Saxophon trifft auf Klavier

„Musikalische Klangbilder“ im Aukloster Monschau mit dem Duo Andrey Lakissov und Ulugbek Palvanov

Die Künstler Ulugbek Palvanov (v.l.) und Andrey Lakissov sind mehrfach mit renommierten Preisenausgezeichnet worden. Foto: Veranstalter
Die Künstler Ulugbek Palvanov (v.l.) und Andrey Lakissov sind mehrfach mit renommierten Preisenausgezeichnet worden. Foto: Veranstalter

Monschau – Für einen außergewöhnlichen Kammermusikabend will das Duo Andrey Lakissov (Saxophon) und Ulugbek Palvanov (Klavier) das Publikum im Bürgersaal des Auklosters Monschau am Sonntag, 7. Januar, um 17 Uhr sorgen. Neben Werken von J. S. Bach und A. Piazzolla können sich Musikliebhaber auch auf Kompositionen von  P. Glass freuen.  Saxophon trifft auf Klavier weiterlesen

Weihnachtsbäume für Bedürftige gespendet

Nordeifelwerkstätten hatten beim Weihnachtsbaumverkauf in Kuchenheim und Kall Tannen an die Kaller Tafel weitergegeben

Die NEW unterstützen regelmäßig carikative Einrichtungen im Kreis Euskirchen, wie hier die Kaller Tafel. Foto: NEW
Die NEW unterstützen regelmäßig carikative Einrichtungen im Kreis Euskirchen, wie hier die Kaller Tafel. Foto: NEW

Euskirchen-Kuchenheim/Kall – Die Nordeifelwerkstätten (NEW) verkaufen in der Vorweihnachtszeit Tannenbäume an den Standorten Euskirchen-Kuchenheim und Kall. „Da wir uns gerne sozial engagieren und Hilfsorganisationen in der Region unterstützen wollen, haben wir wie in den vergangenen Jahren einen Teil der Bäume der Kaller Tafel gespendet“, so Hendrik Opgenorth, Abteilungsleitung Produktion und Technik bei den NEW. Weihnachtsbäume für Bedürftige gespendet weiterlesen

Veranstaltungskalender Nationalpark Eifel 2018

Von Astronomie bis [zoom]ability: Die druckfrische Broschüre bietet einen Überblick über 740 begleitete Nationalpark-Angebote

Auf 84 Seiten bietet der druckfrische Veranstaltungskalender einen Überblick über die Naturerlebnis- und Umweltbildungsangebote im Nationalpark Eifel. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel / M. Weisgerb
Auf 84 Seiten bietet der druckfrische Veranstaltungskalender einen Überblick über die Naturerlebnis- und Umweltbildungsangebote im Nationalpark Eifel. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel / M. Weisgerber

Schleiden-Gemünd, – Kurz vor Weihnachten präsentiert die Nationalparkverwaltung Eifel den Veranstaltungskalender für 2018. Darin wird ein Überblick über mehr als 740 Nationalpark-Angebote im neuen Jahr gegeben und ist in den Informationseinrichtungen des Nationalparks oder online unter www.nationalpark-eifel.de kostenfrei verfügbar. Ob Groß oder Klein, auf eigene Faust oder mit Begleitung, mit oder ohne Behinderung, zu Fuß oder mit Kutsche, Boot oder Rollstuhl: Auf 84 Seiten werden Angebote für jede Jahreszeit beschrieben.   Veranstaltungskalender Nationalpark Eifel 2018 weiterlesen

Weihnachtslesung hilft Wohnungslosen

Gesundheitssportverein Euskirchen organisierte vorweihnachtliche Lesung mit Märchenerzähler Jens Gottschalk – Erlös von 730 Euro für den Erhalt der Notschlafstelle gespendet

Pia Schön-Krebs und Jutta Reibold übergaben einen Scheck in Höhe von 730 Euro. Bild: Carsten Düppengießer
Pia Schön-Krebs und Jutta Reibold übergaben einen Scheck in Höhe von 730 Euro. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Jutta Reibold, zweite Vorsitzende des Gesundheitssportvereins Euskirchen, machte jetzt bei einem Besuch in der Wohnungslosenhilfe der Caritas und den von ihr betreuten Menschen ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk. Gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen und Mitarbeitenden hatte sie eine märchenhafte, vorweihnachtliche Lesung mit dem bekannten Geschichtenerzähler Jens Gottschalk zugunsten der Notschlafstelle organisiert. Weihnachtslesung hilft Wohnungslosen weiterlesen

