Theaterstück mit Fechtchoreografie

Theaterfreunde Schleiden präsentieren „Cyrano de Bergerac“ von Edmont Rostant im Kursaal Gemünd

Das Grenzlandtheater Aachen zeigt in Gemünd "Cyrano de Bergerac"Bild: Kerstin Brandt
Das Grenzlandtheater Aachen zeigt in Gemünd „Cyrano de Bergerac“Bild: Kerstin Brandt

Gemünd – „Denn beim letzten Verse stech ich“, diesen Vers kennt wahrscheinlich jeder, der einmal die Verfilmung des Schauspiels „Cyrano de Bergerac“ mit Gérad Depardieu gesehen hat. Jetzt kann man das Theaterstück von Edmond Rostant in Gemünd erleben. Am Donnerstag, 3. Mai, 20 Uhr, freuen sich die Theaterfreunde Schleidener Tal im Großen Kursaal Gemünd auf das Gastspiel des Grenzlandtheaters Aachen. Theaterstück mit Fechtchoreografie weiterlesen

SAITENTRÄUMEReien in der Galerie Eifel Kunst

Trio Heinz Braun, Lutz Sistenich, Karl Heinz Lißy spielt in Gemünd

Seit 2014 gibt es das Trio „SAITENTRÄUMER“. Foto: Veranstalter
Seit 2014 gibt es das Trio „SAITENTRÄUMER“. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Das Trio „SAITENTRÄUMER“ will am Freitag, 13. April, ab 20 Uhr in der „Galerie Eifel Kunst“ in Schleiden Gemünd, Schleidener Straße 1, auftreten. Der Eintritt ist frei, eine Hutspende ist willkommen. SAITENTRÄUMEReien in der Galerie Eifel Kunst weiterlesen

Sebastian Fitzek eröffnet vor rund 1500 Besuchern das 13. Eifel-Literatur-Festival

Von Anke Emmerling Zwischendurch brach der Autor die Lesung und das beklemmende Thema „Flugangst“ immer wieder auf und zeigte lustige Fotos oder Filmsequenzen zum Thema Fliegen

Sebastian Fitzek la aus seinem neuen Thriller „Flugangst 7A“ . Bild: Harald Tittel/ELF
Sebastian Fitzek la aus seinem neuen Thriller „Flugangst 7A“ . Bild: Harald Tittel/ELF

Wittlich – Mit einem furiosen Auftakt ist das Eifel-Literatur-Festival (ELF) in seine 13. Auflage gestartet. Rund 1500 Besucherinnen und Besucher waren ins Eventum Wittlich gekommen, um Deutschlands Thriller-Autor Nr. 1, Sebastian Fitzek, zu erleben. Und der machte nicht nur seinem Ruf als Meister der fesselnden Unterhaltung alle Ehre, sondern präsentierte sich seinen Fans auch als sympathischer Promi zum Anfassen. Bevor ihm jedoch die Bühne und die gebannte Aufmerksamkeit des Publikums gehörten, stand zur Feier der Eröffnung das Eifel-Literatur-Festival selbst im Mittelpunkt. Sebastian Fitzek eröffnet vor rund 1500 Besuchern das 13. Eifel-Literatur-Festival weiterlesen

Windböe: Fünf Artisten stürzten ins Sicherheitsnetz

Geschultes Museumspersonal leistete Erste Hilfe – Drei Artisten befinden sich noch im Mechernicher Krankenhaus

In großer Höhe zeigen die Geschwister Weisheit ihre artistischen Künste. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVRRoutine
In großer Höhe zeigen die Geschwister Weisheit derzeit  ihre artistischen Künste. Jetzt kam es zu einem Unfall. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Während der Vorstellung der Hochseiltruppe Geschwister Weisheit Gotha erfasste heute um 14.40 Uhr eine plötzlich auftretende Windböe die Artisten auf dem Seil. Fünf Artisten stürzten in das unter dem Seil gespannte Sicherheitsnetz und zogen sich durch die mitherunterstürzenden Balancierstangen leichte Verletzungen zu. Als „First Responder“ geschultes Museumspersonal leistete sofort bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Drei Artisten wurden vorsorglich zur Untersuchung ins nahe gelegene Mechernicher Krankenhaus gebracht. Windböe: Fünf Artisten stürzten ins Sicherheitsnetz weiterlesen

Fünfter Erlebnistag: „Zu Gast in der eigenen Heimat“

Touristische Rundumerlebnisse zum Nulltarif oder mit Ermäßigung für alle Nordeifeler – 32 Ausflugziele erwarten über 2000 Besucher

Landrat Günter Rosenke (v.l.), Stephan Brings, NeT-Geschäftsführerin Iris Poth und der Dahlemer Bürgermeister Jan Lembach stellten das Programm jetztv vor. Bild: NeT
Landrat Günter Rosenke (v.l.), Stephan Brings, NeT-Geschäftsführerin Iris Poth und der Dahlemer Bürgermeister Jan Lembach stellten das Programm jetztv vor. Bild: NeT

Nordeifel – Die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) bietet interessierten Nordeifelern und Nordeifelerinnen gemeinsam mit 32 Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsbetrieben am 15. April ein touristisches Rundum-Erlebnis zum Nulltarif oder mit bis zu 50 Prozent Ermäßigung an. Neu ist, dass die Nordeifeler erstmals eingeladen sind, auch einen Blick hinter die Kulisse der Übernachtungsbetriebe zu werfen. Fünfter Erlebnistag: „Zu Gast in der eigenen Heimat“ weiterlesen

Neue Ausstellung im Wasser-Info-Zentrum Eifel in Heimbach

Alles dreht sich um „Schutz und Wert der natürlichen Nacht“

Die kleinen Gäste können sich spielerisch über die Milchstraße informieren. Bild: Harald Bardenhagen
Die kleinen Gäste können sich spielerisch über die Milchstraße informieren. Bild: Harald Bardenhagen

Heimbach – Wie groß ist das Sonnensystem? Wie klein ist die Erde neben der Sonne? Die neue Sonderausstellung im Wasser-Info-Zentrum Eifel informiert ab sofort bis zum 9. Mai kleine und große Besucher an Hand von einfachen Modellen und Infotafeln über das Weltall, das Sonnensystem und den Wert der natürlichen Nacht. Mit einem Ratespiel werden die Inhalte spielerisch vermittelt, und am Ende kann man auch noch etwas gewinnen. Neue Ausstellung im Wasser-Info-Zentrum Eifel in Heimbach weiterlesen

Kirchenvorplatz Hellenthal wird eingeweiht

Der Kirchenvorplatz Hellenthal wurde neu gestaltet. Bild: Paul-Joachim Schmülling
Der Kirchenvorplatz Hellenthal wurde neu gestaltet. Bild: Paul-Joachim Schmülling

Hellenthal – Die Erneuerung des Kirchenvorplatzes in Hellenthal ist fast abgeschlossen. Die Spendenaktion hat bisher über 20.000 Euro erbracht. Jetzt soll der Kirchenvorplatz am Samstag, 21. April, von Pfarrer Phillip Cuck eingesegnet und seiner Bestimmung übergeben werden. Nach der Vorabendmesse um 17.15 Uhr wird Cuck den Platz segnen. Im Anschluss daran soll ein wenig gefeiert werden. Nach der Einsegnung ist vorgesehen, dass der Tambourcorps Hellenthal aufspielt und am späteren Abend wird „Power-Paul“ für Unterhaltung sorgen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Der Star kümmert sich nicht ums Copyright

Vortrag über einen ungewöhnlichen Allerweltsvogel

Stare finden immer weniger Lebenraum. Bild: Lutz Klapp
Stare finden immer weniger Lebenraum. Bild: Lutz Klapp

Euskirchen – In diesem Jahr wurde der Star zum Vogel des Jahres gekürt. Eigentlich ein Allerweltsvogel aber eigentlich auch nicht. Er besitzt besondere Talente und kann andere Vögel oder Umgebungsgeräusche perfekt nachahmen und in seinen eigenen Gesang mit einbauen. Das können Handyklingeltöne, Hundegebell oder sogar Alarmanlagen sein. Während viele bedrohte Vogelarten durch besondere Schutzmaßnahmen geschützt werden können, verzeichnen gerade die häufigen Vogelarten dramatische Rückgänge. „Es fehlt an Lebensräumen mit Brutmöglichkeiten und Nahrung – insbesondere verursacht durch die industrielle Landwirtschaft. Der Star benötigt Baumhöhlen zum Brüten und Nahrungsflächen mit kurzer Vegetation, wo er Würmer und Insekten findet“, heißt es in einer Pressemitteilung des Nabu Kreisverbands Euskirchen. Der Star kümmert sich nicht ums Copyright weiterlesen

Sagenhafte Kakushöhle

Öffentliche Führung zu  Entstehung, Geschichte und Sagenwelt der Höhle

Einen ganzheitlichen Blick auf die Kakushöhle vermittelt Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke. Bild: NABU
Einen ganzheitlichen Blick auf die Kakushöhle vermittelt Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke. Bild: NABU

Mechernich-Dreimühlen – Eine öffentliche Führung zu Entstehung, Geschichte und Sagenwelt der Kakushöhle bietet Dr. Anne Katharina Zschocke am Sonntag, 15. April, ab 15 Uhr. Die ausgebildete Ärztin, Gartenbauspezialistin und derzeit vor allem als Bestsellerautorin zum Thema Effektive Mikroorganismen bekannte Referentin möchte an diesem Nachmittag über die Entstehung, Geschichte und Sagenwelt des Felsmassivs bei Mechernich-Dreimühlen berichten. Sagenhafte Kakushöhle weiterlesen

Für ein Jahr in das Nationalpark-Zentrum Eifel

Freiwillige für das Ökologische Jahr 2018/19 gesucht

Umweltbildung mit Kindern und Jugendlichen steht auf dem Programm für interessierte FÖJler in der Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume" im Nationalpark-Zentrum Eifel. Foto: S. Kirch / Nationalparkverwaltung Eifel
Umweltbildung mit Kindern und Jugendlichen steht auf dem Programm für interessierte FÖJler in der Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel. Foto: S. Kirch / Nationalparkverwaltung Eifel

Schleiden-Vogelsang – Das Nationalparkforstamt Eifel bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) zu absolvieren. Sie sollten Interesse an der heimischen Tier- und Pflanzenwelt sowie den Zielen eines Großschutzgebietes mitbringen sowie Spaß am Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenengruppen haben. Gefragt ist zudem die Bereitschaft, sich mit den Themen der interaktiven Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel zu beschäftigen.  Für ein Jahr in das Nationalpark-Zentrum Eifel weiterlesen

Schleidener Innenstadt bekommt eine neue Mitte

Ab Mitte April geht’s rund –  Stadt will mit PR-Aktionen die Bauzeit positiv begleiten – Bürgermeister Meister appelliert an die Bürger, den Geschäften Am Markt auch während der Umbauphase treu zu bleiben

So soll die neue MItte in Schleidens Inenstadt schon bald aussehen. Bild: Stadt Schleiden
So soll die neue Mitte in Schleidens Innenstadt schon bald aussehen. Bild: Stadt Schleiden

Schleiden – Ab Mitte April werden die Bagger in Schleidens Innenstadt brummen. Ein neuer und freizügiger Platz entsteht in Schleidens neuer Mitte. Die Maßnahme wird, wie mit den Anliegern und Geschäftsleuten abgesprochen, in drei Abschnitten umgesetzt: zunächst der zentrale Marktbereich, dann der Bereich vom Markt Richtung Franziskushaus und abschließend die Fläche vom zentralen Markt bis zum Kriegerdenkmal. Schleidener Innenstadt bekommt eine neue Mitte weiterlesen

Vortrag über Musik und Gesundheit

Wie Musik das Wohlbefinden verbessern kann, erfährt man in einem Vortrag der AOK. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wie Musik das Wohlbefinden verbessern kann, erfährt man in einem Vortrag der AOK. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die AOK im Kreis Euskirchen lädt für Dienstag, 17. April, 18 Uhr, alle Mitglieder aus Selbsthilfegruppen, Angehörige und Interessierte zum Vortrag „Musik und Gesundheit – Positive Einflüsse auf die Lebensqualität“ in den Elisabeth-Saal des Kreiskrankenhauses in Mechernich ein. Vortrag über Musik und Gesundheit weiterlesen

epa – Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen