Nur mal so gefragt: Birgit Sommer

Birgit Sommer, 58, Künstlerin

Stellt den Besuchern ihrer Kunstausstellungen für die Dauer ihres Aufenthalts stumme Handy-Attrappen zur Verfügung, um evtl. aufkommenden Entzugserscheinungen entgegenzuwirken. Bild: Birgit Sommer
Stellt den Besuchern ihrer Kunstausstellungen für die Dauer ihres Aufenthalts stumme Handy-Attrappen zur Verfügung, um evtl. aufkommenden Entzugserscheinungen entgegenzuwirken. Bild: Birgit Sommer

Hobby/Hobbys: Musik, Gartenarbeit, Wolkenbilder entdecken.

Wenn Sie die Macht hätten, welchen Politiker würden Sie aus seinem Amt entfernen? Da gibt es eine ganze Reihe, Mr. Trump steht allerdings an erster Stelle.

In welchem Land würden Sie gern leben, wenn Sie Deutschland verlassen müssten? La Gomera wäre eine prima Alternative. Nur mal so gefragt: Birgit Sommer weiterlesen

NABU Herbstwanderung im Billiger Wald

Auf dem Weg soll es Kräuter und Früchte zum Kennenlernen und Probieren geben

Bevor die Natur in den Winterschlaf geht, zeigt sie sich noch einmal von Ihrer schönsten Seite, wie hier am Rursee. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bevor die Natur in den Winterschlaf geht, zeigt sie sich noch einmal von Ihrer schönsten Seite, wie hier am Rursee. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Billig – Zu einer Herbstwanderung durch den Billiger Wald lädt der NABU (Naturschutzbund) Euskirchen ein, und zwar am Samstag, 14. September, ab 15 Uhr. Bei der etwa zweieinhalbstündigen Wanderung soll es auch essbare Kräuter und Früchte, die jetzt im Wald zu finden sind, zum Kennenlernen und Probieren geben. NABU Herbstwanderung im Billiger Wald weiterlesen

Internationale Fußballmannschaft des SC Roitzheim offiziell vorgestellt

Caritas Euskirchen und Bürgerstiftung der KSK Euskirchen unterstützten das Projekt – 3:0 Heimsieg im strömenden Regen

Die neue Internationale Mannschaft des SC Roitzheim präsentierte sich gemeinsam mit Trainer Markus Klaas (8.v.r), Stefan Balzer (Schiedsrichter, 10.v.r), Dietmar Klein (Vorstand SC Roitzheim, 1.v.r), Martin Jost (Vorstand Caritas, 9.v.l), Lydia Honecker (Caritas-Integrationsagentur, 13.v.l.), Horst Belter (stellvertretender Bürgermeister Euskirchen, 12.v.r.), Klaus Voussem (MdL und Caritasrat, 6.v.l), Bernd Kolvenbach (Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen, 1.v.l) und Michael Höllmann (Vorsitzender SPD Fraktion Euskirchen). Bild: Carsten Düppengießer
Die neue Internationale Mannschaft des SC Roitzheim präsentierte sich gemeinsam mit Trainer Markus Klaas (8.v.r), Stefan Balzer (Schiedsrichter, 10.v.r), Dietmar Klein (Vorstand SC Roitzheim, 1.v.r), Martin Jost (Vorstand Caritas, 9.v.l), Lydia Honecker (Caritas-Integrationsagentur, 13.v.l.), Horst Belter (stellvertretender Bürgermeister Euskirchen, 12.v.r.), Klaus Voussem (MdL und Caritasrat, 6.v.l), Bernd Kolvenbach (Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen, 1.v.l) und Michael Höllmann (Vorsitzender SPD Fraktion Euskirchen). Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen-Roitzheim – Der SC Roitzheim hat jetzt zur offiziellen Saisoneröffnung am dritten Spieltag seine neue internationale Mannschaft vorgestellt. Der Vereinsvorsitzende Hans-Willi Frank begrüßte die Anwesenden mit den Worten: „Nach einem Jahr Spielpause freut es mich sehr, dass wieder eine Mannschaft des SC Roitzheim den Spielbetrieb in der dritten Kreisliga aufnehmen konnte. Mein besonderer Dank gilt dabei unserem Vereinsmitglied Dietmar Klein und Lydia Honecker von der Caritas Euskirchen sowie dem aktuellen Trainer Markus Klaas.“ Internationale Fußballmannschaft des SC Roitzheim offiziell vorgestellt weiterlesen

Neuen Dorfplatz in Schmidtheim eingeweiht

Gesamtkosten in Höhe von 400.000 Euro – Treppen und Sitzecken, ein flexibles Absperrsystem und mehrere Strom- und Wasserversorgungssäulen für Veranstaltungen sowie eine E-Ladesäule

Bürgermeister Jan Lembach (v.r.) mit den Beteiligten von Planung und Bau des Dorfplatzes: Ratsmitglieder Hans Josef Schmitt und Paul Hütter, Bauunternehmer Markus Schäfer und Mitarbeiter Rolf Schäfer, Ortsbürgermeister Hans-Josef Bohnen, Planer Gregor Kammers und Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters Helmut Etten. Bild: Gemeinde Dahlem
Bürgermeister Jan Lembach (v.r.) mit den Beteiligten von Planung und Bau des Dorfplatzes: Ratsmitglieder Hans Josef Schmitt und Paul Hütter, Bauunternehmer Markus Schäfer und Mitarbeiter Rolf Schäfer, Ortsbürgermeister Hans-Josef Bohnen, Planer Gregor Kammers und Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters Helmut Etten. Bild: Gemeinde Dahlem

Dahlem-Schmidtheim – In den letzten Jahren hat sich einiges getan entlang der Ortsdurchfahrt Schmidtheim. Angefangen mit einem LKW-Durchfahrtsverbot, fortgeführt mit Straßensanierung und beleuchteter Bahnunterführung. Und jetzt gab es für den Ort auch noch einen neu gestalteten Dorfplatz in der Ortsmitte. Neuen Dorfplatz in Schmidtheim eingeweiht weiterlesen

Letzte  Frühstücksfahrt mit der Oleftalbahn

Zum Saisonende kann man sich vom historischen MAN-Schienenbus zum Büfett bringen lassen

Mit der „Flitsch“ zum Frühstück, das ermöglicht „BuBi“, die Bahn- und Businitiative Schleidener Tal. Foto: Marita Rauchberger
Mit der „Flitsch“ zum Frühstück, das ermöglicht „BuBi“, die Bahn- und Businitiative Schleidener Tal. Foto: Marita Rauchberger

Schleiden/Kall – Im Museum darf man zumeist nichts anfassen, geschweige denn dort trinken. Die Bahn- und Businitiative Schleidener Tal hingegen setzt auf praktischen Nutzen: Auf der historischen Bahnstrecke kann man nicht nur im altehrwürdigen und liebevoll gepflegten MAN-Schienenbus durch das Urft- und Oleftal fahren, sondern sich in der Saison auch jeden ersten Sonntag im Monat bei einem Glas Sekt als Wegzehrung nach Schleiden zum reichhaltigen Marktfrühstück bringen lassen. Letzte  Frühstücksfahrt mit der Oleftalbahn weiterlesen

Präsident der THW-Bundesvereinigung war beeindruckt

Ehrenamtliche Helfer im Katastrophenfall im Kreis Euskirchen glänzen durch Innovationskraft

Beim Besuch des THW Schleiden: Detlef Seif (v.l.), Marian Wendt, Oliver Wißkirchen, Richard Schwarzer, Daniel Schwarzer, Dr. Frank Altenbrunn, THW-Referatsleiter Einsatz des Landesverbandes NRW, Ingo Pfennings, Bürgermeister Schleiden, und Alexander Heynen. Foto: Gaby Schwarzer
Beim Besuch des THW Schleiden: Detlef Seif (v.l.), Marian Wendt, Oliver Wißkirchen, Richard Schwarzer, Daniel Schwarzer, Dr. Frank Altenbrunn, THW-Referatsleiter Einsatz des Landesverbandes NRW, Ingo Pfennings, Bürgermeister Schleiden, und Alexander Heynen. Foto: Gaby Schwarzer

Euskirchen/Schleiden – Fast sechs Stunden schaute sich der Präsident der THW-Bundesvereinigung (Technisches Hilfswerk), Marian Wendt, auf Initiative von MdB Detlef Seif die Liegenschaften, Geräte, Fahrzeuge und Teams der THW-Ortsverbände in Schleiden und Euskirchen an. Wendts Fazit: „Das Technische Hilfswerk im Kreis Euskirchen besitzt eine hohe Innovationskraft.“ Denn in Schleiden etwa können die Helfer Hochwasser mit einer Sandsack-Füllmaschine begegnen, mit der fünf Helfer 3000 Sandsäcke in der Stunde füllen können. In Euskirchen entwickelt das Team gerade einen Prototypen für ein kompaktes Ausbildungs- und Übungscenter auf dem eigenen Areal. Präsident der THW-Bundesvereinigung war beeindruckt weiterlesen

27 Kinder aus der Eifel wollen die Kochkunst entdecken

Der sechste Jahrgang der Europa-Miniköche Eifel wird ausgebildet

Der sechste Jahrgang der Europa-Miniköche Eifel mit Thomas Herrig (hinten rechts) und Ernährungsfachkraft Pia Lehnen (links). Foto: Eifel Tourismus
Der sechste Jahrgang der Europa-Miniköche Eifel mit Thomas Herrig (hinten rechts) und Ernährungsfachkraft Pia Lehnen (links). Foto: Eifel Tourismus

Eifel/Meckel – Unter dem Motto „Gesundheit durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt“ werden jetzt 27 Kinder aus der Eifel innerhalb von zwei Jahren zu Miniköchen ausgebildet. Bei dem Projekt Europa-Miniköche, das 1989 aus der Taufe gehoben wurde, sind die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu Beginn im Alter zehn bis zwölf Jahre alt. Sie sollen dabei spielerisch in Theorie und Praxis unter fachkundiger Anleitung von Ernährungsberatern, Chefköchen und Servicekräften für das Kulturgut Essen und Trinken sensibilisiert werden. 27 Kinder aus der Eifel wollen die Kochkunst entdecken weiterlesen

Tölttage mit perfektem Islandwetter

270 Turnierteilnehmer kamen in diesem Jahr mit ihren Pferden nach Roderath – KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück und Stefan Adamek vom Kreisverband für Pferdesport Euskirchen ehrten die Kreismeister 2019

KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.), Stefan Adamek vom Kreisverband für Pferdesport Euskirchen und IPN-Vorsitzende Wilma Müller zeichneten die Kreismeister Jana Nelles (v.r.), Leah Effe und Marit Scheen sowie die Vereinsmeister bei den Kindern Lilu Rütten und Freyja Marie Pardeyke aus. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.), Stefan Adamek vom Kreisverband für Pferdesport Euskirchen und IPN-Vorsitzende Wilma Müller zeichneten die Kreismeister Jana Nelles (v.r.), Leah Effe und Marit Scheen sowie die Vereinsmeister bei den Kindern Lilu Rütten und Freyja Marie Pardeyke aus. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim-Roderath – Auch wenn man sich auf das Wetter bei den Tölttagen in Roderath nicht immer verlassen kann, so enttäuschen die Teilnehmer doch nie. Kaum werden im Internet die Anmeldeplätze freigegeben, da geht die IT der Veranstalter regelmäßig in die Knie. In weniger als einer Viertelstunde sind fast immer alle Plätze weg. In diesem Jahr konnte sich Wilma Müller, die erste Vorsitzende des Islandpferde Reitvereins Nordeifel (IPN), über 270 und damit noch einmal 20 Teilnehmer mehr als im Vorjahr freuen. „Insgesamt wurden in den letzten drei Tagen 36 Prüfungen abgelegt“, berichtete Müller. Tölttage mit perfektem Islandwetter weiterlesen

CAP-Markt Kuchenheim ist einer der umsatzstärksten Märkte in Deutschland

60 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Menschen mit Behinderung und beweisen jeden Tag aufs Neue, dass Inklusion im Arbeitsleben auch wirtschaftlich gesehen kein Handicap bedeuten muss

NEW-Geschäftsführer Georg Richerzhagen (2.v.l.) besuchte am Samstagmorgen das Team des CAP-Markts in Kuchenheim und gratulierte zum fünften Geburtstag. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
NEW-Geschäftsführer Georg Richerzhagen (2.v.l.) besuchte am Samstagmorgen das Team des CAP-Markts in Kuchenheim und gratulierte zum fünften Geburtstag. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Nach wie vor gibt es in der freien Wirtschaft zahlreiche Bedenken, wenn es darum geht, Menschen mit Behinderung einzustellen. Eine der Hauptsorgen ist, dass man sich im Arbeitsalltag zu sehr um diese Menschen kümmern müsse und dass sie aufgrund ihrer Behinderung nicht die erforderlichen Leistungen erbringen könnten. Dass es sich dabei einzig und allein um hartnäckige Vorurteile handelt, beweist seit fünf Jahren der CAP-Markt in Kuchenheim. In dem Lebensmittelgeschäft an der Kuchenheimer Straße arbeiten nicht nur ein oder zwei Menschen mit Handicap, sondern gleich 60 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Menschen mit Behinderung. CAP-Markt Kuchenheim ist einer der umsatzstärksten Märkte in Deutschland weiterlesen

Ohne Ehrenamt nichts los

Über 100 ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger kamen zum Dankeschön-Abend der Gemeinde Weilerswist – Moderator und Sparkassenchef Udo Becker interviewte den „Vernicher Jung“ und FC-Bayern-Club-Sekretär Benny Folkmann zu Jugendarbeit und Engagement

Zahlreiche Ehrenamtler aus dem Gemeindegebiet Weilerswist zeichnete Anna-Katharina Horst, Bürgermeisterin Gemeinde Weilerswist, bei einem Dankeschön-Abend aus. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Zahlreiche Ehrenamtler aus dem Gemeindegebiet Weilerswist zeichnete Anna-Katharina Horst, Bürgermeisterin Gemeinde Weilerswist, bei einem Dankeschön-Abend aus. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist – „Ehrenamt verdient Aufmerksamkeit und Anerkennung“, betonte Anna-Katharina Horst, Bürgermeisterin Gemeinde Weilerswist, am vergangenen Freitag im Forum der Weilerswister Gesamtschule. Und beides sollten die über 100 ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger, die zu dem Abend unter dem Motto „Ohne Ehrenamt wär‘ hier nichts los“ gekommen waren, auch bekommen. In einem fast zweistündigen Programm drehte sich alles um die Tätigkeit, die zwar unbezahlt, aber auch unbezahlbar ist, wie der Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Jugend und Soziales im Weilerswister Gemeinderat Bernd Giesen anmerkte. Ohne Ehrenamt nichts los weiterlesen

Jupp Hammerschmidt in Schleiden

Der Kabarettist will in der Galerie Eifel Kunst einen Angriff auf die Lachmuskulatur starten

Jupp Hammerschmidt wurde nach eigenen Angaben 1947 „bei pfeifendem Westwind hinter hohen Buchenhecken im Eifeldorf Höfen nahe Monschau“ geboren. Foto: Marita Rauchberger
Jupp Hammerschmidt wurde nach eigenen Angaben 1947 „bei pfeifendem Westwind hinter hohen Buchenhecken im Eifeldorf Höfen nahe Monschau“ geboren. Foto: Marita Rauchberger

Schleiden – „Das Klümpchensglas – Verzicht und Genuss in der Eifel“ heißt das Programm des Kabarettisten Jupp Hammerschmidt, das er am Freitag, 13. September, ab 20 Uhr in der Schleidener Galerie Eifel Kunst aufführen will. Das Klümpchensglas war früher in der Fastenzeit ein Muss für jedes Eifeler Kind. Ab Aschermittwoch füllte sich das Glas peu à peu hauptsächlich mit diesen roten Himbeerklümpchen, die es zum Beispiel beim Bäcker gab. Am Karsamstagmittag durfte man sich über den Inhalt hermachen, Ostersonntag war das Gefäß ratzeputz leer, der Magen zum Platzen voll. Jupp Hammerschmidt in Schleiden weiterlesen

Umfassende Einblicke hinter Jalousien

Das nächste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen führt zum Rollladenhersteller „DuoTherm“ in Zingsheim

Sicht- und Sonnenschutz, Wärmeregulierung und positive Wohnatmosphäre sind Themen, die sich die Firma „DuoTherm Rolladen“ aus Zingsheim auf die Fahne geschrieben hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sicht- und Sonnenschutz, Wärmeregulierung und positive Wohnatmosphäre sind Themen, die sich die Firma „DuoTherm Rolladen“ aus Zingsheim auf die Fahne geschrieben hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim-Zingsheim – Jalousien können hervorragend gegen unerwünschte Einblicke schützen – ganz offen hingegen will sich das Zingsheimer Unternehmen „DuoTherm Rolladen“ beim nächsten Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ präsentieren, und zwar am Donnerstag, 26.September, um 7.45 Uhr. Der Hersteller von Rollladen, Tuchverschattungen und Raffstore mit etwa 150 Mitarbeitern an zwei Standorten setzt für den Qualitätsanspruch auf stetige Weiterentwicklung der Produkte, Schulung der Mitarbeiter und Partner sowie Digitalisierung zur Prozessoptimierung. Umfassende Einblicke hinter Jalousien weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.