Bombendrohung im Kreishaus war glücklicherweise „nicht ernstzunehmen“

Anonymer Anrufer hatte am Donnerstagmorgen mit Sprengsatz auf dem Parkplatz der Kreisverwaltung Euskirchen  gedroht – Polizei gibt nach Einsatz wieder Entwarnung

Landrat Günter Rosenke widmete Anfang des Jahres dem Rettungsdienst im Kreis Euskirchen seinen Neujahrsempfang – nun mussten die Einsatzkräfte der Polizei zum Kreishaus anrücken, um einer Bombendrohung nachzugehen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Günter Rosenke widmete Anfang des Jahres dem Rettungsdienst im Kreis Euskirchen seinen Neujahrsempfang – nun mussten die Einsatzkräfte der Polizei zum Kreishaus anrücken, um einer Bombendrohung nachzugehen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein anonymer Anrufer hatte am Donnerstagmorgen verkündet, dass er eine Bombe auf dem Parkplatz der Kreisverwaltung Euskirchen deponiert habe. Vorsorglich wurde das Kreishaus teilgeräumt und der betreffende Bereich von den Einsatzkräften abgesperrt. Bombendrohung im Kreishaus war glücklicherweise „nicht ernstzunehmen“ weiterlesen

Ein Jahrzehnt ehrenamtliches Engagement beim THW Schleiden

Ignaz Dreßen aus Kall ist Gruppenführer der Bergungsgruppe

THW-Ortsbeauftragter Daniel Schwarzer (v.l.) dankte Ignaz Dreßen zusammen mit Bürgermeister Udo Meister für sein Engagement. Foto: S. Wiesen
THW-Ortsbeauftragter Daniel Schwarzer (v.l.) dankte Ignaz Dreßen zusammen mit Bürgermeister Udo Meister für sein Engagement. Foto: S. Wiesen

Schleiden – Für zehn Jahre ehrenamtlichen Dienst beim Technischen Hilfswerk (THW) Schleiden wurde jetzt auf der THW-Weihnachtsfeier Ignaz Dreßen geehrt. Der Kaller ist Gruppenführer der Bergungsgruppe. Dreßen war 2007 in die Jugendgruppe des THW Ortsverband Schleiden eingetreten. Ein Jahrzehnt ehrenamtliches Engagement beim THW Schleiden weiterlesen

Zuckerrübenernte in NRW: Höchster Hektarertrag aller Zeiten

Rekordergebnis von 2014 eingestellt

Soviel Rüben wie 2017 gab es noch nie. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Soviel Rüben wie 2017 gab es noch nie. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel/NRW – Die Landwirte in Nordrhein-Westfalen erzielten bei der Zuckerrübenernte im Jahr 2017 mit 88,7 Tonnen je Hektar den höchsten Flächenertrag aller Zeiten. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anhand von Ergebnissen der „Ernte- und Betriebsberichterstattung“ mitteilt, wurde das Rekordergebnis des Jahres 2014 (damals: 87,3 Tonnen je Hektar) um 1,6 Prozent übertroffen. Im Jahr 2016 hatte der Hektarertrag noch bei 74,9 Tonnen gelegen. Zuckerrübenernte in NRW: Höchster Hektarertrag aller Zeiten weiterlesen

ELF: Ticketbestellungen für Sven Regener kamen aus Schottland

Neben Regener haben sich weitere preisgekrönte Gegenwartsliteraten wie Swetlana Alexandrowna Alexijewitsch, Sasa Stanisic, Peter Stamm, Zsuzsa Bank, Stefan Hertmans  und Raoul Schrott in der Eifel angesagt

Für Sven Regner ist offensichtlich kein Weg zu weit. Bild: Charlotte Goltermann
Für Sven Regener ist offensichtlich kein Weg zu weit. Bild: Charlotte Goltermann

Eifel – Eine solche Ticketbestellung hat der Leiter des Eifel Literatur Festivals auch noch nicht erlebt: „Mitten in der Nacht traf eine Online-Ticketbestellung aus Aberdeen in Schottland ein“, berichtete Zierden jetzt. Das sei das erste Mal in der Festivalgeschichte. Gekauft worden sein zwei Tickets für Kultautor Sven Regener, der am Dienstag, 8. Mai, im Cusanus-Gymnasium in Wittlich erwartet wird. „Die schnellste Autoroute in die Eifel zum Veranstaltungsort Wittlich weist rund 1500 Kilometer aus, gut 16 Stunden Fahrzeit“, hat Zierden errechnet. Für Sven Regener und das Eifel-Literatur-Festival sei offensichtlich kein Weg zu weit. ELF: Ticketbestellungen für Sven Regener kamen aus Schottland weiterlesen

Prime Site Rhine Region: Großvorhaben dürfen jetzt auch kleiner sein

Änderung entspricht langjähriger Forderung des Kreises Euskirchen – Statt 80 Hektar reichen jetzt auch 50 aus

Um sich in der „Prime Site Rhine Region“ niederzlassen reicht fortan auch eine Fläche von 50 statt bisher 80 Hektar. Bild: Kreis Euskirchen
Um sich in der „Prime Site Rhine Region“ niederzlassen reicht fortan auch eine Fläche von 50 statt bisher 80 Hektar. Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Das Landeskabinett hat jetzt beschlossen, die im Landesentwicklungsplan vorgegebene Mindestfläche für Erstansiedlungen an Standorten, die für landesbedeutende flächenintensive Großvorhaben reserviert sind, von 80 ha auf 50 ha abzusenken. Diese Änderung gilt auch für die im Kreis Euskirchen gelegene „Prime Site Rhine Region“. Prime Site Rhine Region: Großvorhaben dürfen jetzt auch kleiner sein weiterlesen

80 Weihnachtsgeschenke für sozial benachteiligte Kinder

Der Vorsitzende des Kinderschutzbund, Bernd Kolvenbach (r), verlädt mit Caritasmitarbeiter Karsten Büttrich die gespendeten Weihnachtsgeschenke. Bild: Carsten Düppengießer
Der Vorsitzende des Kinderschutzbund, Bernd Kolvenbach (r), verlädt mit Caritasmitarbeiter Karsten Büttrich die gespendeten Weihnachtsgeschenke. Bild: Carsten Düppengießer

Gemeinschaftsaktion des Deutschen Kinderschutzbund Euskirchen und des Krewelshof EIFEL

Kreis Euskirchen – Mit großer Freude konnte die Caritas Euskirchen jetzt rund 80 Weihnachtsgeschenke in der Euskirchener Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes abholen. Die Präsente wurden anlässlich einer Gemeinschaftsaktion des Kinderschutzbundes und des Krewelshof EIFEL von Bürgerinnen und Bürgern aus der Region gespendet. Der Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Bernd Kolvenbach, packte bei der Verladung der Geschenke tatkräftig mit an. 80 Weihnachtsgeschenke für sozial benachteiligte Kinder weiterlesen

Stunde der Wintervögel 2018: Vögel im eigenen Garten oder in der freien Natur zählen

Neben der Freude an der Naturbeobachtung können Teilnehmer auch etwas Materielles gewinnen

Der NABU gibt auch Tipps zur Tipps zur Vogelfütterung. Foto: Günter Lessenich
Der NABU gibt auch Tipps zur Tipps zur Vogelfütterung. Foto: Günter Lessenich

Kreis Euskirchen – Der NABU ruft zur Aktion „Stunde der Wintervögel 2018“ auf: Dabei sollen eine Stunde lang die Vögel im eigenen Garten oder in der freien Natur zu gezählt und gemeldet werden. Dazu wird die höchste gesichtete Zahl von jeder Vogelart notiert, die sich gleichzeitig niederlässt oder die im Überfliegen gezählt wird. Stunde der Wintervögel 2018: Vögel im eigenen Garten oder in der freien Natur zählen weiterlesen

Fotowettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Nationalpark Eifel

Winterliche Wildnis im Fokus von jungen Fotografinnen und Fotografen

Winterliche Motive aus dem Nationalpark Eifel, wie hier an der Urft, sind beim Fotowettbewerb gefragt. Bold: michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Winterliche Motive aus dem Nationalpark Eifel, wie hier an der Urft, sind beim Fotowettbewerb gefragt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Verschneite Landschaften, tiefgefrorene Details und stimmungsvolle Lichtsituationen: Der Winter bietet Fotografen eine Vielzahl an spannenden Motiven. Die Nationalparkverwaltung Eifel ruft zum Jahreswechsel Jugendliche und junge Erwachsene auf, zu Handy oder Kamera zu greifen und unter dem Motto „Wildnis im Schönheitsschlaf“ am ersten Fotowettbewerb im Nationalpark Eifel teilzunehmen. Fotowettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Nationalpark Eifel weiterlesen

epa – Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen