Was gutes Leben ist“sprechen. Noch Restkarten für Anselm Grün weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen